3 Tage auf Fortbildung ohne Kleinkind...brauche Zuspruch

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ihr Lieben,

    ich brauche wohl ein bissl Zuspruch, Aufmunterung etc...

    Ich muss/ darf von Freitag früh bis Sonntag Abend auf eine Fortbildung.

    Ich bleibe über Nacht, da ca. 7h Zug von zu Hause entfernt. Und ich war recht zuversichtlich, dass das mit Nr.3, fast 15 Monate alt, gut funktioniert, obwohl ich noch nie komplett über Nacht weg war.

    Er isst schon sehr ordentlich, lässt sich regelmäßig vom Papa ins Bett bringen und hat auch eine super Beziehung zu ihm. Am Freitag hat sich mein Mann frei genommen, Samstag kommt auch meine Mama zur Unterstützung. Flasche verweigert er, aber Milchpulver und Trinkbecher für die Nacht wären da und auch genug kleinere Snacks.

    Für mich nehm ich die kleine elektrische Pumpe mit, damit ich nicht explodiere.


    Eigentlich hätte ich mich schon so gefreut, aber jetzt kommt er mir doch noch so arg klein vor #hmpf #crying :wacko:

  • Ich verstehe dein Gefühl, aber ihr packt das! Ganz bestimmt! Du hast das super vorbereitet und es klingt nach einer geradezu perfekten Ausgangslage.
    Der Kleine wird das hinkriegen und daran wachsen - und du auch!


    Hast du Beschäftigung für abends, damit dich nicht der große Katzenjammer überfällt? Buch, Film,...

  • Das klappt ganz bestimmt.

    Ich war letztes Jahr eine knappe Woche unvorbereitet nicht da. Der Gatte mit Unterstützung seiner Schwester und die Kinder haben das super hinbekommen. Inclusive der Sondenentwöhnung bei der Schnecke. Ich hatte auch noch die Pumpe mit, weil ich ja noch abgepumpt hatte zu der Zeit. Die Kurze war da noch unter einem Jahr.

    Und ja klein sind sie, und sie darf dir auch fehlen.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Danke für den Zuspruch, das hilft....


    Ich kann am Abend mit den Kurskollegen was trinken gehen und hab den Laptop eingepackt für Netflix und dergleichen...vielleicht lade ich mir morgen noch was runter, falls dort das Wlan nicht so gut ist.

  • Genieß die "freie" Zeit, und dann hinterher ganz viel Kuscheln. Das wird gut klappen. #ja

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Whatever you want, it isn't me.

    Other people's ambitions are not my specialty.

    Sometimes I can see from here clear to the ocean.

    Sometimes I'm blind.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • Ihr habt das ja super vorbereitet, es geht bestimmt alles gut! Kinder spüren ja auch, ob Mama wirklich richtig weg ist, oder nur im Schlafzimmer und damit prinzipiell erreichbar ist…


    Und natürlich hast du jetzt Zweifel und willst am Liebsten nicht fahren, denn ihr habt ja eine enge Bindung und seid es vermutlich nicht gewöhnt, so lange voneinander getrennt zu sein. Da finde ich diese Gedanken und Gefühle ziemlich normal.


    Hast du was, worauf du dich freuen kannst, was eben nur geht, weil die Kinder nicht da sind? Mir hilft das, wenn ich mir das aktiv vorstelle, so Sachen wie: ich kann jederzeit ungestört zur Toilette, ich kann selbst bestimmen, wann und was ich essen möchte, ich kann mal wieder einen ganz anderen Teil meiner Person spüren und etwas Neues lernen… sowas?

  • Das wird .

    Traue es ihm und Papa (und Oma) zu, dass sie das schaffen.

    Und auch dir - dass du Zweifel hast und grübelst ist doch klar. Schließlich ist es die erste lange Trennung. Aber es ist alles Vorbereitet. Sogar extra Unterstützung da.

    Ihr schafft das!

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Mein kleines Kind ist 14 Monate alt, ich stille nicht mehr, bin aber seit Anfang November regelmäßig für 1 Nacht nicht zuhause (Nachtdienst im KH) , sehe die Kinder noch morgens vor der Kita und dann erst am nächsten Tag nachmittags nach der Kita.

    Einziger Wehrmutstropfen: die Lütte ist ein ziemliches Papakind geworden und ich muss manchmal ihre Gunst erst "wiedergewinnen". Aber wer weiß, ob das nicht auch ohne meine Abwesenheit so wäre.


    Genieß die Ruhe und den ungestörten Schlaf ;)

  • Richtig cool, dass du dir und deiner Familie das zutraust. Du bist wichtig, und du lebst es vor.

    Das wird bestimmt richtig gut, und du hast so liebevolle Menschen die hinter dir stehen. Die Vorbereitung liest sich bestens.



    Ich wünsche dir und deiner Familie eine schöne Zeit. Und dass du das genießen kannst.

  • Danke! #herz


    Mein Mann ist auch total zuversichtlich und auch emotional gewappnet, sollten seine Nächte etwas kürzer sein.



    Ich freu mich, neben der Fortbildung, auf zwei Dinge:

    Ungestört duschen und Haare waschen

    Endlich mal wieder durchschlafen

    :D