Fahrradanhänger - was passt zu uns?

  • Wir wollten uns neulich einen Fahrradanhänger kaufen, wurden aber vom Angebot komplett erschlagen.


    Was wir praktisch fänden:

    • Sicheres Gerät (natürlich...)
    • Leicht vom Fahrrad hin und wegmachbar
    • Kind reinlegbar? (unser Kleiner wächst gerade aus dem Kinderwagen heraus, kann man ihn evtl. in einen Fahrradanhänger reinlegen?)
    • Stauraum für Einkäufe
    • Tauglich um damit zu joggen


    Gibt es denn prinzipiell Marken die durchweg gut oder furchtbar sind?


    Danke schonmal für eure Tipps!

  • prinzipiell gute Marken sind kindercar und thule/chariot.

    Zum reinlegen brauchst du ne weberschale oder Hängematte.


    Leicht hin und weg machen liegt an der Kupplung. Wir haben an jedem Fahrrad (und unserem kindercar Anhänger) ne weberkupplung und das geht innerhalb von Sekunden.

  • Ganz doofe Frage: Sind Hängematte oder Weberschale nicht standardmäßig dabei?
    Und gibt es da nicht pro Kinderwagen einfach nur eine Kupplungs-art oder Kupplung?

    1. Kind und noch nie einen Fahrradanhänger aus näher als 2 Metern Entfernung gesehen, daher die Anfängerfragen #pfeif

  • wir haben den maxi cosi in den Fahrradanhänger gestellt für die paar Monate.

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • Ganz doofe Frage: Sind Hängematte oder Weberschale nicht standardmäßig dabei?
    Und gibt es da nicht pro Kinderwagen einfach nur eine Kupplungs-art oder Kupplung?

    1. Kind und noch nie einen Fahrradanhänger aus näher als 2 Metern Entfernung gesehen, daher die Anfängerfragen #pfeif

    Nein, nicht unbedingt standardmäßig. Wir haben unseren Anhänger erst gekauft als das Kind schon gut sitzen könnte und deshalb sowas nicht gehabt.

    Was ist denn euer Anwendungsbereich? Eher am Wochenende Mal ne nette Fahrradtour oder richtig Wege in der Stadt zurücklegen (Kopfsteinpflaster? Schlaglöcher?). Für viel Einsatz im Alltag würde ich inzwischen auch einen Thule/Chariot kaufen. Den fahren hier die meisten, aber die kosten neu eine ganz schöne Stange Geld. Der Stauraum ist je nach Modell auch nicht sooo riesig. Dafür halten die glaube ich ewig, du kannst sie gut weiterverkaufen und sie sind gut gefedert.
    Wir haben einen XLC-Anhänger, den ich aber nur bedingt weiterempfehlen kann, weil er nach vier Jahren Wind-und-Wetter echt schon ganz schön durch ist und an manchen Stellen auch nicht so komfortabel.

    Croozer fahren hier auch viele rum, die sind so ähnlich, aber hochwertiger.


    Achja, je nachdem, wo das Ding stehen soll, würde ich auch nach den Maßen gucken. Das war bei uns ein ziemlich entscheidender Faktor, weil unsere Haustür so schmal ist und er da durch muss.

  • Ich nutze seit 9 Jahren einen Thule bzw Chariot Cougar 2 Sitzer. Immer ab etwa 16 Wochen Babyalter mit Hängematte bis zur Vorschulzeit( wenig dann noch, da meine früh viel selbst gefahren sind) . Für mich persönlich gibt's nix besseres. Viel Platz für Zuladung, einfaches Handling, gut klappbar für unsere vielen Urlaube, gut als Buggy und Kiwa verwendbar

  • Wir hatten eine ältere Babyschale im Anhänger.

    Aber NICHT nur reingestellt. Sondern mit Spanngurten ordentlich am Gestell des Anhängers verzurrt.

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Wir haben einen Chariot/Thule, seit 5 jahren beinahe täglich im Gebrauch und heißgeliebt von der ganzen Familie. Wir haben die Kupplung, die dabei war, und der Umbau dauert unter einer Minute, würde ich sagen.


    Man kann auch ein Joggingrad dazukaufen, oder aber so kleine Räder für vorne, dann ist es eine Art Kinderwagen (die haben wir). Man muss sie aber extra dazukaufen.


    Es gab damals Modelle mit einer Handbremse wie beim Fahrrad, die evt besonders gut zum Joggen in den Bergen geeignet sind weil man bergab abbremsen kann. Andere Modelle hatten damals (vielleicht immer noch so) "nur" eine Feststellbremse, was evt nicht so praktisch ist wenn man nur bergab etwas das Tempo drosseln möchte :-)

    Wir haben den mit der Handbremse (obwohl wir nicht joggen) und ich bin darüber nicht so glücklich weil sie, wenn man den Wagen im Zug abstellt, nicht so 100% bremst - manchmal rollt er dann doch los. Also muss ich immer gucken, dass ich ihn irgendwie anders sichere, wenn ich ihn im Zug abstelle.


    Fürs Baby hatten wir ab 12 Wochen die Weberschale samt "Nest". Die war so schmal, dass ein Dreijähriger daneben passte. Ein bisschen eng war es wohl, aber es ging gut. Wir sind dann anfangs trotz Federung sehr vorsichtig gefahren. Als unsere Kleine dann so 8 oder 9 Monate alt war, war es mit der Weberschale echt knapp, die wurde zu klein. Aber zum Glück konnte sie sich dann schon selbst beim Spielen hinsetzten und so haben wir sie auch in den Anhänger gesetzt und die Weberschale verkauft.

    Es gab auch so ein "Kleinkindset" mit Polstern für Kleinkinder, die schon sitzen können aber sehr zart sind aber das hatten wir nicht.


    Einkäufe kommen hinten in eine Tasche. Die ist ok und groß aber nicht sehr groß bei unserem Modell. Es gab damals auch Anhänger von Chariot/Thule mit größeren Gepäckfächern aber da war dann die Sitzbank etwas aufrechter. Wir haben dann unser Modell genomen und eigentlich war/ist es ganz gut, dass die Kinder etwas nach hinten gelegt sitzen, weil sie dann gut schlafen können.
    Wenn ich nur ein Kind dabei habe, lege ich auch viele Einkäufe in den Anhänger vorne mit rein.

  • Wir hatten eine ältere Babyschale im Anhänger.

    Aber NICHT nur reingestellt. Sondern mit Spanngurten ordentlich am Gestell des Anhängers verzurrt.

    ich dachte, dass sei irgendwie so logisch, dass man das nicht noch extra erwähnen muss #rolleyes

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • Unser Anwendungsbereich ist, dass das Ding als Auto-Ersatz (weil kein Auto vorhanden) dienen soll.


    Wir wohnen in der Innenstadt und daher wäre so ein Ding vermutlich ganz praktisch, um mit dem baby von A nach B zu kommen. Kopfsteinpflaster gibts, Schlaglöcher ebenso, insofern wäre Federung o.ä. vermutlich nicht doof? (Hängematte?)

  • Unserer ist gut gefedert aber bis zum Sitzalter sind wir trotzdem eher vorsichtig gefahren.

    Und hier ist es auch ein Autoersatz. Insofern bereue ich auch nicht den hohen Preis, er wird ja auch täglich benutzt.

  • Wir hatten ein Chariot Cabriolet für zwei Kinder und die habe ich dadrin groß bekommen, ohne Auto.


    Super leicht zu lenken, Platz für Einkäufe und ein Laufrad noch oben drauf auf dem Griff, relativ hoch (der Große war schon als Kleinkind recht groß), schnell ab gemacht vom Rad, dann auch wieder schnell dran. wir haben an der stange ein verschlusssystem, das direkt an jedem rad dran gemacht werden kann, also keine kupplung. zum falten.


    wir habe ihn über kleinanzeigen vor ort bekommen, gut um die hälfte günstiger, super erhalten.


    das ding nutz das nachbarkind zum zeitung austeilen heute noch :D

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Wir sind mit unserem Thule Chariot Cab 2 sehr zufrieden. Der hat den größten Stauraum aller Thule Anhänger und ist für mich daher auch der perfekte Autoersatz.

    Babyhängematte (haben wir ab 4 Wochen nach der Geburt genutzt) und dreijähriges Kind passten gut rein. Inwzischen sitzen beide drin und haben genügend Platz. Sehr schön finde ich es, dass man die Lehnen in eine Schlafposition zurückstellen kann. Allerdings darf dazu das Staufach nicht zu voll sein.


