Trockenwerden - wie seid ihr es angegangen?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich habe genau ein einziges Mal wirklich Druck gemacht beim Trocken werden und das war bei Kind 6.


    Er hat es von Baby an sehr gehasst gewickelt zu werden, es war ein einziger Ringkampf, er hat getreten, gebissen, gekniffen und sich nach Leibeskräpften gewehrt (und ich brauche jetzt keine Tipps, das hat bei ihm nichts gebracht), er war dann fast 4 und hat immer noch keine Anstalten gemacht und wollte auf gar keinen Fall ohne Pampers bleiben, einfach weil er keine Veränderungen mag und er die Unterbrechungen beim Spielen nicht mochte zum pullern usw.


    Als da meine Schmerzgrenze an Ringkampf erreicht war habe ich die Windel weggelassen, seinen Frust ausgehalten und ihn 4 Tage lang sehr strikt immer wieder auf Toilette geschickt und ja, auch gemeckert wenn er einfach mit Absicht in die Hose gepinkelt hat weil er sein Spiel nicht unterbrechen wollte. Er kann ja schon sprechen und hat mir den Grund dann so mitgeteilt.


    Es hat sich gelohnt. Nach 4 Tagen war er sauber und der Kampf hat ein Ende, nachts hat er noch als Backup ne Hochziehpampers die er sich morgens selbst auszieht.

    Ich hätte es nie gemacht wenn ich nicht wirklich der Meinung gewesen wäre der Schaden (mit kurzzeitigem Druck sauber werden) wäre deutlich geringer als der Nutzen (keine tagtäglichen Konflikte und Frust mehr auf beiden Seiten).


    Die anderen Kinder wurden alle zwischen 2,5 und 3,5 ganz von allein trocken. Ich würde also einfach abwarten.

  • Hier ist es auch nicht sooo warm, aber meine Kids haben eh Frostschutzmittel im Blut und ziehen sich eigentlich immer aus, sobald sie zuhause sind... #rolleyes

    Das Katerchen hat auch so Tage, an denen er siebenundzwanzig Mal nacheinander aufs Klo will. Klar, es ist ja auch eine neue Fähigkeit, und das muss alles geübt werden, er ist dann stolz, wenn was kommt... Das ist schon total ok so, auch wenn's manchmal anstrengend ist. In der Krippe ist er jetzt auch schon immer ohne Windel, hab ich gestern erfahren. Dann mit Hose - auch das klappt gut.


    Beim Kätzchen war das genauso, sie ist auch viel nackig rumgelaufen und war pünktlich zum Kindergartenstart trocken, das war damals im August und sie ist Mitte Oktober drei geworden.

    Meine Eltern behaupten, das bei mir genauso gemacht zu haben, es ist also das Familienrezept.;)

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...

  • Beim Kätzchen war das genauso, sie ist auch viel nackig rumgelaufen und war pünktlich zum Kindergartenstart trocken, das war damals im August und sie ist Mitte Oktober drei geworden.

    Meine Eltern berichten das auch so, und das war hier auch so - im Sommer trocken werden ist viel einfacher.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Bei uns war es so, dass die Kleine es zu Ostern ausprobieren wollte ohne Windel (sie ist etwa das gleiche Alter wie deine). Ihre Windel war vorher morgens eigentlich immer trocken (sie hat dann beim kuscheln im Bett reingepinkelt), hat schon lange Kacka auf Klo gemacht (weil wir früher abgehalten haben, sie hat es gehasst in Windeln zu kacken). Also ich war auch nicht völlig überrascht. Wir hatten gerade eine Woche Urlaub, war also perfekt.

