Morbus Osgood Schlatter

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • ich habe gestern diesen thread wegen des verrückten Titels angeklickt. Da dachte ich, gibt's doch nicht. Ist ja krass


    Heute waren meine Tochter und ich beim Orthopäden. Kind klagt seit längerem über knieprobleme. Macht viel Sport und ist allgemein sehr bewegungsfreudig. Ich hatte es jetzt über Monate eher abgetan und dann nur den Termin zur Beruhigung gemacht.


    Na seit gestern wusste ich dann schon was wohl diagnostiziert wird. Sie hat ne kniebandage bekommen. Haben wir gleich geholt. Das nächste sind Einlagen und mrt Anfang Juli. Puhhhhh

    Training erstmal halbiert. Alle Wettkämpfe abgesagt.


    Jetzt hoffe ich das über die Ferien Besserung eintritt. Kind ist sehr frustriert. In der schule ist demnächst Waldlauf. Da nominiert man sich für den mimimarathon. Der fällt nun auch weg.


    Retterspitz werde ich auch noch besorgen.

    Man. ..was es nicht alles gibt. Doch Sport ist Mord? !!!

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Mal ein Update von uns: Die Schmerzen von Tochter sind besser geworden, aber noch nicht gut. Heute waren wir noch bei einem anderen Arzt, Orthopäde und Sportarzt sowie Chirurg, der auch ein guter Eishockeyspieler war - eigentlich wollte ich von ihm nur Tipps wie wir mit Tochter weitermachen. Er hat sie dann untersucht und meinte, er tippt nicht auf Schlatter, sondern eher auf den oberen Ansatz bei der Kniescheibe (wie ich mich belesen habe, wäre das Sinding-Larsen). Jedenfalls hat Tochter am Donnerstag MRT und dann sehen wir weiter. Physio soll sie weitermachen, er hätte sie aber gerne in seinem Institut (nonaned) - immerhin ist das vor allem auf Leistungssportler ausgelegt und im anderen Institut sind wir jetzt mit den Behandlungen eh fertig. Aber immerhin waren sich alle Ärzte (HA, da war sie gleich zu Beginn, Orthopäde 1 und Eishockeyarzt) einig, dass es die Patellasehne ist, die Probleme macht ...


    Zäh ist das alles. Ich habe ja auch jahrelang Leistungssport betrieben, kann mich aber nicht daran erinnern, je irgendwas gehabt zu haben, außer vielleicht eine Muskelzerrung.

  • Und dann gibt es noch das jumper's knee, das macht auch ähnliche Beschwerden und kommt vor allem bei Laufsportarten/Sprungsportarten vor.

    LG Heike


    Der richtige Mensch ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern der, ohne den alles blöd ist.

  • Vorteil ist, bei allen ist die Therapie ähnlich. Sie ist mittlerweile derzeit übrigens in der Bewegung weitestgehend schmerzfrei - schmerzhaft ist noch, wenn man auf die Stelle drückt und da eben am Ansatz stark am Schienbeinende kaum.

  • Mein Sohn ist gerade schmerzfrei (mit Physio, ohne Sportverbot), ich hoffe das wird bei Euch auch noch!

    Solange mein IQ höher ist als mein Gewicht ist doch alles in Ordnung ;)

  • Bei uns bislang keine weiteren Beschwerden mit der Patella - wir waren dann vor der Eissaison noch zur Nachuntersuchung bei unserem Eishockey-Kniespezialisten, der dann noch ein Abschluss MR machte. Das war oB, also alles bestens. Probleme bereitet ihr nur zeitweise die Plicafalte beim Laufen, vor allem bei Sprints (am Eis keine Probleme). Das bekommt sie aber mit Einlagen und neuen Laufschuhen iA gut in den Griff. Bandage hat sie auch, die macht es auch schmerzfrei. Kniespezialist würde ja operieren, er ist aber auch vor allem Chirurg und meinte, sei eine Sache von einer Woche. Allerdings kann bei OPs auch was schief gehen, also wird es nur gemacht, wenn es keine Alternative mehr gibt.

  • Hallo,

    hier gab es dann auch keine weiteren Komplikationen mehr.

    Er hat sein Knie eine Zeit lang geschont und das hat gut getan und die Schmerzen sind nach einiger Zeit verschwunden.

    Also alles gut mittlerweile.

    LG,

    murmel

  • Hallo,

    E. merkt es immer noch manchmal wenn sie auf Asphalt läuft, aber sonst hat sie keine Beschwerden davon. Vermutlich wird auch hier alles gut mit der Zeit. Mal sehen.

