Welcher Reboarder? Vorwärts- und rückwärtsgerichtet?

  • Ich hoffe jemand von euch kann mich etwas beraten!?


    Wir müssen ziemlich bald einen neuen Auto-Kindersitz kaufen (die Schale wird zu klein). Es soll ein Reboarder werden.
    Allerdings dachte ich, es wäre ja prima, wenn man den Sitz vllt. doch bei Bedarf (also wenn klein Stubsi das rückwärts fahren doch doof findet o.ä.) vorwärts gerichtet fahren lassen kann. #schäm


    Mir wurde ja der Cybex Sirona empfohlen. Wohl auch weil man den drehen kann (zum Reinsetzen und Anschnallen sicherlich praktisch).
    Habe dann aber irgendwo im Netz gelesen, dass der blöd ist, leicht verdreckt und der Drehmechanismus dann nicht mehr funktioniert #confused


    Hat jemand einen Tipp oder Erfahrungen?


    Ich fahre übrigens einen Skoda Roomster, der auch IsoFix hat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Inga L. ()

  • Ich bin im gleichen Auto MC Milofix gefahren. Den kann man auch drehen und vorwärts nutzen ab 13 kg.
    Vielleicht mal irgendwo verschiedene Modelle probesitzen?

  • Soweit ich weiß muß! der Milofix ab 13 Kilo umgedreht werden.
    Der two way Pearl kann bis 18 Kilo rückwärts genutzt werden.

    Ich schreibe immer vom Handy, darum leider nur meistens kurz und knapp. :)

  • ich hab den wavo http://www.mywavo.com/index.cfm?contentid=10&shopAction=showProductDetails&id=54
    den kann man mit einem isofixbügel rückwärts, einem isofixbügel vorwärts und per sicherheitsgurt ohne isofix vorwärts befestigen.


    ich bin bisher sehr zufrieden, weil der ein und ausbau wirklich in sekunden erledigt ist. er hat viel platz und ist recht hoch, so dass das kind aus dem fenster schauen kann.


    ich fahr einen skoda fabia II, baujahr 2007 und er passt gut in die kleine möhre

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013


    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

  • Ich lese viel im reboard-kindersitz Forum. Da hat es Kenner und Fachpersonen die Fragen beantworten und auch beraten.



    Da wurde auch viel über den Sirona diskutiert. Ich glaube das Hauptproblem bei dem ist, dass er bei grossen Kindern nicht lange passt....


    Da wir erst spät auf die Reboarder gekommen sind, fährt unsere 4-jährige erst seit einem halben Jahr rückwärts, und sie findet's toll! #super

  • Schau doch direkt ins Forumoder, falls du registriert bist, auch in die facebookgruppe. Elistra von den Raben hat den Link zum Forum auch direkt in ihrer Signatur.
    Unser 4 Jähriger fährt im Multi Tech II von Britax/Römer rückwärts und hat noch 2 Rasten nach oben. Freunde von uns haben den Multi Tech II ebenfalls und einen Skoda Roomster. Für den kleinen Bruder haben sie den Klippan Kiss II ebenfalls im Auto. Der Multi Tech II ist von 9-25 Kilo rückwärts. Der Klippan Kiss II von 0-18 Kilo rückwärts.
    Ein Reboardsitz sollte rückwärts verwendet werden und dann fürs vorwärts fahren ein vorwärtsgerichteter gekauft werden (also dann Gruppe 2/3). Unser Großer findet vorwärts fahren doof, ihm tun die Beine weh und er sieht nichts. Er trägt bei über 18 Kilo Oberteilgröße 122 und ist 1,08m groß.
    SChau am besten nach einem FAchhändler in deiner Nähe (keine Babymarkt) und lasst euch inkl Auto und Baby beraten, denn nur durch probe sitzen und Probeeinbau findet ihr heraus, welcher Sitz der richtige für euch ist #ja
    Es gibt auch eine Karte mit allen FAchhändlern
    Unser kleiner Sohn mit 16 Moanten fährt im Axkid Kidzone, ebenfalls von 9-25 Kilo rückwärts

  • diese Überlegung kenn ich - schon 4x quasi gehabt (2 Kinder und 1x einen Unfall mit beiden Sitzen im Auto)
    und jedes mal ist es dann ein Sitz geworden, der nur rückwärts geht - und über vorwärts gerichtet fahren diskutieren musste ich auch mit der großen nur ganz selten, und sie ist fast 5,5.


    der Sirona sieht irgendwie klein aus mit wenig Beinfreiheit - aber ich hab ihn bei Bekannten gesehen, und in einem sehr kleinen Auto ist das seitlich drehen zum einsteigen schon eine Erleichterung.

  • Diese Überlegung hat uns letztendlich beim ersten Kind vor die Wahl gestellt: Nehmen wir den Britax Multitech (in Schweden bestellen) oder den BeSafe izi Combi X3.


    Beides waren Reboarder, die in beide Richtungen gehen, OHNE nur Pseudo-Reboarder zu sein.


    Wir haben uns dann damals wegen des Preises und der längeren Nutzungsdauer für den Britax entschieden. Den fährt mein Großer bis heute. Manchmal rückwärts, und manchmal voorwärts (obwohl vorwärts nicht ideal ist. Die Dinger sind fürs rückwärts fahren optimiert, nicht fürs vorwärts fahren).


    Diskutieren mussten wir NIE!


    Und für den Kleinen haben wir mit diesem Erfahrungshintergrund einen reinen Reboarder gekauft. Weil wir davon ausgehen, dass die Kinder mit dem rückwärts fahren an sich kein Problem haben (eher mit dem Autofahren an sich). Und sollte der Fall eintreten, dass nur noch vorwärts geht (sehr unwahrscheinlich) - Ja, dann verkaufen wir das DIng halt.

