Brauche bitte mal Rabenwissen, Vitamin D-Mangel? Was tun?

  • Liebe Raben,

    heute brauche ich mal euer Schwarmwissen und euren Rat.


    Da ich mich die letzten Monate oft antriebslos und fertig gefühlt habe, habe ich Anfang des Jahres mal neben meinen Schilddrüsenwerten ein großes Blutbild machen lassen, sowie B-Vitamine, Ferritin und Vitamin D.

    Auf meinen Anruf in der Praxis sagte man mir, ich habe leicht erhöhte Cholesterinwerte, alles andere sei in Ordnung.

    Habe dann um Zusendung der Ergebnisse gebeten und diese gerade erhalten.

    Vitamin D liegt bei 9ng/ml!!!


    Ein Referenzwert ist nicht angegeben, aber laut Internet viiiiiel zu niedrig! Habe vor 2, 3 Jahren schon mal bei einem Wert von 27 Tabletten verschrieben bekommen.

    Ich ärgere mich total, dass das meinem Arzt offensichtlich überhaupt nicht aufgefallen ist und werde am Montag nochmal in der Praxis anrufen! Habe ja nicht aus Spaß diese Werte überprüfen lassen, sondern weil ich mich auch mies fühle.


    Reicht es, wenn ich mir dann wieder Vigantoletten hole oder wie würdet ihr vorgehen?


    Danke für eure Hilfe!!!

  • Bei dem Wert brauchst Du was Verschreibungspflichtiges. Wenn der Arzt das nicht einsieht, würde ich mit den Laborwerten woanders hingehen. Ich war bei 13ng/ml und habe mich mit Dekristol schnell besser gefühlt. Am Anfang ging es mir direkt nach der Einnahme so gut, dass ich die nächste Dosis kaum erwarten konnte ;)

    Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es verstehen.


    Konfuzius

  • Danke für den Link, da muss ich mal einsteigen, wenn ich etwas mehr Luft habe!


    undine : Ich befürchte fast, dass er es nicht einsieht:(.Ist so eine "Modeerscheinung". Könnte ich mir dann nicht mit mehreren Vigantoletten am Tag behelfen?

    Bei einer Versandapo habe ich auch 4000er Präparate ohne Verschreibungspflicht gesehen, glaube ich.


    Was waren denn deine Symptome?

    Hört sich vielversprechend an,dass es dir so deutlich besser ging#super

  • undine : Ich befürchte fast, dass er es nicht einsieht.Ist so eine "Modeerscheinung". Könnte ich mir dann nicht mit mehreren Vigantoletten am Tag behelfen?

    Bei einer Versandapo habe ich auch 4000er Präparate ohne Verschreibungspflicht gesehen, glaube ich.

    Schau - auch wegen der Dosierung - in den Thread.


    Bei Vigantoletten kommen noch die ganzen Füllstoffe hinzu, weshalb es nicht so hilfreich ist, damit überzudosieren.


    Eine gute Alternative ist Vit D3-Öl. Damit ist eine Höherdosierung besser möglich.

    Keine Toleranz gegenüber Intoleranz!

  • Die Dosierung würde ich mir berechnen lassen. Entweder Du schaust in den genannten Thread, dort sind Rechner im Internet zitiert, oder Du lässt es Dir in der Apotheke berechnen, wenn der Arzt das nicht macht. Ja, es ist sehr nervig, dass viele Ärzte das nicht ernst nehmen, der Zusammenhang ist so eindeutig.


    Ich nehme Vigantolvit, das sind Kapseln und mit 2000 i.E. und soweit ich weiß das stärkste, was man rezeptfrei bekommt. Ich bilde mir ein, dass es wirksamer ist als die Tabletten. Die Kapseln enthalten Öl und Vit. D ist fettlöslich. Hier nehmen viele auch das Öl.


    Meine Symptome waren extreme Müdigkeit und häufige Infektionen. Wegen jeder Erkältung lag ich erstmal zwei Tage im Bett. Aber auch meine Stimmung wurde durch Vit. D besser. In dem Thread schreiben einige Userinnen noch von anderen Symptomen.

    Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es verstehen.


    Konfuzius

  • Wie heißen die denn?

    Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es verstehen.


    Konfuzius

  • Damit du nicht so lange suchen musst, hier mein Rechner mit dem ich mir die Dosis bestimme:

    http://www.melz.eu/index.php/f…/vitamin-d-substituierung


    In dem Thread wurde auch irgendwo ein Präparat genannt, das pro Tablette 20.000 i.E. hat. Damit es frei verkäuflich ist, wurde es als Depot-Präparat deklariert. Laut dem großen A* gibt es da mittlerweile mehr, die auf diesen Zug aufspringen.

    Also einfach mal nach Vitamin D3 20.0000 suchen.

    Ich hab auch in meiner Versandapotheke 5600er gefunden. Finde ich aber verhältnismäßig teuer.

    Von Hevert gibt es Vitamin D3 in einer 4000er Dosierung.


    Mein Hausarzt macht da zum Glück keine Probleme und schreibt Dekristol für alle auf, nachdem die Kinderärztin bei den Kindern mal einen Mangel festgestellt hatte.


    Finde ich auch sehr komisch, dass dein Arzt so gar keinen Handlungsbedarf sieht. Wärst du an der Grenze - ok, aber so?

    - die Sarsaparille

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sarsaparille ()

  • Hab mal eben nachgeguckt.

    Meine Versandapotheke hat folgende:

    VITAGAMMA D3 5.600 I.E .Vitamin D3


    Beim großen A*** gibt es sogar von Vitabay Depot-Tabletten mit 50.000 i.E. - aber sehr witzig. Laut deren Dosierung hat man da einen Vorrat von 10 Jahre Vitamin D. Eine Tablette alle 50 Tage und dann 60 Stück.


    Es gibt mittlerweile echt viel von dem Zeugs in richtig hohen Dosierungen. Krass.

  • Danke Sarsaparille und cashew !

    Beim großen A*** gibt es sogar von Vitabay Depot-Tabletten mit 50.000 i.E. - aber sehr witzig. Laut deren Dosierung hat man da einen Vorrat von 10 Jahre Vitamin D. Eine Tablette alle 50 Tage und dann 60 Stück.

    Krass.

    Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es verstehen.


    Konfuzius

  • Mein Gefühl sagt mir, ich bleibe, wenn ich dahingehend was brauche, bei Hevert oder Dekristol.

    Da hab ich einfach Erfahrungswerte, dass das wirklich alles passt. In meiner Online-Apotheke ist das auch vom Preis her ok.

  • Die Wissenschaft geht aber inzwischen wieder mehr in die Richtung Tägliche Gabe, statt Einmalgabe in großer Menge.


    Ich persönlich habe meine Probleme mit Arzneimitteln vom großen A. Man weiß nie, wer dahinter steckt. Da gehe ich lieber in die Apo vor Ort, da weiß ich, was ich hab.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)