Tote Ratten unter der Motorhaube

  • Heute Morgen hatte ich ein echt nettes Erlebnis. Als ich im Auto unterwegs war und der Wagen langsam warm wurde, fing es an seltsam zu riechen im Auto. Eine Mischung aus Gummi, Abgas und etwas anderem.


    Zu Hause habe ich dann den Motor etwas abkühlen lassen und dann die Haube geöffnet und fand 2 ausgewachsene tote Ratten unter der Motorhaube, völlig unverletzt. Ich hab die jetzt entsorgt und werde dem Motor wohl mal eine Spülung spendieren....


    Mich wundert es nur, dass die nicht abgehauen sind. Es bleibt ja genügend Zeit zwischen Türöffnen, Einsteigen, anschnallen, zündung anstellen und starten. Da gerade eine Rattenbekämfungsaktion im Ort ist, auch an der nahen Uni, denke ich, dass die dort einfach verendet sind.

  • Da gerade eine Rattenbekämfungsaktion im Ort ist, auch an der nahen Uni, denke ich, dass die dort einfach verendet sind.

    Wenn da auch mit Gift gearbeitet wurde, kann es ja schon sein, dass sie irgendwas gefressen haben, sich dann in unter die Motorhaube zurückzogen und dann dort verendet sind, bevor du losgefahren bist.

  • Ja, das kann sogar ziemlich gut sein. Rattengift ist oft einfach Blutverdünner, so dass die Ratten erst später verenden. Würde das Gift schneller wirken, wären Ratten viel zu schlau, das zu fressen. Die schicken nämlich die älteste schwächste Ratte vor, um zu probieren.

  • Hier laufen in der Tat Marder herum, einen habe ich schon im Garten gesehen, der war scharf auf die Mäuse im Holzstapel.


    Mein Marderschreck sind die nachbars Katzen, die gerne auf meinem Auto sitzen, softes, schwarzes Cabrioverdeck.


    Da ich eh demnächst zur Inspektion muss, lass ich mal draufschauen. Auf den ersten Blick mit Taschenlampe habe ich noch keine Fraßspuren entdeckt


    Von den beiden Ratten, die eine war echt fett. Beide Wanderratten übrigens.

  • Ich würde auch am ehesten davon augehen, dass die Ratten an Gift gestorben sind.

    Marder legen sich nicht solche Vorräte in Autos an.

    Mein Marderschreck sind die nachbars Katzen, die gerne auf meinem Auto sitzen, softes, schwarzes Cabrioverdeck.

    Marder lassen sich nicht unbedingt von Katzen aufhalten, also beim nächsten Werkstatttermin trotzdem mal nach Marderspuren gucken lassen, schadet ja nicht.

  • Buah. Das ist ein tolles Erlebnis. Hatte ich auch schon mal. Zum Glück hab ich damals noch bei meinen Großeltern gelebt und mein Opa (Jäger) hat das Vieh mutig entfernt und alles wieder gesäubert. Genauso zu nem anderen Zeitpunkt die Überreste von nem mitten auf der Straße liegenden toten Hasen (dank Gegenverkehr war Ausweichen nicht möglich - ich kam würgend und zitternd heim vor lauter Ekel). Ich weiß gar nicht was ich gemacht hätte wenn ich damit allein gewesen wäre. Das könnt ich jetzt noch nicht entfernen. Beides nicht.

    An den Geruch der Ratte über die Lüftung erinner ich mich auch noch. Der war sehr interessant.<X

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Preschoolmum ()

  • Was übrigens auch ein tolles Aroma gibt, ist wenn man einen Becher Buttermilch unter die Windschutzscheibe legt, der Becher platzt und die Buttermilch in die Lüftung läuft...


    Oder ein Mäusenest im Luftfilter. Wenn man dann die Heizung und Lüftung anschaltet, komnt ein traumhafter Uringeruch im Auto an...

  • Ich habe mir Einweghandschuhe angezogen, eine Mülltüte genommen und sie am Schwanz angehoben und in die Mülltüte gepackt und dann in die Mülltonne geworfen. Zum Glück kommt morgen die Müllabfuhr. Zwischenzeitlich hatte ich die irrationale Sorge, daß die noch leben und sich gleich bewegen und zappeln...


    Das mit der Buttermilch klingt auch sehr lecker... :-)

  • Karottensaft im Kofferraum ist auch sehr lecker nach ein, zwei Wochen (Flasche im Winter vergessen und über Nacht geplatzt - und dann durch warme Lüftung wieder aufgetaut, schön in alle Decken rein)

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Preschoolmum ()

  • Ich würde auch am ehesten davon augehen, dass die Ratten an Gift gestorben sind.

    Marder legen sich nicht solche Vorräte in Autos an.

    Mein Marderschreck sind die nachbars Katzen, die gerne auf meinem Auto sitzen, softes, schwarzes Cabrioverdeck.

    Marder lassen sich nicht unbedingt von Katzen aufhalten, also beim nächsten Werkstatttermin trotzdem mal nach Marderspuren gucken lassen, schadet ja nicht.

    Also hier ist es eher so, dass der Marder die Katzen angreift. Letztes Jahr war unsere Katze deshalb bös verwundet und der TA meinte, dass es grad in unserem Wohngebiet ein Marderproblem gibt.

  • Also hier ist es eher so, dass der Marder die Katzen angreift. Letztes Jahr war unsere Katze deshalb bös verwundet und der TA meinte, dass es grad in unserem Wohngebiet ein Marderproblem gibt.

    Ein Problem gibt es hier bisher nicht, so direkte Angriffe gibt es wohl nicht - aber wenn sie gerade hinter derselben Beute her sind?

    Unser Kater hatte letzten Monat eine Bisswunde am Schwanz, die sich entzündet hat, und noch diverse andere, kleinere Wunden, die schon wieder am Verheilen war und die Tä war sich recht sicher, dass er einen Kampf mit einem Tier aus der Gattung Marder hatte.