Wie Windelkinder trocken werden - Austauschthread

  • Wir hatten gestern das erste mal das feste Geschaeft im Klo! Wir lassen den Kleinen ziemlich haeufig unten ohne (da wird dann auch immer gezupft und so) oder mit Unterhosen rumrennen. GEstern morgen hat er dann auf einmal: Gaggi, Gaggi gesagt und angefangen zu druecken. Also Kind gepackt aufs WC gesetzt und kurz rausgegangen (er braucht einen Abstand von 2-3m zumindest wenn ers in die Windel macht) und Tadaa, schon wars im Klo. Er fand es auch toll und ich hoffe er faengt an, etwas frueher 'laut' zu geben. Pipi ist aber wieder immer auf den Boden gegangen. Momentan interessiert ihn das nicht. Ausserdem kommts meistens wenn er gerade mit Essen beschaeftigt ist und da will er nicht unterbrechen #freu

  • Hallo,


    ich schließe mich mal an, obwohl ich glaube, der kleine Spezialist ist noch nicht so weit.


    Er will gerne mit Kindersitz auf die Toilette gehen oder noch lieber aufs Töpfchen. Lasse ich ihn unten ohne laufen, dann ist das aber eine Dauerbeschäftigung: spätestens alle 10 Minuten setzt er sich auf den Topf, pieselt ein paar Millilieter und trägt sie stolz zur Toilette. Dort gießt er sich alles über die Hand... nach dem Händewaschen springt er davon, ich trockne den Badezimmerboden, räume den Topf wieder in seine Sichtweite (sonst gibt es laufend Pfützen) und er setzt sich wieder drauf...
    Wir verbrachten jetzt etliche Vormittage damit, dass er seine Geschäftchen verrichtete und sich die Hände wusch.


    Spielt er konzentrierter, dann gibt es drei bis vier Pfützen pro Stunde. Er sammelt den Urin noch nicht in der Blase, sondern pieselt raus, was da ist - oder, das war bislang ein mal, er merkt den Füllstand nicht. Das gab erst ein winziges Pfützchen im Topf und wenige Minuten später eine Riesenpfütze unter dem Esstisch.
    Seine Windeln werden alle nass. Unten ohne gibt es nur in unserer Wohnung, wenn ich gerade viel Zeit habe, oder bei Oma und Opa im Garten, ansonsten trägt er abwechselnd Stoffies und Wegwerfwindeln. Beim Wickeln bieten wir ihm an, wenn er eh den blanken Po hat, auch pieseln zu gehen, das tut er dann meist sehr gerne und es kommt immer etwas.


    Was meint Ihr: Lohnt es sich, jetzt konzentriert weiter zu üben, oder ist er körperlich noch nicht so weit?


    Neugierigen Gruß -
    Heringsmöwe

    Hier steht keine Signatur: ich signiere meine Briefe weiterhin handschriftlich.

  • Da machen wenige Monate einen großen Unterschied :D
    Mit knapp 2 hätte das bei uns auch so ähnlich ausgesehen, ein halbes Jahr später war sie trocken.

  • Ich hab mal eine Frage zu trocken werden die ich einfach hier stelle.
    Der Pimpf meldet seit einigen Wochen Pipi an. Zuerst nachdem es lief und nun bevor es läuft. Nicht immer aber manchmal. Mal möchte er ins Töpfchen/Toilette/Becher pinkeln und manchmal nicht.
    Zur besseren Belüftung und wegen der Wärme läuft er hier aktuell öfter in Unterhose statt Windel rum und hat dann eben zur Vermeidung von größeren Pfützen einen Waschlappen mit drin bzw gestern lief er auch mal ganz ohne Backup draussen rum.
    Aber er meldet sich nur bei mir. Beim Papa lässt er es immer einfach laufen (er betreut ihn ebenfalls größere Zeitspannen wenn ich arbeiten bin, hat also auch eine sehr gute Beziehung zu ihm).
    Ich erwarte nicht, dass er in Kürze trocken ist oder sonst was, aber kann das sein, dass er da so unterscheidet zwischen 2 Personen?

  • Liebe Mupfel,
    wenn ich mit dem kleinen Spezialisten ein textloses Bilderbuch "lese", zeigt und bespricht er völlig andere Bilddetails, als wenn mein Mann mit ihm das selbe Bilderbuch betrachtet. Das hat mit Bindung nichts zu tun.


    Offensichtlich sortiert Euer Kind dieses Thema Dir zu. Das ist jetzt einfach so. Ich bin beeindruckt, wie früh er bescheid zu sagen beginnt!


