Rumänien? Hat jemand Erfahrungen mit Rumänien?

  • Preismäßig war es sehr günstig, wenn man sich von den Städten ferngehalten hat. Der Zug kostet wirklich nicht viel und die Privatunterkünfte haben wir nach Gutdünken bezahlt.

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • ich war gerade ein paar Tage in Timisoara auf Dienstreise. Auf jeden Fall ein schönes Städtchen, jedenfalls die innenstadt, viele Kirchen, Plätze, Parks.
    Ich könnte dir ein paar Tipps für gute Restaurants bzw. Suppenküchen/Imbiss /takeaway geben, wenn du willst

    "A complex system that works is invariably found to have evolved from a simple system that works. The inverse proposition also appears to be true: A complex system designed from scratch never works and cannot be made to work. You have to start over with a working simple system. "

    John Gall, The Systems Bible

  • Ponyhütchen, bei deinem nächsten DD Besuch mußt du dich bitte unbedingt bei mir melden, ich spendier dir einen Rieseneisbecher und du musst mir alles genau erzählen.


    Ich erschrecke ja ein bissel vor der eigenen Courage, ich bin als Jugendliche nie als Backpacker unterwegs gewesen und jetzt mit Familie fange ich damit an. #dance
    lollopy: Ja gern, immer her damit. Das wäre ja eine grobe Reiseroute...Wir fahren Nachtzug bis Budapest, von dort nach Timisoara, Klausenburg, Baia Mare und über Debrecen nach Ungaren zurück. Oder vielleicht doch bis Kronstadt?? Wir haben leider nur 2 Wochen Zeit...

    Sepia mit Tochter 09/2006 + Sohn 07/2010

  • echt, zugreisen fandet ihr so günstig??


    also ich fand die preise für die züge und verspätungen ziemlich deutsch :D
    auf jeden fall anschlusszüge nicht zu knapp planen - meine rumänischen zugfahrten waren immer von verspätungen geprägt.


    rumänien ist total schön, die landschaft traumhaft.


    macht euch auf die straßenhundeproblematik gefasst, also dass ihr damit gut umgehen könnt.


    wetter: rechnet mit allem > unglaublich heiße tage, dolle gewitter, wetterumschwünge -je nachdem wo ihr reist;
    aber siebenbürgen ist launisch :)

  • Tina - ich meine diese lokalen Züge -also rein innerrumänisch. Vielleicht hatten wir Glück, aber die waren gute drei Wochen wirklich auf die Minute pünktlich und bezahlt haben wir nen Appel und ein Ei. Klar da war nicht viel Komfort, so wie die uralten Eichsbahnen der Zone - auf Klo wollte man nicht unbedingt :-) Wir haben unsere Pläne vor Ort per Kursbuch und Karte abgestimmt. Mitunter gab es ja Aufenthalt oder Wartezeiten auf Anschluß, das habe ich dann so gelegt, dass man irgendwas spannendes (oder auch vermeintlich spannendes) anschauen konnte. Mitunter eben nur Obstwiese. Die Züge sind teilweise so langsam, dass wir unterwegs nen Apfel vom Baum gepflückt haben. der gemeine Rumäne hat dann auch aus der Tür gepinkelt beim Fahren.


    Ich weiß noch, dass wir das dann mit dem Trampen und Bus gelassen haben, da das deutlich teurer kam.

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Hihi, als wir vor x Jahren mit dem Zug gefahren sind, hatten wir auch nur ein Zugticket bis zur Grenze Ungarn-Rumänien. Das war viel günstiger als bis von hier nach RO (Cluj) rein. Das Rest"ticket" Grenze-Cluj haben wir beim Schaffner für 10DM für 3 Erwachsene bekommen. (Und da war viel "Trinkgeld" für ihn dabei)

    kleiner Chinesischkurs: grosse Schwester - jie jie; kleine Schwester - mei mei

  • ich habe auch mein ticket in Bukarest am schalter nach Miercurea Ciuc bezahlt
    und das rückticket direkt im zug -aber günstig war das wirklich nicht.
    hab aber keine zahl im kopf und kann es gerade auch nicht nachgucken
    (habe es aufgeschrieben, aber keine ahnung wo :D )


    hatte mir aber vorgenommen, falls ich nochmal ne rein private reise mache mir so ein 3-tages-ticket zu holen.
    gibt es die noch?
    wo man wirklich günstig 3 tage komplett durchs land kann (muss EU-land sein und nicht das heimatland).


    wegen verspätung: hatte dann eine nacht im VIP bereich in Budapest :D ,
    da mein zug aus Rumänien viel zu spät kam und
    mein anschluss (1 stunde puffer) weg war.


    das ganze ist 4 -6 jahre her. also bin vor 6 jahren die erste tour und zuletzt vor 4 jahren.



    achja, es waren immer alle sehr nett und bemüht.


    essen gehen, zumindest in siebenbürgen (woanders kenne ich nicht) fand ich immer super lecker.