    Grüße von Trüffel mit großem J (*06/2010) und kleinem J (*10/2013) und einem sehr großen J (*xx/197x #cool)

  • Dein Kind kennt es nich vorwärts zu fahren und wird es daher nicht vermissen und das ihr andersrum fahrt, wird ihm nicht auffallen. So komplex Denken Kinder einfach in dem Alter nicht.


    Generell ist es immer zu empfehlen, dass ihr zu einem Fachhändler (kein Babybmarkt!) fährt und euch da durch testet. Der Sitz muss zum. Kind und Auto passen und da sind die Erfahrungen von anderen egal.

    Liebe Grüße
    Sinsiria mit Timon 03/08 + Pumbaa 07/11 + Simba 06/13
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Be calm, be a unicorn



    Mitglied im Reboarder-Verein

  • Danke für eure Antworten. Wir werden uns den Maxi Cose Two Way Pearl mal anschauen.


    Leider sind die Fachmärkte dann doch ziemlich weit weg von uns :wacko: Aber ich denke auch, dass wir da nicht Drumherum kommen werden...


    Klar kennen die Kleinen das nicht anders mit dem rückwärts fahren. Generell hat unser kleiner Mann da ja auch keine Probleme mit. Aber manchmal dreht er sich schon nach uns um und fängt dann an zu weinen, wenn sich dann keiner neben ihn setzt #weissnicht Von daher dachte ich, dass man sich die Option ja offen halten kann (für Notfälle sozusagen).

  • Hallo!
    Ich möchte nur kurz unsere Erfahungen loswerden.
    Wir haben für das Kind (*01/2012, z Zt. 12,5 kg, ca. 85 cm) seit dem Alter von 5 Monaten den X3 Combi von Besafe für unser Auto (Kia Sorento), in der Isofix-Variante. Der passt auch gut in den Wagen (Dacia Sandero) meines Bruders, bei meinem Vater (Renault Modus) wird es schon schwierig, geht aber, wenn die Personsen entsprechend verteilt sitzen.


    Für das Auto der Schwiegereltern und unseren VW-Bus Transporter (d.h. er hat nur vorne drei Sitze, leider ohne Isofix) haben wir den Klippan Triofix. Der ist durch die Basis sowohl mit Isofix, als auch mit Gurten zu benutzen und kann vorwärts, wie rückwärts montiert werden. Insgesamt ist er ab 9 kg- 36kg zugelassen, allerdings ab 18 kg nur noch vorwärts. Das störte mich anfangs etwas, aber aufgrund der Flexibilität war er als Zweitsitz dann doch unschlagbar, zumal im VW-Bus keine Möglichkeit besteht die Zusatzgurte, die ein Reboarder bis 25 kg definitv bräuchte, zu verankern.
    Da unser Kind jedoch eher zu der kleineren Sorte gehört, denke ich, dass die 18 kg rückwärts locker bis 5 Jahre reichen.
    Wahrscheinlich reicht der Klippan Triofix dann sogar bis 12 Jahre :D wobei immer angegeben wird, dass er vorher zu klein sei, hängt aber vom Kind ab.


    Nur als Vergleich: Das Kind passt jetzt noch in die Babyschale (Römer Babysafe), die wir für das bald folgende Geschwisterchen geliehen haben. Mit passen meine ich, die Gurte kommen fast noch auf Schulterhöhe raus, max. 1 cm unterhalb, je nachdem, wie es sitzt und der Kopf ragt noch nicht über den Rand hinaus. Gut, die Beine stehen über, aber das ist ja nicht tragisch!


    Ansonsten kann ich auch nur die Empfehlungen, die schon gegeben wurden wiederholen:
    Reboarder-Forum
    und Fachhändler!


    Ich hoffe, ich konnte etwas helfen!
    LG BEB

  • Mir wurde ja der Cybex Sirona empfohlen. Wohl auch weil man den drehen kann (zum Reinsetzen und Anschnallen sicherlich praktisch).
    Habe dann aber irgendwo im Netz gelesen, dass der blöd ist, leicht verdreckt und der Drehmechanismus dann nicht mehr funktioniert


    Wir haben den Cybex Sirona:
    + schnell und einfach eingebaut
    + passt in viele Autos ( z.b Toyota Yaris (2004), Renaut Megan, Seat Ibiza, Seat Leon, ...
    + drehen zum reinsetzen ist schon toll ( klappt bei uns nach 6 Monaten noch prima)


    - relativ Klein


    Ich kann mir nicht vorstellen das Flocke (7/13) jetzt 82 cm Ca 11 kg wirklich bis 4 reinpassen wird.
    Würde ich also nur für eher Zierliche Kinder empfehlen.

    Hebt man den Blick sieht man keine Grenzen #rose

  • Von wo ungefähr kommst du denn? Es gibt zwei neue Zwergpertenhändler und mind. noch zwei weitere werden noch dazu kommen. Vielleicht ist davon einer in eurer Nähe?

    Liebe Grüße
    Sinsiria mit Timon 03/08 + Pumbaa 07/11 + Simba 06/13
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Be calm, be a unicorn



    Mitglied im Reboarder-Verein

  • Postleitzahl 38518


    Das wäre ja prima. Momentan wäre dann nämlich Bremen das nächste. Müßte man mit dem kleinen Stubsi sonst mal einen kleinen Urlaub draus machen, wenn wir dahin müßten...

  • Genau und Nora ist super! Also da hast du wirklich eine sehr gute Beratung.

    Liebe Grüße
    Sinsiria mit Timon 03/08 + Pumbaa 07/11 + Simba 06/13
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Be calm, be a unicorn



    Mitglied im Reboarder-Verein