Zauberschlamm - nicht-newtonsche Flüssigkeit

  • Ima lten Forum gab es schon mal einen Thread dazu. Ich wollte demnächst im Kindergarten sowas mal herstellen.


    Welche Lebensmittelfarbe kann man eigentlich nehmen, wenn man es bunt haben will, die Hände aber nicht bunt werden sollen?


    Leslie

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Beim Zauberschlamm hatten die Kinder bisher immer ein bißchen bunte Hände hinterher. Mittlerweile lass ich ihn lieber weiß oder tu nur ganz wenig LM-Farbe rein. Ich nehme meistens das Pulver.


    Viel Spaß! Wir haben hier auch gerade noch eine Schüssel von dem Zeugs rumstehen.

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

  • Ich habs letzte Woche auch mal wieder in der Kita gemacht und hab zum färben flüssige Eierfarbe genommen. Das ging gut. Davor das Mal hatte ich Pulverlebensmittelfarbe. Da waren die Hände verfärbt, nach dem Baden wars aber wieder weg. So ists ja bei Fingerfarbe auch oft, find ich nicht tragisch.

  • Krümelhexe,


    eine Packung Mais oder Kartoffelmehl und Leitungswasser nach Bedarf.
    Du merkst, wenn die richtige Konsistenz da ist.



    Abergam ,


    wenn die Kinder das im Gefäß lassen, kannst du das Zeug eintrocknen lassen und immer wieder mit Wasser reaktivieren.
    Meine finden es toll das durch die gegend zu tropfen und zu schauen was passiert :)


    Gefärbt hab ichs mit Badewassertabletten.
    Aber mit den Wilton Gelfarben geht das auch. Da braucht man so wenig, dass es kaum die Hände färbt