Zwillinge stillen - ich bin so ungeschickt.

  • Ich kann leider keine hilfreichen Tipps geben, freu mich aber von dir und den Zwillingen zu lesen #herzen


    Stillend darfst du einfach echt futtern was das Zeug hält! Ich hatte ja immer krassen Durst beim Stillen und kann mich noch dunkel erinnern, dass mir mein Mann damals anfing Shakes und Smoothies zu machen (Milch, Banane, Saft, Joghurt, Eis, Himbeeren....). Das fand ich total praktisch, weil es auch schnell verfügbare Kalorien liefert. Das haben wir beibehalten um die Laune hungriger Kinder wieder hochzubringen, funktioniert immer noch :D

  • Stillberatung wäre toll. Meine Hebamme ist toll und fit, aber keine explizite Stillberaterin. Die Positionen, die sie empfohlen hat, funktionieren ja auch, ich finde es nur trotzdem schwierig. Aber ich werde mal schauen, ob mir jemand noch gezielter mit dem Stillen helfen kann.

    Hier findest Du ehrenamtliche Stillberaterinnen:

    https://www.lalecheliga.de/sti…ng/llll-stillberaterinnen


    Die meisten bieten, auch oder vorwiegend, telefonische Beratung an. Wenn Du auch in die Schweiz telefonieren würdest, kann ich Dir gerne per PN zwei Stillberaterinnen nennen, die selber Zwillinge gestillt haben. Ich kann mir vorstellen, dass die eigene Erfahrung zur Beratung sehr nützlich sein kann.


    Liebe Grüsse

    Nollaun

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • schau doch mal in das stillen und tragen de Forum. Ich meine da sind auch einige mit Zwillingen unterwegs. Vielleicht haben die ja noch ein paar gute Tipps.

  • flammen , ja, da lese ich schon viel, kann mich immer nicht entscheiden, ob ich was zu Tragen oder Stillen lesen will. Allgemeines Stillwissen konnte ich so auch nochmal gut auffrischen. Übers Stillen von Zwillingen hab ich mir in der Schwangerschaft ein Buch gekauft, eins der Klassiker.

    Aber heute hatten wir eine echt gute Trageberatung. Die Beraterin war sehr gut und hatte ein paar Zwillingsideen.

    Nollaun Ich werde mich nach einer Stillberatung für Zwillinge umsehen, das sollte ich uns wirklich gönnen. Danke für den Impuls.


    Dass ihr mich alle virtuell füttert, rührt mich! Morgen kommen drei Freundinnen in den Garten zu Besuch. Eine ist Konditorin und backt Möhrenkuchen. Hach, lecker!

  • Fritzi Melone schreib über das Kontaktformular der LLL dass du gerne Austausch mit einer Beraterin hättest, die selbst Zwillinge hat. Du kannst deine Telefonnummer hinterlassen, dann geht das meist schnell und unbürokratisch.

  • Genau wie Nova sagt. Und da Du "gönnen" schreibst. Die LLL Beraterinnen arbeiten alle ehrenamtlich, dass heisst die Beratungen sind kostenfrei.

    Nur die Zeit musst Du Dir nehmen, ist bestimmt nicht einfach mit den Zwillingen zu Hause...

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Liebe Fritzi Melone , auch ich kann Dir sagen: es wird besser! Ich habe auch jedes Stillkissen, das es gab, gekauft / geliehen / ausprobiert. Es hat eine Weile gedauert, bis ich die für mich und für den Beiden beste Position gefunden habe. Es klingt wahrscheinlich unglaublich, aber die Chancen sind groß, dass auch Du es bald schaffen wirst, während Du simultan stillst, ein Buch zu lesen (das könnte ich mir am Anfang nicht vorstellen, aber nach ein paar Monate klappte das tatsächlich gut!). Sie bekommen mehr Kopfkontrolle und das verändert die Erfahrung echt.


