Langsam verzweifel ich-was hab ich bloß?

  • Hallo, ich habe hier http://archiv.rabeneltern.biz/thread.php?threadid=109234 geschrieben dass ich wohl einen Harnwegsinfekt habe. Mir geht es seit letzter Woche Montag schlecht, richtig schlecht. Am Mittwoch war ich dann in der Notaufnahme, bin da umgefallen. Seit dieser Woche geht es zwar besser, aber von gut ist es noch weit entfernt. Das Problem ist, dass sich keiner erklären kann was ich habe.


    Ich fühle mich allgemein schwächlich, schummrig, aber anfallsweise so richtig stark krank, mir wird heiß, ich zittere, schwindelig, ich fühle mich dann so abartig. Ich denke ich falle jeden Moment in Ohnmacht, sowas habe ich noch nie erlebt. Mein Herz klopft bis zum Hals, generell ist mein Puls zur Zeit höher als normal. Das schlimmste ist aber die Kurzatmigkeit, ich japse bei jeder Kleinigkeit, selbst beim Sprechen muss ich immer wieder unterbrechen und Luft holen. Das seltsame ist dass alle Symptome vor allem am frühen vormittag beginnen und so bis zum frühen nachmittag am schlimmsten sind, abends ging es mir meist einigermaßen gut. Aber krank fühle ich mich die ganze Zeit. Aber ok letzte Woche war wahsinn, ich konnte kaum aufstehen :S Ich hab aber keinen Schnupfen, Husten oder sonstwas, nur bei der Temperatur bin ich mir nicht sicher, die war immer mal erhöht tagsüber, aber morgens nach dem Schlafen war sie immer ok.


    So aber der Witz ist dass nichts gefunden wurde. Im Krankenhaus wurde EKG gemacht, nach Lungenembolie und Herzinfarkt geschaut, allgemein Blutwerte, Entzündungswerte. Beim Arzt diese Woche dann nochmal Leberwerte, großes Blutbild, wieder Entzündungswerte, TSH, Lungenröntgen, Nierenwerte, Urin. Alles war ok, auch der Blutdruck war immer ok, nur recht schneller Puls. Ich verstehe das einfach nicht. Ich will mein normales Leben zurück, ich kann kaum am Leben teilnehmen. Immer wenn es besser wurde dachte ich, ich habs überstanden, aber es kommt immer wieder. Nun fast 2 Wochen schon.
    Da mein Hausarzt im Urlaub ist, war ich bei einer Vertretungsärztin, nächste Woche geh ich dann nochmal zu ihm, damit weiter geschaut werden kann.


    Das einzige was noch komisch ist...ich war vor 4,5 Wochen schonmal bei ihm, weil ich sowas ähnliches hatte. ich dachte ich hätte was mit den Nieren, weil ich mich so schlecht gefühlt habe und auch Temperatur hatte. Er gab mir Antibiotikum und es ging mir wieder gut. Der untersuchte Urin war aber gar nicht sooo auffällig. Es wurde Blut abgenommen und es stellte sich raus dass der Entzündungswert 0 war. Kann ZUfall gewesen sein, dass es mir besser ging oder es ist doch irgendeine Infektion, die das AB zurückgedrängt hat aber nun wieder ausgebrochen ist (so fühlt es sich irgendwie an). Aber wie gesagt Entzündnungswerte sind ja nicht vorhanden, wogegen hätte das AB also helfen sollen. Alles sehr rätselhaft. Ich hab nun Asthmaspray bekommen, das hilft bisher 0.
    Habt ihr eine Idee?

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Pfeifhase ()

  • Du Arme!!! Da sagt einem das Papier mit den Bluteergebnissen dass man moppelgesund ist und man fühlt sich nicht so...


    Das wirklich einzige was mir einfällt: Ich hatte vor 10 Jahren eine Borreliose, die fing mit einer absolut untypischen "Grippe" an, an schnellen Puls und große Erschöpfung erinner ich mich da noch gut, Blutwerte waren da zunächst relativ o.k....


    Wenn Du Dich an eine Zecke erinnern kannst (oder auch nicht), vielleicht hilft in der Richtung suchen???

    Du sollst den Tag nicht vor dem Elternabend loben.

  • Borrelliose fiel mir auch als aller erstes ein.