    Was mich hingegen überrascht hat: sie hat es anfangs einfach nicht bemerkt. Ich habe ihr irgendwie 4-5 Mal am Tag die nasse Hose ausziehen müssen. Ich hab schon echt daran gezweifelt, ob es zu früh ist. Hab dann bemerkt, dass sie etwa alle halbe Stunde muss und sie dann etwa in der Zeit auf Klo gesetzt. Nach 2-3 Tagen wurde der Zeitraum etwas länger und sie sagte von sich aus Bescheid, wenn auch noch nicht völlig zuverlässig. Dann aber immer besser, sogar unterwegs immer besser und am Ende der Woche habe ich sie nur noch bevor wir irgendwo hin sind aktiv zum Klo gehen aufgefordert, die Unfälle waren tatsächlich fast um und bei der Tagesmutter hat es nach einem Tag Gewöhnung nach Urlaub auch funktioniert.


    Mein Fazit daraus war: nicht zu schnell entmutigen lassen, wenn es die ersten 2-3 Tage nicht klappt, solange es das Kind nicht belastet und es auch möchte. Keinen Druck aufbauen (was manchmal etwas schwer war, am zweiten Tag hat es schon etwas genervt ständig die Hose zu wechseln, auch wenn man vom Kopf her weiß, dass es ja nichts schlimmes ist). Und sie machen ihren Weg :)

  • Ja, im Sommer nackig laufen lassen ist scheinbar ein bewährtes Patent. Nur ist hier halt grad nicht recht Sommer und mein Urlaub ist bald um. Da ist der Tag nur noch sehr kurz, wenn ich sie aus der Kita hole. Die Mädels sind so richtige Frostbeulen. Rattenkind kein Frostschutzmittel im Blut #freu


    Anatinae auch dir danke für deinen Bericht!

    Wir schauen mal :-) Druck machen will ich nicht. Nur anbieten. Zumal der Stuhlgang ja eh noch in die Windel geht und sich da auch nix tut.

  • Muffelpuffels das dachte ich auch nicht :) war eher zur Vollständigkeit. Was mich überrascht hatte, war dass es dir ersten Tage wirklich fast nur in die Hose gegangen ist und sie nie Bescheid gegeben hatte. Das hatte mich ziemlich verunsichert, daher dachte ich, falls es bei euch dann auch so sein sollte, wollte ich meine Erfahrungen teilen. So als "nicht verunsichern lassen!". #zwinker

    Hab schon einiges von dir gelesen und du machst das echt gut :)

  • Ich wollte euch mal auf den aktuellen Stand bringen....

    ich hatte vor ein paar Wochen nachmittags mal ohne Windel angeboten. Allein die Nachfrage, ob man pullern muss, führte aber dazu, dass das Knautschi nicht mehr wollte.... warten wir also weiter ;-)


    Ich glaube aber, dass das Knautschi grad allein am Trockenwerden arbeitet. Nachts bleibt die Windel zu 99% trocken. Auch tagsüber bleibt die Windel zuhause häufig trocken, allerdings muss ich sie dann oft überreden und bekuscheln, dass sie auf Toilette dann auch pullert. Da hab ich ein wenig Sorge, dass sie zu lang anhält. Ich harre der Dinge, die da kommen :-)

  • Mich würde in dem Zusammenhang interessieren, wie es gut gelöst wurde, wenn deutlich jüngere Geschwister (auch von ihrer sonstigen Entwicklung) in der Nacht eher trocken werden als das älteste Kind? Aktuell ist es noch nicht so (beide Windeln), aber es es könnte demnächst passieren. Vielleicht gibt es da ja hilfreiche Erfahrungen, wie man es im Vorfeld und währenddessen machen sollte und wie besser nicht.

  • Hi Muffelpuffels , ich hab hier auch immer mal interessiert mitgelesen, mein Murmelchen ist jetzt 25 Monate und gerade dabei ziemlich plötzlich trocken zu werden. Wir haben sie bis ins Kleinkindalter abgehalten, aber ich würde fast sagen, bis auf den Umstand, dass sie dadurch halt Töpfchen schon kannte, hat das fast nichts "gebracht" in der Hinsicht. #rolleyes Sie hat völlig kommentarlos in die Windel gemacht, groß und klein. Wir haben aber immer regelmäßig auch das Töpfchen angeboten, wo auch öfter was kam, aber eigentlich nur zufällig. Seit vielleicht drei Monaten ging dann das große Geschäft zuverlässig ins Töpfchen, entweder sie hat angehalten bis wir sie mal wieder drauf gesetzt haben, oder vielleicht war es auch eine Weile Zufall. Irgendwann hat sie dann angefangen das anzusagen und das Töpfchen einzufordern. Pipi ging weiterhin konsequent in die Windel, auch ohne einen Ton, auch nicht hinterher oder so.

