Gender-Kacke in Schule und Alltag

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
    • Offizieller Beitrag

    Es hilft mir, wenn ich Kunden persönlich kontaktieren muss.


    Es ist auch Hilfreich, wenn ich eine personifzierte Rundmail mit Anrede versende, dann ich kann so gleich "Herr/ Frau XY einbauen.


    Man kann ja schlecht schreiben "Hallo Müller! Sie freuen sich bestimmt über neue tolle Angebote bei uns!"

  • Aber da hat sich doch inzwischen echt das “Hallo Peter Müller“ etabliert. Ich finde das nicht grade elegant, aber es löst das Problem der Anrede sehr gut.

    Nein, in der Schweiz geht das gar nicht. Hallo=Duzen

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

    • Offizieller Beitrag

    Daroan: *aufzeig* Ich nutze das tatsächlich, bin aber auch ein gut im Thema drin.


    @Hallo Peter Müller: das ginge hier gar nicht. Hier pflegt frau alemanisch-blumig-verschnörkelt zu kommunizieren. Und mal ehrlich, soooooo ein Aufwand ist es nicht, ein Anredefeld einzufügen...

    • Offizieller Beitrag

    @Luxusproblem: gerade in einem Forum, in dem es um Bedürfnisorientiertheit geht wundert mich das Argument schon sehr. Bügelt man/frau auch Persönlichkeitsrechte von Kind so ab? "Ach hab dich nicht so, du weisst ja, dass du ein Junge bist, ich nenn dich trotzdem weiterhin 'das'".

    • Offizieller Beitrag

    tolle neue Angebote lesen, sondern nur ein Teil bestellen

    Manche haben gerne personifizierte News. Ausserdem muss ich wirklich hin und wieder Kunden kontaktieren, weil ihre Bestellungen keinen Sinn ergeben, Teile zb. nicht zueinander passen oder so. Da bin ich schon froh, wenn ich kurz auf die Daten schauen, sehe : Herr Mithat RaXXXX.

    Ansonsten würde ich wohl googeln, aber so ist es natürlich einfacher.



    Ich nutze das tatsächlich, bin aber auch ein gut im Thema drin.

    Das glaube ich dir gerne :D

  • Ich hatte am Montag einen beruflichen Termin an einer Fachhochschule.

    In diesem kam, in einem Nebensatz eines des Professoren so was wie "Man müsse jetzt ja Teilnehmende sagen" und fand das furchtbar umständlich. In derselben Veranstaltung wurde aber vehement darauf hingewiesen, dass es ja nicht mehr "Fachhochschule", sondern "Hochschule für angewandte Wissenschaften" heiße.


    So viel zum Thema "Begriff ist egal".


    Zu seiner Ehrenrettung sei gesagt " Studierende " konnte er ganz flüssig sagen und war im allgemeinen Sprachgebrauch vorhanden.

  • Das ist spannend. Wenn ich auf der Baustelle mal Frauen sehe, sind es nämlich meist Malerinnen. (Oder halt Ingenieurinnen). Interessant, das in der Wahrnehmung die Malerin, eine Künstlerin ist.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Aber da hat sich doch inzwischen echt das “Hallo Peter Müller“ etabliert. Ich finde das nicht grade elegant, aber es löst das Problem der Anrede sehr gut.

    Nein, in der Schweiz geht das gar nicht. Hallo=Duzen

    Ginge "Guten Tag!" - ohne Namen oder wäre das auch unhöflich?

    Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.


    - Hermann Hesse: Das Glasperlenspiel -

  • Aber da hat sich doch inzwischen echt das “Hallo Peter Müller“ etabliert. Ich finde das nicht grade elegant, aber es löst das Problem der Anrede sehr gut.

    Nein, in der Schweiz geht das gar nicht. Hallo=Duzen

    Ginge "Guten Tag!" - ohne Namen oder wäre das auch unhöflich?

    Für mich würde das auch unhöflich klingen, da ungewohnt. Ich bin nicht sicher, wie Einheimische das bewerten.


    Viele E-Mails, die ich hier bekomme fangen allerdings an mit: Sehr geehrte Herren, liebe Frau Nollaun. Ich glaube, da ist es gedanklich halt sehr schwer von wegzukommen.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

    • Offizieller Beitrag

    Aber da hat sich doch inzwischen echt das “Hallo Peter Müller“ etabliert. Ich finde das nicht grade elegant, aber es löst das Problem der Anrede sehr gut.

    Nein, in der Schweiz geht das gar nicht. Hallo=Duzen

    Ginge "Guten Tag!" - ohne Namen oder wäre das auch unhöflich?

    Ja, schon eher. Im alemannischen Raum ist da schon eher etwas mehr nötig, damit es höflich klingt. Hier gibt frau sich auch extrem Mühe, schnell alle Namen zu lernen und die auch häufig zu verwenden, das gehört zum "Business-Knigge".


    @Malerinnen: in Schaffhausen schliessen zu 88% Frauen die Lehre als Malerin EFZ ab. Das ist unterdessen klar ein frauendominierter Beruf.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • OT:

    Nein, in der Schweiz geht das gar nicht. Hallo=Duzen

    Ich finde es grob unhöflich, mit Hallo angesprochen zu werden. Fühle mich jedesmal angepampt.

    Ist das ein Generationen-Ding? Mir gehts da genau gegensätzlich.

    In meinem beruflichen Kontext ist es durchaus üblich, wenn man sich länger kennt, also längere oder schon mehrere Projekte miteinander bearbeitet hat, dass da nur ein "Hallo Frau/Herr XY" als Anrede in der Mail steht.

    Ich find das echt ok und im Gegensatz zu "angepampt" finde ich, dass das eine im positiven Sinn vertrautere Ebene ist als das "Sehr geehrte"...

  • Wenn man sich in meinem Umfeld länger kennt, ist man ganz schnell beim Du und Vornamen. Die entsprechende schriftliche Anrede wäre dann Liebe/r, Sali, Hoi oder ähnliches. das ist vielleicht auch Regional und Branchen abhängig

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • :stupid:#freu

    OT:

    Nein, in der Schweiz geht das gar nicht. Hallo=Duzen

    Ich finde es grob unhöflich, mit Hallo angesprochen zu werden. Fühle mich jedesmal angepampt.

    Ist das ein Generationen-Ding? Mir gehts da genau gegensätzlich.

    Hast du grad Aoide alt genannt?#eek#zwinker


    (Mir geht's genau so wie dir, Pamela, mit der "Hallo"-Anrede#ja)

  • Hast du grad Aoide alt genannt?

    Da implizierst Du jetzt aber, dass ich mich als jung bezeichnen würde. Hab ich nicht.

    Ich hab von Generationen gesprochen ohne eine von uns einer solchen direkt zuzuordnen *rumeier schwitz püh...*

    • Offizieller Beitrag

    Wenn man sich kennt, klar - da wird hier logischerweise auch geduzt etc... Und da starte ich das Mail auch mal mit Sehr geehrte Frau Müller, sali Martin, sali Kurt...


    Pfff... umständlich... gerade auf ProfessorInnen-Ebene (oder gerade in einer Facebook-Diskussion auf Autorinnen-Ebene) finde ich das Argument schlicht lächerlich... Wer zu doof ist, eine andere, passendere Bezeichnung zu finden, sollte sich vielleicht ein einfacheres Berufsfeld suchen... #nägel

  • Das Päckchen ist übrigens da... oben steht "Herr Frau Rattenkind", unten steht meine Anmerkung... #rolleyes

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...