Januar Februar März Mamas 2021

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • shaboni: oh das tut mir sehr leid. Ich hoffe Du hast Menschen die dich stützen....


    Zum Thema Outing: Wir haben es uns jedesmal sagen lassen und auch dieses Mal wollen wir es vorher gerne wissen. Ich muss zugeben dass ich auch zweimal richtig enttäuscht war. Die Enttäuschung dauerte nur 2 bis 3 Tage, aber ich finde das darf man auch.


    Die Namenswahl ist bei uns auch äußerst schwierig. Mein Mann hat da viele Vetos eingelegt und beim dritten Kind hatten wir echt Stress deswegen. Das Kind hat dann einen Namen bekommen mit dem ich nicht so zufrieden bin, bis heute 9 Jahre später habe ich damit ein Problem. Ich hatte aber wegen schwerer Geburt und 8 Tage Übertragung keine Kraft zu kämpfen.


    Da will ich beim fünften Kind schon reinen Tisch, der Name ist vor der Geburt ausdiskutiert!

  • Die Hebamme hat mich versetzt und den Termin um zwei Wochen verschoben (eigentlich nur um zwei Tage, aber ich bin dann selbst im Urlaub). An sich ist das gar nicht schlimm. Ich fühle mich sehr schwanger und spüre das Baby immer wieder und war ja letzte Woche beim US. Bis auf die brutale Müdigkeit geht es mir auch soweit gut. Mein HB ist wie immer völlig normal. Ich hätte von der Hebamme gern das Ferritin bestimmen lassen, das war bei mir immer ganz unten. Mein Gyn macht das nicht, so lange der HB gut ist.

    Vielleicht liegt die Müdigkeit auch an der Hitze und dem Schlafmangel der letzten Wochen. Und jetzt sind meine Kinder wieder da und haben überhaupt keine Einsicht, dass sie abends ins Bett müssen, damit ich schlafen kann. Sie hätten ja immerhin auch Ferien 🙄 War noch leichter, als sie im Kindergarten waren und keine Ahnung hatten, was Ferien sind... 😉

  • Bettfertig machen sie sich selbst, es zieht sich halt alles so. Jetzt in den Ferien machen wir später Feierabend, essen später, alles später. Wenn Schule ist, achte ich schon sehr auf feste Zeiten und dass abends spätestens acht Uhr jeder in seinem Bett ist. Aber sie haben ja Recht, nur weil ich platt bin, kann ich sie ja nicht dazu verdonnern früh schlafen zu gehen. Und so ist wenigstens morgens bis acht, neun Uhr Ruhe. Auch gut. Nur dass ich ab sechs oft wachliege 🙄


    Heute gibt es Filmabend. Vielleicht merkt keiner, wenn ich einschlafe...

  • Hallo ihr lieben... Oh man, ich habe hier echt den Anschluss verloren :( Mir ging es so schlecht und der Alltag ist mir grad so viel zu viel #hmpf Also an sich alles wie immer, nur hab ich einfach keine Energie dafür. Also schon erstmal meistens, aber das Pulver ist schnell verschossen und dann würde ich mich am liebsten wieder verkriechen. Und dann ist auch sowas wie hier schreiben nicht mehr drin :( Nunja, ich hoffe, das wird nochmal besser bevor das Baby kommt ;)


    Ich wollte aber eigentlich gar nicht nur den Thread stürmen, jammern und wieder abhauen, aber zum richtig wieder einsteigen muss ich nochmal nachlesen gehen :) Mal sehen ob ich das gleich schaffe, hier ist noch kein Feierabend..



    „Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.“
    Jean Paul


  • Wie geht's euch allen denn? Schon wieder im Schulstress der Kinder? Oder profitiert ihr noch vom vergehenden sommer?


    Ich bin so froh, dass es jetzt angenehme Temperaturen hat und vor allem nachts wieder Schlaf möglich ist.


    Diese Woche kommt endlich die hebamme zur Vorsorge und zum Kennenlernen. Wir mussten den Termin ja nochmal um zwei Wochen verschieben und irgendwie hat mich das gar nicht gestört. Ich fühl mich voll gut.


    Gerade hat mein Mann das Baby erstmals beim Handauflegen gespürt und ist ganz fasziniert. Er glaubt nicht, dass das jetzt noch lustig ist und irgendwann echt unangenehm wird für mich. Aber jetzt hoffe ich einfach, dass es mir möglichst lange so gut geht wie gerade.

  • Hallo Ihr Lieben,


    hier sind wir voll im Alltag drin. Sonst läuft alles gut, aber ich fühle mich auch ein wenig ausgelaugt und angestrengt, kann Dich verstehen Gage. Momentan ist auf der Arbeit viel zu tun.

    Unser Baby kann man auch schon fühlen, innen und aussen. Es ist noch sehr angenehm.

