Bewerbungsfrage

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich könnte mal einen guten Rat gebrauchen. Zum Jahresende habe ich bei meinem jetzigen Arbeitgebeer gekündigt. Insgesamt hab ich mir erstmal keinen Druck gemacht (ich würde auch ein paar Monate Pause machen). Ein Stellenangebot habe ich von eine Freundin bekommen. Sie würde mich auf jeden Fall nehmen. Es wäre nur eine Übergangslösung, da befristet und projektgebunden. Die Arbeit klingt ganz interessant.

    Dann hab ich noch eine Stellenanzeige gefunden, die ebenfalls befristet ist, aber mit Aussicht auf Verlängerung. Ich würde durch meine bisherige Arbeit super ins Team passen (denke ich). Ich würde es sehr spannend finden mal in einem Gespräch Details herauszufinden um auszuloten, ob das was wäre. Außerdem vermute ich, dass sich für die Stelle wenige wirklich passende Bewerber finden, weil es schon recht spezifisch ist. Also habe ich mich beworben. Erst war Bewerbungsschluss am 7.11. Jetzt sehe ich dass verlängert wurde bis 28.11. Gemeldet hat sich bei mir noch keiner #hmpf.

    Nun sitzt mir meine Freundin im Nacken und möchte, dass ich ihr eine Zu- oder Absage gebe. Mein Impuls: Eine Email an die Kontaktadresse (leider keine Telefonnummer) in dem ich meine Situation schildere und klar kommuziere, dass ich die andere Stelle nehme, wenn von deren Seite unklar ist, ob sie Interesse an mir haben. Oder ist das Quatsch? Ich will ja niemanden unter Druck setzen. Aber die andere Stelle klingt wirklich vielversprechend.

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Kriegst du über die zentrale die Nummer raus?


    Die Verlängerung könnte auch simpel den Grund haben, das die zuständigen in Quarantäne oder krank sind.


    Persönlich würde ich den Spatz in der Hand nehmen. Ich sehe eher pessimistisch in die Zukunft

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Kriegst du über die zentrale die Nummer raus?

    Meinst Du anrufen ist besser?

    Mir fällt ein, dass bei der Stellenanzeige eine Telefonnummer für Nachfragen angegeben war...Aber Telefonieren geht mir ganz sicher weniger leicht von der Hand...


    Persönlich würde ich den Spatz in der Hand nehmen. Ich sehe eher pessimistisch in die Zukunft

    Hmm, ich geh ja erstmal davon aus, dass ich für den Job sehr gute Chancen habe und wenig Kokurrenz. Dabei ist der letztlich genauso befristet und auch nicht besser vergütet (Öffentlicher Dienst). (Naja und ich bin in meinem Herzen auch einfach Optimist :) - liegt am Mangel schlechter Erfahrungen).

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • ich tendiere immer zum persönlichem Gespräch. Du kannst reagieren und erfährst mehr. Was hast du zu verlieren?

    Ne Mail ist schnell weggeklickt und du hast weiterhin keine Klarheit.


    Ich sehe eine wirt. Verwerfungen kommen. Arbeitslosigkeit und schlechtere finanzielle Ausstattungen gerade im öffentlichen Dienst bzw. Im sozialen Bereich. Irgendwo muss das Geld ja wieder reinkommen.

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Anrufen anrufen und nachfragen, ob und mit welchen Chancen du noch im Rennen bist und ganz klar mitteilen, dass du eine zweite Bewerbung mit Zusage hast, die auf eine Antwort wartet. Ich hab das bisher schon 2 x so gemacht und jedesmal eine ehrliche Antwort erhalten. Gute Leute haben öfter mal Auswahl, das ist nichts schlechtes!

  • Ich empfehle auch unbedingt anrufen!


    Ich mache das grundsätzlich bei allen Bewerbungen, wenn ich nach spätestens einer Woche nichts gehört habe.

    Ich durfte da nämlich schon die tollsten Sachen erleben, einmal ist mir so auch eine Stelle durch die Finger geglitten, weil die zuständige Personalabteilung es nicht geschafft hatte, meine Unterlagen an die Abteilung weiter zu leiten. #flop


    Ich hasse telefonieren übrigens auch, aber für so etwas muss man da über seinen Schatten springen.

    Ist ja meist wirklich nur eine Sache von maximal 10min.

  • Nun sitzt mir meine Freundin im Nacken und möchte, dass ich ihr eine Zu- oder Absage gebe. Mein Impuls: Eine Email an die Kontaktadresse (leider keine Telefonnummer) in dem ich meine Situation schildere und klar kommuziere, dass ich die andere Stelle nehme, wenn von deren Seite unklar ist, ob sie Interesse an mir haben. Oder ist das Quatsch? Ich will ja niemanden unter Druck setzen. Aber die andere Stelle klingt wirklich vielversprechend.

    Ich würde dort freundlich nachfragen, Dein Interessen bekunden, aber darauf hinweisen, dass Du bereits ein anderes, spannendes Jobangebot hättest, dem Du in den nächsten Tagen zusagen musst.


    Wenn Du das nicht am Telefon fragen möchtest - die Ansprechpartner müssten auch eine Mailadresse haben. Dann schreib ihnen. Das hat auch den Vorteil, dass sie sich intern noch absprechen können, ehe sie Dir antworten.

  • Pony Hütchen , janana , Parasol , Astarte


    Lieben Dank für Eure Meinung! Also 3x 'Anruf' vs. 1x 'Mail ging auch' :)

    Ich werde wohl meinen Mut zusammennehmen müssen und anrufen. Denn meine Freundin fragt sicherlich bald wieder nach.

    Mir ist nur nicht ganz klar ob das die blöde Situation auflöst. Ich könnte mir vorstellen, dass die Bewerbungsfrist verlängert wurde, weil es bisher zu wenige Bewerber gab. Der erste Bewerbungszeitraum war sehr kurz und ich kann mir vorstellen, dass sich eine befrifstete IT-Stelle im öffentlichen Dienst, die auch nicht ausschließlich IT umfasst nicht den großen Bewerberansturm auslöst.

    Also, wenn sie mir dann am Telefon sagen, dass sie mit den zwei Wochen auf ein paar Bewerber mehr hoffen, dann muss ich denen wohl sagen, dass ich dann die andere Stelle nehme (obwohl es mich dort einfach nicht so recht hinzieht). Klar, sie können dann immer noch die Reißleine ziehen...

    Oder ich schreibe doch eine Email mit der Bitte um zeitnahen Rückruf. Das würde ihnen wirklich die Mölgichkeit geben sich intern zu beraten. Vielleicht auch eine gute Strategie...

    Ich denke noch ein bisschen daran herum.

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Zeitnaher Rückruf.. Das ist ein recht dehnbarer Begriff und sehr möglich, dass du dann tagelang wartest.

    Wie wäre es mit erstmal anrufen und horchen, wenn sie dir noch nix konkretes sagen können oder wollen, kannst du immer noch deine Lage mitteilen und sagen, dass du ihnen die Chance geben möchtest, sich noch zu beraten.

    Kannst du der Freundin offen gegenüber sein?

    Ihr sagen, dass dich das Angebot von ihr sehr freut, du allerdings eine 2. Bewerbung laufen hast mit einer option auf Verlängerung und spannendem Inhalt? Bis wann genau sie eine Entscheidung braucht?

    Schwierig... Ich fühle mit dir;)

  • Kannst du der Freundin offen gegenüber sein?

    Ihr sagen, dass dich das Angebot von ihr sehr freut, du allerdings eine 2. Bewerbung laufen hast mit einer option auf Verlängerung und spannendem Inhalt? Bis wann genau sie eine Entscheidung braucht?

    Schwierig... Ich fühle mit dir

    Danke! :)

    Meine Freundin weiß von der anderen Bewerbung. Sie versteht auch, dass ich die andere Stelle interessanter finde. Und ich wiederum verstehe, dass sie ganz gern eine Entscheidung von mir hätte. Immerhin ist es von Vorteil, dass sie wohl ein paar andere Mitarbeiter kennt, die diese Stelle ab März auch übernehmen würden. Sie braucht meine Entscheidung zumindest so, dass ihre Perso-Abteilung den Vertrag noch bis Ende Dezember fertig machen kann. Aber so ganz konkret nennt sie mir kein Datum. Vermutlich will sie es einfach erledigt haben...

    Du hast recht, mit einem Anruf bin ich auf der sicheren Seite.

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Uff - ich habe angerufen. (jetzt zittern mir die Knie vor Aufregung)


    Nachdem ich meine Lage mitgeteilt habe, hat der Herr sich meine Nummer notiert und versprochen dass er mit einem Kollegen Rücksprache hält und sie sich nochmal bei mir melden.

    Ich bin gespannt....

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Prima - man bekommt da auch Übung drin. Mindsetting hilft auch - Du bist etwas, was die brauchen und somit ist es unfassbar nett, dass Du das auch nochmal aufzeigst

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Voletzte Woche war nun mein Bewerbungsespräch. Alles soweit positiv von beiden Seiten wage ich zu behaupten. Ich habe klar gemacht, dass ich ein anderes Jobangebot habe, welches ich unterschreiben werde, falls sie mich nicht nehmen. Gesagt wurde, dass Mitte letzter Woche noch Gespräche stattfinden und sie sich erst danach entscheiden werden. Sie wollten mich aber unverzüglich über die Entscheidung informieren...


    Jetzt hab ich immer noch nichts gehört. :(

    Ich gehe immer mehr davon aus, dass sie mich nicht nehmen werden. Daher trau ich mich gerade auch nicht anzurufen. Eine Email werde ich heute vormittag trotzdem schreiben müssen. Meine Freundin macht Druck. Klar, sie hat meinen Vertrag quasi in den Händen und fertig zur Unterschrift.

    Doof nur, dass ich von Anfang an das Gefühl hatte, dass ich die Stelle nicht so richtig möchte. Ich kann nicht mal sagen woran es liegt. Vermutlich am ehesten daran, dass mein Arbeitsumfeld dort wieder fachfremd sein wird. Vieleicht auch daran, dass meine Freundin jemand mit viel Energie und Motivation ist und ich Bedenken habe da nicht mithalten zu können....

    Ich wollte das eigentlich nur mal loswerden, weil es mich die letzten Tage doch sehr bedrückt. Aus irgendwelchen Gründen habe ich mich für sehr passend auf die andere Stelle gehalten (mit wenig Konkurrenz) und jetzt die Ernüchterung, dass dem wohl nicht so ist... #hmpf

    Vielleicht sollte ich gedanklich schon mal sammeln, warum es gut ist die andere Stelle zu bekommen. Und warum die Absage gut sein könnte.

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Ich habe nicht so ganz verstanden, welche Stelle du nun lieber haben würdest.

    Aber ich würde es so handhaben:

    Hast du die Durchwahl zur Verantwortlichen bzw. Person mit der du das Gespräch hattest?

    Dann würde ich dort anrufen und freundlich - mit verweis auf anderes Jobangebot - nachfragen, wie der Stand ist.

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Ich habe nicht so ganz verstanden, welche Stelle du nun lieber haben würdest.

    Aber ich würde es so handhaben:

    Hast du die Durchwahl zur Verantwortlichen bzw. Person mit der du das Gespräch hattest?

    Dann würde ich dort anrufen und freundlich - mit verweis auf anderes Jobangebot - nachfragen, wie der Stand ist.

    Ich hätte gern die Stelle, wo ich beim Bewerbungsgespräch war (also nicht die bei meiner Freundin).


    Ich habe bereits mehrfach vor und im Bewerbungsgespräch darauf verwiesen, dass ich ein anderes Angebot habe und mir wurde versichert, dass sie sich melden sobald die Entscheidung gefallen ist.

    Daher habe ich gerade wenig Lust anzurufen um mir anhören zu dürfen, dass sie sich noch nicht entschieden haben (und ich hatte nicht den Eindruck, dass sie gern leere Versprechungen machen, die dann nicht gehalten werden).

    Wenn ich eins hasse, dann andere nerven...

    Daher die Überlegung mit der Email. Das ist nicht ganz so nervig.

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Mir wurde beim jetzigen Job eine Mitteilung bis zu einem bestimmten Datum versprochen, weil ich eine Kündigungsfrist einhalten musste. Die Deadline kam - kein Piep von der Firma. Also habe ich angerufen und nachgefragt. Und dann hieß es: "Ach ja, Sie wollte ich ja gestern anrufen, sorry - können Sie am 1. anfangen?"

  • ruf da einfach an und sage dass du die Stelle wirklich wirklich gerne hättest, bis wann du denn mit einer Entscheidung rechnen könntest


    (und lass dein anderes Jobangebot weg in der Kommunikation). Du nervst nicht, Du bist interessiert, willst die Stelle und legst dich dafür ins Zeug. So würde ich das interpretieren.


    Wenn du mir aber kommunizierst... ich habe eine andere Stelle und muss mich entscheiden.... wäre das für mich - würde ich entscheiden müssen - ein Zeichen, dass ich vielleicht doch lieber den anderen Bewerber nehme, der....

    Weißt Du was ich meine?


    Du weißt doch nicht was da los ist...das erfährst Du nur im Gespräch. Mit einer e-mail kriegst Du dann auch nur wieder eine Standardantwort zurück.


    ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen!!!

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • ach so.. und vielleicht verschiebt sich der Start sowieso und du kannst deiner Freundin aushelfen und doch die Stelle antreten... auch sowas könnte dann, wenn sich das Gespräch gut entwickelt angesprochen werden

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.