    Weil es wohl auch in solchen Schüben verläuft. Und im Ausland (Tropen) wart ihr nicht?
    Malaria macht manchmal ähnliche Symptome

  • Danke :)


    Ich sitze hier und heule. Letzte Woche Montag war ich der fitteste und glücklichste Mensch der Welt und nun bin ich zu nichts zu gebrauchen und ich fühle mich wie ein Simulant.
    Macht eine Borreliose nicht irgrendwie andere Symptome? Ich kann mich an keine Zecke erinnern, außer an eine vor vielleicht 10 Jahren. Ich hätte das doch bestimmt gemerkt wenn ich so ein Ding gehabt hätte. Rein theoretisch ist es natürlich möglich, da wird doch öfters in Wald und Wiesen unterwegs waren. Mich macht aber schon stutzig, dass das AB zumindest scheinbar geholfen hat, aber gut das kann auch Zufall gewesen sein. Am liebsten würde ichs nochmal nehmen, nur um zu sehen ob es bessser wird. Jede Nacht schlafe ich und hoffe dass ich aufwache und alles ist wieder normal. Ich müßte so viel erledigen, aber zum Glück bin ich noch in Elternzeit.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Kann es nicht ein Virus sein? Ich war vor 2 Wochen mal für einige Tage extrem schlapp, kurzatmig, hatte Gliederschmerzen und leichtes Fieber, aber keine Erkältungssymptome. Ich nehme an, das war so ein Virus. Mein Mann hatte es kurze Zeit drauf auch für ein paar Tage.


    Gute Besserung!

  • Borrelliose fiel mir auch als aller erstes ein.


    Weil es wohl auch in solchen Schüben verläuft. Und im Ausland (Tropen) wart ihr nicht?
    Malaria macht manchmal ähnliche Symptome


    Borrelliose fiel mir auch als aller erstes ein.


    Weil es wohl auch in solchen Schüben verläuft. Und im Ausland (Tropen) wart ihr nicht?
    Malaria macht manchmal ähnliche Symptome

    Nein ich war noch nie in den Tropen, wir waren an der Ostsee.


    Echt Borreliose? Ich dachte da hat man eher Gelenkschmerzen und Lähmungen und sowas. Hmm...zumindest ist Borreliose hier in Thüringen und Sachsen recht häufig. Ich kenne viele die das hatten, aber die hatten alle diese Wanderröte.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Kann es nicht ein Virus sein? Ich war vor 2 Wochen mal für einige Tage extrem schlapp, kurzatmig, hatte Gliederschmerzen und leichtes Fieber, aber keine Erkältungssymptome. Ich nehme an, das war so ein Virus. Mein Mann hatte es kurze Zeit drauf auch für ein paar Tage.


    Gute Besserung!

    danke! Ich weiß es nicht, klar könnte es ein Virus sein, vielleicht irgendein komischer, eine Kinderkrankheit aus dem Kiga vielleicht? Sonst sind hier alle topfit. Aber schon 12 Tage??? Auf jeden Fall hoffe ich immer noch, dass alles plötzlich vorbei ist.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Borreliose geht auch ohne Wanderröte und ohne dass man (=ich) eine Zecke bemerkt, leider. Und wie sie sich ausprägt ist auch total verschieden. Und man geht mit AB gegen sie vor, vielleicht hat deshalb das AB gewirkt, aber eben zu kurz und vermutlich auch zu gering dosiert.


    Ich schätze, von Dir will in den nächsten Tagen bestimmt nochmal ein Arzt Blut, der soll die Antikörper doch einfach mitbestimmen.

    Du sollst den Tag nicht vor dem Elternabend loben.

  • Borreliose geht auch ohne Wanderröte und ohne dass man (=ich) eine Zecke bemerkt, leider. Und wie sie sich ausprägt ist auch total verschieden. Und man geht mit AB gegen sie vor, vielleicht hat deshalb das AB gewirkt, aber eben zu kurz und vermutlich auch zu gering dosiert.


    Ich schätze, von Dir will in den nächsten Tagen bestimmt nochmal ein Arzt Blut, der soll die Antikörper doch einfach mitbestimmen.

    jepp,seh ich auch so. wenn dieLabortests dasdann ausschließen, kann man immer noch wasanderes suchen.
    ich findeeswichtig, dassesausgeschlossen ODER behandelt wird

  • Ich dachte es sei ziemlich schwer Borreliose wirklich nachzuweisen. Zumindest scheinen negaitive Tests trotz Borreliose häufig zu sein. Aber trotzdem sprech ich den Arzt mal drauf an.


    das AB hatte ich natürlich nur 6 Tage weil ja von einem Harnwegsinfekt ausgegangen wurde, ich glaube das war Cefixim, bin mir aber nicht ganz sicher.


    wegwarte : Was hattest du für Symptome wenn ich fragen darf?

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • #liebdrück so was kenne ich von ganz vielen Menschen und auch von mir selbst.


    Eine Kollegin wurde komplett auf den Kopf gestellt , tausend Untersuchungen und nix gefunden, nach drei Wochen war alles vorbei und sie wieder fit.
    Ich weiss hilft jetzt auch nicht wirklich, aber das ist zumindest nicht selten.


    Hast du denn gemessenes Fieber?


    Erstmal gute Besserung

  • Danke, doch klar hilft mir das. Die Aussicht, dass es doch irgendwann weg ist, ist einfach zu schön :D Fieber hab ich nicht, aber doch irgendwie erhöhte Temperatur um die 37,5-37,7 was für die Zykluszeit schon recht hoch ist. Aber bei Bewegung steigt die Temperatur ja auch, daher weiß ich nicht ob es überhaupt sinnvoll ist, so tagsüber zu messen.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Pfeifhase, zu Beginn heißt: die ersten Wochen hatte ich einfach eine nicht enden wollende 'Grippe' mit Müdigkeit, Erschöpfung, immer mal wieder schnellem Puls, nicht belastbar sein.... Gelenkschmerzen und Muskelschwäche kamen erst später.