    Habe gestern mit einem Kurs zu Selbtshypnose und Geburt angefangen in meiner Frauenärztinnen-Praxis. Hatte ja immer eher schnelle Geburten, aber Selbsthynose dachte ich mir kann amn immer mal gebrauchen. Und ich finde es auch sehr spannend. Ausserdem kann ich so Zeit mit dem Baby verbringen, also "bewusste" Zeit - ihr wisst sicher, was ich meine...


    Lieben Gruß an alle!

  • Hallo ihr Lieben,

    ich bin auch ohne ältere Kinder ganz gut in meinen Alltag eingespannt zur Zeit. Meine Übelkeit ist aber wohl schlussendlich weg und langsam sieht man auch wirklich einen Bauch. #love So ganz bin ich über die speckige Übergangsphase aber noch nicht hinaus.

    Demnächst steht dann noch der Ultraschall an, was mich etwas nervös macht. Ich hoffe, dass wenigstens mein Mann mit reindarf...

  • Ich habe gestern meine Hebamme kennengelernt und bin ganz im Glück. Ich glaube wir passen gut zusammen. Sie legt zum Beispiel keinen Wert auf CTG vor dem ET oder auf den Zuckertest ohne Indikation. Das freut mich sehr. Sie hat auch ausgesprochen gut auf die Fragen meines Mannes geantwortet - für ihn ist es ja das erste Mal und er macht ja die Hausgeburt eher wegen mir mit (ich lasse ihm da auch keine Wahl 😆). In den Monaten bis dahin wird es noch viele Gelegenheiten für ihn geben seine Fragen loszuwerden. Zum Arzt darf er ja gar nicht mit, hier war es einfach furchtbar entspannt auf dem Sofa.

    Die Gebärmutter ist wohl etwas weiter oben als zu diesen Zeitpunkt normal, aber da hat sie gemeint, das sei halt so, wenn schon so viel Platz freigeräumt wäre. Mein Bauch weiß halt einfach, was jetzt folgt, und bereitet alles vor. Mein Bauch ist aber auch schon riesig, ich habe eine große Kugel und trage am liebsten Latzhosen.

    In zwei Wochen ist großer US, da bin ich dann bestimmt auch wieder furchtbar nervös.

  • Das hört sich gerade bei Euch allen sehr gut an. Und gut gehen in der Schwangerschaft ist ja nicht sooo ungewöhnlich. Ich habe allerdings meine Wehwechen :-)

    Dann steht bei Euch beiden ja demnächste der große Ultraschall an. Den habe ich jetzt hinter mir und bin ganz schön froh. Alles unauffällig. Ich habe da wieder mal nix auf dem Bildschrim erkannt, ist ja auch nicht meine Aufgabe, ... Habe ein schönes Bild bekommen, aber ich finde ja da sehen irgendwie alle so gleich aus. Hach, ich freu mich schon, das Baby "draussen" zu sehen.

  • ich habe den nächsten US erst in sechs bis sieben Wochen und muß überhaupt noch einen Termin ausmachen. Den Zuckertest hätte die Hebamme schon gern, die Kinder waren bisher immer sehr groß. Aber ich kann den kleinen Test zu Hause machen. Den dritten US hatte ich das letzte Mal weggelassen. Und CTG haben wir auch nur beim ersten Kind gehabt. Ich bin aber auch nie ernsthaft über Termin gegangen.

    Herztöne waren heute auch schon zu hören. Bauch sieht man inzwischen auch. Und bis auf die Müdigkeit und Krampfadern an ungünstiger Stelle geht es mir eigentlich auch gut. Nur klemme ich mir momentan recht schnell meine Nerven ein. Das scheint schon alles sehr weich zu sein.


    Hast du so ein normales US-Bild oder 3D? Die finde ich immer so ein bißchen gruselig. Schon die Farbe.

    Welche Fragen hat man denn als Mann bei der ersten HG?

    Hier hat das inzwischen ja auch eine gewisse Routine, auch wenn die Hebamme neu ist.

    Was ist denn schnell bei dir suu?

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Meisterschülerin Darf ich fragen, an welchen Stellen zu Krampfadern hast? Ich habe nämlich die Vermutung, dass ich auch eine an "sehr ungünstiger Stelle" habe. Hatte genau an der Stelle schon vor drei Wochen beim FA einen Druckschmerz und fragte ihn und er meinte, da sei eine sich stark abzeichnende Ader zu sehen - ich selbst kann es ja nicht mehr sehen, der Bauch ist zu dick #pfeif -, aber auf die Frage, was ich da machen könnte, blieb er mir bis auf die Aussage "hinlegen" und im ganz schlimmen Fall mehrere Einlagen tragen und so quasi "abbinden" eine Antwort schuldig. Aber vielleicht kann man auch nichts anderes tun?! Na jedenfalls drückt es nun wieder unangenehm. Vielleicht kommt es ja phasenweise und bleibt nicht für immer...


