Wie kriege ich meine Bronchitis weg?

  • Durch meine Rheuma-Infusion ist mein Immunsystem zziemlich heruntergefahren. ich bin aber trotzdem echt selten mal krank. Nun hat es mich aber erwischt - ne dicke Bronchitis sagt mein Hausarzt. Kein Schnupfen, kein Fieber, nix. Nur Husten wie ein altes Pferd.


    Viel, viel trinken, ruhe, Salbutamol-Püster und wenns nachts gar nicht geht Codeintropfen. die ersten paar Nächte haben die Tropfen gut geholfen und ich konnte schlafen, jetzt huste ich aber nachts beeindruckend viel Schleim hoch und die Tropfen wirken nicht.

    Bei Ruhe ist noch Luft nach oben......


    Habt Ihr noch ne gute Idee? ich wäre das gerne bis nächste Woche los, da steht meine Infusion an,die bekomme ich nur wenn die Lunge frei ist. Und schlafen wäre auch mal wieder toll.....

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...

  • Inhalieren mit Thymian und Thymiantropfen. Das hilft bei mir super. Ich bekomme jedes Mal eine Entzündung der Atemwege statt ne normale Erkältung.

    Ach und Umckaloabo. Das Zeug hilft wirklich. Hatte ne Bekannte damals im Labor getestet.

  • Ich persönlich finde die Bronchipret Tropfen toll! Müsstet Du Dich mal beraten lassen ob die was für Dich wären, wegen evtl Allergien oder so.

    Mir helfen die Tropfen total super, ich habe sonst wochenlang Bronchitis, damit bekomme ich es schnell in den Griff. Auch meine Familie bekommt diese wenn nötig und alle sind begeistert.

  • Wir teilen wohl dieselbe Bronchitis, bei mir geht es seit Ende Mai rund. Klingt besch..., aber lass dir vielleicht gutes Abhusten zeigen. Ich habe mir bei einem Hustenanfall die Rippe gebrochen (passiert wohl häufiger!), das macht die Bronchitis nicht unbedingt angenehmer. Gute Besserung, ich lese gespannt mit.

  • Mich hats auch erwscht und ich finde grad das Salbutamol gold wert.

    Direkt vorm Schlafen und ich kann atmen und huste dann eine kurze Weile alles raus und dann nehm ich Bronchipret. Dann ist ruhe und das Zeug ist prima.


    Dazu schlafe ich hoch, das erleichtert und mit offenem Fenster.


    Und ruhe nehmen, wann immer es geht... ist auch bei mir kaum möglich, aber wenn es mal klappt gehts mir direkt besser.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Als mein Baby das hatte, sind wir zur Physiotherapie geschickt worden, dort wurde eine spezielle Massage gemacht, die das Abhusten unterstützt hat. Das war offensichtlich nicht angenehm, aber effektif. Mir schien damals, dass das in Deutschland nicht üblich sei, aber vielleicht findest du ja trotzdem jemanden, der das kann?


    Ansonsten würde ich vielleicht mal Spitzwegerich versuchen...


    Gute Besserung!

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)

  • Wie lange geht das schon?

    Wurden Entzündungswerte geprüft?


    Wurde Asthma ausgeschlossen ?

    Hast du Heuschnupfen bzw. andere Allergien?


    Dass dein Rheuma sich auf die Lunge ausdehnt, wurde ausgeschlossen ?

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kontextfrei ()

  • Das geht erst ne gute Woche so.

    Nach Asthma hört sich das nicht an sagt mein Hausarzt. Heuschnupfen habe ich, aber auch das hat mein hausarzt ausgeschlossen - es klingt eindeutig nach ner normalen Bronchitis.


    Alle Blutwerte inkl Rheumaspezial-gedöns werden alle 4 Wochen überprüft. Da ist so viel durcheinander, das ist nicht aussagefähig für ne Lungengeschichte.


    Wenns bis Montag nicht weg ist werde ich zumindest meinen Rheumatologen nochmal draufhorchen lassen.

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...

  • gelomyrtol forte

    hilft meiner Erfahrung nach sehr gut bei Bronchitis

    Das Leben ist ein weißes Blatt, die Farben sind in dir.


    Male es schön bunt und leuchtend.

    JOCHEN MARISS

  • Mit erhöhtem Oberkörper schlafen hilft ein bisschen.

    Wenn es dolle schleimt, lieber Codein weglassen, weil der Hustenreflex sonst zu spät auslöst und man dann richtig viel zum Abhusten hat.


    Geheimtipp von unserem alten Hausarzt - leichte körperliche Betätigung an der frischen Luft. Also gerade so viel, dass man etwas kräftiger atmet, aber sich nicht verausgabt. Dabei wird die Lunge besser belüftet, was gut hilft.


    Grundsätzlich ist es gut, wenn sich der Schleim löst. Bei mir ist das dann ein Zeichen, dass es ziemlich schnell besser wird.


    Gute Besserung

  • Danke Ihr Lieben!


    Bronchipret tropfen (und auch Saft) darf ich nicht wegen meiner sonstigen Medikation. Aber die Apothekerin meines Vertrauens hat mir Prospan empfohlen. Das versuche ich jetzt mal. Gelomyrtol habe ich auch noch liegen, das ist dann Plan B.


    Es löst sich gut habe ich das Gefühl, aber es ist eben immer noch Schleim da.

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...

  • Das darf auch leider dauern.

    Da ist Geduld auch gefragt.


    Was mir noch hilft ist heiß duschen. (was bei dem Weter natürlich nicht für alle Menschen schön ist.)

    Man wrd gut durchgewärmt und die feuchte Luft löst den Schleim nochmal mehr.


    Ach ja, und gute Besserung!

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Bei meiner Tochter (hat auch Rheuma samt Infusionen..) half schon Inhalieren mit Kochsalzlösung mit einem pariboyähnlichen Gerät. Muss man aber dauernd machen, damit es hilft.

    Gute Besserung!

  • Dann inhaliere ich noch ne runde....danke

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...

  • Also, gestern abend habe ich gepüstert, inhaliert, reichlich Meerwasser-Nasenspray genutzt und Prospan genommen. Daurauf hin konnte ich ne Menge raushusten und hatte tatsächlich ne ruhige Nacht!


    Heute morgen war ich nochmal zum abhorchen. Es brodelt noch ganz schön, man könnte noch abwarten. Aber weil ich inzwischen gelb-grünes Zeug aushuste (tschuldigung....) und eine halbe Apotheke an Rheuma-Medikamenten nehme soll ich doch lieber Antibiotika nehmen. Da bin ich nun grade mit angefangen und hoffe das Beste.....

    Wenn sich gar nix tut nehmen wir Ende der Woche Blut ab und sehen weiter.

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...