Gender-Kacke in Schule und Alltag

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Das das Buch hier noch nicht thematisiert wurde wundert mich, habt ihr das noch nicht gesehen oder wollt ihr nicht riskieren als rechts da zu stehen? Ist verständlich, ich wollte es euch dennoch nicht vorenthalten da es die eine oder andere hier eventuell interessieren könnte:

    https://volksblatt.at/jemand-d…igt-muss-getoetet-werden/

    Bei Amazon gibts das ... https://www.amazon.de/ILMIHAL-…9Fide-uysal/dp/9752622755 .......

    Verhält sich eine Frau in der Öffentlichkeit nach Ansicht des Mannes nicht korrekt, "...ist leichtes Schlagen seitens des Ehemannes erlaubt".

    Das Schweigen von Personen wie KGE, Baerbock, Esken, Hennig-Wellsow, Wissler, Roth usw. sagt mehr als tausend Worte. Immerhin Frau Raab aus Österreich hat den Mut gefunden das zu kommentieren:

    https://volksblatt.at/widerwae…QIEUenozcdwJ-qtoZooDfqB-0

    Spannende Zeit in der wir leben und ich hoffe das mir jetzt kein rechter Strick aus diesem Post gedreht wird daher werde ich mich auch nicht mehr weiter dazu äußern.

    Nur zur Info für euch.


    liebe Grüße

  • Ich kenne das Buch nicht. Daher finde ich das Schweigen irgendwelcher Personen auch gar nicht auffällig, sondern eher ganz normal. Die kennen das wahrscheinlich auch nicht. Und selbst wenn, habe ich noch nie erlebt, dass sich Politiker zu einem einzelnen Buch äußern. Also das kommt sicher vor, aber es ist doch eher die Ausnahme denn standard.


    Magst Du mal mehr dazu schreiben, worum es Dir geht?


    Ich finde den Islam in vielen Bereichen problematisch. Ehrlich gesagt, ist es mir aber auch schleierhaft, wie man der katholischen Religion angehören kann. Der Vatikan hat gerade wieder bestätigt, dass Homosexuelle nicht gesegnet werden dürfen.

    Radikalen Islam mit Unterdrückung der Frauen lehne ich ab und würde in Länder, die sowas praktizieren nicht mal in Urlaub fahren. Gruselig. (Ich finde diese Strömung aber ehrlich gesagt den Rechten sehr nahe vom Gedankengut, wenn hier die AFD an die Regierung käme, wäre das für mich ein Anlass aus Deutschland auszuwandern.)

  • Was genau willst Du thematisieren, außer, dass Frauen im Namen der Religion bei Extremisten auch heute immer wieder unterdrückt und zurück gedrängt werden sollen? (by the way: bei allen extremen Strömungen aller Religionen steht Frau kleinmachen ganz oben)

    Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht!


    Aber es hilft ungemein, wenn man ihm im Rahmen seiner Möglichkeiten Wasser gibt, ab und an etwas Dünger und gute Erde zur Verfügung stellt und ihm Schatten spendet wo die Sonne zu stark scheint


    PitaPata Dog tickers

  • Joah, das Patriarchat ist nun keine Erfindung des Islam... ich bin da bei Anaba, und schubse noch den bürgerlichen Konservatismus mit rein.

    Ich habe einen tollen Anti-Genderkacke-Hörtipp: in der WDR5-Reihe "Tiefenblick" gibt es gerade eine vierteilige Podcast-Serie mit dem Titel "Alle für Eine" zu den Kämpfen von Frauen in Argentinien, Kenia, der Türkei und den Niederlanden für Gleichberechtigung. Ganz unterschiedliche Baustellen, und doch ein Thema.

  • Danke für den Tip, luxa! Habs mir gleich mal bei Spotify markiert.


