Babypo mit Wasser säubern am Wickeltisch

  • Liebe Raben,


    Die Babyhaut ist soo empfindlich und ich habe vor kurzem hier gelesen, es ist am besten beim wickeln mit fließendem Wasser ohne Lappen oder gar feuchttücher zu reinigen.

    Das leuchtet mir auch ein!

    Leider ist unser Wickeltisch nicht im Bad und unser Waschbecken wäre auch nicht geeignet (zu kleiner Hahn).

    Wer reinigt hier den Babypo mit Wasser und hat Anregungen für mich wie sich das am Wickeltisch machen lässt?

    Liebe Grüße,

    sonnenlocke

    #baden

    Zitat
    It is clear that the books owned the shop rather than the other way about. Everywhere they had run wild and taken possession of their habitat, breeding and multiplying, and clearly lacking any strong hand to keep them down.

    Agatha Christie, The Clocks 

  • Wir hatten eine Schale mit Wasser (beim Möbelschweden gibts die auch praktischerweise zum seitlichen anhängen) und das wurde jeweils gewechselt / aufgefüllt. Viele haben eigens hierfür eine kleine Thermoskanne mit warmem Wasser bereitstehen, damit sie nicht jedes Mal extra springen müssen. Dazu hatten wir Waschlappen, wer das nicht möchte nehme Einmalwaschlappen.

  • Hallo,

    ich reinige mit Wasser, allerdings mit Lappen. Ich mache den im Bad nass, ehe ich das Baby ausziehe (Schlafzimmer, Wohnzimmer...). Wir haben keinen Wickeltisch.

    Ich habe am Anfang oft so ein Minitöpfchen zum Abhalten genommen, das könnte man sicher auch gut als Auffangschale benutzen und mit einem kleinen Messbecher oder so abspülen, wenn man keinen Lappen benutzen will.

    LG Seda

  • Wir hatten den Wickeltisch auch nicht im Bad, sondern im Schlafzimmer. Aber wenn der Babypo zu reinigen war, haben wir das Kind bis zur Windel ausgezogen, sind mit ihm ins Bad, dort die Windel abgemacht und den Babypo übers Waschbecken (einfach das Kind bäuchlings auf einem Arm, die Hand hält das Ärmchen fest). Und dann mit der freien Hand mit Wasser aus dem Han gewaschen (geht auch mit kurzem Wasserhahn, der Po muss nicht drunter passen). Dann haben wir einen Waschlappen (so weiße vom Möbelschweden im Zehnerpack) um den Po, das war gleichzeitig der Pinkelschutz für den Rückweg (überall Teppichboden). Damit ging es wieder ins Schlafzimmer auf den Wickeltisch. Das ging immer problemlos. Wenn die Windel sehr voll war, konnte man sie einfach in die Badewanne fallen lassen, da konnte man evtl. Überlauf leicht wieder reinigen...

    Viele Grüße aus der Tonne! muelltonnen_smileygarden1.gif diogenes

    *** "Läuft bei mir! Zwar völlig aus dem Ruder - aber läuft!" ***

  • Liebes Polarlicht danke für den Tipp mit der Thermoskanne! Eine tolle Idee!

    Sedativa so ein Töpfchen haben wir. Das werde ich probieren! Ich hab kein Problem damit Lappen zu verwenden, aber auch die reizen die Haut...

    Zitat
    It is clear that the books owned the shop rather than the other way about. Everywhere they had run wild and taken possession of their habitat, breeding and multiplying, and clearly lacking any strong hand to keep them down.

    Agatha Christie, The Clocks 

  • Ich wickel jetzt wegen der empfindlichen Haut meines Sohnes auch wieder mit Waschlappen. Er ist zu Glück schon so alt, dass er alleine läuft und ich die Hände frei habe, vorher schnell den Lappen nasszu machen. Grobe Verschmutzung zuppel ich erst mit Kosmetiktüchern weg.


    In den ersten drei Monaten meines großen Sohnes habe ich die Reste des Teewassers in eine Thermoskanne gefüllt nd auf den Wickelplatz gestellt. Zum Wickeln dann ein bisschen in den Deckel der Kanne umgefüllt und darin Kosmetiktücher befeuchtet.

  • diogenes super Handling-Tipp! das geht vielleicht mit dem anhäng-Becken und der thermoskanne dann auch direkt am Tisch. #super

    Zitat
    It is clear that the books owned the shop rather than the other way about. Everywhere they had run wild and taken possession of their habitat, breeding and multiplying, and clearly lacking any strong hand to keep them down.

    Agatha Christie, The Clocks 

  • Ich bin irgendwann auf Wickelunterlage auf dem Fußboden vor der Badewanne umgestiegen. Die Wechselklamotten, Windeln und Lappen waren so lange in einem Rollcontainer mit Schubladen.


    Der Hintern wurde dann abhängig vom Geschlecht in Bauch- oder Rückenlage auf meinem Unterarm unter dem Wasserstrahl gereinigt und ich vermisse es sehr. Mittlerweile darf ich nur noch nach ausufernden Stuhlgängen dem in der Wanne stehenden Kind mit Hilfe der Handbrause den Windelbereich säubern.


    Die Version von Diogenes gefällt mir auch gut, das dauert auch nicht länger als neues warmes Wasser in einem Schälchen bereitzustellen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von schnacki ()

  • Ganz ehrlich, wenn bei uns die Windel voll war, wollte ich nicht mit thermoskanne und Schüssel hantieren, da wäre mir zu viel daneben gegangen oder so. Da brauchte ich das Waschbecken und viiiieeeeel Wasser.