  • Grad spaßeshalber mal geguckt:
    Online buchbare Schnellzug-Verbindung von Bukarest bis Miercurea Ciuc sind 62 RON, Timisoara bis Brasov knapp 90

    kleiner Chinesischkurs: grosse Schwester - jie jie; kleine Schwester - mei mei

  • Irgendwie beneide ich dich. Ich bin aus Klausenburg, wat allerdings vor über 20 Jahren das letzte mal dort.

  • Hier ist die Seite der rum. Eisenbahn:
    http://www.cfrcalatori.ro/
    Geht anscheinend auch auf English, ich habs aber nicht ausprobiert, verstehe genug Rumänisch.


    Ach ja, immer und überall Klopapier dabei haben ist nicht verkehrt #pfeif

    kleiner Chinesischkurs: grosse Schwester - jie jie; kleine Schwester - mei mei

    Einmal editiert, zuletzt von Zugvogel ()

  • also wir waren in Timisoara einmal gut und angenehm abendessen in "Casa bunicii", einmal im "timisoareana".
    Sehr lecker und schnell ist die "Suppa bar" und direkt daneben die "Sandwich Factory"
    Lässt sich alles per Google finden ^^

    "A complex system that works is invariably found to have evolved from a simple system that works. The inverse proposition also appears to be true: A complex system designed from scratch never works and cannot be made to work. You have to start over with a working simple system. "

    John Gall, The Systems Bible

  • ach ja, ich werde voraussichtlich im Juli wieder da sein :)

    "A complex system that works is invariably found to have evolved from a simple system that works. The inverse proposition also appears to be true: A complex system designed from scratch never works and cannot be made to work. You have to start over with a working simple system. "

    John Gall, The Systems Bible

  • Was für ein Zufall. Heute abend gibt es eine halbe STunde von hier entfernt eine Fotoausstellung über die Maramures. Mal sehen, ob ich es schaffe, hinzufahren.

    Sepia mit Tochter 09/2006 + Sohn 07/2010

  • So, ich aktualisiere mal...Leider bin ich in Zwischenzeit arbeitslos geworden. Das hat erst mal die ganze Sommerplanung auf den Kopf gestellt. Bis jetzt hatte ich genau ein einigermaßen erfolgsversprechendes Bewerbungsgespräch und es kann also sein, dass wir Anfang Juli in den Urlaub fahren und ich bis dahin noch nix neues habe...und vielleicht kommt ausgerechnet dann ein Vorstellungsgespräch. Doofe Situation.


    Aber ich habe heute Nägel mit Köpfen gemacht und den Nachtzug bis Budapest gebucht.

    Sepia mit Tochter 09/2006 + Sohn 07/2010

  • oh, kannst du mir mal sagen, wie lange man das fährt? Mit umsteigen? Wie geht es von budapest weiter?

    "A complex system that works is invariably found to have evolved from a simple system that works. The inverse proposition also appears to be true: A complex system designed from scratch never works and cannot be made to work. You have to start over with a working simple system. "

    John Gall, The Systems Bible

  • oh, kannst du mir mal sagen, wie lange man das fährt? Mit umsteigen? Wie geht es von budapest weiter?

    Wir fahren 21 Uhr in Dresden los und kommen hoffentlich entspannt ohne Umsteigen 8.30 früh in Budapest an. Von dort aus kann man zum Beispiel direkt nach Sibiu weiterfahren, das wären 11h Fahrt für 19Euro. Wir werden wohl eher in Teilstrecken fahren :-)


    Edit: Ich sehe gerade, durchreservieren bis Sibiu kostet weniger als eine Zwischenstation zu buchen, vielleicht machen wir das einfach und schauen, wie weit wir kommen.

    Sepia mit Tochter 09/2006 + Sohn 07/2010

    2 Mal editiert, zuletzt von Sepia ()

  • Ich hab vor drei Jahren ein Auslandsemester in Bukarest gemacht. Die Stadt selbst kann ich weniger empfehlen, das Land dafür um so mehr. Mir haben auch Maramures und das Donaudelta besonders gut gefallen. Die Karpaten sind natürlich auch toll.


    Sprachlich fand ich es außerhalb von Bukarest schon gut etwas Rumänisch zu können. Wenn man andere romanische Sprachen kann, kann man sich manchmal was zusammenreimen aber nach dem Weg fragen oder so wird halt schwierig.
    Ich fand das Zugfahren dort auch super. Hab mir für längere Strecken auch mal einen Nachzug gegönnt. Denn es kann schon kuschelig werden in den Abteilen im Sommer und man sollte die Strecken innerhalb Rumäniens nicht unterschätzen.
    Ich hab damals auch einen Blog geführt, wer ein bisschen schmökern möchte: https://warumbukarest.wordpress.com/


    Ansonsten viel Spaß in diesem tollen Land! :)