Übelkeit oder Brustspannen, was war das erste Anzeichen für eine Schwascha

  • Erstes Schwangerschaftsanzeichen war jeweils... 190

    1. Bruststpannen vor NMT (71) 37%
    2. Andere Option, und zwar... (70) 37%
    3. Brustspannen nach NMT (29) 15%
    4. Übelkeit vor NMT (26) 14%
    5. Übelkeit nach NMT (21) 11%

    Hallo zusammen,


    ich hatte gerade eine lebendige Diskussion mit einer Kollegin. Dabei ging es darum, welches erste Anzeichen für eine Schwangerschaft am häufigsten auftritt. Ich war für Brustspannen, weil es beide Male bei mir so war *grins*. Sie war für Übelkeit. Wie war das bei den Raben?


    Bin gespannt...


    LG,
    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Hier auch Brustspannen vor Übelkeit. Leider kein ganz eindeutiges Indiz, da ich das auch bei ES und vor Regel hab. *seufz*

  • Heiße Hände und Füße :D


    und wenn man einen Kater hat, so wie ich, der ein wahrer schwangerschaftsfetischist ist, dann merkt man das auch an einem extrems anhänglichen Tier. Brustspannen hatte ich noch nie. #gruebel Übelkeit dauerte immer ein bisschen, aber da wusste ich schon das ich schwanger war.


    Ich mache immer nur eine Sache nach der anderen - die aber gut #freu

  • Eindeutig Brustspannen - aber mir war auch nie wirklich übel :D

  • Ich hatte Unterleibsziehen wie bei der Mens. Weshalb ich ziemlich lange gebraucht habe zu kapieren, dass ich schwanger sein könnte.

    Liebe Grüße von Peppi mit Groß-S, Klein-S und Mini-S


  • Weder noch. Meine Brust spannt immer vor ES, vor der Mens, bei der Mens, nach der Mens... #hammer


    und wenn man einen Kater Hund hat, so wie ich, der ein wahrer schwangerschaftsfetischist ist, dann merkt man das auch an einem extrems anhänglichen Tier.


    #ja

  • die möpse... *autsch*, beide male.

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013


    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

  • Bei mir ist immer das erste Anzeichen:
    Mensschmerzen (ohne Blutung!) und ein kribbeln und stechen in der Scheide/Harnröhre (so wie bei einer Blasenentzündung).
    Übelkeit kommt erst so 2 Wochen nach ausbleiben der Mens, Brustschmerzen hab ich auch als PMS. #weissnicht

    Junge 11/1998
    Mädchen 12/2002
    Junge 07/2007
    Junge 06/2010
    Junge 10/2013
    Mädchen 03/2016

    Junge 04/2017

  • Übelkeit. Deutlich vor NMT^^. Wir hatten eine neue Kaffeemaschine gekauft und ich hätte Stein und Bein geschworen, dass der Kaffee ekelerregend nach Maschinenschmiere schmeckt. (Bei Schnüppchens SchwaScha. Die vom Schnupp ist so lange her, das weiß ich nicht mehr...)

  • massive Müdigkeit, Schwindelattacken, und Reizbarkeit. Übelkeit und so kam beide Male erst später.

    Grüße von Trüffel mit großem J (*06/2010) und kleinem J (*10/2013) und einem sehr großen J (*xx/197x #cool)

  • Ich dachte immer, Brustspannen sei obligatorisch, weil es bei der ersten Schwangerschaft so war.
    Bei den folgenden merkte ich jedoch die Brüste nicht, nur das Unterleibsziehen, als ob die Mens käme. Darum dauerte es einen Moment, bis ich darauf kam, dass ich schwanger bin.
    Speiübel war mir jedesmal, und immer im Glauben, es sei noch schlimmer wie letztes mal.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Artio ()

  • Nächster Menstermin- so habe ich mir das jedenfalls übersetzt

    DANKE!


    Bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich nichts, ohne Test und wachsendem Bauch hatte, hätte ich es bis zum Blasensprung nicht gemerkt!


    In der zweiten Schwangerschaft: unglaubliche Müdigkeit und Schwindelgefühl.

  • NMT heißt bei mir Nicht-Mens-Tag - und das wäre der Tag, an dem die Mens erwartet wird, aber hoffentlich - weil hibbelig - nicht kommt.

    Grüße von Trüffel mit großem J (*06/2010) und kleinem J (*10/2013) und einem sehr großen J (*xx/197x #cool)

  • Brustspannen hatte ich nie, dafür Übelkeit, aber erst so ab der 6. oder 7. Woche. Dann aber hartnäckig bis zur 20. Woche #flop
    Erstes Anzeichen war bei der ersten Schwangerschaft das Ausbleiben der Regel. :D Die war auch nicht so richtig geplant. Bei der zweiten, dritten und vierten dann die Anhaltende "Rolligkeit" #schäm Normalerweise könnte ich um den ES herum (und in der Woche davor) ständig Sex haben, danach habe ich meist bis zum Einsetzen der Regel keine große Lust mehr, zumindest nicht so sehr. Da ist dieses Tief aber ausgeblieben und zumindest bei Schwangerschaft Nr. 4 war ich so sicher schwanger zu sein, dass ich schon überlegt hatte, ob das noch von der vorherigen Schwangerschaft (die eine Fehlgeburt direkt im Zyklus davor war) kommt. Sicher war ich bei ES+7, der Test war bei ES+9 positiv. SEHR schwanger also :D