  • Hallo, bei meiner Tochter ist es jetzt (nach 1,5-2 Jahren mit Symptomen) beschwerdefrei. Ob es daran liegt, dass sie Corona-bedingt weniger Training hatte und ob bei vollem Trainingsumfang die Symptome wiederkommen, werden wir dann zum Herbst hin wissen. Wir hoffen aber, dass es sich jetzt so hält.


    Sie macht Ballett auf Leistungsniveau und hat täglich Training.


    Folgende Massnahmen haben ihr gut geholfen: Tiger Balsam auf die entsprechende Sehne direkt vor dem Traning und abends vor dem Bett gehen, Kinesiologie-Tape unterhalb des Knies während des Tranings, Trainingsanpassung (die Anteile des Tranings, die ihr besonders weh getan haben wurden leicht reduziert, vollständiges Weglassen geht nicht)


    Folgende Massnahmen waren bei ihr wirkungslos: Voltarensalbe, Ibuprofensalbe, Schmerzmittel in Tablettenform als vorbeugende Massnahme vor dem Training, Schonung (= kein Training)

    LG Heike


    Der richtige Mensch ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern der, ohne den alles blöd ist.

  • Mein Sohn war beschwerdefrei, nachdem er eine ganze Weile die Übungen der Physio gemacht hat. Jetzt während Corona ist er wesentlich mehr gejoggt (da sonst Kontaktsport im Leistungsbereich) und hat seither Beschwerden mit dem Knie. Allerdings an einer anderen Stelle. Wir werden sehen...


    Im prinzi also positive Nachrichten was die Patellasehne anbelangt

    Solange mein IQ höher ist als mein Gewicht ist doch alles in Ordnung ;)

  • Mein Sohn war beschwerdefrei, nachdem er eine ganze Weile die Übungen der Physio gemacht hat. Jetzt während Corona ist er wesentlich mehr gejoggt (da sonst Kontaktsport im Leistungsbereich) und hat seither Beschwerden mit dem Knie. Allerdings an einer anderen Stelle. Wir werden sehen...


    Im prinzi also positive Nachrichten was die Patellasehne anbelangt

    Wo denn? Wie gesagt, meine Tochter bekommt beim - vor allem flotten - Laufen (und ja Corona war sehr laufintensiv) Probleme mit der Plicafalte - liegt seitlich am Knie.

  • Hallo,

    Tolle Tipps schon mal von Heike #applaus

    habe diesen Thread mal rausgeholt. Meine Tochter (Leistungsturnerin) bekam gestern die Diagnose. MRT-Termin haben wir auch noch, da man ausschließen muss, dass da noch etwas anderes ist. Ist im Kletterpark aufs Knie gestürzt. Allerdings vor Monaten. Über Schmerzen klagte sie dann immer mal wieder, aber nur ganz kurz.

    Der Arzt meinte gleich, sie kann ihren Sport weiter ausüben. Eben einfach das Training anpassen,w enn Schmerzen da sind und das Ganze gäbe sich eh, wenn der Wachstumsschub abgeschlossen sei. Und schaden würde weiteres Training sowieso nicht. Nun frage ich mich, was kann noch helfen. Mein Großer z.B. hatte dieselbe Diagnose und eine Bandage, die er aber nur so 1-2 Mal getragen hat. Getapt hat man "damals" ;) noch nicht.

    Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht ?


    Wie lange hat das "Schlotterknie";) eure Kinder belastet

  • Mein Sohn war beschwerdefrei, nachdem er eine ganze Weile die Übungen der Physio gemacht hat. Jetzt während Corona ist er wesentlich mehr gejoggt (da sonst Kontaktsport im Leistungsbereich) und hat seither Beschwerden mit dem Knie. Allerdings an einer anderen Stelle. Wir werden sehen...


    Im prinzi also positive Nachrichten was die Patellasehne anbelangt

    Wo denn? Wie gesagt, meine Tochter bekommt beim - vor allem flotten - Laufen (und ja Corona war sehr laufintensiv) Probleme mit der Plicafalte - liegt seitlich am Knie.

    Bei uns war es auch nach ca. 6 Monaten wieder gut. So richtig habe ich es nicht mitbekommen, da noch die Hautausschläge ein Faktor für die Sportverweigerung waren und Corona dazwischen kam. Aber seit Juni ca. auch diese Schmerzen. Seitlich des Knies. Aber ich glaube es wird auch besser, ich müsste Mal nachfragen.


    Achso geholfen haben Salben nur für ein paar Minuten. Ich glaube die Bandage war das Wichtigste. Physiotherapie wurde durch Corona nach 2 Mal auch abgebrochen.

    Liebe Grüße Genmaicha
    ---------------------------------
    Hat der Schüler schlechte Noten, hat der Lehrer versagt!