Geldgeschenk - in welcher Form am besten?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Hallo,
    wir sind zu einer Geburtstagsfeier eingeladen, gewünscht wurde, weil die Leute am liebsten Urlaub fahren, eine finanzielle Unterstützung dafür.


    Jetzt hab ich da einige Ideen, weil ich nicht schnöde ein paar Scheine in ein Kouvert stecken will.
    Es handelt sich um einen 30jährigen Mann, den Mann meiner Nichte.


    1. Scheine in ein Kouvert, das ist mir aber das unliebste.


    2. Scheine gefaltet, das hab ich aber schon ach so oft gemacht, da ist irgendwie die Luft raus.


    3. Viele viele Münzen in irgendwas versteckt (Sand?), da kann man auch gleich die Idee mit dem Urlaub reinpacken und macht schön viel Arbeit.


    4. Goldbarren oder Goldmünzen - ich bin momentan fasziniert von dieser Möglichkeit der Geldanlage, allerdings hat man recht wenig in der Hand für viel Geld und wenn man das eigentlich rasch wieder zu Geld machen will, weil man´s braucht, ist irgendwie der Zweck verfehlt.


    Könnt ihr mir raten, was davon am besten ankommen würde?
    Oder habt ihr vielleicht eine bessere Idee für mich?


    Dankeschön!

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • So spontan - ich würde mich nicht über Sand und Münzen freuen. Das fühlt sich so nach Bestrafung an fürs Geld wünschen...


    Ich würde eine schöne Urlaubskarte kaufen und daran das Geld aufgerollt mit geschenkband umwickelt hängen. Einfach für alle und kein Müll.

  • So spontan - ich würde mich nicht über Sand und Münzen freuen. Das fühlt sich so nach Bestrafung an fürs Geld wünschen...


    Ich würde eine schöne Urlaubskarte kaufen und daran das Geld aufgerollt mit geschenkband umwickelt hängen. Einfach für alle und kein Müll.

    so würde ich das auch machen.


    Münzen fänd ich mega doof, wer zB keine Bankfiliale vor Ort hat, hat dann mitunter echt ein Problem. Generell ist viel der "Geldgeschenkverpackung" oft einfach Müll, das ist doch auch doof.
    Idee wäre noch, ein paar kulinarische Köstlichkeiten aus einem ihrer lieblingsurlaubsziele zu besorgen und daran das Geld zu befestigen. Verbraucht sich und steigert evtl noch die Vorfrwude.


    Gold macht eigentlich nur Sinn, wenn man es längerfristig "anlegen" möchte, gerade bei so kleinen Mengen (da ist nämlich der Verlust beim Verkauf auch am größten).
    Wäre dann irgendwie auch ärgerlich.

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • echt? ich fände Sand witzig wenn sie gerne ans Meer fahren.
    Für wanderurLaub jetzt nicht so geeignet.


    Ne Strafe wäre es tief in ne Stück holzstamm wo man es raus sägen muss oder so

  • echt? ich fände Sand witzig wenn sie gerne ans Meer fahren.
    Für wanderurLaub jetzt nicht so geeignet.


    Ne Strafe wäre es tief in ne Stück holzstamm wo man es raus sägen muss oder so

    dann würde ich trotzdem eher Scheine nehmen, vielleicht thematisch nett gefaltet.


    Alles was in Münzen über die 10€ rausgeht ist doch einfach nur nervig und unpraktisch

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Ich hab schon öfter einen Kuchen gebacken und das Geld dann als Blumen an Holzstöckchen draufgepackt.


    Ansonsten bin ich inzwischen im pragmatischen Alter. Wenn sie sich Geld wünschen, ins Kuvert und fertig. Früher war ich kreativer. #versteck

  • Wieviel wollt Ihr denn ungefähr schenken? Gold käme für mich erst ab einer größeren Summe in Betracht (also mehr als 100€), aber das ist für ein Geburtstagsgeschenk ja eher unüblich.


    Grundsätzlich finde ich es nett, wenn Geld irgendwie kreativ verpackt wird - machen wir im Freundeskreis bei Hochzeiten etc. immer so und geärgert hat sich noch nie jemand. Das ist also vermutlich Typsache.


