Gedicht von Wilhelm Busch - helft mir mal beim Sortieren

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Gerade kommt mein Kind und zeigt mir ein youtube Video, das sie in der Schule gesehen haben / sich mit dem Gedicht beschäftigen.

    Ich bin voll irritiert.-

    Wilhelm Busch: Naturgeschichtliches Alphabet.

    Beim googeln habe ich den link gefunden, der das als schönes Gedicht lobt.

    https://www.heilpaedagogik-inf…iches-alphabet-busch.html


    Die letzte Zeile lautet

    Die Zwiebel ist der Juden Speise


    ich sage - antisemitisch - geht gar nicht - nicht in der Schule ohne entsprechende Einordnung.


    Warum scheint immer nur mir so was aufzufallen und meiner Umgebung nicht?


    Grummel und jetzt ihr... helft mir doch mal beim einordnen.

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Ich finde das Gedicht geht grundsätzlich nicht. Diese Vermenschlichung der Tiere "Der Esel ist ein dummes Tier etc."

    ist blöd, unpassend und nicht lustig.

    Genauso wie "Die Zwiebel ist der Juden Speise"


    Was für ein - in heutigen Zeiten - unpassendes und falsches Gedicht.

    Ich verstehe Lehrer nicht, die so etwas auswählen (ohne entsprechende Interpretation)


    Geht gar nicht. Finde ich.

  • Ohne Einordnung geht das Gedicht gar nicht. Aber vielleicht hat diese stattgefunden oder kommt noch? Wie alt ist dein Kind? Was heißt es konkret, dass sie sich mit dem Gedicht beschäftigen, hinterfragen sie es kritisch?

  • Das Gedicht ist auf so vielen Ebenen Mist.

    Die antisemitische Konnotation ist heute nicht mehr erträglich.

    Auch die vermenschlichten Zuschreibungen der Tiere sind pädagogisch fragwürdig.

    Zudem ist die Rechtschreibung teilweise veraltet.

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Das Gedicht ist von 1863. Die Bilder sind von Busch, der Text nicht. Quelle: *klick*


    Was gar nicht geht, ist die Verwendung ohne Einordnung und dieser Satz aus der im Eingangspost verlinkten Seite im Jahr 2021: "Dieses schöne Gedicht stammt von Wilhelm Busch (1832-1908, siehe wikipedia.org). Es ist eine schöne Übung für Kinder im Kindergarten, in der Vorschule oder in der Grundschule, um spielerisch das Alphabet zu üben." Offenbar ohne jedes Bewusstsein, dass sich die Zeiten seit den 1860er-Jahren doch etwas geändert haben.


    Und was ebenfalls nicht geht, ist das Gedicht ohne die Zeichnungen Buschs zu verwenden. Was für ein Verlust!

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)

  • Danke...Kind nochmal interviewt.

    Zeichnungen waren dabei....Kind ist 5. Klasse und sie nehmen gerade Gedichte durch.

    Kein Wort zur Einordnung des Textes.


    Wir haben jetzt nochmal ausführlich darüber gesprochen. Kind meinte vielleicht ist das der Lehrerin nicht aufgefallen8o.

    Bin gespannt wie das weitergeht, hatte gesagt, sie soll doch bitte mal fragen.

    Mal schauen ob sie sich traut, Lehrerin ist neu und erst zum dritten Mal oder so in der Klasse.

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Das Gedicht ist auf so vielen Ebenen Mist.

    Die antisemitische Konnotation ist heute nicht mehr erträglich.

    Auch die vermenschlichten Zuschreibungen der Tiere sind pädagogisch fragwürdig.

    Zudem ist die Rechtschreibung teilweise veraltet.

    ... und dann noch die alten Formulierungen brauchen für heutige Kinder erstmal Übersetzungen.

    Ich frag mich, was den Lehrer da geritten hat. Das kann mam pädagogisch nichtmal ansatzweise nachvollziehen. #haare


    Wilhelm Busch ist zudem an sich schon für rassistische Gedichte bekannt (ich sag nur "Die Rache des Elefanten ". Sollte sich in der pädagogischen Welt inzwischen eigentlich rumgesprochen haben



    edit Ah, ok. 5. Klasse. Dann siehts sprachlich natürlich anders aus. Der Rest allerdings nicht.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • ... und dann noch die alten Formulierungen brauchen für heutige Kinder erstmal Übersetzungen.