    Hreingsmöwe

    Hier steht keine Signatur: ich signiere meine Briefe weiterhin handschriftlich.

  • Hmm, d.h. sie lernen tatsächlich personenbezogen.Würde sich hier zumindestens auch im essverhalten spiegeln. Er isst bei mir andere Sachen in anderen Mengen als bei seinem Vater.


    Dann lassen wir uns mal überraschen wo er uns hin führt. Donnerstag war er tagsüber ohne "Unfälle" unterwegs, heute hat er einmal Bescheid gesgt und sonst laufen lassen. Aber durchgehend Windel fände ich Horror bei dem Wetter. ;)

  • Hallo,
    jetzt mal wieder was von uns. :)
    Wir sind weiterhin tagsüber ohne Windel und sooo viel Wäsche ist es auch nicht geworden. Nach unserem Urlaub bei den Großeltern, die in ihren Betten auf Windeln bestanden haben (die dann natürlich auch gefüllt wurden #pfeif ) gings zu Hause zwei mal nach dem Mittagsschalf ins Bett, seit dem nicht mehr. ^^ Vormittags ist alles paletti und nach 15 Uhr beginnen die Unfälle ... #wisch Da frag ich eine Minute vorher noch und dann ist es passiert... Ich hoffe, dass er das Nachmittags auch bald begreift und aufs Töpfchen geht... bei 30 Grad ist der Druck nach dem Trinken wohl so groß. #hammer

    ~*~ Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. ~*~


    MH5Yp2.png M8CJp2.png

  • Bei uns läuft es auch grade oft daneben nach der Mittagszeit. Bei mir läuft jeden Tag eine Maschine Wäsche.
    Irgendwie klappt es einfach nicht.
    Und dann oft auf dem Sofa sitzend #motz Das können wir dann wohl bald rausschmeißen!
    Heut hat er in der Spielgruppe angesagt, aber zuhause klappte es dann wieder nicht.

    +2.790 Beiträge aus dem alten Forum ^^
    big girl 07/08, little boy 06/10



    ...Bitte lest die Regeln - Danke!

  • Heute Mittag: Ich höre das Kind vom Mittagsschlaf aufstehen und will es gleich "aufs Töpfchen jagen", da ist schon das Licht auf der Toilette an und der kleine Mann sitzt mit all seinen Plueschtieren auf dem Topf. #huepf #huepf #huepf
    Bett trocken! #dance

    ~*~ Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. ~*~


    MH5Yp2.png M8CJp2.png

  • Hallo


    Die Ruebe ist knapp 1,5 Jahre alt und sagt sein ein paar Tagen, seit sie das Wort kann, wenn sie mal muss. Hauptsaechlich gross. Jetzt weiss ich gar nicht was ich machen soll #confused


    Nichts?
    Ein Toepfchen oder Kloaufsitz kaufen? (Ich glaube vor dem grossen Klo hat sie noch Angst)
    Windel einfach weglassen und eine anziehen wenn sie Bescheid sagt?


    Ich moechte nicht "den richtigen" Zeitpunkt verpassen, sie aber auch zu nichts zwingen und ach, keine Ahnung #weissnicht


    Verwirrte Gruesse

    Mit der Großen (2011), dem Mittleren (2014), dem Ministernchen (2015) und der Kleinen (2018)


  • Ich würde ein Töpfchen kaufen und die Ruebe nach Ansage draufsetzen.
    Mit "Kaka" hatten wir auch so früh Erfolge, nur das Pipi brauchte etwas länger...

    ~*~ Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. ~*~


    MH5Yp2.png M8CJp2.png

  • mit mir jemand einen Tipp für Töpfchen, welches für Jungs geeignet ist? Mein Zwerg neigt dazu vorne über den Rand zu pieseln.
    Und so langsam kommen wir in Zugzwang. Ab Januar soll er in die Kita gehen, da ist es eher schlecht mit dem Windeln wechseln.


    Auch für einen Tipp für die Kloauflage bin ich dankbar. (will nicht jedesmal den Läufer vorm Klo austauschen und waschen müssen)

    +2.790 Beiträge aus dem alten Forum ^^
    big girl 07/08, little boy 06/10



    ...Bitte lest die Regeln - Danke!

  • mit mir jemand einen Tipp für Töpfchen, welches für Jungs geeignet ist? Mein Zwerg neigt dazu vorne über den Rand zu pieseln.
    Und so langsam kommen wir in Zugzwang. Ab Januar soll er in die Kita gehen, da ist es eher schlecht mit dem Windeln wechseln.