    Mein Mann hat noch gar keine Geburt miterlebt und kennt nur Szenen aus dem Fernsehen. Diesmal hat er wegen Schmerzmitteln und Notfallversorgung gefragt. Er ist auch ganz fasziniert von der Vorsorge, weil da ja das Baby gar nicht gesehen wird. Sie hat es echt toll erklärt (Ist-Zustand bei US, über Fundusstand hat sie gesprochen, Herztöne haben wir gehört und sie hat alles dazu erklärt). Mein Arzt erklärt nie was. Dem muss man alles aus der Nase ziehen.

    Jetzt habe ich meinem Mann die Hebammensprechstunde besorgt. Soll er sich mal einlesen ;)

  • Na, dann eine gute Lektüre für Deinen Mann :-) Meine Hebamme kenne ich nun schon seit 14 Jahren, das ist echt eine laaaaange Zeit. Sie war ein echter Glücksgriff und ich schätze sie sehr. Meine FA aber auch.

    Ich habe ein ganz "normales" US-Bild. Den 3D US empfinde ich auch als mega gruselig, keine Ahnung warum, wurde aber diesmal nicht gemacht. Bei meiner Hebamme durfte ich einmal selber mit dem Höhrrohr am Bauch den Herzschlag des Babys hören, da hat mein eigenes Herz einen richtigen Freudensprung gemacht, weil ich das irgendwie besser mit mir und meinen Bauch und dem Baby in Verbindung bringen konnte. Beim Ultraschall habe ich immer ein Gefühl wie beim TÜV. Klar, wenn alles "unauffällig" ist, bin ich sehr erleichtert.

    Mit "schnellen" Geburten meine ich keine Sturzgeburt. Die erste Geburt hat ca. 6h gedauert, das fand ich ganz angenehm, also von der Zeit. Unsere Tochter war eine sogen. Sternenguckerin", da haben die Presswehen etwas länger gedauert und ich musste echt Gymnastik dabei machen. Bei den Zwillingen gingen die Wehen nur knapp zwei Stunden, das fand ich fast zu schnell. Ich brauchte echt lange, um zu begreifen, dass sie jetzt da sind. Aber dieser Selbsthypnose Kurs ist echt interessant.

    Beim Diabetologen war ich schon ziemlich früh (wg. vorheriger insulinpflichter Schwangerschaftsdiabetes) und muss nun schon seit der 14. ssw richtig Diät halten :-( Damit sind die Blutzuckerwerte aber okay. Seit einer Woche ist morgens mein Nüchternwert aber ziemlich hoch. Hach, drückt die Daumen, dass dies sich wieder regeneriert.

  • Mit schnellen Geburten kenne ich mich auch aus. Deshalb bin ich ja beim dritten Kind auch bei der Hausgeburt gelandet. Beim zweiten waren es noch anderthalb Stunden nach der ersten Wehe nach Blasensprung, da hab ich schon auf den Weg in die Klinik gesagt, das nächste Mal bleiben wir daheim 🤣 Und tatsächlich waren es beim dritten nur knapp über 45 Minuten. Mit Geschwistern verräumen und in die Klinik fahren wäre er wohl auf dem Parkplatz zur Welt gekommen. Aber die jetzige Hebamme meinte, ich solle ganz gelassen bleiben, es sei ja nun auch ein paar Jahre her und im Notfall schaffe ich das auch allein. Das glaube ich ehrlich gesagt auch, nur mein Mann hat totale Panik davor :D


    Sowohl meine Vor- und Nschsorgehebamme, die ich bei allen Kindern hatte, als auch die HG-Hebamme von vor sechs Jahren praktizieren nicht mehr wegen der Bedingungen. Aber die neue ist mir auch gleich sympathisch gewesen.

  • Bei mir hat es ja zweimal nicht gereicht. Da kam die Hebamme erst zwischen Kind und Plazenta. Das war bei der zweiten und vierten Geburt, die haben knapp 45 min gedauert. Nr. 3 war da mit zweieinhalb Stunden schon wieder deutlich länger. Also es muß nicht zwangsläufig immer schneller gehen. Irgendwohin wäre ich auch nicht mehr gekommen. Aussichtslos.

    Och Diabetes ist doof. Da drück ich dir die Daumen.

    Ja die Krampfadern sind an den Schamlippen. Bisher haben immer alle, also FA und Hebamme, gesagt, dass da Stützstrümpfe nichts bringen. Eine Empfehlung aus der zweiten Schwangerschaft waren Venebil Ruscus Kapseln. Tja, ob das was bringt, keine Ahnung. Den Gegentest habe ich nicht gemacht.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers