Feuermelder - welche kauf ich?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Liebe Raben,


    es gibt ja seit diesem Jahr die Pflicht Feuermelder in den Wohnungen zu installieren. Unser Vermieter macht das nur wiederwillig mit den allerbilligstem Schrott. Meine Nachbarin wurde nachts um 2 geweckt, weil der FM nach 3 Tagen auf einmal piepte.


    Ich möchte die selber kaufen und anbringen (ist mit dem Vermieter abgesprochen). Würde gerne welche mit Wlan haben.

    Hat jemand von euch eine Empfehlung?

  • Guten Morgen,


    Ich arbeite ja in dem Bereich und kann dir den „Ei 650“ ans Herz legen.

    Sie sind zwar etwas teurer, reagieren aber zB nicht auf Staub, was Fehlalarme schonmal minimiert. Enthalten ist eine 10 Jahres Batterie, man muss also nicht darauf achten sie zu wechseln. Zudem kann man sie untereinander vernetzen, wenn man das möchte ( in einem großen Haus sinnvoll, das wäre dann der 660F) bei Stiftung Warentest ist er Testsieger geworden. Ich habe die inzwischen auch überall, nachdem bei Abus andauernd Fehlalarme waren.


    LG, Ani

  • Ich nehm in der Regel die günstigsten aus dem Baumarkt die austauschbare Batterien und BdV-Kennzeichnung haben (letzteres ist dringend notwendig lt. dem Feuerwehrmann der bei uns Erste-Hilfe-Kurse macht, dann ist der Preis egal, teuer heisst nicht sicherer, ersteres Nervenschonend und auf Dauer billiger.

    Kosten so um die 10 Euro

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Meine Fachkraft für Rauchwarnmelder (aka mein Ehemann) sagt, auf jeden Fall welche mit 10 Jahresbatterie verwenden.

    Alle namhaften Hersteller verwenden nur die in ihren Rauchwarnmeldern.

    Rauchwarnmelder müssen nach 10 Jahren ausgetauscht werden.


    Smarthome Rauchwarnmelder machen dann Sinn, wenn mensch eh schon Smarthomegeräte verwendet, sind aber wahrscheinlich ziemlich teuer, dafür dass sie nach 10 Jahren ausgetauscht werden müssen.

  • Unser Brandschutzmann von der Arbeit hat mir mal Hekatron empfohlen. Ich habe allerdings noch keine gekauft, ist noch auf meiner Pendenzen-Liste...

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • Danke für die Erinnerung, unsere sollten erneuert werden.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Also die von Ani empfohlenen haben wir.


    Mein Mann meint, wenn ihr funkvernetzte wollen würdet, dann welche von Hekatron.

    Bei Hekatron können die Funkmodule abgenommen und wiederverwendet werden, spart Geld.

  • Wir haben welche vom Vermieter eingebaute seit August.

    Wir müssen uns um nix kümmern, außer mit dem Besenstiel ausschalten, wenn mein Mann mal wieder Burger macht und vergisst, die Fenster zu öffnen.



    Vorher hatten wir zwar selbst gekaufte Rauchmelder auf den Schränken liegen, unser Problem war nämlich nicht die Anschaffung, sondern die Installation an unserer stahlbetondecke.


    Wir sind dankbar, dass unser Vermieter seiner Pflicht endlich nachgekommen ist.

    "Wenn Dein Leben schwerer geworden ist, bist Du vielleicht ein Level aufgestiegen?!"

  • nser Problem war nämlich nicht die Anschaffung, sondern die Installation an unserer stahlbetondecke.

    Wir nehmen da nur die Magnet-Klebebefestigungen. Die halten super und geht ohne bohren.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Danke für den Tipp!


    Wir hatten schon verschiedene, aber keine haben was getaugt. Egal woher und egal wie teuer. Ich möchte mittlerweile auch nur noch vernetzte. Aber die letzten davon haben ständig Fehlalarme produziert.

  • Oh toll! So schnell so viele hilfreiche Antworten.

    Wir haben zwei Wohnungen übereinander in einem normalen Mehrfamilienhaus.

    Die Idee ist, dass wir die Warnung aufs Handy bekommen, wenn was wäre.