Brustschmerzen 16 Jährige

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo,


    Meine große Tochter hat seit einigen Tagen in der linken Brust deutliche Schmerzen bei Berührung. Am Anfang haben wir es auf die Regel geschoben, die ist aber seit zwei Tagen vorbei und es wird eher schlimmer als besser. Ausprobiert haben wir schon Wärme und Kälte. Davon scheint Wärme ein klein wenig besser zu werden, Kälte dagegen eher schlechter. Wir haben absolut keine Ahnung woran es liegen könnte. Hat irgend jemand eine Idee?

    Die Schmerzen sind eher im vorderen Teil und unten und nur bei Berührung. Im „Ruhezustand“ gibt es keinen Schmerz. Sobald sie aber an eine Stelle kommt, scheint es wirklich böse weh zu tun.

    Die Brust scheint nicht wärmer zu sein.

    Meine Tochter hat sonst selbst keine Krankheit Symptome. auch die Regel war nicht ungewöhnlich.


    🤷🏼‍♀️ Gibt es Hausmittel zur Erleichterung? Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?


    Vielen lieben Dank

  • Keine Idee, aber wenn Ihr heute abwarten könnt, würde ich es ihr heute einfach erleichtern (Wärme, Polstern, BH, Ibu, ...) und morgen zum Arzt.

    Hilft Massieren - evtl. auch gerade nicht an der Stelle, sondern drumherum?

  • Sie hat schon einen recht gut entwickelten Busen. Es könnte natürlich sein, dass er noch wächst. Das ist so schwer einzuschätzen.


    Es ist wohl auch so, dass wenn sie an eine bestimmte Stelle kommt, häufig gar nicht die direkte Stelle wehtut sondern es wie ausstrahlt.

  • Mach morgen gleich nen Termin beim Gyn aus. Könnte ne Zyste sein, sowas ist heftig schmerzhaft und gibts bei jungen Mädchen schon öfter (hatte ich auch paarmal im Teeniealter). Die Gyn wird abtasten oder Ultraschall machen um auszuschließen dass ne stärkere Entzündung o.ä. drin ist und dann ein ganz schwach dosiertes Hormongel vershreiben zum Draufschmieren. Dann wirds schnell besser.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Einseitige Schmerzen können auch Vorläufer einer Gürtelrose sein. Die gibt es selten auch ganz ohne Hautveränderungen (sine herpete). Also wenn sich eine Rötung oder sonstige Hautveränderung zeigt evtl auch beim Dermatologen vorstellig werden.

    Gute Besserung!

  • Ok, danke für die vielen Tipps! Die IBU wirkt, mit vorsichtig Rotlicht ist es ok.

    Wir versuchen es morgen mal beim Gyn. Ich hoffe wir bekommen zeitnah einen Termin und ohne ewige Wartezeit. Ich bin Hochrisikopatient und versuche jede Art von Kontakt bestmöglich zu vermeiden. Sie war aber noch nie beim Gyn. Corona hat das bei uns irgendwie nach hinten geschoben

  • Es gibt auch Brustentzündungen, ohne dass man stillt (Mastitis non puerperalis). Dann sind es einfach eingedrungene Keime und oft braucht man auch ein Antibiotikum.


    Ggf hilft hier dann auch Kälte (Quark o.ä.) wie bei der Brustentzündung beim Stillen.

  • Danke für Deine Nachfrage!

    Die Schmerzen sind weniger geworden und manchmal auch ganz weg. Allerdings kommen sie auch immer mal wieder. Wir beobachten das mal noch ein wenig um zu entscheiden, dass wir es entweder Regel/Wachstum zuordnen oder es doch behandlungsbedürftig ist.

    Allerdings hat das Thema mich dazu gebracht, doch mal den ersten Gyn Termin zu vereinbaren, damit sie sich um solche Dinge auch mal direkt kümmern kann und auch wegen der Vorsorge und möglichen anderen Fragen eine Ansprechpartnerin hat.


    Danke für Eure Mithilfe und die vielen Tipps.