    Wegen dem Essen: ich habe auch 1000e Kcal weggefuttert. Was mir die ersten Monaten sehr geholfen hat: mein Mann hat jeden morgen (und oft mehrmals am Tag) einen Riesenschüssel Obstbrei / Obstsmoothie gemacht. Mit gaaaaaanz viel gesundes Öl und gemahlene Nüsse (Mandel oder Haselnuss oder so) reingemischt.


    Alles Gute! Du machst das super! Es wird besser!

    Bin nicht deutschsprachig, Fehler sind also möglich #pfeif und sprachliche Tipps sind immer willkommen!

  • das ist für mich ein riesiger Kissenaufwand, Aufbau, Abbau, da bin ich wach.

    Ich musste noch echt lachen, als ich das gelesen habe. Es hat mich sofort zurückkatapultiert. Es ist lange her, dass ich an diese Stillnächte zurückgedacht habe, es war doch echt eine sehr besondere Zeit...

    Jeden Abend habe ich meine gefült 52 Kissen "richtig" hingelegt, um mich auf den Nacht vorzubereiten. Und mich dann darauf gelegt, mein Mann stand bereit um die Beiden zu bringen, und ich "ah nein, warte, es ist noch nicht gut. Das Kissen muss noch 2 Zentimeter mehr nach links und das Kissen muss noch 5 Millimeter nach oben." Ich brauchte manchmal 15 Minuten um meine Kissen "richtig" zu bekommen :D.

    Also, ich verstehe es #freu. Es ist echt anstrengend. Ich habe es geschafft, aber hatte auch häufig Rückenschmerzen und am Anfang echt Schwierigkeiten, die richtige Position zu finden. Aber irgendwann hatte ich dann also mein Weg gefunden, zwar mit unzählige Kissen. Ich hatte unter meinem Rücken, Schultern und Nacken verschiedene Kissen, unter meine Kniee, und dann die Stillkissen, die lagen Nachts glaube ich auf meinem Schoss, und neben den Kindern hatte ich dann noch so zwei schräge Kissen aus festem Schaumstoff. Damit konnte ich die Kinder dann an der Seite "einklemmen" so zu sagen, damit sie nicht weggerollt sind.

    Ist das Stillkissen alleine hoch genug? Manchmal fällt man so nach vorne, weil man an die Babys will mit der Brust. Vielleicht das Stillkissen so richtig hoch, also viele Kissen oder so drunter.

    Tagsüber habe ich tatsächlich mit zwei Kissen auf einander am Anfang am besten gestillt, erinnere ich mich jetzt. Ich hatte ein normales Stillkissen auf meinem Schoss, und dann oben darauf der "My brest friend", weil sonst lagen die Kinder viel zu niedrig und musste ich komplett vorüberbeugen.


    Ich weiss nicht, ob ich alles verständlich geschrieben habe, aber vielleicht bringt es Dir auf neue Ideen... #blume

    Bin nicht deutschsprachig, Fehler sind also möglich #pfeif und sprachliche Tipps sind immer willkommen!

  • Hallo, ich habe es nicht geschafft, meine Zwillinge länger zu stillen (einer war noch zu klein und es war mir einfach zu stressig Einen zu stillen und für den Anderen zu pumpen. Ich war rund um die Uhr damit beschäftigt und völlig fertig. Daher habe ich grossen Respekt für Dich!


    Als Tipp: eine Freundin hat beim Stillen der Zwilinge immer Hobbits Kekse gegessen.

  • Hi,


    Die Frau mit den Babies auf Brettern heiß Sarah Schmid. Die hat ihre Zwillinge gestapelt

    Gib bei YouTube in die Suche "Sarah Schmid - unsere erste Woche mit Zwillingen" ein. Da kannst du es dir ansehen. Du kannst sie auch persönlich über e Mail oder Facebook kontaktieren. Sie ist sehr hilfsbereit. Sie hat auch eine Gruppe bei Facebook zum Thema Zwillinge. Da kann dir sicher auch noch geholfen werden.

    viele Grüße aus der Heide








    Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, gut angepaßt an eine kranke Gesellschaft zu leben!

