Schneeurlaub für Anfänger

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ihr klugen, schnee-erprobten Rabinnen,

    wir haben gerade den sommerlichen Bauernhof hinter uns, und es sieht so aus, dass das Setting Ex, ich und die Kinder (5,5 und 2,5) nicht mehr so richtig gut funktioniert. Dazu kommt, dass meine Große sich schon länger mal einen Urlaub im Schnee wünscht. Also wollte ich was hübsches für Dezember / Januar suchen, und bin kläglich gescheitert.

    Wir suchen: Hotel, Pension, Ferienwohnung, Ferienpark, egal - Frühstück ist Muss, Shop oder Halbpension o.ä. wäre nett. Wichtig für mich ist, dass es Möglichkeiten und Angebote für die Kinder gibt, und zwar nicht so Nachwuchs-Skizirkus-Kram - ich fahre nicht Ski, wir haben keine Ausrüstung - sondern halt einfach schöne Sachen: Rodeln, Schneemann bauen, vielleicht wandern, Basteln, und dass die Kinder sich ein bisschen frei bewegen können.

    Irgendwie finde ich da nur diese mörderteuren Familotel-Dinger, das ist für mich nicht bezahlbar, oder halt klassische Skigebiete mit Skischule und Tamtam. Ach so - halbwegs schneesicher wär natürlich hilfreich :D


    Ich möchte meiner Tochter gern die Möglichkeit geben, Schnee, Naturgedöns, Freiraum zu erleben. Diese Woche auf dem Bauernhof war das erste Mal, dass sie halbwegs eigenständig mit anderen Kindern über den Hof gestromert ist ohne mir am Hosenbein zu kleben. Sowas in Winter, das wär toll.

  • Wir waren vor zwei Jahren in der Jugendherberge in Oberammergau. Es hatte viel geschneit. Mein Sohn wollte am liebsten den ganzen Tag den Hügel vor der Jugendherberge runterrutschen.

  • Ich war vor eineinhalb Jahren mit meinen zweien in Wängle im Hotel Talhof. Wir wollten auch einfach ein paar Tage Schnee und nicht Skifahren. Da Hotel war ok, wir hatten ein (sehr großes) Familienzimmer und Halbpension. Man konnte vom Hotel aus direkt loslaufen im Schnee und es gab verschiedene Hänge zum Rodeln. Ganz in der Nähe ist die Ruine Ehrenberg mit tollem kindgerechtem Museum und einer riesigen Hängebrücke daneben (Highline 169).

    Explizites Kinderprogramm haben wir nicht gemacht, da meine dafür zu groß sind, aber es wurde meine ich schon was angeboten.

    Zur Schneesicherheit kann ich nicht so viel sagen, richtig hoch liegt es nicht, soll an sich dennoch ziemlich schneesicher sein. Wir kamen mittags ohne ein Fitzelchen Schnee an, nachts schneite es dann sehr sehr viel und wir hatten 3 wunderbare Tage.


    Dann waren wir mal auf dem Hochhäderich (Bregenzer Wald). Das ist ein tolles Hotel mit Schwimmbad, Kinderspielzimmer mit Tischtennisplatte und kulinarischem Verwöhnprogramm. Und das ganze Hotel ist voller Kinder. Das Hotel ist in Alleinlage in einem Mini-Skigebiet. man kann dort aber auch rodeln, es werden geführte Schneewanderungen angeboten etc Da sind viele Familien, bei denen sich ein Teil oder die Großeltern oder die ganz kleinen ohne Skifahren vergnügt.

    Ist aber ne deutliche Nummer teurer.


    Ich wünsche dir viel erfolg beim Raussuchen- ich bekomme gerade total Lust auf Schneeurlaub #freu

    • Offizieller Beitrag

    doanka: Das Wirtepaar des Hochhäderichs hat sich in den letzten Monaten/Jahren nicht gerade mit Ruhm bekleckert... Durch Gründung eines Vereins versuchten sie sich vor den Massnahmen bzw dem Lockdown zu drücken.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    • Offizieller Beitrag

    Zwecks Schnee würde ich aber eher im Februar fahren. Im Dezember ist oft „wehnachtstauwetter“.

    Das würde ich für alle Schigebiete in den Alpen empfehlen, auch den höher gelegenen. Ich bin in einer der schneereichsten Regionen Europas aufgewachsen und habe so einige "grüne" Weihnachten in der Erinnerung.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • doanka: Das Wirtepaar des Hochhäderichs hat sich in den letzten Monaten/Jahren nicht gerade mit Ruhm bekleckert... Durch Gründung eines Vereins versuchten sie sich vor den Massnahmen bzw dem Lockdown zu drücken.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Puh, das klingt ja ziemlich daneben. Schade eigentlich. Dass da ein „Verein“ gegründet wurde, hab ich auf der Website gesehen, konnte mir aber ehrlich gesagt nichts drunter vorstellen.

    Ich hätte mir sonst va wegen der Lage und der kurzen Anfahrt gut vorstellen können, mal wieder hinzufahren. Aber so…?