Impfpflicht - habt ihr Lust auf Formulierungshilfe?

  • Ich frage mich ja auch ob zumindest ein Teil der fehlenden zweitimpfungen daher kommt, dass die Eltern eben Titer bestimmt haben. Ein anderer Teil ist bestimmt vergessen worden und dann gibt es die 3%, die schon die erste Impfung nicht durchführten.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Was ich nicht verstehe.

    Ich habe den Referentenentwurf gelesen. Als Begründung für die jetzt wieder vermehrt aufgetretenen Masernfälle wird eine zunehmende Impfmüdigkeit aufgeführt. Immer wieder.

    Aber

    Die meisten der aktuellen Fälle waren Erwachsene. Die also bereits vor mehreren Jahrzehnten geimpft hätten werden müssen. Das hat doch nichts mit einer behaupteten Impfmüdigkeit zu tun?!


    Das ärgert mich sowieso am meisten bei der ganzen Geschichte. Da werden die Kinder jetzt genommen. Weil es geht, weil man es kann. Und nicht, weil es inhaltlich sinnvoll ist

  • Es braucht ja eine gewisse Durchimpfungsrate. Die sinkt und ist wegen Impfmüdigkeit zu niedrig. Sind viele Leute geimpft, kann sich die Krankheit nicht verbreiten, weil sie sich ja von angesteckten Leuten "durch die Gegend tragen" lässt. Sind zu wenig Leute geimpft, können die Nichtgeimpften die Krankheit "herumtragen" und viel weiter verbreiten. Deshalb ist es auch so gefährlich, wenn sich zu wenige impfen lassen: Die Krankheit erreicht dadurch sehr, sehr viel mehr Leute, die angesteckt werden können und verbreitet sich stark weiter. Wenn die Durchimpfungsrate erreicht ist, stecken sich auch die wenigen Nichtgeimpften nicht an, weil sie einfach niemandem begegnen, der/die die Krankheit "herumträgt".

    Klick.


    Wenn theoretisch alle Kinder, die geimpft werden können, auch geimpft würden, könnten sich die ungeimpften Erwachsenen (und die, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können) durch den Herdenschutz trotzdem nicht anstecken.

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    You say you want a revolution. Well, you know, we all want to change the world.

    But when you talk about destruction, don't you know that you can count me out? Don't you know it's gonna be all right?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rattenkind ()

  • Wenn theoretisch alle Kinder, die geimpft werden können, auch geimpft würden, könnten sich die ungeimpften Erwachsenen (und die, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können) durch den Herdenschutz trotzdem nicht anstecken.

    Kapier ich nicht. Es gibt doch sehr viel mehr Erwachsene als Kinder und die Durchimpungsrate bei Erwachsenen ist deutlich unter der der heutigen Kinder. Wie soll denn in näherer Zukunft die Gesamt-Durchimpgungsrate deutlich steigen wenn sie schon heute bei Kindern bei 93% liegt.

  • Was mich echt ärgert, warum sollten unsere Kinder verpflichtet werden und die Erwachsenen nicht?

    Ich bin nicht gegen Impfen. Aber gegen den frühen Zeitpunkt. Ich habe ab 1 impfen lassen und MMR ab 2. Warum müssen kleine Säuglinge mit immer mehr und früher Impfen bekommen, damit man eine hohe Impfquote hat?

  • Ich frage mich ja auch ob zumindest ein Teil der fehlenden zweitimpfungen daher kommt, dass die Eltern eben Titer bestimmt haben. Ein anderer Teil ist bestimmt vergessen worden und dann gibt es die 3%, die schon die erste Impfung nicht durchführten.

    Wer auch fehlt sind Kinder, die die erste Impfung schlecht vertrugen.


    Man koennte die 2. Impfung ja auch erst mit 6-8 Jahren machen und dann alle 20 Jahre auffrischen (oder ähnliches). DTaP soll man doch alle 10-20 Jahre (je nach Land) auffrischen.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Es braucht ja eine gewisse Durchimpfungsrate. Die sinkt und ist wegen Impfmüdigkeit zu niedrig.

    Wenn theoretisch alle Kinder, die geimpft werden können, auch geimpft würden, könnten sich die ungeimpften Erwachsenen (und die, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können) durch den Herdenschutz trotzdem nicht anstecken.

    Die Impfraten bei Kinder steigen seit Jahren kontinuierlich an und liegen - zumindest für die erste Impfung - unterdessen bei über 97 %. Vielmehr geht kaum.


    Ich verlinke auch gerne mal das Robert-Koch-Institut. 2001 gab es 6039 Erkankungen - 2018 gab es 543 Erkrankungen:

    https://www.rki.de/DE/Content/…on/elimination_04_01.html


    Die ganze Diskussion ist absurd!

    Keine Toleranz gegenüber Intoleranz!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Astarte ()

  • @Erwachsene, die haben sie doch entweder gehabt oder wurden geimpft, wo sollen denn die ganzen ungeimpften Erwachsenen sein?