    Also ich bin auch kein Fan von pauschalisierenden Urteilen über ganze Religionen/Bevölkerungsgruppen usw, daher finde ich solche Bücher ziemlich daneben. Und wie schon geschrieben, scheint die grottige Behandlung von Frauen in allen Formen von Extremismus generell ein beliebter Sport zu sein...

    *edit: und Frauenfeindlichkeit und Chauvinismus gehen ja auch ganz gut ohne Extremismus :wacko:


    derFabian kennst du muslimische Menschen und hast mit ihnen schonmal über dieses Buch gesprochen?

  • derFabian kennst du muslimische Menschen und hast mit ihnen schonmal über dieses Buch gesprochen?

    Ja, habe ich.

    Ich merke schon das es keine Gute Idee war den Link hier rein zu stellen ;)

    Nix für ungut, wollte eigentlich nur nach Geschenkideen schauen und dachte das dieses Buch welches hier in Deutschland veröffentlicht wird vielleicht die ein oder andere interessiert.

    Entschuldigung dafür an alle die sich angegriffen fühlen.

  • Und?

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    In meinem Waldland geht ein Monster um...

  • derFabian kennst du muslimische Menschen und hast mit ihnen schonmal über dieses Buch gesprochen?

    Ja, habe ich.

    Ich merke schon das es keine Gute Idee war den Link hier rein zu stellen ;)

    Nix für ungut, wollte eigentlich nur nach Geschenkideen schauen und dachte das dieses Buch welches hier veröffentlicht wird vielleicht die ein oder andere interessiert.

    Entschuldigung dafür an alle die sich angegriffen fühlen.

    Also ich fühle mich gar nicht angegriffen. Ich habe nur nicht verstanden, was Du sagen willst. Mit der Ablehnung solcher patriachaler Strukturen rennst Du hier offene Türen ein. Da sind wir uns so einig, dass ich jetzt gar nicht weiter weiß, was ich dazu schreiben soll.


    Du hast ja irgendwie auch selbst gar nicht geschrieben, worum es Dir geht. Geht es Dir darum, dass Frauen so nicht behandelt werden dürfen? Wie gesagt, das finden hier sicher ausnahmslos alle so. Wenn man sieht über welche deutlich harmloseren Dinge wir uns hier aufregen, sollte das eigentlich aber auch völlig klar sein.

  • Ich bin da ganz bei meinen Vorschreiberinnen.

    Über das Buch bin ich gestern Abend im Internet gestolpert, wüsste aber nicht, was daran so spannend sein sollte. Ich kenne diese Einstellung von konservativen Religiösen. Ich sehe diese Strömung im Islam auch recht weit rechts. Das passt auch zu dem was ich von Muslimen höre. die selbst ihre Probleme mit Islamisten haben - ähnlich wie wir Probleme mit Pegida haben.


    Die Art wie du es hier reinbringst derFabian ist aber schon seltsam.

    Du stellst ja nicht nur einfach das Buch hier rein, als Beispiel für Genderkacke, sondern unterstellst gleich mal allen möglichen Leuten, dass sie doch aus Angst, oder irgendwelchen anderen Gründen, das Buch nicht erwähnen.

    Und da schwingt sehr viel mit, was eben doch wieder Rechte benutzen um mit Andeutungen Stimmung zu machen.


    Nur auch damit wirst du hier im Forum nicht weit kommen.

    Das hatten wir doch schon mal: Eine große Anzahl der hier Schreibenden sind linksgrünversiffte Gutmenschen.


    So ein Buch finden wir Kacke, vom Islamismus halten wir genauso wenig wie von entsprechenden christlichen (oder sonstwelchen) Strömmungen und wenn irgendwelche Personen irgendwelche Bücher nicht erwähnen, vermuten wir dahinter erstmal Desinteresse oder, dass sie das Buch nicht kennen, und wittern noch lange keine islamistischen Bedrohung oder irgendwelche seltsamen Bündnisse, oder was immer du da andeuten willst.

    It all started with the big BANG!


