Nürnberg für einen Tag

  • Hallo,

    Mich verschlägt es am Mittwoch mit erwachsenem Sohn 1 Tag nach Nürnberg.

    Habt ihr irgendwelche Tipps? Hotel ist in Altstadtnähe und ich möchte kein Auto nutzen. Einfach nur durch die Altstadt schlendern? Gibt es ein absolutes Muss?

    Ich würde mich freuen, wenn jemand mir Auskunft geben könnte☺️

  • Wir gehen jedes Jahr in den EMP Shop😁.

    Ansonsten wollen wir nächstes Jahr unbedingt ins Cafe Beer Torte essen. Wir haben die Torten zu spät gesehen, die sahen so lecker aus.

    Dein Gesicht wird Dir geschenkt, lächeln musst Du selber #blume

  • Die Burg! Ist mitten in der Altstadt und man kann schön hinschlendern.

    Das würde ich Dir für den einen Tag bei annehmbarem Wetter eh empfehlen: Geht die Altstadt anschauen (Breite Gasse und Karolinenstr vermeiden, da gibt's nur was zum Shoppen), am Kanal entlang, Brezen und Nürnberger Bratwürstchen essen...

    Wenn Euch langweilig wird evtl noch zum Wöhrder See laufen.

    Museen gibt's auch einige.

  • Wir waren am Wochenende einen halben Tag in Nürnberg und sind einfach durch die Stadt geschlendert. Waren in einer Kirche, oben an der Burg und haben abends lecker gegessen.

    Sonntagmorgen waren wir gemütlich frühstücken und dann mussten wir weiter.


    Viel Spaß!

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • Wir waren am Wochenende einen halben Tag in Nürnberg und sind einfach durch die Stadt geschlendert. Waren in einer Kirche, oben an der Burg und haben abends lecker gegessen.

    Sonntagmorgen waren wir gemütlich frühstücken und dann mussten wir weiter.


    Viel Spaß!

    danke schön :) das liest sich entspannt und stressfrei, Burg hätte ich auch schon im Plan:)

  • Ich persönlich find ja das Museum Industriekultur mega gut. (Ist auch für große Jungs was. ). Ist gut mit der Tram erreichbar.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Wer EMP mag, möchte vielleicht auch bei Ultra comix Klick vorbeischauen...


    Der Wöhrder See ist recht chillig, es gibt einen Wasserspielplatz, man kann Tretboot fahren...


    An Museen gibt es einige, das hängt ein bisschen von den Interessen ab. Wir lieben sie fast alle ;)

    • Museum für Industriekultur: ein Muss für Technikfreaks und Interessierte für Industrie und Mobilität
    • Spielzeugmuseum: nomen war Omen
    • Bahnmuseum: tolles Kinderland für Kleine, oft interessante Wechselausstellungen. Das Ticket gilt auch fürs benachbarte
    • Museum für Kommunikation: ist das Lieblingsmuseum meiner Tochter! Es gibt alte Telefone, Rohrpost, Runen stempeln, schreiben mit Feder und Tinte und lauter so Zeug.
    • Germanisches Nationalmuseum: der Klassiker in der Straße der Menschenrechte, ist mir ehrlich gesagt ein bisschen zu groß und klassisch.
    • Naturhistorisches Museum: hier gibt es ein komplettes Plateosaurusskelett, einen riesigen Meteoriten, tolle Steine, Steinzeitausstellungen usw, mögen wir auch sehr!

    Dann gibt es natürlich den Playmobil Funpark, das Freilandaquarium, den Zoo...

  • Die Felsengänge unterhalb der Stadt! Das war unser absolutes Highlight.


    https://www.historische-felsen…/historische-felsengaenge

    Oh, da muss man aber echt hartgesotten sein. Wir waren da mal bei einem Schulausflug, ich meine in der Grundschule. Ich fand das so beklemmend da unten, da bringen mich keine 10 Pferde mehr hin.


    Ah, jetzt les ich nochmal, Dein Sohn ist schon erwachsen. Vielleicht geht das dann besser...

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul

  • Stimmt, das naturhistorische ist auch toll.


    Bahnmuseum und Kommunikationsmuseum mit kleineren Kindern ist im Moment nix. Alle Spielbereiche sind geschlossen wegen Corona. Sogar die Infoklappen beim Adlergang. Dass nur kein Kind etwas anfasst weil Corona ja vor allem eine Schmierinfektion ist #rolleyes#rolleyes#rolleyes

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Preschoolmum gut zu wissen, dann spare ich meiner Tochter die Enttäuschung. Sie liiiiebt die Rohrpost.


    Meine Älteste arbeitet ja im Kindermuseum und da ist es das gleiche Problem: wenn es zum Museumskonzept gehört, dass man alles anfassen darf, hat man im Moment verratzt. Dabei sind die Räumlichkeiten riesig, Abstand wäre gar kein Problem.

    Sie dürfen gerade nur für Gruppen öffnen, an die Schulen ging aber die Anweisung, bis Weihnachten keine Ausflüge zu machen (um den verpassten Stoff nachzuholen)


    Das Museum wird ja von einem privaten Verein geführt und langsam wird es wirklich knapp für sie. #heul

  • Das Germanische Museum ist sehr vielseitig und das Gebäude irgendwie auch cool. Ich war da letztes Jahr mit Nichten und Neffen (14-20 Jahre) und es hat jeder was spannendes gefunden.

  • Ja, Kindermuseum vermissen wir auch sehr.


    Diese Panik mit Schmierinfektionen kann ich umso mehr man weiß umso weniger verstehen.

    Klar besteht das kleine Restrisiko, wenn man mit den Fingern dann direkt ins Gesicht geht. Aber das Risiko könnte mit Desinfektionsmittelspendern, ausreichend Seifevund Maske doch extremst minimiert werden.

    Ich mein, in den Öffis und in den Geschäften sind ja auch keine großen Ausbrüche vermeldet. Da fasst doch auch jeder alles an

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Ist das naturhistorische Museum was für Kinder? Ich hab mir irgendwann mal deren HP angeschaut, von dem Skelett wusste ich nichts und irgendwie kam mir das nicht so familienfreundlich dort vor. Es stand da jedenfalls so gar nichts darüber, was sie für Kinder bieten. Wir würden da so gerne mal hin, aber wir haben die Befürchtung, dass wir es mit unseren 3 noch recht kleinen Kindern dort keine 30 Minuten aushalten würden.

  • Ist das naturhistorische Museum was für Kinder? Ich hab mir irgendwann mal deren HP angeschaut, von dem Skelett wusste ich nichts und irgendwie kam mir das nicht so familienfreundlich dort vor. Es stand da jedenfalls so gar nichts darüber, was sie für Kinder bieten. Wir würden da so gerne mal hin, aber wir haben die Befürchtung, dass wir es mit unseren 3 noch recht kleinen Kindern dort keine 30 Minuten aushalten würden.

    Naja. Sag mer mal so:

    Interessant ist es für Tier- und Dinofans schon sehr früh.

    Ich war sowohl mit Kinderwagen- als auch mit Laufkind schon da. Sohni ist aber ein absolutes Augen-Kind. Für ihn ist Anschauen ausreichend, er muss nicht alles anfassen. Und er bleibt auch bei mir.

    Das ging sehr gut.


    Mit Kindern die aber viel Bewegungs- und Berührungsdrang haben würd ich eher abraten. Da sind die eher unbegeistert und teilen das Eltern und Kindern auch auch deutlich mit.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.