    1970/73 wurde in der Brd/Ddr die Impfung eingeführt, die meisten Ungeimpften (nach der Einführung) müssten sie doch noch durchgemacht haben?

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von jascha ()

  • @Erwachsene, die haben sie doch entweder gehabt oder wurden geimpft, wo sollen denn die ganzen ungeimpften Erwachsenen sein?

    1970/73 wurde in der Brd/Ddr die Impfung eingeführt, die meisten Ungeimpften (nach der Einführung) müssten sie doch noch durchgemacht haben?

    Mein Mann ist Baujahr 1970.

    Geimpft wurde er nicht, ob er die Masern hatte, weiß er nicht und er kann auch niemanden mehr fragen.

    Titerbestimmung will er nicht machen lassen, warum auch immer...

    Ich denke, in dieser Konstellation gibts einige.

    Dass die meisten Ungeimpften die Krankheit durchgemacht haben, glaube ich nicht. Waren Masernerkrankungen damals wirklich so häufig?

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul


  • ich glaube schon, denn explizit zur Impfung aufgefordert sind alle nach 1970 Geborenen. Daraus schließe ich, dass man bei allen vorher Geborenen davon ausgeht, dass sie sie hatten. Habe aber keine Zahlen

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • jascha Ich glaube das Problem bei den Erwachsenen ist, dass man damals oft (in der BRD?) nur 1x geimpft hat, inzwischen aber 2 Impfungen für nötig hält.

    Das mag sein, dass man da gerne noch die letzten Leute mit auffangen möchte. Allerdings erhöht die 2. Impfung ja nur die Quote um 2%, von denen auch einige noch die Masern bekommen haben müssten, insofern können das auch nicht so viele Leute sein.

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • Es sind ja auch viele Leute zugewandert. Ich glaube nicht, dass denen allen eine Impfung angeboten wurde. Unser afghanischer Pflegesohn hatte z. B. keinen Impfpass. Und ich meine, mal gelesen zu haben, dass Zuwanderer aus Osteuropa mit dem Masernausbruch in Berlin in Zusammenhang standen.

  • "Vor Einführung der Impfung 1963 traten alle zwei bis drei Jahre größere Epidemien auf. Schätzungen zufolge gab es zuvor jährlich weltweit etwa 30 Millionen Menschen, die an Masern erkrankten; zwei Millionen starben daran. Es wird angenommen, dass ohne Impfung etwa 95 Prozent der Menschen bis zum 15. Lebensjahr mit dem Masernvirus infiziert wären"

    Pamela


    Link

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jascha ()

  • Ich frage mich ja auch ob zumindest ein Teil der fehlenden zweitimpfungen daher kommt, dass die Eltern eben Titer bestimmt haben. Ein anderer Teil ist bestimmt vergessen worden und dann gibt es die 3%, die schon die erste Impfung nicht durchführten.

    Wer auch fehlt sind Kinder, die die erste Impfung schlecht vertrugen.


    Man koennte die 2. Impfung ja auch erst mit 6-8 Jahren machen und dann alle 20 Jahre auffrischen (oder ähnliches). DTaP soll man doch alle 10-20 Jahre (je nach Land) auffrischen.

    Warum sollte man das tun?

    Die Masernimpfung hinterlässt einen lebenslangen Schutz. Die Impfung gegen DTaP nicht.

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • Die Masernimpfung hinterlässt einen lebenslangen Schutz.

    Ich habe dazu auch schon gegenteiliges gehört - da muesste ich also doch mal nach Studien gucken gehen.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Das RKI schreibt, dass die Masernimpfung lebenslangen Schutz hinterlässt. Dort sind vermutlich entsprechende Studien zitiert.

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jascha ()

  • Wenn du entsprechende Studien kennst, wären Links interessant.

    Ich vermute aber, dass die Empfehlungen schon geändert worden wären, wenn es ausreichend Hinweise gäbe, dass die Impfung keine lebenslange Immunität erzeugt.

    Deswegen würde ich jetzt nicht den Sinn sehen, flächendeckend immune Erwachsene zu impfen. Noch mehr Impfungen für alle, weil die Impfpflicht bei Kindern keinen Sinn macht, halte ich nicht für sinnvoller.

    Es gab ja auch schon großangelegte Kampagnen, um Erwachsene nachzuimpfen.

    Ich vermute, dass man bei Kindern eine so hohe Durchimpfung erreichen möchte, damit die Erwachsenen von morgen eine höhere Impfquote haben.

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jascha ()

  • Ich stimme dir da durchaus zu - so grundsätzlich fände ich es gar nicht schlecht, wie in Frankreich, dass man halt mit dem nächsten Jahrgang anfängt und die Impfpflicht ab dann verlangt fuer die ab 2020 geboren Kinder. Man muss halt irgendwann mal anfangen, das mit dem nachträglich nachgucken überprüfen und gucken wo welcher Titer ist, stelle ich mir sehr kompliziert vor.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~