    Das finde ich aber irgendwie erst recht einen Grund, sie solchen Formulierungen mal auszusetzen.

    Das Ausmass, in dem heutige Kinderbücher oft darauf ausgelegt werden, die armen Kleinen ja nicht sprachlich zu überfordern, macht Sprache irgendwie langweilig.


    claraluna: Vielleicht noch ein bisschen warten, ob die Lehrerin das noch thematisiert, vielleicht ist es ja gewollt, den Kindern das nicht gleich vorzukauen. - Wenn nicht, würde ich das aber ansprechen, das ist ohne geschichtliche Einsortierung echt nicht ok.

  • Auch mit Einordnung geht das meiner Meinung nach nicht. Es sei denn es ginge bei der Unterrichtsreihe wirklich ausdrücklich um Vorurteile, Stereotype, willkürliche Zuschreibungen und Verächtlichmachung.


    Das ganze Gedicht handelt von Mineralien, Pflanzen, Tieren und ... Juden. Bei einer Deutschlehrerin, die das dann als ‚übersehen‘ abtut, würde ich in Zukunft sehr genau hinschauen.

  • ja... also nur zur Klarstellung... das hat meine Tochter vermutet (sie verteidigt ihre geliebte Lehrerin) als ich latent ausgeflippt bin... wie man und überhaupt :-)


    Bei der Unterrichtsreihe geht es um Gedichte - Deutsch 5. Klasse.


    Ich warte jetzt mal ab und rede nochmal mit meiner Tochter nach der nächsten Deutschsstunde bzw. fände es total toll, wenn sie sich getraut das anzusprechen. Und dann mal schauen wie ich weiter verfahre.....

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • ... und dann noch die alten Formulierungen brauchen für heutige Kinder erstmal Übersetzungen.

    Das finde ich aber irgendwie erst recht einen Grund, sie solchen Formulierungen mal auszusetzen.

    Das Ausmass, in dem heutige Kinderbücher oft darauf ausgelegt werden, die armen Kleinen ja nicht sprachlich zu überfordern, macht Sprache irgendwie

    Ich ging von Gedicht zum Alphavetlernen in der 1. Klasse aus . Und da macht das keinen Sinn weil der Zweck (Alphabet) untergeht.


    Ich schrieb doch, für 5. Klasse siehts anders aus.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • leandra - alles gut.... ich war einfach so verdutzt und entsetzt... und wollte hier nochmal Rückmeldungen. Das hat mir schon geholfen mich da auch gegenüber der Lehrerin zu positionieren.

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Ich würde da die Lehrerin direkt ansprechen und es nicht über die Tochter laufen lassen. Meine Tochter wäre damit wohl überfordert.

  • nun muss ich doch noch eine lanze brechen für originaltexte im deutschunterricht. haben die radikalen kritikerinnen das gedicht mit den bildern zusammen angeschaut? hier z.b.: *klick*.


    literarische texte (und zeichnungen) sind was anderes als sachtexte. und die hier sind extrem deutlich als fiktional gekennzeichnet. ich meine ... das zebra! und generell die zeichnungen der personen: die "alte dame", der "mohr", der "bauer", der "jägersmann" und der "jude" etc. sind alle extrem überzeichnet. und alle nach heutigen massstäben politisch extrem unkorrekt.


    natürlich ist eine historische einordnung im unterricht nötig, da sind wir uns einig. um diskriminierung zu verstehen, ist es gar nicht verkehrt, solche "beiläufigen" stereotype zu kennen. die historische distanz hilft sogar dabei, das zu erkennen. das lässt sich recht unaufgeregt thematisieren im unterricht. es wäre aber schade, wenn wegen rigide ausgelegten heutigen wertvorstellungen auf historische originaltexte verzichtet würde.

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)

  • ko_nijntje da stimme ich dir zu und es könnte (in einer anderen Jahrgangsstufe) eine gute Möglichkeit für fächerübergreifenden Unterricht sein. Aber ohne irgendeine Form von Einordnung finde ich es absolut daneben.