    Der Papa hat dann vor ein paar Wochen, als die zwei ein paar Tage lang meistens allein waren und in einer Windelknappheit steckten, einfach viel die Windel weggelassen, und siehe da, auf einmal kamen öfter mal nur ein paar Tropfen und dann wurde das Töpfchen gefordert. Daraufhin haben wir es Zuhause auch so versucht und hatten es so ein bisschen wie auch Anatinae beschreibt. Viele Pfützen und nasse Hosen und ich wurde schon langsam echt genervt, hab mir aber natürlich Mühe gegeben sie das nicht spüren zu lassen. Tatsächlich fand ich auch ganz ohne Hose hat sie es noch etwas leichter gemerkt, Hose aber ohne Windel wurde noch öfter nass. Damit sie nicht völlig kalt wird, bei uns war ja auch kein richtiger Sommer dieses Jahr, hatte sie dann meist Stulpen und Socken an. Aber nach wenigen Tagen ging es dann Zack Zack. Jetzt haben wir plötzlich ein fast trockenes Kind. Ab und zu mal ein Unfall, aber auch schon völlig unfallfreie Tage. Dass es so schnell gehen würde, damit hab ich nicht gerechnet. Aber so kann's jedenfalls gehen.

    Vielleicht hilft dir ja irgendwas aus dem Erfahrungsbericht. Liebe Grüße! :)

  • Lieben Dank, MurmelchenMama !


    Wir gehen die Aktion "ohne Windel" grad auch nochmal an. Die Kita sprach mich an, dass dort vormittags die Windeln immer trocken bleiben. Also haben sie dort begonnen, das klappte die ersten 2 Tage (weiter sind wir noch nicht) bisher sehr gut. Sie machen null Druck. Das Flöhchen wollte den ersten Tag nicht, musste natürlich auch nicht. Bei 2 Kindern pro Tag nur 1x nasse Wäsche insgesamt fand ich richtig super!

    Gestern waren wir unterwegs, da war es vorher zuhause schwierig, weil sie so viel auf einmal getrunken haben. Ein halber Liter fordert halt Tribut...


    Sagt mal, was waren so hilfreiche Tipps für euch? Also die Muffelpuffels machen das recht gut, mir gehts eher um so Dinge wie

    wie schütze ich Sofa und co, was hab ich im Fall des Falles schnell zur Hand...


    Problem ist hier, dass Stuhlgang noch nicht auf Toilette klappt und sie sowieso zu Verstopfung neigen und auf gar keinen Fall zurückhalten sollen. Dafür hab ich jetzt die Tage eine Windel angeboten, wenn ich schnell genug war.

  • Huhu Muffelpuffels ,

    das hört sich ja erst mal schon total gut an finde ich! Was den Schutz der Wohnung und so angeht hab ich auch keine guten Tipps, lese aber interessiert weiter mit. Vielleicht bleibt ja was hängen bis das nächste Würmchen bei uns soweit ist.

    Wir haben einfach immer schnellstmöglich einen alten Lappen/Handtuch (wir haben da eine riesige Schublade voll, unsere "Boden-/Drecklappen" die wir dann halt heiß waschen und wieder verwenden) drauf, zum aufsaugen. Und dann nochmal mit einem anderen Lappen und etwas Spüli oder so ein bisschen schrubben. Bei uns war es halt aber auch nur Pipi. Ich hab mich immer gefreut wenn's in der Küche auf dem Holzboden passiert ist und nicht in Spielzimmer auf dem Teppichboden #zwinker

  • Huhu Muffelpuffels ,

    das hört sich ja erst mal schon total gut an finde ich! Was den Schutz der Wohnung und so angeht hab ich auch keine guten Tipps, lese aber interessiert weiter mit. Vielleicht bleibt ja was hängen bis das nächste Würmchen bei uns soweit ist.