    Auch für einen Tipp für die Kloauflage bin ich dankbar. (will nicht jedesmal den Läufer vorm Klo austauschen und waschen müssen)


    Wir haben diesen von Beaba und da pieselt der kleine Mann nur bei "falscher Ordnung" über ;) - ausserdem, finde ich die Reinigung ganz gut mit den rausnehmbaren Einsatz und bequem scheint der auch zu sein... Der Klositz, den wir haben ist nicht zu empfehlen (baby r us) - scheinbar unbequem. #weissnicht

    ~*~ Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. ~*~


    MH5Yp2.png M8CJp2.png

  • Von Babybjörn gibts ein ähnliches wie das von beaba. Hätte ja nie gedacht, dass von Babybjörn mal was toll ist, aber das Töpfchen ist es!

    mit zwei Jungs (2010 und 2012) schon lange nicht mehr mit tapatalk unterwegs aber endlich wieder mit laptop im Forum

  • Halli Hallo :)


    Ich bin grad motiviert es bei der Gagr mal ohne Windeln zu probieren bzw. ihn halt trocken zu bekommen. Fand die Idee ganz schön, dass immer wenn er halt was aufs Klöchen gemacht hat er ne "große Jungen Unterhose" anbekommt ;) Hatze hier von irgendwem gelesen die das auch so macht / gemacht hat. Noch mehr? Wie habt ihr das gemacht wenn nix aufs Klo ging, Windel wieder an? Habs heut mal probiert und nachdem er halt das erste mal in die Hose gepullert hat und danach aufm Klo nix mehr kam hab ich ihm wieder ne Windel angezogen.
    Meint ihr das ist sinnig? ;) Bin da ja echt nochn Greenhorn :D



    „Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.“
    Jean Paul


  • es heißt man soll dann nicht zurück zur Windel, aber ehrlich - nach der 5. verpisselten Hose am Tag hab ich keinen Nerv mehr und zieh ihm dann doch lieber die Pämpi an. Ich hab so das Gefühl, meiner hat einfach keine Lust auf den Topf oder Toilette. Keine fünf Minuten nachdem Topfsitzen pinkelt er neben diesen auf den Boden.
    #finger


    Ich hab echt keine Ahnung Warum das bei ihm nicht klappt. Die Große War in dem Alter sogar nachts schon Weitgehend trocken.
    Bei ihm klappt es nicht mal am Tag und mit ständigem Nachfragen und Draufsetzen.

    +2.790 Beiträge aus dem alten Forum ^^
    big girl 07/08, little boy 06/10



    ...Bitte lest die Regeln - Danke!

  • Das heißt wenn man einmal tagsüber ohne Windel angefangen hat dann lieber komplett so durchziehen? Hmm.. Käme morgen nochmal auf nen Versuch an. Heute warens nur zwei nasse Unterhosen + Strumpfi :D (naja plus die nassen Hausschuhe :rolleyes: ;) )Aber z.T. halt auch mit Windel..



    „Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.“
    Jean Paul


  • Bei dauerhaft mehreren Unfällen pro Tag wär ich vermutlich davon ausgegangen, dass es zu früh ist.
    Ich hätte weder Lust auf ständiges Erinnern noch auf nasse Klamotten.
    Meine Große war mit 2 Jahren und fast 8 Monaten trocken quasi ohne Unfälle oder erinnern.
    Unter 2 1/2 wäre sie einfach nicht so weit gewesen.
    Da reichte ihre Selbstverwaltung (Spielunterbrechung, rechtzeitig losgehen damit man das Ausziehen noch schafft etc.) einfach noch nicht aus.

  • *kopfkratz*


    Welche Kita nimmt denn ein 2,5jähriges Kind auf, und erwartet per se, dass es dann trocken ist? Jede Kita, die ich kenne, selbst die mit Ü3-Betreuung, wickelt völlig selbstverständlich Kinder.


    Ich les in diesem Thrad hauptsächlich mit :) und Lubu, stress dich doch nicht so. Nicht jedes Kind kann mit 2 trocken sein, Jungs ja angeblich schon zweimal nicht, und wenn er noch nicht so weit ist, ist er nicht so weit. Man kann ihn nicht dazu zwingen. Wenn ihm diese Wahrnehmung fehlt, dann fehlt sie halt noch, das kommt schon.


    Ist nur als Beruhigung gemeint. Der kleine Mann hier macht noch keine Anstalten, zu MERKEN, bevor er muss. Er kann Pipi machen, wenn man ihn aufs Töpfchen setzt, er sagt auch, wenn er was in der Windel hat, aber er merkts halt nicht vorher. Ist halt so. Wird schon :)