  • Ich hab sie vor 2 Tagen abends auch gestapelt und im Liegen seitlich gestillt. Mein Mann hat ein Foto gemacht und die großen Brüder waren sehr beeindruckt. Die Babys sind schnell eingeschlafen, die mochten es auch.

    greeneyed Du hattest mir auch die Gruppe zur Geburt von ihr empfohlen, danke! Sehr hilfreich und spannend.

    Kajak Danke! Und die Kekse hatte lustigerweise mein Mann für die „Kliniktasche“ besorgt, aber wir waren nur so kurz im KH (4 Stunden bis beide Kinder geboren waren und ambulante Geburt), dass die hinterher die „großen“ Kinder weggefuttert haben.

    Appelstien Danke für deine lustigen und lieben Antworten! Ich finde verständlich, was du schreibst. Ich hab noch ein neues Kissen, damit habe ich es mehrfach alleine geschafft, beide anzulegen. Nur fehlt mir immer noch eine Hand, damit das zweite Baby korrekt angelegt ist. Es geht so, aber richtig angenehm ist für mich weiterhin nur das „Einzelstillen“. Ich kann mir vorstellen, dass es einfacher wird. Mein Mann übt das Tragen von 2 Babys gleichzeitig, das ist ein bisschen das Äquivalent zum Doppelstillen. Er nimmt es sehr sportlich, vielleicht muss ich es auch lockerer sehen und wir feuern uns gegenseitig an. Ich gerate aber, wenn ich alleine bin und beide weinen, noch in Stress. Vermutlich erwarte ich einfach viel von mir.

    Nollaun  Nova LLL gibt es hier leider niemanden, dann werde ich es mal telefonisch versuchen. Danke!

  • Fritzi Melone


    ich denke du wirst deinen eigenen Weg finden - die Erfahrungen mit Zwillngen sind so unterschiedlich. Ist es dir wichtig beide gleichzeitig zu stillen? Ich kann gerne ein bisschen erzählen, aber wenn ich alles schreiben würden wäre das Romane.

    Angefangen von Kleidung die so ist, dass man ein Kind daran auch mal mit einer Hand etwas zur Seite ziehen kann. Stillen im Bett nur mit festen Kissen oder im Liegen. Auf dem Sofa sitzend brauchte ich immer Halt mit den Füßen am Boden. Eine Stillecke einrichtet mit Ablagefläche für die Zwillinge daneben. Ich habe es schnell sein gelassen die Kinder immer paralle zu Stillen und hinzulegen. Letztlich hat jedes Kind seinen eigenen Plan entwickelt. Mal habe ich zusammen gestillt mal nicht. Aber da ist jede Mama anders auch auch jedes Zwillingspaar.

    Je nach Alter der Zwillinge klappt das Stillen zusammen auch besser und schlechter. Da kann sich noch viel ändern.

    Schaue mal wie es für dich entspannt ist. Ich fande es auch schön nur mit einem Kind den Moment des Stillens zu erleben. Oft haben sie versetzt geschlafen so das dass ging. Wie ist das den bei euch?


    Ich wünsche dir alles Gute! Und ganz viel Kraft. Es wird besser - es wird anders - die Beziehung von Zwillingen sind toll und besonders. Ich freue mich sehr für euch, dass du nun auch Zwillingsmama bist. Echt unglaublich :-).

  • Fritzi Melone ich habe mich umständlich ausgedrückt, sorry!

    Nutze das online Formular der LLL für Mail (!) Beratung. Da kannst du anklicken, dass du angerufen werden möchtest. Als Text schreibst du, dass du eine Beraterin möchtest, die sich mit Zwillis auskennt. Dann wirst du angerufen 😉

  • zu den 52 Kissen: ich (keine Zwillinge) hatte zu der Zeit ein gigantisches selbst genähtes Sitzkissen, eher Liegekissen. Darin versunken hätte man auch bequem Zwillinge stillen können. Problematisch wäre nur das Aufstehen.

