Ab wann Fieber senken, wenn es dem Kind recht gut geht?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Mein Großer stirbt ab 38°C tausend Tode, und ich senke sein Fieber immer recht schnell.


    Nun ist die Kleine krank und ich hab vorher Fieber gemessen, weil sie sich ein bisschen (!) warm anfühlte und ein wenig quengelig war. Sie hatte 39,8°C - hätte ich nie erwartet.


    Nun frage ich mich: soll ich das Fieber senken? Es geht ihr nicht besonders schlecht, habe ich das Gefühl. Sie ist zufrieden, wenn ich sie ein bisschen rumtrage oder bekuschle.


    Ich weiß grad nicht, was ich machen soll. Helft ihr mir mal? :)

    You never forget a person who came to you with a torch in the dark.

  • Ich senke nur, wenn es dem Kind schlecht geht, ansonsten fiebern die Jungs hier auch mal über die 40...


    edit: und auf die Nacht

    Tá dínit an duine dosháraithe

    Einmal editiert, zuletzt von wegwarte ()

  • Jetzt ist sie grad eingeschlafen. Ich schau mal, wie sie drauf ist, wenn sie aufwacht...

    You never forget a person who came to you with a torch in the dark.

  • Ich senke das Fieber auch nur, wenns dem Kind arg schlecht geht
    und zur Nacht, damit er besser schlafen kann.
    Fieber messe ich selten, ich schaue meist nur aufs Verhalten und
    fühle ggf. mal die Stirn.

    Schmutz ist ok. Kinder sind 100% waschbar.

  • Das ist bei uns ähnlich, während der Große quasi ab 38,5° anfängt zu fantasieren, springt die Kleine auch mit 40° Fieber noch durch die Gegend. Ich persönlich werde so ab 40,5° nervös und senke dann auch (wobei es ihr ab da auch nicht mehr so gut geht). Richtig kritisch wird es meines Erachtens erst ab 41° C.


    Gute Besserung für die kleine Maus!

  • Der Großen geht es ab 39°C richtig schlecht, die Kleine ist letztens auch mit 40,5°C noch durch die Gegend gesprungen. Bei der Großen gebe ich daher ab 39°C, bei der kleinen ab 40,5°C. Abends und Nachts auch schon eher, sodass ich die Zeiten abpassen und ggf. noch was geben kann, bevor ich ins Bett gehe.

    • Offizieller Beitrag

    wenn dann nur nachts (beim großen ist es kaum nötig, weil er trotz fieber superschläft, beim kleinen dagegen muss es sein, weil er nie in den tiefschlaf rutschen kann, so fällt sich-gesundschlafen-können weg), wenn es dem kind schlecht geht sofort, unabhängig davon wie hoch fieber ist. hab auch bei 38,x auch fiebersaft gegeben, denn das kind hing total in den seilen.

    • Offizieller Beitrag

    Ich habe mich ja letzthin bei der netten jungen Assistenzärztin meines Kinderarztes als Rabenmutter geoutet: ich weiss meist gar nicht, wie hoch meine Kinder fiebern. Ich beobachte sie, wenn ich das Gefühl habe, sie leiden, dann gebe ich ein Zäpfchen (und nur da messe ich vorher und eine halbe Stunde danach, um eine Kontrolle zu haben). Aber ansonsten? Solange das Kind nicht "anders" ist, also ausser kränklich-schwach wirklich wesensverändert, nutzt mir die Info plus/minus ein Grad ja nicht viel.


    Tagsüber versuche ich, wenn es geht ohne auszukommen und dann auf die Nacht eher mal ein Zäpfchen zu geben, damit das Kind gut schlafen kann. Ansonsten finde ich es eben gut, weil es das Kind auch einbremst - mit Zäpfchen hüpfen sie gerne gleich wieder durch die Gegend und das hilft dem Körper nicht wirklich beim Kämpfen gegen die Käferle.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    • Offizieller Beitrag

    Talpa, wenn es nach mir ginge, würd ich auch gar nicht messen, nur mein mann kriegt total panik und muss es unbedingt wissen. so hat er die kinder auch angesteckt, so dass sie sich mit dem ohrthermometer selber fieber messen.

  • ich hab gestern vormittag bei 39.6 nichtmal die volle dosis nurofen gegeben. ergebnis: kind hat 2 1/2 stunden geschlafen und war danach wie ein eichhörnchen auf speed. das war echt gruselig. temperatur war nachm schlafen bei 37.6. vorm schlafen abends war er wieder bei 39.6 und ich hab ihm nix gegeben, da er an sich gut drauf war und nicht geningelt hat bzw sich über schmerzen beklagt hat. ich wollte, dass er schläft. hat er auch. von 18.45 bis 07.45. mit einigen unterbrechungen und einiger unruhe zwar, aber es scheint ihm gut getan zu haben. momentan hat er allerdings wieder erhöhte temperatur und is komisch drauf (müde, ningelig)


    eigentlich hab ich ein selten hoch fieberndes kind..dem man auch sehr schwer nur anmerkt, dass es ihm schlecht geht.

