Campingraben Austauschthread

  • Blumenkind11 wir waren schon öfter mit Zelt im Hochsommer auf Sardinien und Korsika. Das wichtigste ist tatsächlich, dass ihr einen schattigen Stellplatz habe und ich finde auch ein Tarp sehr wichtig. Letzteres garantiert Dir, dass Du zumindest immer im Schatten essen kannst. Wenn ihr einen CP direkt am Meer habt, ist es hitzetechnisch immer ganz gut aushaltbar. Im Inland oder in den Städten finde ich es (allerdings je nach Höhe) schwierig. Für was genau hättest Du denn noch gerne Tips?

  • Bims : wir waren schon in pottenstein. Auf den Fotos sieht man nicht die Landstraße mit schwerverkehr, die an der einen Seite des Platzes entlang geht - vielleicht findet Ihr ja auf der anderen Seite einen Stellplatz. Wir waren im August dort, es war sehr voll und nachts nur 3-4 Grad, tagsüber Nieselregen. Am letzten Tag dann Hochsommer und super - beim Spielplatz kann man auch im Bach spielen, das war richtig schön.

    (Die Jungs neben unserem Zelt, die nur mit Feuerholz, Alkohol und ein paar Stühlen ankamen, um die Nacht durchzusaufen, waren auch interessante Nachbarn...). Also von der Seite am Bach würde ich eher abraten, weil man da einerseits die Straße so hört, andererseits die Leute immer durchlatschen, um sich ihre im Bach gekühlten Getränke zu holen.

  • Na gut, dass die Bundesstraße da entlang geht, wusste ich eh. Das ist leider so im Wiesenttal, aber das kenn ich von diversen Kinder- und Jugendfreizeiten in der Sachsenmühle...

    Bin eh gespannt, wie voll es ist, ob wir noch einen Platz bekommen. Sind ja Pfingstferien.

  • Bims Falls ihr Alternativen sucht: Wir sind gestern bei einer Wanderung zufällig am Schlosscamping Kleinziegenfeld vorbeigekommen, das sah sehr entspannt und sehr ruhig aus. Nördliche fränkische Schweiz und sehr schön dort

  • Ah, das schauen wir uns mal an! Eigentlich könnten wir tatsächlich etwas weiter nördlich fahren. Weil im Herzen der Fränkischen sind wir auch öfters für Tagesausflüge, weil das nicht so weit ist. Dabei ist die nördliche Fränkische Schweiz auch echt schön!

    Danke für den Tipp!

  • Ich frage mal hier bei euch :)

    Kann mir jemand einen Campingplatz auf Sardinien empfehlen? Wir werden im Osten/Südosten sein. Im Moment tendieren wir eher weiter Richtung Süden.

    Wir sind Ende September/Anfang Oktober da und mir ist ein Platz ohne Animationsprogramm und Generve wichtig. Gerne so naturnah wie möglich und nah am Meer wäre perfekt.

    .pngywkFp1.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me

  • Wir sind gerade auf Camping cala gonone. Ganz schön, aber der Strand ist nicht so schön, finde ich. Der mittige recht klein und entsprechend voll, aber wohl nicht mehr im September. Der südliche mit Seeigeln.

    Als nächste Etappe habe ich mir Santa Lucia rausgesucht, da gibt es zwei, einen mit einen ohne Pool, allerdings war ich bisher nicht persönlich da.

    Zuvor waren wir am Camping ermosa, da fand ich den Strand schön, weil mit Pinien/Schatten. Die größeren Kinder mochten den nicht so, weil es keine Felsen gab uum Schnorcheln/gucken. Den Campingplatz selbst fand ich lahm, und auch zu weit vom Ort entfernt, um mal eben da hin zu schlendern.

    Am allerschönsten fanden wir alle Santa Maria Navarrese, allerdings waren wir da auf keinem Campingplatz sondern mit dem Womo auf einem sehr schönen Stellplatz. Der mittlere Strand ist perfekt mit Pinien/Schatten, Sand und Felsen zum Tauchen und sogar zum runterspringen. Der südliche Strand ist schön mit Sand.

