Prüfungsklassen 2020

  • Ich finde zu dem Thema irgendwie nichts und wollte nach unseren ersten Oberschulprüfungen diese Woche Mal fragen, wer ist denn noch betroffen? Wie läuft dieses Jahr eure Prüfung? Und wie empfinden eure Kinder/Jugendlichen diese Zeit?


    Wir wohnen ja in Sachsen, und waren eins der ersten Bundesländer, dass wieder zur Schule durfte für die Prüfungsvorbereitung. Zwei Wochen hatten sie mit D, Ma, Engl und ihrem Wahlfach in den Naturwissenschaften.


    Montag war die erste Prüfung. Englisch. Sie haben in der Turnhalle geschrieben. Alle zusammen. Es scheint wohl gut zu lüften zu gehen und ist hell durch das Glasdach. Allerdings war das Konzept zu den Höraufgaben in Englisch nicht bedacht. Es muss ( wie ich mir vorher schon dachte) extrem geschallt haben. #flop und natürlich hat sich keiner der Schüler sofort beschwert, erst nach der Prüfung. #rolleyes

    Ansonsten war die Prüfung wohl ganz ok.


    Mittwoch war Deutsch. Selbst die Deutschlehrerin sagte es war sauschwer. #crying warum muss man extra schwere Prüfungen in diesen Zeiten machen? Hauptsache unser Bildungsminister sagt, es wird schon keiner benachteiligt.


    Zu Mathe am Freitag gibt es auch Aussagen, dass es nicht einfach gewesen sein soll. #hmpf Mein Kind sagt nicht viel dazu, er ist eher einer der Besten der Klasse, für ihn war es ok. Was Dann am Ende rauskommt ist wieder eine andere Sache.


    Nächste Woche ist Physik und die Angst, dass es wieder schwerer wird, hängt über den Prüflingen. :(


    Ich würde mich sehr freuen, wenn noch jemand berichten mag. Meine Berichte sind ja nur von einer Klasse in einem Bundesland. Habt ihr auch das Gefühl es ist dieses Jahr eher Schwerer als einfacher?

    Liebe Grüße Genmaicha
    ---------------------------------
    Hat der Schüler schlechte Noten, hat der Lehrer versagt!

  • Meine Tochter hatte letzte Woche die Abschlussprüfungen der 10. klasse, Gesamtschule Niedersachsen. Über die Inhalte der Prüfungen an sich hat sie sich nicht beschwert. Nach meiner Beobachtung hat die Schule das aber auch eher locker dieses Jahr durchgezogen. Gefühlt stehen sie selber nicht hinter den Prüfungen, sondern erfüllen ihre Pflicht sie durchführen zu müssen.

    Geschrieben haben sie in ihren geteilten Klassen.


    Die Vorbereitung war etwas schwierig. Da die Klassen geteilt waren, hatten nicht alle die Prüfungslehrer in der gleichen Stundenanzahl bzw. teilweise gar nicht mehr, sondern andere. Das führte dann zu unterschiedlich guten Vorbereitungen der einzelnen Gruppen. Das hat meine Tochter sehr geärgert.


    Sie hadert insgesamt mehr mit dem ganzen Drumherum, worauf sie sich schon lange gefreut hatte, was jetzt nicht stattfindet. Keine Mottowoche, kein gemeinsamer Abschied in der ganzen Klasse. ( „wir hatten unseren letzten gemeinsamen Tag, ohne zu wissen, dass es der letzte war“), kein Abschlussball, keine Abschlussfeier mit Zeugnisübergabe. Ende einfach so...

  • Danke Lichtstille, ja, die ganzen ausgefallenen tollen Tage und der Abschluss ohne große Feier macht das Ganze sehr traurig. Immerhin bekommen die Schüler ihre Zeugnisse in einer kleinen gemeinsamen Feierrunde in der Schule. Aber vergleichbar ist das nicht. Das ist sehr traurig. #crying


    Wenn an eurer Schule die Prüfungen eher locker laufen, die Benotung und Gewichtung bleibt doch gleich? Ich meine, nur weil Corona ist, bleiben die Noten der Prüfung doch stehen? Und wenn sich alle Noten nach unten orientieren nach der Prüfung, haben die Schüler nichts gekonnt. Sie müssen sich so schon auf dem Arbeitsmarkt behaupten. Mit einem schlechten Realschulabschluss ist die Suche nach einem Job noch schwerer. Immerhin zählt die Prüfung 1/2 oder sogar zu 2/3 in die Vornote.

