Was hast du heute erledigt, das du schon lange vor dir herschiebst?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • am dienstag, und heute nochmal. und nächste woche auch: zwei Fahrstunden genommen! ich hab seit 14 jahren einen führerschein und bin genau zwei mal danach gefahren. es ist aufregend. anstrengend. grenzüberschreitend, aber gut! ich arbeite da wirklich eine riesen angst auf mit direkter konfrontation.

    und heute: einmal quer durch dresden und wieder zurück. alleine. also. ohne fahrlehrer. dafür mit der gesamten familie.. außer einmal absaufen mitten auf der kreuzung (..) und beim bbiegen, weil mir da plötzlich ein radfahrer entgegen kam (ich war ein müh zu schnell und hab dämlich gebremst) wars recht gut. dienstag will ich dann mal mitm fahrlehrer auf die autobahn.. und dann sollte sich das erledeigt haben (denn der 'nervt' ja schon ein müh, mit seinen tipps ;))

  • Mel kane, für diese Leistung muss ich dich tatsächlich gesondert loben.
    Ich kenne einige Menschen, die zwar den Schein haben, aber in Wahrheit Angst vor dem Fahren haben und sich nicht mehr drübertrauen.
    Ganz toll, wie du das machst!


    ICH war heute ein Überflieger. Soviel hab ich noch nie geschafft an einem Sonntag, seit ich aus dem Gastgewerbe raus bin.

    1. Hund generalsaniert. Von den Krallen bis zu den Zähnen, getrimmt und gebadet. Die ganze Prozedur am Stück hat der arme Hund gar noch nie über sich ergehen lassen müssen.
    2. Zeitgleich iPhone neu aufgespielt. Endlich hab ich kapiert, wie das geht, jetzt hab ich wieder superviel Platz am iPhone.
    3. Kinderzimmer aufgeräumt. Aber wie! Der Laufstall voll mit Stofftieren musste weichen. Bei jedem Stück fragte ich das Kind, ob es noch gebraucht wird - nun ja, ich sag mal, um 10% konnte ich reduzieren. :D Aber große Plastikteile hab ich in den Garten verbannt und die Kästen durchgeklaubt. Schaut jetzt viel luftiger aus.
    Und 4. zeitgleich das iPad auch neu aufgespielt. Bzw das ist noch nicht fertig - aber ich erwarte mir ein kleines Wunder, das Teil ist 5 Jahre alt und war schon so langsam...

    Dass ich dazwischen warm gekocht habe, brauch ich ja nicht erwähnen. #freu

    Und jetzt sitze ich vor dem Fernseher mit Weinchen und Chips.
    Und ab morgen geht's an die Urlaubskilos.

    Eine Woche Urlaub motiviert offenbar.

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)


    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

    Einmal editiert, zuletzt von Alexy (2. August 2015 um 20:29)

  • ich vermelde voller Stolz: Büro ausgemistet und etliche Ordner noch aus den Studium durchgeschaut und radikal ausgemistet.
    Anschließend bereits Ordner für das nächste Schuljahr vorbereitet und trennblätter geschrieben.
    Außerdem gleich 4 volle Taschen Papiermüll zum Container gebracht, Bad geputzt, Wäsche gewaschen, aufgehängt und gleich wieder gefaltet.

    Rechtschreibfehler und merkwürdige Wortkreationen handybedingt ;)

  • endlich mal die die kündigungsbedingungen für meinen mobilfunkvertrag rausgesucht und wo ich doch grad so schön da auf der seite war die flats angepasst. vielleicht kündige ich auch nicht und lass das so #pfeif

  • heute bissle Papierkram sortiert und bearbeitet, dabei eine geniale Idee gehabt: Datei erstellt mit wichtigen Nummern, die ich mir sonst immer aus dem Papier-Dschungel raussuchen muss... Kindergeld, Steuer-ID (von der ganzen Familie, inkl. Zeile für das noch nicht geborene Baby ;) etc. Mal sehen, ob es mir damit leichter fällt, blöden Papierkram schneller zu erledigen ;)

    k. (*1979) mit p. (*02/2006), k. (*09/2008), h. (*12/2010) und f. (*09/2015)

  • heute bissle Papierkram sortiert und bearbeitet, dabei eine geniale Idee gehabt: Datei erstellt mit wichtigen Nummern, die ich mir sonst immer aus dem Papier-Dschungel raussuchen muss... Kindergeld, Steuer-ID (von der ganzen Familie, inkl. Zeile für das noch nicht geborene Baby ;) etc. Mal sehen, ob es mir damit leichter fällt, blöden Papierkram schneller zu erledigen ;)

    Wichtige Nummern habe ich unter Notizen direkt im Handy gespeichert.

