Immer verspannt/verkrampft

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • Die Entspannung von Muskeln ist aber nicht nur gelernt, nicht nur Sensorik und Nerven, sondern auch pure Biochemie. Auch da können Abläufe gestört sein. Da müsste auf anderem Wege geschaut werden, besonders, wenn Du sagst, dass das schon immer so ist.

    Hausarzt ist sicher eine gute Idee, der dann auch zum Facharzt überweist.

    Da möchte ich unterschreiben.

    Habt ihr mal dran gedacht sie im SPZ vorzustellen? Neuropädiatrie fiele mir da ein.

  • Danke erstmal :)


    buntgrün

    Im SPZ waren wir regelmäßig von 3 bis 8 Jahren. Logopädie, Entwicklung/Intelligenz, Neuro wurde dort alles gecheckt. Seitdem nicht wieder. Das ist jedesmal 1h einfache Fahrt und zwischendurch Rezepte holen, war immer sehr aufwendig. Aber gut betreut waren wir dort auf jeden Fall. #ja

    Dann hatte eine Lehrerin uns aufmerksam gemacht, mal einen Gentest zu machen und, Jackpot, plötzlich hatten wir einen offiziellen Befund, der ALLES erklärte.


    Ich bin auch immer etwas zwiegespalten, was so viele Therapien angeht. #hmpf

    Im Großen und Ganzen ist sie nämlich ein sehr zufriedenes Kind. In der Förderschule (aufgrund Lernförderung) war sie im Halbjahr die Schülerin mit dem besten Zeugnis der Schule #applaus Auch ihre sehr soziale/empathische Art wird immer gelobt und "ist eine Bereicherung für die Klasse".

    Von 4 bis 8 Jahre hat sie Logopädie bekommen. Auch da lag es an der Muskelverspannung, das sie undeutlich/verwaschen gesprochen hat.


    Im Moment macht mir nur ihre verkrampfte Haltung Sorgen.

    Mal sehen, was der Hausarzt heute Nachmittag sagt....

    #super No one is you and thats your power #super

  • Ich kann dir nur empfehlen genau wegen diesem Gendefekt und dem Muskeltonus nochmal hinzugehen.

    Man kann heute einiges zusätzlich medikamentös lösen.


    Ich betreue ein Kind, welches aufgrund anderer Geschichte auch einen hohen Tonus hat(te). Dieses Kind ist seit 4 Jahren endlich gut eingestellt udn es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht im Vergleich zu früher. Wir merken sofort, wenn die Dosis anfängt auf Grund des Wachstums nicht mehr auszureichen.

    Die Lebensqualität des Kindes hat enorm zugenommen.

    Ich weiss wie aufreibend Besuche im SPZ sind, ich begleite die regelmässig udn selbst hier in der grossen Stadt fahren die Eltern 30 min mit dem Auto. Zu diesem Arzt fahren fasst alle, die Kinder mit neuropädiatriachen Befunden haben, und das ist dann auch ne Stunde Fahrt und mehr. Dieser Arzt ist auf seinem Gebiet der Beste hier in der Umgebung.


    Im SpZ kannst du Fragen ob sie Rezepte zuschicken, wenn du frankierten Umschläge hinterlegt. Hier machen sie es alle problemlos.

  • Hier kamen ja schon viele gute Tipps. Mir fällt ein, dass ich ganz lange (schon als Teenager) auch die Schultern hochgezogen habe. Das hatte erstens mit Kälte zu tun und zweitens habe ich mich auf einer unbewussten Ebene einfach nicht in Sicherheit/ angreifbar gefühlt. Ich denke auch, Wärme, Massage, aber vor allem Wahrnehmungsübungen im Zusammenhang mit bewusst ausgeführten Bewegungen werden mit der Zeit helfen...

  • So.


    Wir waren beim Hausarzt.

    Er "traut sich nicht ran". Ihre Diagnose ist ja doch sehr speziell und das SPZ soll da das Passende suchen.

    Hat er Recht.


    SPZ habe ich angerufen. Sie schicken mir den Termin zu. Kann ein halbes Jahr dauern #yoga


    Tja, bis dahin werden wir wohl mal Yoga und/oder EntspannungsVideos ausprobieren.