    Wir nutzen ihn für den täglichen Weg zur Kita, wo ich ihn dann zusammengeklappt im Gartenhäuschen deponiere, für kleine bis mittlere Einkäufe und für Ausflüge: mit dem Rad zum Tierpark und dann mit dem Anhänger als Buggy durch den Park.


    Eventuell ist er nicht optimal zum Joggen geeignet, weil nicht genügend Beinfreiheit für die schiebende Person gegeben ist. (Ausprobiert habe ich es aber nicht, wir haben das Jogging Set nicht.)


    Wie die meisten Thule Chariots ist er sehr gut gefedert und verarbeitet.

    Ich nutz inzwischen die Weberkupplung, weil die Thule Kupplung nicht an mein E-Bike passte. Vorher bin ich ein knappes Jahr mit der Thule Kupplung gefahren. Wenn man die Handgriffe drauf hat, lässt sich der Anhänger in beiden Varianten leicht an- und abkuppeln. Zum Fahren finde ich die Weberkupplung besser, weil sie das Anfahren etwas dämpft.


    Den Anhänger haben wir neu gekauft, weil hier die Gebrauchtpreise nur wenig unter Neupreis lagen, das Zubehör (Baby Hängematte und später Baby Supporter) habe ich über die Kleinanzeigen gefunden.


    Ein gutes Jahr nach dem Kauf kann ich sagen, dass es eine der besten Anschaffungen zur Geburt überhaupt war #top.

    #post-2-3-4-5-6-7-8-9-10-11-12-13-14-15-#post-17-18-19-20-21-22-23-24

  • Krass, der ganze Thread besteht quasi nur aus Chariot / Thule - Danke für die Tipps, dann werde ich mal auf dem Gebraucht Markt Ausschau halten.


    Die einzelnen Modelle sind wahrscheinlich nicht untereinander kompatibel mit Zubehör oder?

  • Krass, der ganze Thread besteht quasi nur aus Chariot / Thule - Danke für die Tipps, dann werde ich mal auf dem Gebraucht Markt Ausschau halten.


    Die einzelnen Modelle sind wahrscheinlich nicht untereinander kompatibel mit Zubehör oder?

    Wir haben einen queridoo.

    Deutlich(!) Preiswerter als die oben genannten. Er ist deutlich höher, die anderen kamen mir immer sehr niedrig vor.

    Man bekommt recht viel unter.

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Krass, der ganze Thread besteht quasi nur aus Chariot / Thule - Danke für die Tipps, dann werde ich mal auf dem Gebraucht Markt Ausschau halten.

    also nur fürs Protokoll: wir hatten einen Leggero Vento (Modell von 2009, also schon lange her ;-) ), weil wir kein Geld hatten, um was teureres zu kaufen, und der tat brav seinen Dienst, bis die Kinder aus dem Alter raus waren. Die Sitze hat der Vater der Kinder jetzt rausgenommen und er dient ihm als Schlepper für alles.

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • Nachtrag zum obigen : der Anhänger ist jetzt seit über vier Jahren im Einsatz.

    Hält immer noch super.


    Der Sonnenschutz könnte etwas besser sein, das wird nur von außen aufgeklettet. ein Fliegengitter ist integriert.


    Kompatibel sind die Anhängerzubehöre untereinander glaube ich alle nicht.

    Aber zu unserem brauchten wir auch keines.

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Hier auch der qeridoo speedkid2.

    Der hatte damals die besten Maße, die Erstklässlerin mit langem Rücken passt heut noch rein,wenn's sein muss.


    Die Verarbeitung ist natürlich nicht so dolle wir bei den teuren. Da der Hänger bei uns aber immer drauesen steht (geht nicht anders) und vermutlich noch so lange hält, bis Nr zwei selbst sicher fahren kann (dann insgesamt ca 7 Jahre) find ich es so schlecht auch nicht.

  • Hier auch ein Zweier von Thule wegen der guten Federung und zurückstellbarer Sitze. Außerdem hoher Wiederverkaufswert, deutlich besser als beim Einer.

    Und abschließbar war uns wichtig, da auch viel in der Stadt unterwegs.