Was hast du heute erledigt, das du schon lange vor dir herschiebst?

  • Endlich, endlich die zu klein gewordenen Kinderklamotten und -schuhe aus großen Kartons, Ikeaboxen etc. in kleinere Kartons nach Größe und in "zu verschenken", "ebay", "Container" und "kann die Kleine evtl. noch gebrauchen" sortiert. Ich habe jetzt wieder einen Fußboden im Arbeits-/Gästezimmer #applaus!!


    Mit der Kleinen den Ranzen der 4. Klasse ausgepackt, vieles entsorgt, manches aus Nostalgie archiviert.


    Fliegengitter im Zimmer der Kleinen angebracht (eine verirrte Motte, Fliege, Grashüpfer in ihrem Zimmer führte regelmäßig zu kleinen "Katastrophen").


    Die Große erfolgreich dazu motiviert, ihr Zimmer aufzuräumen (Mehrtagesprojekt #zwinker), damit ich dort demnächst mal gründlich putzen kann und zum Anfang des Schuljahres dann alles schick ist.


    Die (vorher nicht mehr so richtig weißen) Kunststoffrahmen an den Terrassentüren und der Haustür mit Erfolg mit "Elsterglanz" behandelt.


    Ich bin absolut begeistert, was man ohne Berufs- und Schulalltag so alles schaffen kann - und trotzdem noch Zeit für die Kinder, kochen, Garten, ausruhen, etc. bleibt, herrlich ist das. Schade, dass wir das nicht öfter haben - es gibt noch so viel zu tun, was im Alltag oft untergeht. Aber ich hab noch 2,5 Wochen zu Hause + 1 Woche Ostsee. Und so bin ich guten Mutes, das wir ausgeruht und aufgeräumt Ende August ins neue Schuljahr und wieder in den Berufsalltag starten können.

  • Mein Steuerprogramm hat mir gestern mitgeteilt, dass wir 25 € pro Monat Verspätung zu zahlen hätten (ab 01.08.).


    Was eine absolute Frechheit ist. Wir bekommen jedes Jahr mehrere 1.000 € zurück (mein Mann ist WE-Pendler), insofern darf der Staat doch froh sein um jeden Tag, den wir später abgeben.


    Sollten die diese 25 Euro berechnen, werde ich klagen.

  • Mein Steuerprogramm hat mir gestern mitgeteilt, dass wir 25 € pro Monat Verspätung zu zahlen hätten (ab 01.08.).


    Was eine absolute Frechheit ist. Wir bekommen jedes Jahr mehrere 1.000 € zurück (mein Mann ist WE-Pendler), insofern darf der Staat doch froh sein um jeden Tag, den wir später abgeben.


    Sollten die diese 25 Euro berechnen, werde ich klagen.

    Das mit dem Klagen kannst Du vergessen, da es gerade kürzlich gesetzlich so geregelt wurde:

    Die Abgabefrist wurde nach hinten verschoben, dafür wird aber jeder Monat Verzug geahndet.

    hhttps://www.wiwo.de/finanzen/steuern-recht/steuererklaerung-was-die-neue-frist-bedeutet-wann-der-verspaetungszuschlag-droht/24694354.html

    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Annie - danke für den Link (am Anfang ist ein h zu viel, deshalb ist er nicht klickbar).


    Naja, ist ja meine Schuld - ich hätte das ja eher machen können... hat halt zeitlich nicht geklappt. 25 € find ich trotzdem happig, zumal die verspätete Abgabe ja niemandem schadet - außer uns.

  • Gestern den ganzen Garten gemacht inklusive Terasse und Grillplatz. Ich habe jetzt an sehr merkwürdigen stellen Krämpfe

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?

  • Heute den ganzen Schutt weggefahren. 3 Autoladungen voll. Ich hab mich verhoben und mein ganzer Rücken schmerzt wie verrückt

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?

  • Gute Besserung, Utopia. Und Glückwunsch, das klingt als hättest du ein sichtbares Ergebnis geschaffen. Jetzt bitte erstmal wieder ausruhen.