Leben mit einem picky eater

  • Gummubärchen, ich rate mal aus meiner Erfahrung mit meiner erstgeborenen damals.

    Als erstes und wichtigstes würde ICH die Eisenwerte Überprüfen lassen! So schnell als möglich. Meine aß damals auch fast nichts und hatte massiven Eisenmangel!

    Nach vier Wochen Eisentropfen began sie schlagartig zu Essen! Ich hätte es nicht mehr für möglich gehalten.


    Als zweites: dein Kind holt sich gerade alles was es braucht nachts durch deine Milch! Es schafft es aus irgendeinem Grund nicht, tagsüber so viel zu sich zu nehmen, dass es Nachts nicht mehr stillen muss.

    Dem gegenüber steht, dass du erschöpft bist, schlafen willst. Evt Abstillen willst?

    ICH würde rein für den nächtlichen Schlaf denoch ehr tagsüber stillen und Nachts nicht.

    Evt feste Stillzeiten am Tag.

    Z. B. Nach jeder Mahlzeit. Z.b. Dafür aufs Sofa setzen zusammen. Ausserdem frühs nach dem Aufstehen und abends vor dem Zähne putzen noch sehr ausgiebig.

    Und dafür nachts nicht. Evt Abstillen nach Gordon?

    Tags genug Stille kann durchaus schon die Stillhäufigkeit Nachts stark veringern.


    Als drittes, es müsste aber eigentlich direkt nach der Bestimmung des Eisenwertes kommen : wo ist der Vater? hast du Unterstützung? Tagsüber Zeit ohne Kinder und Arbeit?

    Wie kannst du diese bekommen?

    Geht sie in die Kinderkrippe? Könnten Buchungszeiten verlängert werden?

    Kannst DU Mittagssvhlaf halten?

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Ich freue mich auch total über 🥞, was da alles drin ist!!

    Ja, stimmt! #ja


    Gummibärchen Keine Ahnung, ob es dir hilft, aber meine Tochter hat, bis sie 4 Jahre alt wurde, sich hauptsächlich nachts durch Mamimilch ernährt. Tagsüber war alles andere viel zu spannend. Da ging höchstens mal ein Gurkenstick, ein Stück Banane, ein Quetschie, ...

    LG Mullemaus


    (mit m 08/03, w 11/05 und w 07/12)

  • Tochterkind hat sich gestern für heute zum Mittagessen warme Wienerwurst im Brötchen gewünscht.

    Und sie hat es heute tatsächlich gegessen! #applaus


    Samstag hat sie ganz spontan Spaghetti mit Parmesan probiert und gegessen und es sich heute für morgen wieder gewünscht. #blink


    #dance

    LG Mullemaus


    (mit m 08/03, w 11/05 und w 07/12)

  • Toll! Jeder Fortschritt zählt. Wie alt ist deine Tochter?


    Mein Sohn hat gestern todesmutig ein Blatt Basilikum vom Balkonkasten probiert, weil ich wohl so geschwärmt hatte, und gleich wieder ausgespuckt. Aber probieren reicht ja.


    In der Kita (ging Montag wieder los nach 5 Monaten) isst er wieder kaum was, “ich mag keine Suppe, ich hatte keinen Hunger“ und zuhause wird dann den Rest des Nachmittags rumgefuttert.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • thumbelina Sie ist acht.


    Mir fällt gerade auf am Samstag Abend bei Oma gab es noch folgende Situation:


    Oma reichst du mir bitte so ein selbstgebackenes Brot? Eine halbe Scheibe reicht.

    Müffelt alles auf.

    Tut mir sehr leid, aber du musst das Backen noch bisschen üben. #pfeif

    LG Mullemaus


    (mit m 08/03, w 11/05 und w 07/12)

  • Sagt mal, verweigern Eure auch Besteck?

    Jetzt erst gelesen: Ja, weitgehend.
    Hat hier was mit dem Temperatur-Check zu tun. Er ist am liebsten fast kalt. Lauwarm scheint ihm schon im Mund weh zu tun.

    Also Joghurt und Müsli ist kein Problem mit dem Löffel.


    1/8 apfel ohne Schale zum mittag?

    Ein ausgespucktes Stückerl crepe zum Abendessen?

    Also, das sind die Mengen für einen ganzen kompletten Tag, 3 Hauptmahlzeiten und 2 zwischenmahlzeiten. Dazwischen isst sie Nagellackentferner, Räucherkerzen, Streichhölzer, und die Frau von der giftnotrufzentrale duzt mich bald :(

    Wenn es nichts mit dem Eisen zu tun hat, wäre mein Ansatz wohl, stärker Gewürztes anzubieten.

    Wie sieht es mit Möhren aus? Und sind die Backenzähne schon da?