Wieviel Stromverbrauch habt Ihr?

  • Hier 6 Personen und um die 5300 kwh/Jahr. Spülmaschine läuft einmal täglich, Trockner 3x die Woche, Waschmaschine ca. 6 Ladungen die Woche.


    16.000 kWh empfinde ich auch als sehr viel, ich drück die Daumen, das ihr den Stromfresser findet.

  • wir hatten die letzten beiden jahre 10.000 kwh. aber sehr altes haus mit uraltgeräten und irgendwas stimmte da nicht. die vermieterin meinte, sie zahlte die jahre zuvor alleine auch fast so viel wie wir zu 6!


    jetzt weiß ich es noch nicht, sind noch kein jahr hier. aber schätzungsweise 5.500 kwh.

  • wir hatten ca 3100kwh im letzten jahr. meine beiden söhne und ich wohnen in einer doppelhaushälfte. warmwasser mit durchlauferhitzer und ich bade fast jeden tag. die waschmaschine läuft fast jeden tag 1x und der trockner auch, im sommer häng ich viel wäsche raus. ich koche oft 2x am tag warm (für mich, meine eltern und die kinder), backe häufig und hab leider nur eine mittelgroße spülmaschine, die im schnitt 2x am tag läuft.

  • mir fällt auf, dass wir scheinbar auch viel verbrauchen.


    hier läuft die heizung (erdwärmepumpe) und warmwasser (heiztank im keller) über strom. wir kommen auf 11000 kw/h.


    könnt ihr mal sagen, was ihr insgesamt an nebenkosten habt (pro qm)? also strom, wasser, gas...


    da einige ja fernwärme oder gasheizung haben, fände ich das besser vergleichbar.

  • Ich habe ein Haus mit Einliegerwohnung (ohne eigenen Zähler).

    -Wir wohnen zu 4t auf 100qm.

    Waschmaschine, Trockner, Spülmaschine.

    -Mein Mieter zu 2t auf 40qm.

    (Keine Waschmaschine, keine Spülmaschine)


    Strom für beide Wohnungen -> 3400kWh


    Warmwasser mache ich über Solar und/oder Öl. Da gibt es einen Pufferspeicher, der nachts mit Strom beheizt wird, damit die Temperatur nicht zu stark absinkt.

    Nachtstrom Verbrauch 5000kWh

    #super No one is you and thats your power #super

  • könnt ihr mal sagen, was ihr insgesamt an nebenkosten habt (pro qm)? also strom, wasser, gas...


    da einige ja fernwärme oder gasheizung haben, fände ich das besser vergleichbar.

    Für Strom, Gas (heißes Wasser und Heizung) und Nebenkosten zahlen wir pro qm 2,31€ in einer Mietwohnung. Da hab ich die Rückzahlungen jeweils schon drin berücksichtigt, eigentlich zahlen wir mehr voraus, kriegen aber immer was wieder.

    Dieser Beitrag kann eine eigene Meinung enthalten. Im Idealfall ist es die des Verfassers. :evil:

  • Wir zahlen für Strom, Wasser, Heizung und sonstige Nebenkosten ca. 4 Euro/qm/Monat.


    Für Strom, Wasser und Heizung ca. 2,10 Euro/qm/Monat.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • hmm, ich verstehe das nicht.


    pro qm zahlen wir 1 euro pro monat für wasserversorgung, entsorgung, strom gebühren usw.. 200 insgesamt im monat.


    aber wieso ist unser verbrauch in kwh so hoch?

  • hmm, ich verstehe das nicht.


    pro qm zahlen wir 1 euro pro monat für wasserversorgung, entsorgung, strom gebühren usw.. 200 insgesamt im monat.


    aber wieso ist unser verbrauch in kwh so hoch?

    Ich finde den Vergleich schwer. Bei uns verursacht schon die Müllabfuhr sehr Hohe Kosten. Das ist ja schon innerhalb eines Bundeslandes sehr verschieden.


    Dann kommt es darauf an, ob man im Eigentum lebt, als Versicherungen, Abgaben usw. alleine zahlt oder sich mit anderen Mietern teilt.


    Dann ob man in einer Wohnung lebt die von allen Seiten "mitgeheizt" wird oder in eibem alten freistehenden Haus usw.


    Und Strom kostet halt auch sehr unterschiedlich viel.


