Kindermund!

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Pamela Sag doch sowas nicht!!! #haareIch hatte gehofft, das hört am 5. Geburtstag schlagartig auf!

    #lol Den hatten wir gerade....


    gestern hole ich sie nach dem Schlafen runter: Willst du nochmal aufs Sofa oder schon an den Frühstückstisch? - Beides!


    #hammer

    Seit du da bist sind alle Lichter an
    Marc Forster

  • Na, Frühstück auf dem Sofa, ist doch klar!

    Da wär ich auch dabei!


    Ich hab neulich mit dem Großen im Bad gefrühstückt. Direkt neben dem Klo. Weil wir die Windel weggelassen haben und er Angst hatte, dass er es sonst nicht rechtzeitig zum Klo schafft. War aber zum Glück eine einmalige Sache. Inzwischen können wir auch wieder unten bei Oma und Opa essen und er schafft es trotzdem oben bei uns aufs Klo. Der nächste Schritt ist dann, dass er bei Oma und Opa aufs Klo geht. #ja Zum Glück haben wir noch etwas Zeit, bis der Kindergarten wieder los geht. Das Klo dort kostet wahrscheinlich noch mehr Überwindung.

  • Pamela oh Nein bloß nicht! Mein 6-Jähriger ist zum Glück ziemlich genügsam. Ich hatte gehofft, dass sich das bei der Kleinen auch noch gibt.


    Ich hab noch einen fremden Kindermund vom Markt. Ein ca. 7-jähriges’Kind hinter mir liest vor: « Vermeiden Sie Warteschlangen. - Aber Mama, wir stehen doch in einer Schlange. »

    Das sind echt unsichere Zeiten gerade...

    #post- #post - #post- #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post #post - #post - #post - #post - #post- #post - #post- 19 - #post- #post - #post - #post- 24 Bonus: #post-

  • Ich habe gestern versucht mein Kind zu einem Neujahrsspaziergang zu motivieren:

    Ich: „Komm, lass uns rausgehen und das neue Jahr begrüßen.“

    Kind: „Nicht nötig. Das neue Jahr ist auch hier drinnen.“

  • Na, Frühstück auf dem Sofa, ist doch klar!

    Da wär ich auch dabei!


    Ich hab neulich mit dem Großen im Bad gefrühstückt. Direkt neben dem Klo. Weil wir die Windel weggelassen haben und er Angst hatte, dass er es sonst nicht rechtzeitig zum Klo schafft. War aber zum Glück eine einmalige Sache. Inzwischen können wir auch wieder unten bei Oma und Opa essen und er schafft es trotzdem oben bei uns aufs Klo. Der nächste Schritt ist dann, dass er bei Oma und Opa aufs Klo geht. #ja Zum Glück haben wir noch etwas Zeit, bis der Kindergarten wieder los geht. Das Klo dort kostet wahrscheinlich noch mehr Überwindung.

    Oh ja, ich erinnere mich auch noch gut an die „ich gehe nur auf unsere Toilette oder ins Gebüsch“-Phase (die sich dann auch noch mit einer Reise mit siebenstündigen Zugfahrten überschnitt #warte)

  • Oh ja, ich erinnere mich auch noch gut an die „ich gehe nur auf unsere Toilette oder ins Gebüsch“-Phase (die sich dann auch noch mit einer Reise mit siebenstündigen Zugfahrten überschnitt #warte)

    #haare Ich erinnere mich mit Grausen. Wobei wir danach noch ganz lange die "Ich geh auf alle Klos -aber auf keine Drehklos" hatten. Erst jetzt mit 8 geht er mit viiiiel Überreden mal wenns uuuuunbedingt sein muss auf ein selbstreinigendes öffentliches Klo (die, wo sich der Rand dreht). Zugtoiletten gehen immerhin schon seit nem knappen Jahr (war vorher auch ein Drama weil zu laut beim Spül-Pumpen).

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Wer etwas Zeit hat, Ablenkung braucht und schmunzeln möchte -> bitte hier entlang.

    Schmunzeln?

    Ich hab mich fast nass gemacht vor Lachen. Klickt das nicht an, wenn neben Euch ein Kind schlafen soll!:D

    Ich brülle hier seit zwanzig Minuten vor lachen und Mini-P. ist eingeschnappt, weil ich keine Luft (und auch keine Lust :D) habe, ihm zu antworten #lol#lol#lol...

    Liebe Grüße, Silke




    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Oh ja, ich erinnere mich auch noch gut an die „ich gehe nur auf unsere Toilette oder ins Gebüsch“-Phase (die sich dann auch noch mit einer Reise mit siebenstündigen Zugfahrten überschnitt #warte)

    #haare Ich erinnere mich mit Grausen. Wobei wir danach noch ganz lange die "Ich geh auf alle Klos -aber auf keine Drehklos" hatten. Erst jetzt mit 8 geht er mit viiiiel Überreden mal wenns uuuuunbedingt sein muss auf ein selbstreinigendes öffentliches Klo (die, wo sich der Rand dreht). Zugtoiletten gehen immerhin schon seit nem knappen Jahr (war vorher auch ein Drama weil zu laut beim Spül-Pumpen).

    Oh ja, die Angst vor den Drehtoiletten hatten wir auch. Ich hab das mal gelöst, indem ich mich hinter dem Kind draufgesetzt habe ("Jetzt kann sich nichts drehen, ich bin zu schwer").

    Im Zug durfte Kind immer aus der Klokabine raus, bevor ich runter gelassen habe.

  • zu den Links:


    Ich musste schmunzeln, bis ich zu den Schoko Crossies kam. Da hat's mich umgehauen.


    Jetzt tut mir der Hals weh, weil ich versucht habe, möglichst leise zu lachen.

  • Wir waren heute bei uns im Dorf am Fluss um selbst gefaltete Papierboote schwimmen zu lassen.

    Mein Fünfjähriger: Nee, Mama. Das ist ein armer Bach, der ist viel zu langsam. Ich will zum großen Bach.#confused#freu


    Er meinte Bacharm - also abgezweigter Seitenarm...:D

  • Ich musste schmunzeln, bis ich zu den Schoko Crossies kam. Da hat's mich umgehauen.

    Das war auch mein erster großer Lachflash #freu. Und das Foto der Klopapierrolle - endlich mal ohne Coronabezug. Und Dipet Schmot. Und das Detektiv-Notizbuch. Und die 24-Stunden-Rosine in der Halsfalte. Ohohoh und noch so viel mehr. Ich habe sehr, sehr, sehr gelacht :D:D:D!

    Liebe Grüße, Silke




    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.