    Du sollst den Tag nicht vor dem Elternabend loben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von wegwarte ()

  • Meine Mutter hat so was Ähnliches - sie ist seit letzter Woche wieder ein bißchen fitter, aber immer noch kurzatmig. Sowohl ihre Chefin, als auch die Seniorchefin waren mit derselben Krankheit im KH. Verdacht auf Huntervirus, der angeblich recht schwer nachzuweisen ist. Keine Ahnung, ob das stimmt, aber meine Mutter hat mir gestern erzählt, dass es im Moment wohl mehrere gemeldete Fälle gibt und die Gesundheitsämter davon ausgehen, dass es noch mehr Fälle gibt, weil er eben mit Grippe verwechselt wird.


    Angefangen hat es bei meiner Mutter und den beiden Anderen übrigens mit Blasenentzündung.


    Ich wünsche Dir gute Besserung!

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

  • Bist du extrem gestresst momentan oder nagt irgendwas an dir oder macht dir Angst?
    Kann es psychisch bedingt sein?
    Der Körper ist ja zu den irrsten Reaktionen fähig.


    Oder eine Allergie*rumrätsel*?


    "Seien sie gut zu den Kindern....Wir haben nichts besseres."
    Otfried Preußler

  • Hummel : Hmm das mit der Blase klingt schon verdächtig. Ich googel dann mal. Ich bin schon irgendwie beruhigt dass es wenigstens irgendwas gibt, was das auslösen kann. Manchmal denke ich schon, ich sei irre.


    Ich hab eben imemr wieder so Schwächeanfälle, zwischendrin gehts einigermaßen, aber dann bin ich wieder sooo daneben.


    Tortellini : Ich bin gar nicht gestresst. Mein Leben ist so angenehm wie nie. Die Kleine schläft plötzlich durch. Mein Freund ist nach 3 Jahren Wochenendbeziehung endlich hier her gezogen. Ich weiß, die Psyche ist zu vielem fähig, aber ich kann mir das nicht wirklich vorstellen, ehrlich gesagt. Ich hatte mir so viel vorgenommen und hab mich so drauf gefreut, dass mich das jetzt völlig aus der Bahn wirft.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Hummel, meinst Du den/das Hanta-Virus (also das meldepflichtige, von Rötelmäusen übertragene) Dingen

    Verdacht auf Huntervirus, der angeblich recht schwer nachzuweisen ist

    Menno, zitieren muss ich noch üben. #yoga

    Du sollst den Tag nicht vor dem Elternabend loben.

  • Hummel: ah ok es heißt Hantavirus. Es wird durch Mäuse übertragen. Mich gruselt es jetzt, denn ich habe ich habe tatsächlich vor nicht allzu langer Zeit eine tote Maus auf dem Spielplatz entsorgt. Ohm Mann scheint ja nicht so toll zu sein dieser Virus :S

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Erstmal keine Panik, Pfeifhase, Hantaviren 'wohnen' im Mäusekot und auch fast nur in dem von Rötelmäusen. Du hättest also irgendetwas mit Mäusekot auskehren o.ä. müssen, denn übertragen wird dat Viren übers Einatmen.


    Wenn man es aber hat muss es wirklich fies sein.


    Halt durch und uns auf dem laufenden, ja? #ja

    Du sollst den Tag nicht vor dem Elternabend loben.

  • Oh, sorry! Ja, ich meinte das Hantavirus. Ich hab das irgendwie noch nie geschrieben gesehen. #schäm Und da sagt man wirklich "das"? Der Grippevirus, der HI-Virus, das Hanta-Virus?


    Naja, egal. Jedenfalls meinte ich das mit den Mäusen. Meine Mutter arbeitet in einer Wirtschaft als Bedienung - und da die beiden Chefinnen das hatten, liegt die Vermutung nahe, dass da irgendwo Mäuse waren... *schüttel*


    Also, zur Maus würde das ja passen. Der Virus (oder das ;) ) wird wohl nicht von Mensch zu Mensch übertragen, sondern nur durch den Kontakt mit Mäusen oder Mäusekot. Meine Mutter hatte grippeähnliche Symptome ohne Erkältung, die relativ schnell vergingen. Diese Schwäche hat sie wie gesagt heute noch und sie sagt, dass sie so krank war, dass sie dachte, sie müsse sterben. So krank sei sie noch nie gewesen. Sie ist zittrig, kurzatmig, schwitzt total leicht.


    Bei der einen Chefin ist es diagnostiziert. Bei meiner Mutter nicht. Der Arzt meinte, das sei Grippe und empfahl ihr Ruhen und Vitaminampullen.

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hummel32 ()