  • Hallo! Wie lustig, wir sind gerade im Osten Sardiniens und auf einem wirklich tollen Campingplatz. La Pineta bei Bari Sardo. Sehr schöner familiärer kleiner Platz ohne Animation (bis auf Yoga am Abend, da bekommt man aber auch nichts mit). 400 m zum Strand. Der ist allerdings aus Kies (aber schöne runde Steine) und geht recht schnell ins Wasser. Traumstrände sind aber nicht weit. Ich mag den Platz wirklich sehr!

  • Oh MeineRasselbande und Blumenkind11 , das ist ja cool. Live-Tipps sozusagen :D


    MeineRasselbande , einen lahmen Campingplatz fände ich gar nicht so schlimm. Ich brauche im Urlaub vor allem meine Ruhe(was auf dem Campingplatz ja auch nicht unbedingt leicht ist). interessant, was du von Cala Gonone schreibst. Bei mir wäre er aber schon wegen des Pools aus der Planung gefolgen ;)

    Ich freue mich sehr, wenn du nochmal schreibst wie die weiteren Plätze/Orte für euch sind!


    Blumenkind11 , das ist wirklich lustig, denn La Pineta war bisher unser Favorit, weil eben recht klein und ohne Animation o.ä. Mein Mann hatte denen mal geschrieben vor einer Weile und die schrieben, dass reservieren für die Herbstferien nicht nötig sei. Das fand ich auch schonmal gut.

    Darf ich dich noch was fragen? Kommt man zu den Sandstränden zu Fuß? Ich würde gern so wenig wie möglich Auto fahren und Sand fänden meine Kinder wohl schon ziemlich gut.

    Schön, dass es dir da so gut gefällt #sonne

    .pngywkFp1.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me

  • guten Morgen,


    ich setze mich mal zu euch und hab direkt ne Frage.


    Kennt jemand nen Zeltplatz in der Nähe von Waren/ Müritz den er empfehlrn oder nicht empfehlen kann? Ostsee wäre auch noch gut.


    Ich würde gern so ne Mischung aus Städtetour und Wasserurlaub machen wollen.

  • Ana

    Nein, also zu Fuß kommst du leider nicht zu Sandstränden. Im hinteren Bereich des Strandes ist Sand, aber vorn beim Meer eben Steine. Meine Kinder bauen öfter hinten im Sand ihre Burgen, aber da muss man das Wasser eben immer erst hinter transportieren.

  • Hallo, wir sind zurück aus Korsika. Ja, es war heiß (meist so 35 Grad) und ich fand es dann an den Flüssen in den Bergen fast besser auszuhalten als am Meer. Aber damit kamen wir eigentlich auch ganz gut klar - man sollte halt nicht den Anspruch haben große Bergtouren unternehmen zu wollen. Camping Calamar im Olivenhain war superentspannt und schön, jetzt in der Hochsaison natürlich immer voll (wir hatten reserviert), die Sanitäranlagen wurden zweimal täglich geputzt, zu bestimmten Zeiten musste man an den Duschen anstehen. Wenn man es allerdings nicht mag, im Urlaub viele Deutsche zu treffen, dann ist der Platz nicht das richtige. Ruhiger und deswegen noch schöner war Campita- sehr weitläufiger Platz, toller Fluss zum baden, wenig Camper und von dort aus kommt man in einer halben Stunde zum Meer und die Berge und das Ascotal sind direkt vor der Tür.

    Danke nochmal für eure Tipps - die Insel ist wirklich superschön!

  • Danke Ndanu für den Tip.... bei uns gehts nächste Woche noch Korsika. Campita kommt auf die Liste

    Aufgrund meiner Einstellung zum Leben sehe ich keinen Grund, mich meines Alters entsprechend zu verhalten!