Haare mit Henna färben?!

  • Hallo ihr Lieben,


    meine Tochter (wird 9) will sich ihre hellblonden Haare mit Henna färben.


    Ich hab vorhin für 2 Euro eine Packung gekauft und ihr das Ergebnis an den (zufällig vorgestern) abgeschnittenen Haaren gezeigt. Irgendwie hatte ich gehofft dass sie dann doch Muffensaufen bekommt, aber sie will unbedingt. Hab sie vorgewarnt dass das für Monate im Haar bleibt - trotzdem.


    Würdet ihr's machen?


    #hilfe

  • Nicht wenn sie lange Haare trägt und auch behalten will.
    Henna färbt wirklich dauerhaft, die Farbe läßt zwar nach, aber sie bleibt.
    Und ob sie das in 2, 6 oder 18 Monaten noch gut findet?


    Ich würde ihr eine Tönung anbieten.

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Ich denke auch, das eine Tönung eine gute Idee ist. Obwohl sich auch eine Tönung bei langen Haaren je nach Struktur der Haare nicht wieder vollständig rauswaschen lässt. Man kann dann aber zumindest problemlos blond übertönen.
    Falls ihr es trotzdem mit Henna versuchen wollt, würde ich dringend empfehlen eine Farbe zu verwenden, die keine Metallsalze enthält. (Z.Bsp. von Logona) Dann könnt Ihr im Notfall immer noch beim Friseur wieder chemisch die ursprüngliche Farbe "zurückholen" ;)

  • hier meine kurze Antwort : Nein!


    Warum nicht? Kann ich gar nicht so spontan begründen. Sie wäre mir zu jung dazu.
    Hellblonde Haare mit Henna färben ergibt normalerweise Karottenrot.
    Ich finde die Farbe manchmal echt super und habe mir die Haare in jungen Jahren selber so gefärbt. Aber da war ich immerhin 20 oder so.
    Ich weiß nicht ob sie überblicken kann wie lange sie dann ggf. mit Haaren rumlaufen muss die ihr nicht gefallen oder für die andere sie hänseln könnten?


    Kannst Du ihr nicht anbieten ne Strähne so zu färben? Die kann ja auch was breiter ausfallen.
    Und wenn Du Dich dazu entscheidest das zu erlauben, würde ich nochmal was neues kaufen. Henna ist oft hochbelastet und keinesfalls generell Öko, gesund oder ähnliches.
    Da würde ich dann zu Henna von Khadi oder vergleichbarem greifen. Das ist dann wenigstens Bio.


    Viele Grüße
    Eumelmama


    P.S. Die hennagefärbten Haare werde in Verbindung mit Chlorwasser und Sonne auch gerne mal grün....

    Trummelbiene startet durch in diesem Jahr!

    2 Mal editiert, zuletzt von Eumelmama ()

  • Oh, danke für den Öko-Hinweis, der ist gut.
    Wir standen im 'souk' und wollten eigentlich nur Humus und Baklava :D und da stand das Zeugs rum. Aber stimmt, dann werde ich mich wenigstens nochmal im Bioladen eindecken. Eine Strähne ist auch eine gute Idee.

  • Teste auch bitte vorher ob sie es überhaupt verträgt. Denn es kann auch allegische Reaktionen geben :)

    Rei
    Iudex ergo cum sedebit,
    Quidquid latet apparebit:
    Nil inultum remanebit.
    Quid sum miser tunc dicturus?
    Quem patronum rogaturus?
    Cum vix iustus sit securus.
    (Goethes Faust)

  • Der sohn meiner Nachbarin hat mit knapp 5 seine Haare mit Henna gefärbt bekommen, und er liebt es.


    Ich finde das ganze nicht so dramatisch und die negativen Reaktionen kamen eher von den Erwachsenen als von anderen Kindern.


    Der Junge ist auch hell Blond und anfangst waren die Haare wirklich recht orange, mittlerweile finde ich es aber wirklich schön und zum Kind passend.


    also ich würde es machen, aber eben deutlich drauf hinweisen welche Konsequenzen es haben kann.


    Allerdings würde ich bevor ich färbe einfach einige Wochen warten ohne das Thema zu besprechen, ihr aber sagen das sie am Tag X die Haare färben darf. Bei meiner Tochter wirkte das das wunder, als sie mit 5 Jahren die Idee hatte sich Dreads zu machen. 8I . Nach drei Wochen als ich meinte "sooo nun machen wir dir deine Dreads" hat sie nur ganz geschockt gesagt "neeeee Mama" #freu

  • Was das rauswachsen betrifft: ich färbe meine hellblonden Haare auch mit Henna. Das ist tatsächlich ganz am Anfang etwas orange, wäscht sich aber relativ schnell zu einer natürlich aussehenden Farbe aus. Die bleibt dann zwar drinnen, bleicht aber ganz langsam so weit aus, dass ein Herauswachsen ziemlich unauffällig wird. Also keine so scharfe Grenze, wie bei anders gefärbten Haaren.

  • Ich habe gerade selbst Henna-Farbe rauswachsen lassen... eine jahrelange Prozedur und ich habe jetzt meine langen Haare zu halblang abgeschnitten um die letzten Henna-Enden endlich los zu sein. Bis Deine 9-Jährige also ihre Henna-Farbe wieder los wäre würde es mindestens 2-3 Jahre dauern je nach Haarlänge. Ich würde daher auch dringend abraten und eine auswaschbare Tönung nehmen.

    LG Charlet


    Unsere Große ist 8 Jahre alt und

  • Danke euch allen #top


    Ich habe ihr gestern noch eine recht breite Strähne vorne gefärbt. Sie war begeistert. (Ich auch.)
    Und natürlich hat sie das nicht davon abgebracht, sich den Rest der Haare in der gleichen Farbe zu wünschen - eher im Gegenteil #heul


    Ich hab sie dann erstmal vertröstet, habe gesagt dass die Farbe doof war weil nicht Bio, dass ich nochmal neue im Bioladen kaufe und dann eventuell irgendwann, wenn sie überblicken kann was das bedeutet, möglicherweise..und dass es ewig drinbleibt und dass es Scheisse aussieht wenn es rauswächst, was wiederum jahrelang dauert und so weiter uns so fort...


    ...naja, jedenfalls hat sie inzwischen gefärbte Haare und sieht total klasse aus damit :D


    Der Satz mit dem sie mich rumgekriegt hat war: "Mama, manchmal muss man sich auch einfach mal was trauen, sonst weiss man nie ob es eine gute oder eine schlechte Idee ist."


    #herz Wose Recht hat, hatse recht. #herz