    (Big Bang Theory)

  • Shevek vielen Dank für die Antwort, ich war auch irritiert über die Formulierung von derFabian, auch weil er direkt unterstellt hat, ihm würde daraus ein rechter Strick gedreht werden. Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen - ob jetzt dieses Buch aus der konservativen muslimischen Ecke oder der christlichen kommt, wäre zumindest mir völlig egal gewesen. Es ist eine rückschrittliche Meinung, der ich keinen Raum geben wollen würde.


    Allerdings hätte ich nicht vermutet, dass derFabian hier rechte Stimmung machen möchte. Ich habe bereits bei vorherigen Beiträgen von ihm die provokantem Formulierungen bemerkt und war immer wieder überrascht, da eigentlich hierzu kein Anlass bestand. Ich vermute, dass er aufgrund seiner Erfahrungen als alleinerziehender Vater in seiner Umgebung oft in der Verteidigungshaltung steht (zumindest war das bei einigen Beiträgen herauszulesen) und daher lieber direkt proaktiv versucht den Vorwürfen vorzukommen.

    Ich denke allerdings nicht, dass das hier bei den Raben notwendig ist...

  • Wenn ich an den Artikel aus Nepal zurückdenke, gibt es da durchaus noch mehr Religionen, die ihre Regeln benutzen um Frauen und Mädchen zu unterdrücken.

    Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.


    - Hermann Hesse: Das Glasperlenspiel -

  • Fußballerinnen zu trainieren ist keine Strafe.

    Gladbachs U23 Trainer soll "zur Strafe" wegen unsportlichen Verhaltens ein Frauen- oder Mädchenteam trainieren.

    #haareIch bin so wie die Autorin des Kommentars dezent fassungslos, dass das als Strafe bewertet wird.

    Bin ich völlig bei dir! Bei einem Beispiel, das die Autorin anführt, bin ich allerdings ambivalent: die Spieler, die gesagt hatten, Frauen gehören an den Herd. Bei diesen sehe ich es nicht unbedingt als Strafe an, dass sie mit den Frauen trainieren mussten, sondern als Möglichkeit, die eigene Ansicht zu hinterfragen. Zu sehen, dass ihre Vorurteile nicht zutreffen. Bei einigen Menschen ist diese Haltung "Frauen gehören an den Herd" übernommen und nie hinterfragt worden und für solche ist es sinnvoll, sich vom Gegenteil überzeugen zu können.

    Allerdings hätten sie dann zusätzlich noch eine richtige Strafe bekommen müssen.

  • Bei einigen Menschen ist diese Haltung "Frauen gehören an den Herd" übernommen und nie hinterfragt worden

    Ja, solche Leute gibt's.
    Die sind aber in der Regel deutlich über dem Alter, in dem sie noch aktiv Wettkampfsport treiben oder als TrainerInnen tätig sind. Bei jedem Menschen jüngeren Altern diagnostiziere ich da eine aktive Verweigerung des Hinterfragens.

  • Joah, und dann sollen die Frauen im Team die Erziehung übernehmen? Wieso soll es okay sein, einen frauenfeindlichen Trainer auf Frauen loszulassen? Der findet die dann doof und ärgert sich, und die Frauen leiden darunter. Da ist doch das Ziel total verfehlt.

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)

  • Also ich bin auch kein Fan von pauschalisierenden Urteilen über ganze Religionen/Bevölkerungsgruppen usw, daher finde ich solche Bücher ziemlich daneben.

    Ist ja eigentlich auch schon egal, trotzdem: ich bin fest davon überzeugt zumindest den einen Link vor dem Kommentieren geöffnet zu haben, hab aber trotzdem nicht wirklich verstanden um was für ein Buch es sich handelt bevor ich losschrieb #stirn ...sorry... Jetzt wo ich es weiß find ich es allerdings genauso daneben.

    Merke: erst denken, dann schreiben. Das ist mir jetzt in der Tat ein bisschen peinlich #schäm