    Wirst sehen, ist Gold wert!

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)


    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Ich hab für diese ganzen Papiere jeweils ein eigenes Trennblatt im Aktenordner. Auf dem Trennblatt (also quasi auf der Titelseite) sind die Nummern (auch Adresse und Telefonnummer des Anbieters (Krankenkasse, Versicherung etc)) notiert. Das fand ich bislang hinreichend. Denn mit solchen Nummern hat man ja doch hauptsächlich vom heimischen Schreibtisch aus zu tun, wenn man ohnehin den Ordner mit den Steuer-, Versicherungs- etc-Unterlagen zur Hand nehmen muss.
    Alexy, hast du deine Steuernummer schon jemals von unterwegs aus benötigt, so dass du sie im Handy haben musst???
    Soll keine Kritik sein, sondern Ausdruck meiner Ratlosigkeit. Eure Erfahrungen damit interessieren mich. Wann greift ihr auf solche Nummern zu?

    zertifizierte Beraterin für Natürliche Empfängnisregelung

  • wir haben generell sehr schlecht sortierten Papierkram, es macht keiner gern, es bleibt gern mal liegen... und dann hat man wieder Stapel, die man durchsuchen muss... und dann ist es natürlich, wenn ich mich mal dransetze eine große Hürde, wenn der zweite Punkt im Antrag, den ich ausfüllen muss, (nach Name und Adresse) die Steuer-ID ist und ich wieder nicht weiß wo dieser blöde Brief liegt... bis ich das dann gefunden habe ist so viel Zeit vergangen dass ich nicht weit komme ;)

    Aber wir haben mal einen sehr großen Aktenschrank geschenkt bekommen (von einem Lehrer, der in den Ruhestand gegangen ist, deshalb ist der tw. noch mit "Reformierte Oberstufe" etc. beschriftet ;-)), den will ich nach und nach so zurechtsortieren dass alles nur noch ein Handgriff ist (ist nicht nur privates zu machen, sondern auch der komplette Papierkram/Buchhaltung von unserem Laden - perfekt für Leute wie uns, die sowas hassen...)

    Drama: du hast aber nicht nur einen Aktenordner, oder? #schäm

    k. (*1979) mit p. (*02/2006), k. (*09/2008), h. (*12/2010) und f. (*09/2015)

  • So, ein nächster Berg ist geschafft!
    Spielkeller der Kinder sortiert, gesaugt und blitzblank aufgeräumt (wenn sie jetzt nie wieder dort spielen, dann bleibt es auch sauber :D ). Zeitungsartikel der Schule per Mail an die Redaktion geschickt, Dankeschön an eine Kindergartenmutter übergeben und Päckchen zur Post gebracht.

    Rechtschreibfehler und merkwürdige Wortkreationen handybedingt ;)

  • hab auch aus ner laune heraus angefangen, das kizimmer der jüngeren auf den kopf zu stellen...es wird einiges auf den dachboden eingelagert und kommt dann nach bedarf runter oder wird beim nächsten flohmarkt verkauft. nur blöd, dass wir erst am freitag bei dem jährlichen großen kinderflohmarkt hier dabei waren #hammer aber es war vorher einfach keine zeit.....witzig immer, wie trotz der trennung in verschiedene ikea boxen (barbie, puppenhaus, schleich, playmo, etc)immer so ein richtiger bodensatz an grusch drin ist... #pfeif
    jetzt schuats gerade zum fürchten aus.

  • Drama: Ich bezeichne mich selbst als kreativen Chaoten - zusätzlich habe ich einige Unterlagen zuhause, mehrere im Geschäft. Ich bin Meister im Verschusseln, das weiss meine gesamte Umwelt und lebt damit.

    Das einzige, das immer bei mir ist, ist das Handy.
    Das einzige, das ich schnell wieder finde, wenn ich's verlegt habe, ist das Handy.
    Und das einzige, das komplett abgespeichert ist, falls es wegkommt... Du ahnst es.