    Liebe Grüße Genmaicha
    ---------------------------------
    Hat der Schüler schlechte Noten, hat der Lehrer versagt!

  • Hallo,

    meine Tochter hat in den letzten 2 Wochen ihr Abitur geschrieben (Bayern), mdl. Abiprüfungen sind nach den Pfingstferien.

    Unterricht hatte sie seit 27.4. wieder, aber nur in den Abiturfächern. Lief wohl alles ganz gut mit Abstand, Einbahnstraßensystem in den Treppenhäusern, Desinfektion von Tischen und Stühlen,....

    Deutsch war ok, Mathe war machbar (sie braucht nur 1 Punkt um zu bestehen), Englisch lief ganz gut. Im Vergleich zu den Prüfungen der letzten Jahre soll Mathe etwas leichter gewesen sein, der Rest ziemlich gleich.

    Mündlich hat sie noch Bio und Reli, sollte kein Problem sein.


    Aber..... es gibt keine feierliche Zeugnisverleihung und Verabschiedung, Zeugnis wird per Post zugeschickt, kein Abiball im rauschenden Ballkleid (ich weiß, Luxusproblem, trotzdem sehr schade), kein Abistreich, nix. Und darunter leiden alle Jugendlichen. Es ist so ein großer Schritt von der Schule ins Berufsleben bzw. Unileben, bei diesem Jahrgang ist einfach alles anders #heul.


    Gruß

    Angela

  • Ich hab selbst kein Kind, was Abschluss macht, aber eine Klasse. Genmaicha, das Problem bei den Prüfungen ist, dass die Themen ha schon über ein Jahr im Vorhinein ausgearbeitet werden und da ja noch niemand was von Corona wusste. Evtl. wird man an den Notenschlüsseln noch drehen können.

  • Hallo,

    nein, ich glaube das ist kein Luxusprobelm, wenn ich mir das so anschaue, wie mein Großer letztes Jahr sein Abi gefeiert hat. Feierliche Übergabe in großer Stadthalle. Lehrer und Schüler tanzten am Ende zusammen auf der Bühne. Dann der große Abiball. Was waren die Mädchen alle hübsch in ihren Ballkleidern. Es war schon sehr besonders!! Und aus dieser Erfahrung tun sie mir leid, die Jugendlichen, die dieses Jahr ihre Abschlüsse machen... alles lange geplant, lange draufhingefiebert. Dann nur Prüfung und Zeugnis per Post... das ist sehr traurig, finde ich....

  • Meine Tochter schreibt gerade MSA an einer Stadtteilschule in Hamburg.

    Die schriftlichen Prüfungen hat sie schon geschrieben.

    Ihre mündliche Matheprüfung hat sie am Freitag gemacht, weitere folgen noch.


    Es lief und läuft recht gut, mit geteilten Klassen und viel lüften etc.

    Die Prüfungen liefen gut, auch wenn sie nicht so ganz zufrieden ist (Ich schon).


    Für uns geht es nur darum, dass sie in die Oberstufe kommt, und das schafft sie.


    Die Abschlussfeier wird wohl auch hier ausfallen, was sehr schade ist.

    Vielleicht kann man das alles nach Corona nachholen?

    It all started with the big BANG!


    (Big Bang Theory)

  • Meine Tochter macht Abi und fand das Ganze schon stressig. Die Begleitung war ok, fast nur online außer in Abifächern, aber ihr fehlten so Sachen wie "mal 'ne mündliche Prüfung üben" und zwischendurch mal zusammen mit Kolleginnen lernen. (Die haben seit Mitte März totale Kontaktsperre gehalten, weil sie Panik vor Ansteckung hatten...) Dass die Abschlussfeier und der Abiball ausfallen, finde ich total ätzend, ich glaub, schlimmer als sie. Vor allem, weil sie monatelang nach einem Kleid gesucht hat (ja, das Kind ist im Gegensatz zu mir eitel) und hat mich maximal genervt mit dem Thema.