    Was kostet bei euch denn die kwh?

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • aber wieso ist unser verbrauch in kwh so hoch?

    Ihr verbraucht insgesamt 11MWh pro Jahr, inklusive Heizung. Wenn man den hier ungefähr normalen Strombedarf von 3MWh pro 4 Personen abzieht, wären das 8 MWh fürs Heizen.


    Das ist jetzt nocch nicht super-sparsam, aber als „hoch“ würde ich das auch nicht bezeichnen. Ihr habt ja ein bisschen mehr als 100qm und vor allem habt ihr beim Haus viel Hülle über die Wärme verloren gehen kann.


    Zum Vergleich: 8MWh wären in Heizöl ca 800 Liter.

  • Mondschein


    ich hab jetzt mal den stadtwerke-rechner angeworfen. interessant

    der strompreis sinkt pro kwh, je mehr man verbraucht. bisher habe ich mich damit nie beschäftigt.


    10000 kwh niedertarif kosten inkl. aller gebühren 0,18 Euro

    1000 kwh niedertarif kosten 0,24 Euro

    100 kwh 0,98 Euro.

    10 kwh 0,83 Euro


    10000 kwh hochtarif kosten inkl. aller gebühren 0,22 Euro

    1000 kwh hochtarif kosten 0,29 Euro

    100 kwh 1,03 Euro.

    10 kwh 0,84 Euro


    seltsam.

  • Das ist jetzt nocch nicht super-sparsam, aber als „hoch“ würde ich das auch nicht bezeichnen. Ihr habt ja ein bisschen mehr als 100qm und vor allem habt ihr beim Haus viel Hülle über die Wärme verloren gehen kann.

    aber eigentlich sollte es minergie sein und die erwärmepumpe hatte ich als energiesparend im kopf.

    Zum Vergleich: 8MWh wären in Heizöl ca 800 Liter.

    wie lange kann man damit im schnitt heizen?

  • insgesamt sind unsere nebenkosten inkl. strom, elektro, müll, wasser, allen versicherungen/steuern (also alles außer internet/telefon und instandhaltungsrücklagen) bei 1,69 euro pro qm im monat.

  • Ich finde diese Zahlen zu sehen, total spannend. Ich weiß, dass wir mit ca. 1000 kWh sehr wenig verbrauchen. Ich hatte mal nach günstigeren Tarifen nach einer Preiserhöhung geguckt, aber so wenig Verbrauch, bietet kaum einer an. Wir zahlen unter 40€ pro Monat. Wir sind zu viert, 1-2 Wäschen pro Woche, nur 40 Grad, kein Trockner, Etagenwohnung 90qm, sind aber bisher immer ca. 1 Monat verreist im Jahr. Nächstes Jahr wird das nichts, und dann sind wir auch zu fünft, also mal sehen, ob es sich dadurch erhöht. Vielleicht macht es auch was aus, dass wir keinen Fernseher oder irgendwelche HiFi-Geräte haben. Laptop ist nur ca. 1x die Woche kurz an, sonst nur Handys.


    Spannend finde ich auch, dass unser Verbrauch seit den Kindern sich kaum erhöht hat, obwohl wir plötzlich mehr zuhause waren und auch mehr gekocht haben.


    Warme Nebenkosten sind bei uns 2,20€/qm

    Ich glaube an eurer Stelle Sommerwind , würde ich mal durch jeden Raum gehen und aufschreiben, was so für Elektrogeräte da stehen, vielleicht findet ihr so die Stromfresser oder Einsparmöglichkeiten.

  • zitieren klappt grad nicht, aber dass mehr Vebrauch günstigere kWH Preise ergeben, wie VivaLaVida geschrieben hat, ist sehr kontraproduktiv fürs Stromsparen... Greenpeace energy ist da anders, da ist der Grundpreis niedriger und der kwh preis gleichbleibend.

    Wir haben grad die Rechnung erhalten, verbrauchen zu viert im freistehenden, ungedämmten Haus mit ca 150 m2 aus den 1950ern 2.200 kwh. Da lohnt sich die angedachte PV Anlage zur eigenen Stromproduktion nicht. Wir werden wohl unsere alte Ölheizung austauschen, sobald es gute FörderUmsetzungen der Klimagesetze gibt. Hier verbrauchen wir ca 3000 l Heizöl für Heizung und warmwasser.