    Parallel suche ich nach einer Möglichkeit Reiten zu gehen. Ich bin ja selber 15 Jahre geritten und hab zumindest Ahnung, was den Umgang mit Pferden angeht.

    Im Nachbardorf gibt es einen Stall, den Besitzer kenne ich. Wenn er mir stundenweise ein ruhiges Pferdchen leiht, kann ich wenigstens mit ihr spazieren gehen. Die Bewegung des Pferderückens ist auf jeden Fall nicht verkehrt. :)

    #super No one is you and thats your power #super

  • Danke für diesen thread campari, ich lese gespannt mit. Weil jemand Entspannung im Wasser erwähnte: wenn es irgendwann wieder möglich ist, möchte ich Euch un-be-dingt die Therme in Bad Sulza ans Herz legen. Die haben so ein Salzwasser-Schwebebecken, mit Unterwassermusik dazu, - ich fand es absolut genial. Ich weiss, es ist eine ganze Ecke von Euch weg, aber vielleicht passt es ja irgendwann mal rein.

  • Was Verspannungen gut löst, ist ein warmes Magnesiumbad. (Magnesiumsalz für das Badewasser kann man z.B. bei Amazon bestellen.) Aber das ist was für abends, danach ist man wirklich müde.


    ...dauerhaft brauchst Du natürlich noch was anderes.

  • Ich würde es auf jeden Fall versuchen mit Reiten. Vielleicht braucht sie eine Weile, bis sie dann wirklich aufsteigt, aber es lohnt sich bestimmt!

    LG, LilliMarleen


    *`74 + Mädchen*7/03 + Junge*5/06 + Junge *5/08

  • Feldenkrais ist halt schon eher langweilig. Ich bin Fan, obwohl ich durch Umzug und Corona schon länger raus bin, aber ob das für eine 12-jährige das richtige ist? In den Kursen, in denen ich war, wurde ich mit um die 40 nicht nur einmal gefragt, ob ich nicht ins Yoga oder Pilates nebenan gehöre :D


    Mir fällt aber noch der Pilates-Massage-Roller ein, hier z.B. https://www.decathlon.de/p/pil…5-cm-schwarz/_/R-p-305309


    Ich habe mir im ersten Lockdown einen fürs Heim-Pilates gegönnt und wer ihn hauptsächlich nutzt ist mein Mann #freu Gerade zur sanften Lockerung des Schultergürtels und der Nackenpartie ist das Teil super. Auf die Schnelle habe ich dieses Video gefunden "Faszienrolle" heißt das Teil scheint's auf Deutsch korrekt:

    "That's how we're gonna win. Not fighting what we hate, saving what we love." - Rose Tico
    Blog

  • Eigentlich braucht deine Tochter eher Entwicklungsbegleitung als einfach nur Krafttraining, oder? Habt ihr schon in Richtung Reflexe und Bewegungsentwicklung Unterstützung bekommen? Das ist oft sehr hilfreich.

  • Ansonsten schließe ich mich den anderen an. Therapeutisches Reiten wäre sicher als ganzheitliches Konzept, das nicht direkt nach "noch 'ner" Therapie riecht, auch für das Selbstbewusstsein sehr sinnvoll.

    "That's how we're gonna win. Not fighting what we hate, saving what we love." - Rose Tico
    Blog

  • Es kann sein, dass der hohe Tonus einen Funktion hat, die aktuell wichtig ist. Also dass manche Bewegungsfunktionen sonst nicht möglich wären, sondern eben nur wenn diese Grundspannung da ist. Da könnte eine kurzfristige Entspannung eher ungünstig sein. Eher könnte ich mir Übungen (z.B. gelernt über Physiotherapie) vorstellen, die ihr eine Alternative in die richtige Richtung beibringen und dann erst eine Lockerung ermöglichen. Daher finde ich den Weg zum SPZ sehr sinnvoll. Ich weiß nicht, wie eures arbeitet, aber hier gibt es verschiedene Termine, auch einzeln bei einer der Physiotherapeutinnen oder auch je nach Fragestellung Ergo oder Logo oder Psychologe und dann zur Auswertung mit behandelnder/m Ärztin/Arzt. Und über diese können Rezepte auch schon vorab ausgestellt werden. Vielleicht kannst auch fragen, ob bei der Physiotherapie der erste Termin möglich ist und damit früher.

