Mal wieder Girls' and Boys' day / sehr früher Berufswunsch

  • Ich möchte gerade noch anmerken dass es gerade für Mädchen die in Männerberufe reinschnuppern wollen schwieriger sein kann.

    Die Betriebe müssen nämlich eine separate umkleide und ein frauenklo anbieten. Das ist vielen kleinen betrieben natürlich zu umständlich.

    Wenn es sich aber um die Tochter des Sportkumpels vom Chef handelt dann werden Lösungen gesucht. Ich finde dass man durchaus unterstützen darf.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Ich möchte gerade noch anmerken dass es gerade für Mädchen die in Männerberufe reinschnuppern wollen schwieriger sein kann.

    Die Betriebe müssen nämlich eine separate umkleide und ein frauenklo anbieten. Das ist vielen kleinen betrieben natürlich zu umständlich.

    Wenn es sich aber um die Tochter des Sportkumpels vom Chef handelt dann werden Lösungen gesucht. Ich finde dass man durchaus unterstützen darf.

    Schoko

    Das finde ich aber auch etwas anderes, als mehrere Betriebe anzurufen.

    Also dem Sportkumpel zu sagen: Hey meine Tochter ruft morgen Mal an wegen eines Praktikums.

    Finde ich eher normal.


    Würde ich auch bei Erwachsenen machen.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Danke für eure Infos!


    Es wurde uns schon gesagt, dass man erst die Potenzialanalyse abwarten soll und aufgrund der Ergebnisse dann etwas aussuchen, das dazu passt (anders als beim Girls' Day, dessen Sinn ja mal war, in männerspezifische Berufe hereinzuschnuppern).


    Mal sehen! Die Webseite, wo Arbeitgeber ihre Plätze für die Berufserkundungstage anbieten, ist noch auf dem Stand von Januar 2020. Wir warten jetzt erstmal ab, was rauskommt und hören uns parallel mal im Freundes- und Bekanntenkreis um. Ich kann auch gar nicht abschätzen, wie schwer es ist, etwas Passendes zu finden, gerade in diesen Zeiten...

  • Bei uns wurde letztes Jahr schon kräftig Werbung dafür gemacht dass die Eltern ihre Arbeitgeber offensiv ansprechen. Es gibt in der Kleinstadt einfach nicht genügend Plätze um alle ( Haupt und Realschüler brauchen diese Berufsfeld Erkundungstage ja noch Mal dringender).

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Der Arbeitgeber meines Mannes ist ca. 250 km weit weg (und er mindestens bis Januar im Homeoffice) und meinen Arbeitsplatz kennt sie in- und auswendig, weil sie jeden Tag dort hin kommt und auf ihre Schwester warten muss, die erst später Schulschluss hat, bis wir dann alle zusammen heim fahren.


    Vielleicht könnte sie sich zusammen mit meinem Mann auf dem Sofa lümmeln und an Videokonferenzen etc. teilnehmen? ^^. Zeitgemäß wäre es ja und das Berufsfeld könnte ich mir für sie auch vorstellen.

  • Okay, auf dem Sofa rumlümmeln als Berufsfeld würde meiner auch gefallen. Wenn sie dabei noch ein Buch lesen darf, macht sie auch gerne Überstunden.

    Der ursprüngliche Plan der Schule war einfach das Angebot generell zu vergrößern. Wenn Firmen ihre generelle Bereitschaft zur Aufnahme von praktis zugesagt haben, steigen die Chancen dass sie auch tatsächlich welche aufnehmen.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Wir werden demnächst dasselbe Problem haben und das Kind weiß super, was es nicht will, hat aber keine Ahnung, was sie will. Alleine anrufen....eher beißt sie sich die Zunge ab. Ich weiß nicht, wie das laufen soll und frag mich auch in Bezug auf Corona, ob es überhaupt überall möglich sein wird, ein Praktikum zu absolvieren #hmpf