  • Hallo!

    Ich kann nichts hilfreiches beitragen, dass ich nur zwei Einlinge im Abstand von drei Jahren habe, die wurden zwar Tandem gestillt, aber da konnte sich das erste Ja schon selbst positionieren.

    Ich frage mich nur bei dem Titel immer, wie kann jemand, der Zwillinge stillt ungeschickt sein?!

    Ich finde das großartig, was du leistest! Mach weiter so! Und nimm die Zuversicht, die meine erfahrenen Vorschreiberinnen ausstrahlen mit!

    Liebe Grüße BEB

  • Ich gerate aber, wenn ich alleine bin und beide weinen, noch in Stress. Vermutlich erwarte ich einfach viel von mir.

    Der Stress ist voll verständlich - aber ja, ich glaube schon, dass du da zu viel von dir erwartest. Das *ist* einfach stressig, und allein klappt es manchmal einfach nicht, dass beide sofort beruhigt werden, dass alle Bedürfnisse sofort erfüllt werden können. Das fand ich anfangs furchtbar, aber je mehr ich versucht hab, es beiden sofort perfekt zu machen, desto fahriger und nervöser und ungeschickter bin ich geworden, hab 3x so lang gebraucht für alles und am Ende haben wir oft einfach alle 3 geheult... Ich musste da dringend lernen, es zumindest für ein paar Momente zu akzeptieren, dass ein Baby jetzt kurz weint, während ich mich ums andere gekümmert habe. Ich hab beruhigend geredet, gesungen, aber mich nicht mehr hektisch beeilt, weil das alles immer nur schlimmer gemacht hat. Man hat halt leider keine 4 Arme oder einen praktischen Klon von sich, so nett was wäre. :D


    Oh, und was mir noch eingefallen ist: Doppelstillen ging, sobald die Zwerge ihre Köpfe ganz gut selbst halten konnten, ganz gut, wenn ich mich halb schräg angelehnt hab und die Kinder bergauf gelegen sind. Da musste ich sie nur mehr vom seitlichen Wegrollen etwas abhalten, aber der Rücken war zufrieden und die Wichte auch. Dummerweise hatten sie zu dem Zeitpunkt schon so unterschiedliche Rhythmen, dass es da die meiste Zeit gar nicht mehr nötig war. ;) (Also - glaube ich. Meine Erinnerung an das erste Jahr ist unglaublich schwammig...)

    Jeder spinnt auf seine Weise –
    der eine laut, der andere leise.
    (Joachim Ringelnatz)

  • Ja, ich erinnere mich. Nicht umsonst kursiert unter Zwillingsmüttern der Spruch "Eins schreit immer". Ich fand es auch schrecklich aber ich konnte alleine mit den Zwillingen den beiden nicht immer geben was Sie brauchten und musste lernen das Schreien auszuhalten und dabei ruhig zu bleiben. Es war halt so. Es ging nicht anders.

  • Kleidung die so ist, dass man ein Kind daran auch mal mit einer Hand etwas zur Seite ziehen kann

    Das finde ich noch ein sehr guter Tipp! Ich erinnere mich auch sehr viele Momente, wo ich eine der Beiden am Rücken mit Strampler auf/weggehoben oder zu mir gezogen haben (im/über das Bett natürlich ;)). Es fühlte manchmal ein bisschen so wie eine Hundemama ihre Welpen im Mund trägt #cool.


    zu den 52 Kissen: ich (keine Zwillinge) hatte zu der Zeit ein gigantisches selbst genähtes Sitzkissen, eher Liegekissen. Darin versunken hätte man auch bequem Zwillinge stillen können. Problematisch wäre nur das Aufstehen.

    Klingt bequem! Aber genau, das wieder Aufstehen ist leider häufig auch eine nicht unwichtige Phase im ganzen Stillprozess :D.

    Bin nicht deutschsprachig, Fehler sind also möglich #pfeif und sprachliche Tipps sind immer willkommen!