    Es ist einfach unglaublich, wieviel leichter dadurch alles fällt.
    Eigentlich brauch ich nur noch eine App, die Frühstück macht. ;)

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)


    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

    Einmal editiert, zuletzt von Alexy (5. August 2015 um 13:28)

  • Alexy: herrlich, wir sind genauso... Allerdings ist nach unserem Ladenumzug für Papierkram überhaupt kein Platz mehr im Laden, daher nehm ich das jetzt alles mit nach Hause.. wir haben keine Smartfones, aber unser Laptop steht immer bereit ;) Wir scannen sogar die Telefonlisten von Kiga und Schule, speichern sie ab und schicken sie per Mail in den Laden.

    k. (*1979) mit p. (*02/2006), k. (*09/2008), h. (*12/2010) und f. (*09/2015)

  • Und ich schreibe Bestellungen zwischen Tür und Angel, fotografier die ab und schick sie per Mail weiter. #freu
    Oder schreib sie mir in die Notizen rein und smse dann...

    Man muss sich halt zu helfen wissen...

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)


    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Alexy und braten, alles klar, dann kapier ich das jetzt auch. :) Ich bin bei sowas etwas pedantischer, deshalb gibt es neben meinem Schreibtisch ein Regal mit gut beschrifteten Aktenordnern (Ja, selbstverständlich passt das nicht alles in einen, braten! ;) ), wo alles griffbereit ist. Einen Ablagestapel hab ich zwar auch, in dem ich mich manchmal doof und dusselig suche, aber so 2-3 mal im Jahr (naja, eher 2x als 3x #pfeif ) hefte ich den dann auch weg.
    Nur die Firmenfinanzen meines Mannes warten noch darauf, eine grundständige Ordnung zu erfahren. Gerade heute Nacht habe ich noch einen wichtigen Zettel für das Finanzamt gesucht, nur um nach Auf-den-Kopf-Stellen des kompletten relevanten Regalfachs festzustellen, dass mein Mann mir den noch gar nicht aus den Tiefen seines eigenen Chaos' hervorgezaubert hatte. - Hätte ich das mal ordentlich alles abgeheftet, dann hätte ich nur 5 Minuten blättern müssen, um zu dieser Erkenntnis zu gelangen. X( In solchen Momenten merke ich, wie lohnend die Investition in Aufräumaktionen ist. Ich kann mich über die verschleuderte Zeit zum Suchen so sehr ärgern, dass das meinen Aufraff, einfach mal Ordnung reinzubringen, merklich steigert. Und beim nächsten Mal suche ich dann eben nicht mehr, sondern weiß, wo ich blättern muss, um alles auf Anhieb zu finden. :)

    Kinderspielzeugkrams sortieren steht bei mir auch auf der To-Do-Liste für die nächsten 1-2 Wochen. Unglaublich, was sich so an Krams ansammeln kann, selbst wenn man ziemlich konsequent darin ist, solchem Zeug gar nicht erst den Zutritt zur Wohnung zu gewähren. Sogar dann, wenn man ein Kind hat, das ziemlich freiwillig und sehr akkurat sein Spielzeug in getrennte Kisten für Lego, Bauklötzer etc aufräumt. Irgendwie strebt alle Materie auf einen Zustand größtmöglicher Durchmischung und möglichst gleichmäßiger Verteilung auf alle Räume hin.....

    zertifizierte Beraterin für Natürliche Empfängnisregelung

  • Von gestern - heute war es zu heiss #yoga

    Alle Türen in unserer Wohnung samt Eingangstür geputzt. Man glaubt gar nicht, dass sich auf diesen Oberflächen soviel Schmutz sammelt, aber das Auswaschen des der Lappens nach jeder Tür war nötig 8I Von der Kante oben auf den Türen rede ich besser nicht :D

    Gruß Biene

    *** Still- und Trageberaterin ***

  • Ich habe endlich mal das Spielzeug der Kinder auf mehrere Ikea-Boxen verteilt und sortiert in Playmobil, Lego, Barbie, Schleich und eine Kategorie Gemischtes. Das habe ich schon ewig vor mir her geschoben, und heute abend war es schon gleich leichter aufzuräumen ;) So frisch sortierte Boxen haben auf die Kinder irgendwie eine magische Anziehungskraft, damit direkt wieder zu spielen ^^

  • Gestern: Zwei wichtige Arzttermine ausgemacht. Ich weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal bei der Gyn war (die letzten zwei Jahre ist das Leben neben der Arbeit einfach stehengeblieben), beim Zahnarzt war ich vor genau zwei Jahren. Beide Ärzte sind jetzt in den Sommerferien noch dran.