    • Offizieller Beitrag

    Hihi, wir haben kein Ohrthermometer, deshalb wohl auch nicht sooooo begeisterte Freiwillige fürs Messen...
    Ist ja auch völlig okay regelmässig zu Messen - dem einen ist es so wohler, mir hilft das nicht viel (was aber auch daran liegt, dass meine Kinder schnell hoch und schnell wieder runter "fiebern", in kompletten Schüben - da kann ich messen und eine Stunde später sieht das wieder ganz anders aus...)


    Und eben, bevor ich ein Zäpfchen gebe, messe ich auch - geht eh im Gleichen, Kind ist ja ausgepackt.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Wir messen auch gar nicht. Außer es ist soooo hoch, dass ich Angst krieg.


    Vom Nurofen/Paracetamol geben wir fast immer nur die Hälfte des Dosis, ich geh da allerdings von mir aus, bei mir wirken so medis auch richtig gut...


    #lol Eichhörnchen auf Speed ist super

    • Offizieller Beitrag

    kannst auch beim großen so fieber messen? unsere verweigern dies seit jahren! da sie ja dann zu zappelig sind für fieberthermometer im mund oder unter achsel (dann ist es ja auch ungenau die messung, kann ich eh vergessen), bleibt es bei dem gerät. seit dem der große mit zahlen klar kommt, kommt nicht mal ein kind zu uns um zu fragen, wie hoch das fieber ist. diese fachsimplei: du hast 38,9, das ist noch nicht sooo hoch. wenn es erst 40 ist, dann ist es richtig hoch :D

    • Offizieller Beitrag

    Ja, der Grosse hat relativ früh auf die Androhung: "wenn du nicht lange genug ruhig sitzt, messe ich doch im Popo" reagiert und unser Thermometer ist recht schnell unter der Achsel.
    Ich rechne halt immer noch ein bisschen drauf.


    Der Grosse ist auch der, der am Morgen zum Vater gesagt hat: "Du kannst das Zäpfchen jetzt wieder rausnehmen, es geht mir besser" #lol


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Ich senke nie, wenn es dem Kind gut geht.
    Erfahrung macht kluch, bei der Großen ließ ich mir noch einreden, ab 40 MÜSSE man. Habe also brav Fieber gesenkt, worauf das Kind mit absolutb nicht mehr geglaubt hat, dass es krank sie, vollkommen durchdrehte vor Drang, Blödsinn zu machen, und sich infolge dessen dann nach einiger Zeit wirklich schlecht fühlte.
    Seitdem nutze ich die "leicht ausbremsende" Wirkung des Fiebers ^^

  • So - jetzt ist sie wieder wach. Unverändert im Verhalten. Ich wart mal ab...


    Danke euch!

    You never forget a person who came to you with a torch in the dark.

  • Ich senke nie, wenn es dem Kind gut geht.
    Erfahrung macht kluch, bei der Großen ließ ich mir noch einreden, ab 40 MÜSSE man. Habe also brav Fieber gesenkt, worauf das Kind mit absolutb nicht mehr geglaubt hat, dass es krank sie, vollkommen durchdrehte vor Drang, Blödsinn zu machen, und sich infolge dessen dann nach einiger Zeit wirklich schlecht fühlte.
    Seitdem nutze ich die "leicht ausbremsende" Wirkung des Fiebers ^^



    Genauso, mit Fieber liegt er ruhig auf der Couch, gesenkt hüpft er hier durch die Bude und es wird schlimmer.

    Normal is just a setting on a dryer.

  • Eichhörnchen auf Speed ist super


    naja..ich fands echt nur ganz gruselig gestern. weil man ihm angesehen hat, dasser nicht fit ist er aber hier übelst rumgefiitzt is


    so, grad isser mit 40grad aufgewacht :S is ningelig..aber isst immerhin ein bisschen apfel gerade. füße waren kalt (also steigts noch?!) tendentiell würd ich ihm jetzt nix geben oder?


    edit;: hat sich soeben von selbst erledigt. er baut jetzt lego..und quasselt rum. irre. wenn ich bedenke, wie's mit mit 39.0 geht..

  • Ich senke in Abhängigkeit vom Zustand des Kindes (und der Uhrzeit).
    D.h. wenn es dem Kind nicht gut geht, bekommt es Ibu, auch wenn das Fieber "nur" bei 38 Grad liegt.
    Wenns dem Kind "gut" geht, lasse ich das Fieber so wie es ist, beobachte aber SEHR genau. Soll heißen: immer direkt in der Nähe. Wenns Kind schläft, fühle ich regelmäßig wie der Puls ist, wie die Atmung ist, Füße warm/kalt...
    Und wenn ich schlafen gehe und das Fieber "zu" noch zu hoch ist, senke ich doch. Denn Nachts bekomme ich diese Überwachung selbst bei neben mir schlafendem Kind nicht hin.
    (Aber es kam erst einmal vor, dass Kind nach 22 Uhr noch konstant über 39,5° fieberte, am _späten_ Abend geht das Fieber normal runter.)

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019