Kennt ihr dieses Wort?

  • Mein Mann war eher bei Aoide was die Bedeutung von Killefitt angeht. Hhm. Er meinte, das wär fast das gleiche wie ein Nüssel (mit weichem Doppel-s).

    Für mich wär's eher killefitt, den Nüssel noch aufzubewahren.


    :D

    Der Nüssel, ha, den kenn ich!

    Mein Mann lässt den immer übrig und wenn man dann das Glas schwungvoll in die Spülmaschine stellen will...#motz

  • Komme hier mit dem Nachlesen nicht hinterher. Am besten fand ich die Schimpfwörter meiner Oma (Böhmerwald, an der tschechisch-österreichischen Grenze:

    Dreckwer, Gogelwer, Klumpertwer für in etwa "Mistzeug"


    Die hessische Oma: Daaachde-ib (Tagedieb), Dollbohrer

    Liebe Grüße von Alusra
    #rose


    Manchmal braucht man keine Tipps. Manchmal braucht man nur einen
    Zuhörer, der an den richtigen stellen "Hmmm" sagt und auch alles blöd
    findet.


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Alusra ()

  • Kennt ihr ratschen? Und Ratschkaddl?


    Ist mir vorhin so eingefallen, als ich zu jmd sagte: "Wir ham noch a weng g'ratscht."

    Ja, klar! Aber bei uns wird mit einem langen a gesprochen, also ehr Raaatschkaddl

    Genau. Und Ratschkaddl ist jmd der sehr gerne ratscht. Und das vielleicht auch in eher unpassenden Momenten.

    Man kann diese Person auch als das "Gemeinde-Tagblatt" bezeichnen. Jemand der gerne Klatsch und Tratsch weitergibt.


    "A weng raaatschen" dagegen muß nicht negativ sein. Es bedeutet einfach, sich ein wenig unterhalten zu haben. Smalltalk auf Neuhochdeutsch.

    Wer sich "verraatscht" hat, hatte sich soviel mitzuteilen, dass man die Zeit darauf vergessen hat....

    Utopia Etz wärgli? Da hab ich fei a scho g'wohnt!

    und iich geh da afd ärwerd!:D

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Und mich nannte sie immer "Wawuschel", das muss ich mal googeln

    Hast du grüne Haare? Leuchten die im Dunkeln?:D

    Und es wird laut, wenn du leise bist

    Und wieder eins da und zwei im Sinn

    Doch was kostet dich denn mehr Schlaf?

    Das "Hätt' ich mal" oder "Hätt' ich mal nicht"?

    Fjørt - Couleur

  • igel Ja, stimmt. Ratschen mit langem a.

    Nein #finger! Rätschen mit ganz kurzem Ä #ja!



    Und ganz genderkackemäßig heißt eine tratschende Frau "alte Rätsch", wohingegen es für tratschende Männer keinen eigenständigen Ausdruck gibt (zumindest fällt mir gerade keiner ein).

    Liebe Grüße, Silke


    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • In Fädd und Herzi braucht mer a Muggabadschn. Sunsd werd mer vo die Schnogn zerstochen.


    Da hatte ich auch immer so nette Diskussionen... hier gibts Muggn, Schmaassmuggn und Schnogn. Schnogn stechen. Fliegen stechen nicht.

    Liebe Grüße


    Lümi mit Tochter (Sommer 2005) und Sohn (Herbst 2006)

  • lümi : Ach, Ihr seid schuld! ;)

    Im Hochdeutschen kursiert das Gerücht, das Schnaken stechen und deshalb werden die oft umgebracht.

    Dabei sind es die Mücken, die stechen. Die Schnacken stechen nicht. Die sind nur so langsam, dass sie so leicht gefangen werden können, die Armen!

  • Ja, das hat lange gedauert bis mein Mann und ich das klar hatten, dass bei mir die Schnaken stechen und bei ihm die Mücken

    #herzKleiner Zwerg 07/14

    #herzMinizwerg 06/17

    ticker?TT=bdy&TT1=bdy&CL=&CT=&CG=F&O=m_chick&T=t_b14&D=2017-06-07&M1=&D1=&T2=&T1=Minizwerg&T3=&CC=0&CO=FFFFFF&CO2=&W=&TS=&R=A&SC=green

  • Heute begegnete mir in einem öffentlichen Gebäude ein Hinweisschild, welches den Weg zum Krökeltisch wies. Ich wusste gar nicht, dass man auch amtlich und auf Hochdeutsch krökeln kann!

    Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.

  • Ich wusste gar nicht, dass man auch amtlich und auf Hochdeutsch krökeln kann!

    Hierzulande wohl eher nicht ... #pfeif

    (Google sagt, das wär ein Tischkicker?)



    Alusra

    Oh ja, der Dollbohrer, den hatte ich fast schon vergessen ...


    Die Raatschkattel heißt hier übrigens Raatschbaas.


    Aber man merkt, dass hier so ein sprachlicher Übergangsbereich ist:

    Wir können uns verraatschen oder auch verbabbeln.

    Obwohl ... #gruebel, jemand, der sich verbabbelt hat, der hat sich versprochen. Beim Verraatschen hat man auf jeden Fall überm Erzählen die Zeit vergessen.

    Liebe Grüße von Astrid
    (nach wie vor: ohne J ;) )


    smilie_xmas_013.gif #post - #post - #post - #post - #post - #post - #post - #post - #post - #post - #post -12 - #post - #post - #post - #post - #post - #post - 19 - #post - #post - #post - #post - #post smilie_xmas_067.gif


    Rabenflohmarkt - damit Eure zu klein gewordenen Lieblingsstücke ein gutes neues Zuhause finden! ^^

  • Krökeln sage ich auch ^^ Google sagte mir mal was wäre etwa ur -hannöversches, ich dachte es wäre halt deutsch für kickern :D

    Kennt aber auch niemand in meinem Bekanntenkreis der nicht zumindest aus Niedersachsen kommt.

  • Ich kenne krökeln auch ausschliesslich aus Hannover.


    Meine Mutter sagte früher zu meinem Baby es wäre kreke. Kannte ich bis dahin nicht den Begriff. Meint ein waches und aufmerksames Baby.

  • ratschen kenne ich auch, oder auch klönen


    das heißt bei der Schwiegerfamilie Neegen.


    Kei kei machen ist mir noch eingefallen, kennt ihr das?