  • Ich würde auch progressive Muskelentspannung vorschlagen .

    Wenn man dauerverspannt ist, ist progressive Muskelentspannung nicht so hilfreich.

    Verrätst du mir, warum? #gruebel

    Das würde mich auch interessieren!

    Bin wegen HWS-Schaden auch dauerverspannt und mache zwar gerne progressive Muskelentspannung, hab aber nicht den Eindruck, dass es mir außer der psychischen Entspannung etwas bringt.

  • Es kann sein, dass der hohe Tonus einen Funktion hat, die aktuell wichtig ist. Also dass manche Bewegungsfunktionen sonst nicht möglich wären, sondern eben nur wenn diese Grundspannung da ist. Da könnte eine kurzfristige Entspannung eher ungünstig sein. Eher könnte ich mir Übungen (z.B. gelernt über Physiotherapie) vorstellen, die ihr eine Alternative in die richtige Richtung beibringen und dann erst eine Lockerung ermöglichen. Daher finde ich den Weg zum SPZ sehr sinnvoll. Ich weiß nicht, wie eures arbeitet, aber hier gibt es verschiedene Termine, auch einzeln bei einer der Physiotherapeutinnen oder auch je nach Fragestellung Ergo oder Logo oder Psychologe und dann zur Auswertung mit behandelnder/m Ärztin/Arzt. Und über diese können Rezepte auch schon vorab ausgestellt werden. Vielleicht kannst auch fragen, ob bei der Physiotherapie der erste Termin möglich ist und damit früher.


    Ja, eben.

    Man weiß nicht, inwiefern diese Muskelanspannung für den Rest "wichtig" ist. Von daher ist bei meinem Mädchen "einfach nur lockern" vielleicht kontraproduktiv. #hmpf


    Unser SPZ macht alle Termine bei allen beteiligten Therapeuten und dann die Auswertung mit dem Chefarzt an einem Tag. Ist mir auch Recht, wenn ich an dem Tag eh schon 2h unterwegs bin.

    Da wir 4 Jahre nicht dort waren und ich um einen "Rundumcheck" gebeten habe, werden wir beim nächsten Termin wieder alle Therapeuten sehen. :)

    2017 war sie 8, zurückgestuft und gerade zur Förderschule gewechselt. Physio und Logo hatte sie noch jeweils 10 Termine und dann wollte man sie erst nach der Grundschule wieder sehen. Ausser, wir haben Bedarf. Haben wir jetzt :)

    #super No one is you and thats your power #super

  • Wenn man dauerverspannt ist, ist progressive Muskelentspannung nicht so hilfreich.

    Verrätst du mir, warum? #gruebel

    Das würde mich auch interessieren!

    Bin wegen HWS-Schaden auch dauerverspannt und mache zwar gerne progressive Muskelentspannung, hab aber nicht den Eindruck, dass es mir außer der psychischen Entspannung etwas bringt.

    Insgesamt ist das schon sehr hilfreich zum Entspannen.


    Aber ein Muskel, der dauerhaft angespannt ist, dass man es gar nicht mehr merkt, wird nicht besser dadurch, dass man ihn dann nochmal extra anspannt und dann "einfach" versucht die Anspannung loszulassen. Das ist sehr unangenehm und tut nachher mehr weh als vorher.

  • Thetis

    Therapeutisches Reiten hatte sie von 4 bis 5 Jahre. Dann wurde das nicht mehr angeboten. :(

    Wir sind hier halt auch absolut ländlich. Es gibt nix "Aussergewöhnliches" :(

    ah prima, habe eben gelesen, dass du wegen reiten eh schon weiter schaust.

    das wollte ich dir auch nochmal ans herz legen. nicht als ersatz für SPZ und alles;

    aber ergänzend macht das bestimmt sinn und muss nichtmal was außergewöhnliches sein,

    sondern einfach "nur" reiten.


    viel freude wünsche ich ihr dabei :)