    Wir haben einfach immer schnellstmöglich einen alten Lappen/Handtuch (wir haben da eine riesige Schublade voll, unsere "Boden-/Drecklappen" die wir dann halt heiß waschen und wieder verwenden) drauf, zum aufsaugen. Und dann nochmal mit einem anderen Lappen und etwas Spüli oder so ein bisschen schrubben. Bei uns war es halt aber auch nur Pipi. Ich hab mich immer gefreut wenn's in der Küche auf dem Holzboden passiert ist und nicht in Spielzimmer auf dem Teppichboden #zwinker

    Wir haben zum Glück fast überall wischbare Böden, ihren Spielteppich hab ich grad durch eine Krabbeldecke ersetzt (temporär) und auf dem Sofa hab ich grad so klebbare Inkontinenzbetteinlagen, aber so richtig glücklich bin ich damit nicht.

  • Wir haben zum Glück fast überall wischbare Böden, ihren Spielteppich hab ich grad durch eine Krabbeldecke ersetzt (temporär) und auf dem Sofa hab ich grad so klebbare Inkontinenzbetteinlagen, aber so richtig glücklich bin ich damit nicht

    Das hört sich doch aber schon nicht schlecht an. Die Idee mit der Decke statt Teppich finde ich genial! Vielleicht findet sich ja noch jemand mit einem guten Tipp fürs Sofa.

  • Wir haben auf dem Sofa ne dicke Decke, die kann ich zur Not in die Waschmaschine stecken. Funktioniert natürlich nicht bei allen Sofas, dass das nicht dauernd wegrutscht...

  • Wir haben auf dem Sofa Wasserdichte Spannbettlaken und darüber Fleecedecke oder Wolldecke.


    Auf den Betten (auch unserem) auch Wasserdichte Laken plus Matratzeschoner.


    Teppiche haben wir nur sehr günstige kleine, die haben wir nicht geschützt und würden im schlimmsten Fall entsorgt. Andernfalls würde ich auch überlegen eine sehr dicke Decke drüber zu legen. Nur Decke auf dem Boden finde ich zu rutschig.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Danke euch :-)

    Für die Betten haben wir schon wasserdichte Spannbettlaken. Ob das auf dem Sofa auch geht, schaue ich mal! Danke!

    Und auch danke für den Töpfchentipp. Das hatte ich jetzt tatsächlich nicht auf dem Schirm.


    Die Decke liegt bei uns in einer Ecke, nicht im Laufweg, da passt das mit dem Rutschen :-)

  • Töpfchen immer in Reichweite hinstellen wär noch ein Tipp.

    Ja, ich habe das Töpfchen beim Spielen von Zimmer zu Zimmer getragen.


    Ansonsten noch: Meine Kinder fanden zu unterschiedlichen Zeiten, unterschiedliche Töpfchen oder Toilettenringe bequem, besonders fürs grosse Geschäft. Wir hatten mit der Zeit tatsächlich eine Sammlung. Lesematerial dazu oder kleinen Spielsachen durfte auch nicht fehlen.


    Deine sind ja drei, da könnte auch "selbst! Und alleine!" eine grosse Rolle spielen. Was hier hilft: So anziehen, dass Kind sich einfach selbst aus- und anziehen kann, also ohne Hosenknöpfe etc. Und das vorbereiten der Toilette: immer Toilettenring drauf und Hocker davor.


    Alles Gute!

    Nollaun

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Das machen wir schon :-)

    Aber der Hinweis mit den verschiedenen Brillen ist klasse, ich halte mal Ausschau!

    Das Töpfchen hatte ich nicht auf dem Schirm, weil sie es beide verweigern. Badtür ist hier immer auf, die Toilette zwergengerecht mit KInderbrille und Treppe ausgerüstet und die Kinder tragen sowieso nur Leggings oder knopflose Hosen #ja (und das Flöhchen muss eher aufpassen, dass es die Hose nicht verliert ohne Windel 8o )