Prüft die Spielgeräte oder Mein Kind hat nun nen zweiten Geburtstag

  • Hallo


    gestern nachmittag waren wir bei meinem Opa zu Besuch (kommt nicht so oft vor).


    Wir waren draussen und unsere Grosse setzte die Zwergin in eine Babyschaukel, montiert an einer stinknormalen Holzschaukel. Grosstochter musste dann mal kurz zum WC und ich übernahm das Anschaukeln.


    Unsere Kleine mag es immer ganz ganz hoch. Auf einmal fängt die Schaukel an zu wanken, ich weis es nur verschwommen. Die Schaukel kam mir erst entgegen und kippte dann nach hinten weg, während unsere Tochter drunterher nach hinten schaukelte.


    Die Holzstange hat ihre Schienbeine dabei gestreift, leichte Schürfwunden.


    Ich hab nur laut geschrien und konnte gar nix machen, nur die Kleene dann aus diesem Sitz befreien. Die Füsse zwei Zentimeter von dem Holzstamm entfernt.



    Leute, nur 10-20 cm mehr und mein Kind hätte beide Beine zertrümmert oder wäre nun nicht mehr da.


    Die Schaukel wurde von Verwandten aufgebaut und nicht befestigt. Der kleine Sohn wurde vermutlich schon oft drin angeschaukelt, denn mein Opa meinte : Die wäre noch nie umgefallen.


    Oh man, guckt euch Spielgeräte ganz genau vorher an. Ich wäre nie im Leben drauf gekommen, dass jemand sowas nicht befestigt.


    Die Eltern des anderen Kleinsohns sind von uns informiert, damit da nicht nochmal sowas passiert.


    Gestern abend kam der Schock erst so richtig durch. Mann, war ich durch den Wind. Jetzt gehts wieder.


    (Wenn ich daran denke, dass in nem Park im letzen Jahr ein Kind nen Ast abbekommen hat, und dabei verstorben ist, dann wird mir ganz anders.)


    Danke fürs Zulesen

  • Ach du Schreck.
    Ein Glück, dass nichts schlimmeres passiert ist!


    Ich habe bei unserem Holzgerüst auch immer leicht angst, wenn meine Neffen da so hoch schaukeln. Obwohl die Beine auf einer Seite im Boden verankert sind und auf der anderen am Turm fest ist... Ne, mag ich nicht.


    lg
    Mimi

  • Oje welch ein Glück, da war wohl ein fleißiger Schutzengel am Start


    Finde die Warnung sehr wichtig, sollte man viel öfter dran denken


    Dir reiche ich ne Schokolade

  • Oh je, welch ein Schock! Unser Gerüst ist auch nicht verankert, aber so stabil, dass selbst mein Mann schaukeln kann ohne dass es wackelt.

  • was für ein glück Ihr hattet!


    (unser schaukelgerüst ist auch nicht im boden verankert und wackeln manchmal recht doll. hmm, jetzt muss ich erstmal nachdenken, was wir da machen.)

    Ehre den Widerspruch höher als die Zustimmung - Bettina von Arnim

    Einmal editiert, zuletzt von ASMVC ()

  • Oh Gott...
    Was für ein Glück, dass es gut ausgegangen ist.

    Die meisten Edits wegen der Autokorrektur vom Smartphone #pfeif

  • Ach du meine Güte, mir wird ganz anders! Wer macht denn sowas???


    Da hattet Ihr ja Riesenglück!!!

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • Puh, was ei Glück! Ich finds aber schon echt erstaunlich, dass man ein Schaukelgestell ohne Bodenverankerung aufstellt #confused . Ich gehe immer davon aus, dass so was ordentlich verankert ist.... Oje, da werd ich wohl jetzt auch vorsichtiger sein.

  • was für ein glück Ihr hattet!


    (unser schaukelgerüst ist auch nicht im boden verankert und wackeln manchmal recht doll. hmm, jetzt muss ich erstmal nachdenken, was wir da machen.)

    Ja, Wahnsinn, was für ein Glück! Beim Rest schließe ich mich ASMVC an, unseres ist auch nicht verankert und wir waren bisher beide davon überzeugt dass unsere Kinder zu leicht sind um das Gestell umzukippen... :S das werden wir jetzt auch überdenken.

  • Oh man, was für ein Schreck! Ich habe zwar jetzt nicht ganz verstanden was genau passiert ist, aber das ist ok, du musst es nicht nochmal erklären.

  • Huhu!


    Ohjeh, ihr Armen! Unsere Schaukel IST verankert und ich hab trotzdem immer Angst, so wie die wackelt. Gut, dass nix Schlimmeres außer dem Schrecken passiert ist!


    lg - roma

    Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat - Kurt Tucholsky

  • Bei uns war es so , dass sogar mein Papa, der immer so nach dem Motto ach das muss schon nicht, sagte das die verankert werden muss.
    Würde da keine Kompromisse machen.

  • wie verankert man denn das? da muss doch eigentlich einbetoniert werden, oder?
    wir haben unseres vom vorbesitzer übernommen.


    ich hab leider keine ahnung, wie ich das machen kann. mein mann noch sehr viel weniger, insofern wäre ich über tips, wie ICH das allein hinbekomme, sehr dankbar.

    Ehre den Widerspruch höher als die Zustimmung - Bettina von Arnim

  • Huhu!


    Jo einbetonieren, aber wie gesagt, wenn da ordentlich, am besten mit mehreren Kindern, dran geschaukelt wird, dann wackelt der Beton im Boden. Loch heben, Beton rein, Pfostenschuh rein, abstützen und fest werden lassen. Statt Pfostenschuhen gibt es auch so dicke Metallstangen, die auf der einen Seite an der Schaukel angebracht werden und auf der anderen im Beton stecken, weiß aber nicht wie die heißen.


    lg - roma

    Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat - Kurt Tucholsky

  • Huhu!


    Es gibt auch Verankerungen ohne Beton, also Pfostenschuhe, die auf der einen Seite tief in den Rasengesteckt werden. Aber a) hält das nicht so gut und b) sind die richtig schwer reinzubekommen - ich schaffe es nicht.
    Hab grad mal gegoogelt: Bodenanker heißen diese Stangen, die in den Beton gesteckt werden. Schau dir das mal an, das bekommst du vielleicht auch alleine hin.


    lg - roma

    Toleranz ist der Verdacht, dass der Andere Recht hat - Kurt Tucholsky

  • Was für ein Schreck, zum Glück ist es gut gegangen.


    Ich würde Schaukeln auch immer einbetonieren, was da auf Dauer für Kräfte wirken ist schon nicht ohne.

  • Huhu!


    Es gibt auch Verankerungen ohne Beton, also Pfostenschuhe, die auf der einen Seite tief in den Rasengesteckt werden. Aber a) hält das nicht so gut und b) sind die richtig schwer reinzubekommen - ich schaffe es nicht.
    Hab grad mal gegoogelt: Bodenanker heißen diese Stangen, die in den Beton gesteckt werden. Schau dir das mal an, das bekommst du vielleicht auch alleine hin.


    lg - roma


    danke dir. das werde ich mal probieren!

    Ehre den Widerspruch höher als die Zustimmung - Bettina von Arnim

  • Ach du Schreck!
    Gut, dass du es sagst.
    Wir wollten letztens eine gebrauchte Holzschaukel kaufen und die Verkäuferin meinte, sie hätten die nie verankert.
    Und da dachte ich noch, naja, vielleicht gehts tatsächlich so?


    Jetzt denke ich das nicht mehr.