    Mein Sohn macht den Abschluss nach Klasse 10, den juckt das alles nicht sonderlich, ist auch nicht scharf auf eine Abschlussparty, aber der wird auch in die Oberstufe gehen, ist also im Grund auch kein Abschluss. Da ärgert mich persönlich, dass die nach den Prüfungen jetzt gar nix mehr an Lernstoff kriegen, weil ich von der Großen noch weiß, dass das wirklich eine Umstellung in der EF war. Na ja. Wir gucken. Ändern können wir es eh nicht.

  • Danke Lichtstille, ja, die ganzen ausgefallenen tollen Tage und der Abschluss ohne große Feier macht das Ganze sehr traurig. Immerhin bekommen die Schüler ihre Zeugnisse in einer kleinen gemeinsamen Feierrunde in der Schule. Aber vergleichbar ist das nicht. Das ist sehr traurig. #crying


    Wenn an eurer Schule die Prüfungen eher locker laufen, die Benotung und Gewichtung bleibt doch gleich? Ich meine, nur weil Corona ist, bleiben die Noten der Prüfung doch stehen? Und wenn sich alle Noten nach unten orientieren nach der Prüfung, haben die Schüler nichts gekonnt. Sie müssen sich so schon auf dem Arbeitsmarkt behaupten. Mit einem schlechten Realschulabschluss ist die Suche nach einem Job noch schwerer. Immerhin zählt die Prüfung 1/2 oder sogar zu 2/3 in die Vornote.

    Vielleicht bin ich da recht entspannt, da für sie nichts auf dem Spiel steht. Sie muss lediglich durchkommen, da sie in die Oberstufe wechseln möchte. Und ihre Vornoten sind dafür eigentlich gut genug.

    Irgendwie gehe ich auch davon aus, dass es gute Lösungen geben wird, falls die Prüfungen dieses Jahr deutlich schlechter ausfallen, als in den Jahren davor. Dafür gibt es ja Statistiken und die bisherige Erfahrung mit der Schulleitung zeigte, dass sie sich sehr für ihre Schüler einsetzen.


    Ich hätte so gerne die Möglichkeit einer feierlichen Übergabe des Zeugnisses.. da muss es doch Lösungen geben auch in Corona Zeiten. Wie wird denn eure Feierrunde in der Schule gestaltet?

    Vielleicht kann man hier auch gemeinsam Ideen sammeln?

  • Seit heute wissen wir, dass sie sicher in der Oberstufe ist. Juhu!


    Und zumindest die Prüfung in Englisch ist besser ausgefallen, als in den vergangenen fünf Jahren. Da scheint es keinen Nachteil durch den ausgefallenen Unterricht gegeben zu haben.

  • Gratulation! #laola


    Hier gibt's schon die erste Teilnote in Englisch. Nur 2 Schüler haben noch die Chance auf eine 1 in Englisch. Mein Kind an 3. Stelle steht jetzt im 2er-3er Bereich und hofft noch auf eine gute 2.


    Deutsch scheint sehr gemischt zu sein. Mehr ist noch nicht bekannt.

    Liebe Grüße Genmaicha
    ---------------------------------
    Hat der Schüler schlechte Noten, hat der Lehrer versagt!

  • Dankeschön


    Würde der Schlüssel denn angepasst werden, wenn der Schnitt insgesamt schlechter ausgefallen ist? Oder spricht der normale Schlüssel dann eher dafür, dass sie in der Norm der letzten Jahre liegen…


    Bei uns war heute der letzte offizielle Tag in der Teilklasse. Alle Kids, die die Schule jetzt verlassen, haben ab jetzt frei. Für die Kinder, die in die Oberstufe kommen, gibt es Vorbereitung für diese. Das finde ich ganz gut gelöst.

  • Der MSA (Mittlerer Schulabschluss) ist geschafft, nun hat sie erstmal zwei Monate Ferien.

    It all started with the big BANG!


    (Big Bang Theory)