Berwerbung - Promotion verlangt, hab ich aber nicht

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hat da jemand Erfahrung damit? Kann ich mir die Arbeit sparen, mich dort zu bewerben?


    zur Erklärung: da steht nicht "Promotion vorteilhaft" o.ä., sondern "Sie sind promoviert." es ist keine PostDoc-Stelle :D aber bei einem führenden internationalen Forschungsinstitut.

    • Offizieller Beitrag

    #ja vielleicht auch gleich nachfragen, warum es eine Promotion sein muss und ob nicht vergleichbare Zusatzqualifikationen/Arbeitserfahrung genauso zählen?

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Hmm normalerweise seh ich das als nice to have. Aber mein letzter AG war auch ein Forschungsinstitut, da war das bei bestimmten Stellen Pflicht, weil der Titel für das Einwerben von Forschungsgeldern oder als Referenz bei Projektausschreibungen eben sehr wertvoll ist.


    -- Luxa

  • nachfragen! dabei hast du ja gar nichts zu verlieren und hast einen plausiblen grund für einen ersten kontakt. viel erfolg!

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)

    Einmal editiert, zuletzt von ko_nijntje ()

  • Es geht um eine Stelle in der Qualitätssicherung, nicht in der Forschung. Abgesehen von der Promotion passt meine Berufserfahrung gut bis sehr gut.

  • Ich würde die Bewerbung hinschicken und dann direkt anrufen. Wenn du nur fragst, kann es gut sein, dass sie direkt abwinken. Wenn du die Bewerbung aber schon eingereicht hast, könnte es sein, dass die Verantwortlichen dann einen besondernen Blick draufwerfen und sehen wie gut du sonst qualifiziert bist.

  • Vielleicht hilft dir das:
    Mein Mann hat sich drei mal auf Stellen beworben, für die jemand mit Studium gesucht wurde. Hat er nicht (nichtmal Abitur), dafür Berufserfahrung und spezifische Qualifikationen. Zweimal war er auch auf Vorstellungsgesprächen; eine davon hat er bekommen, die andere nur deshalb nicht, weil sie schlecht bezahlt war und er sie dann nicht wollte.


    Kann also klappen.

  • Ich würde die Bewerbung hinschicken und dann direkt anrufen. Wenn du nur fragst, kann es gut sein, dass sie direkt abwinken. Wenn du die Bewerbung aber schon eingereicht hast, könnte es sein, dass die Verantwortlichen dann einen besondernen Blick draufwerfen und sehen wie gut du sonst qualifiziert bist.

    Ausgefuchst! 8o so mache ich das.


    danke auch euch anderen fürs mitdenken und danke für den Erfahrungsbericht, ohnezahn!

  • Ich würde die Bewerbung hinschicken und dann direkt anrufen. Wenn du nur fragst, kann es gut sein, dass sie direkt abwinken. Wenn du die Bewerbung aber schon eingereicht hast, könnte es sein, dass die Verantwortlichen dann einen besondernen Blick draufwerfen und sehen wie gut du sonst qualifiziert bist.

    So würde ich das auch machen!


    Viel Erfolg!

    We must accept finite disappointment, but never lose infinite hope.

    Martin Luther King, Jr.

    ———-

    ebura mit S (*04), E (*05) und I (*12/21)

  • Freut mich dass ich helfen konnte, ich drück dir auf die Daumen! #top


    Ich glaube das wichtigste bei Bewerbungen (für Stellen auf die man passt) ist meistens das Timing, nur ist das immer schwer hinzukriegen.