Englischsprachige Raben Interesse am PN Austausch?

  • How would we handle suggestions for improvement?

    Now it starts to sound weird already#kreischen


    Does anybody get what I try so say#angst#angst?

    Was A über B sagt, sagt mehr über A als über B.

  • Ich habe leider eine Gabe, die ich gerne los wäre: Ich erkenne einen deutschen Akzent auch, wenn jemand nicht spricht sondern nur schreibt. Und ich habe selber auch einen ganz grauenhaften, deswegen kann ich auch nicht in Englisch schreiben.


    Da jetzt aber hier ein paar native speaker sind, hätte ich an euch die OT- Frage: Geht es auch auch so? „Seht“ ihr den Akzent auch?

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Xenia ()

  • Ich habe leider eine Gabe, die ich gerne los wäre: Ich erkenne einen deutschen Akzent auch, wenn jemand nicht spricht sondern nur schreibt. Und ich habe selber auch einen ganz grauenhaften, deswegen kann ich auch nicht in Englisch schreiben.


    Da jetzt aber hier ein paar native speaker sind, hätte ich an euch die OT- Frage: Geht es auch auch so? „Seht“ ihr den Akzent auch?

    Klar.

    Ich denke auch nicht, dass das ne Gabe ist. Du ließt ja mit Deutsch (Spanisch, Japanisch) als Muttersprache. Da erkennt man das doch.

    (Bei einigen hier hab ich den Akzent auch schon „hören“ können, obwohl es nur geschrieben stand. Weißt Du, was ich meine?!)

  • Uah, und jetzt trau ich mich kaum zu schreiben #angst Ich merke das mein Englisch wirklich schlecht ist, es fehlen mir etliche Vokabeln, Grammatikregeln kenne ich kaum, hab ich auch in der Schule kaum gelernt, ich hab immer "nach Gehör" geschrieben. Und wir wissen alle was dabei raus kommt :D Puh...

  • trau dich Sommerwind ! Es wird nämlich durchs aktive verwenden wirklich schnell besser. Durchs nicht verwenden wird es nur immer schlechter.

  • I'd like to join in, once I reach the magical number of 500 (?) posts :D


    I'm not a native speaker, but I use English a lot (for work as well as with friends and acquaintances). Podcasts are a great way to get more familiar with a specific language, since people tend to have a very clear pronunciation. I find it easier than movies or series, for example, where people might speak slang, mumble or slur the words. I tend to put English subtitles for those, otherwise I wouldn't catch everything. Radiolab, Serial, This American Life, or You Are Not So Smart are some of my favorite podcasts.

  • Oh no, do I really need 500 posts?? #hmpf What a pitty, I would have liked to join you from time to time... But I don't write that much so that it will take another several years to be able to arrive at the "Baumhaus"...



    „Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.“
    Jean Paul


  • Ich denke auch nicht, dass das ne Gabe ist. Du ließt ja mit Deutsch (Spanisch, Japanisch) als Muttersprache. Da erkennt man das doch.

    Der Punkt ist: Deutsch kann ich. Aber Englisch kann ich nicht.

    Ich sehe meinen eigenen Texten an, dass es so nicht stimmt, und krieg es trotzdem nicht richtig hin. Das finde ich schon irgendwie sehr lästig.

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • Ich sehe meinen eigenen Texten an, dass es so nicht stimmt, und krieg es trotzdem nicht richtig hin. Das finde ich schon irgendwie sehr lästig.

    Dann mach einen Englisch Kurs. ;)

  • Schreiben, lesen, sprechen und verstehen. Das sind vier verschiedene Fähigkeiten beim Sprachenlernen, die unterschiedlich stark ausgeprägt sein können.


    im prinzip eine nette Idee, nur denke ich, dass sich hier viele klassisch deutsche Fehler festsetzen werden.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Ich mag die Idee und würde mich auch am englischsprachigen Thread beteiligen, würde mir aber wünschen, dass über Fehler, auch auf der Meta-Ebene, nur dann gesprochen wird, wenn ganz explizit ein Feedback gewünscht ist. Schon allein das:

    im prinzip eine nette Idee, nur denke ich, dass sich hier viele klassisch deutsche Fehler festsetzen werden.

    ist wahrscheinlich für viele hemmend. Ich glaube, beim Üben einer Fremdsprache geht es ja vor allem darum, sich zu TRAUEN, was zu sagen/schreiben, auch wenn es nicht perfekt ist. So geht es mir zumindest - nicht im Englischen, das kann ich:D, aber ich war letztens das erste Mal in Frankreich - huiuiui, was kann ich mal nur mittelgut Französisch#freu Wenn ich dann noch auf korrekte Grammatik und nicht-deutsche Aussprache geachtet hätte oder darauf aufmerksam gemacht worden wäre, wäre ich sofort verstummt.


    Ich fände es schön, wenn der Fokus auf Konversation läge und nicht auf Grammatik oder so. (Und ich bin ein echter Grammatik-Nerd;))

    Und es wird laut, wenn du leise bist

    Und wieder eins da und zwei im Sinn

    Doch was kostet dich denn mehr Schlaf?

    Das "Hätt' ich mal" oder "Hätt' ich mal nicht"?

    Fjørt - Couleur