    Aber ich bin mir sicher, Du findest die für Dich richtige Lösung.

    Den Ansatz mit Hand plus (viel) Wasser statt Lappen oder Feuchttuch finde ich auf jeden Fall super und hat bei uns ganz viel Wundsein verhindert bzw. beim Abheilen geholfen. Das ist also in jedem Fall super!!!

    Viele Grüße aus der Tonne! muelltonnen_smileygarden1.gif diogenes

    *** "Läuft bei mir! Zwar völlig aus dem Ruder - aber läuft!" ***

  • Wir haben als Tücher einen alten Flanell-Bettbezug genommen und in ca 20x20cm große Stücke geschnitten. Ich fand die schön dünn und weich für diese winzigen Popos. Wir hatte den Wickeltisch zu Anfang direkt neben dem Waschbecken, daher war das mit dem Wasser einfach. Wenn die Kinder zu groß dafür wurden, wurden die Lappen einfach vor dem Wickeln nass gemacht.

  • Solche Tücherchen habe ich auch, und da ich mit Stoff wickle, kommen die gleich in den Windeleimer. Für das Wasser habe ich eine kleine Schale auf einem über dem Wickeltisch montiertem Brett stehen.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • wir hatten einfach eine Schale mit Wasser beim Wickeltisch. Aber das war bloss bei Kind1 und vielleicht das erste halbe Jahr, danach hab ichs gelassen und gleich feuchttücher genommen. kind2 kam nur noch fürs baden in den Genuss von Wasser, alles andere war mir einfach zu blöd. Und ich war zu faul. Das gehörte für mich zu den simplen wieso das leben schwer machen, wenns auch einfach geht dingen. #angst

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • Hehe, das ist das 1. Kind, bei dem ich keine Feuchttücher verwende. Andersrum geht es also auch. ;) Ich finde das gut, weil ich einmal ein paar Läppchen gekauft habe und nicht mehr vergessen kann, Feuchttücher zu holen. Hätt ich jetzt keine Stoffwindeln, wäre es nochmal was anderes. So wasch ich die Lappen da mit und habe nicht viel zusätzlichen Aufwand damit.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Stoffwindeln waren mir eben auch zu mühsam, da war ich durch und durch einfach faul. und bin doch froh, dass wir mit dem Thema durch sind ;-)

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • Neulich sagte ich zu meiner Cousine, daß, vorausgesetzt, der Zwerg ist genauso früh komplett trocken wie meine Tochter, ich 1/3 der Wickelzeit schon hinter mir habe. Man muß die Dinge optimistisch sehen. :D

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Ich verwende so eine Thermoskanne mit Pumpe. Also wo man oben drauf drücken kann und das Wasser läuft raus, ohne die Kanne zu bewegen. Da halte ich dann den Lappen drunter. Nach Benutzung kommt der dann auch in den Windeleimer. Die Läppchen (hier ca. 15x15 cm) sind aus einem dünnen alten Frotteehandtuch.

  • Wir haben wie Diogenes auch das Baby stets direkt unter dem laufenden wasserhahn (vorher einstellen!) im Waschbecken gereinigt. Das ging ruckzuck und war um Längen !!! besser als jedes Wickeln mit Feuchttüchern wenn es unterwegs kein Waschbecken gab. Lappen (wir hatten die kleinen Waschlappen von ikea) braucht mN dann nur zum Abtrocknen, dann sind sie auch nicht so schmutzig. Wir hatten aber stapelweise davon und haben trotzdem stets einen frischen genommen.


    Am besten lässt man sich das mit dem Waschbecken von der Hebamme zeigen wie man das Kind dabei hält.

    mit zwei Jungs (2010 und 2012) meistens mit tapatalk unterwegs.

  • wir hatten auch Wasser in einem ( leeren Eis-) Behälter am Wickeltisch.

    Wir haben auf Empfehlung die großen Wattepads von dm genommen. Die sind super weich.

    Bei Verschmutzung erst einen Einmalwaschlappen.

    Und bei starker Verschmutzung direkt unter den Wasserhahn.


    Hat bei uns super geklappt. Zusammen mit der Pocreme von We*leda hatten wir nie Probleme mit einem wunden Po.

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • #danke Für Eure vielen Tipps und Anregungen!

    Julchen86 die Wattepads schaue ich mir mal an!

    Maegwin das mit dem Waschbecken lasse ich mir auf jeden Fall zeigen.

    Mietzekatze ich suche mal nach einer Thermoskanne mit Pumpe, wusste gar nicht, dass es sowas gibt!

    ainu ich will es mal ausprobieren denn bei Kind 1 hatten wir im ersten halben Jahr immer mal wieder einen wunden Po.

    Vollmond ja ich denke ich kombiniere Wasserschale und Thermoskanne. Am Waschbecken probiere ich es auch. Aber Nachts möchte ich glaub ich alles am Wickeltisch haben.

    p.lotta flanell für weiche Lappen... tolle Idee!

    Vielen Dank :)

    Zitat
    It is clear that the books owned the shop rather than the other way about. Everywhere they had run wild and taken possession of their habitat, breeding and multiplying, and clearly lacking any strong hand to keep them down.

    Agatha Christie, The Clocks 

  • Wir hatten die ersten Monate auch die Thermoskanne für warmes Wasser am Wickeltisch, später haben wir kein warmes Wasser mehr genommen. Die Waschlappen vom Möbelschweden fand ich zu rau. Wir hatten von meinem Mann Unmengen weiße T-Shirts, die er garnicht getragen hat, lagen bloß rum (seit ich ihn kennengelernt hatte). Die hab ich zerschnitten, fand ich schön weich.