    Mir fiele spontan ein, auf einem kleinen Tablett oder Holzbrett eine Insel im Meer aus Sand zu basteln und das Geld in einer kleinen Schatztruhe (z.B. Playmobil) darauf zu setzen. Falls Münzen bei euch kompliziert zu wechseln sind, eben in Scheinen und dazu ein paar Goldmünzen aus Schoki; also so als Piratenschatz. Vielleicht noch eine kleine, gebastelte Palme und eine Schatzkarte dazu...


    Was bei uns mal sehr gut ankam (nach den bisherigen Beiträge würde ich mich sowas aber wohl eher nicht mehr trauen): wir haben das Geld in 2-€-Stücken mit verschiedenfarbigem Wackelpudding in eine Guglhupfform geschichtet (also immer eine Schicht flüssigen Wackelpudding - fest werden lassen - Münzen drauf - nächste Farbe usw.), gestürzt und als "Geburtstagstorte" verschenkt. Sah ziemlich genial aus und war eine hübsche Matscherei beim Befreien der Münzen. Uns war aber vorher klar, dass die Beschenkte das lustig finden wird und die Münzen auch problemlos eintauschen kann.

    Kinder erfordern ein dickes Fell - aber ein ganz weiches

  • Wenn trotzdem kleinere Beträge in Münzform geschenkt werden sollen, finde ich persönlich die selbstgemachte Eisbombe (nicht zum Essen ^^ ) sehr schön. Man braucht dazu einen Blecheimer oder was anders, kleine bunte Dekosachen, ein Stück Seil zum anhängen, Wasser, ggf. Lebensmittelfarbe und schichtet alles nacheinander, friert es ein. Auf den Party kann man es, auftauender Weise in den Eimer klimpern lassen.

    Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben. (Hans Christian Andersen)
    Ich habe dich so lieb! Ich würde dir ohne Bedenken eine Kachel aus meinem Ofen schenken.
    Joachim Ringelnatz

  • Für ne Hochzeit habe ich mal Liegestühle aus Scheinen und Wäschklammern gebastelt. Die wurden dann auf einem Schukartondeckel mit Sand aufgebaut.

  • Wir hatten uns zur Hochzeit Geld gewünscht. Leichtsinnigerweise wählte ich den auf den ersten Blick witzigen Spruch, sinngemäß "Über Geschenke freuen wir uns in jeglicher Währung"


    Bekommen haben wir von den lieben #augen Motorradkollegen eine große Holzkiste randvoll mit Sand und Sandkastenwerkzeug.


    Wir waren dann einen ganzen Vormittag damit beschäftigt, das alles durchzusieben TROTZ Katzenstreuschaufel.
    Naja...es waren dann auch alle Währungen. Jugoslawisch, österreichisch, italienisch...
    Geheiratet haben wir 2013!


    Und: Münzen aufs Konto einzahlen kostet Gebühr!


    Von mir ein deutliches: Keine Sandkiste mit Geld drin!
    Allerhöchstens ein Gurkenglas. Bei allem größeren würde meine Laune schnell kippen.

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul

  • Hier im Freundeskreis sind diese tiefen Bilderrahmen von Ikea beliebt, Schnüre da rein spannen und daran Bilder (Urlaubsorte oder Urlaubsbilder des Geburtstagskindes etc.), das Geld und ein paar andere thematische Kleinigkeiten befestigen. Dann kann man das Geld rausnehmen und hat immer noch eine nette Deko (oder kann den Bilderrahmen weiter verwenden, wenn einem die Collage nicht zusagt).

    Kitten (37) with Tiger (36) and Tiger-Cub, the cleverest (7)


    Lachen macht lustig.8o


  • Oder eine Karte, die Scheine als Schiffchen falten, reinkleben mit Tesafilm, und dann Sand und Meer einfach drumherum malen. So würde ich das machen. :)

  • Oh, da sind ja jetzt tolle Ideen dabei!


    Die Münzen scheiden schon mal aus. :D


    Aber die Kuchen- und die Bilderrahmen-Idee gefallen mir beide supergut!


    Danke euch!


    Oder kommt noch eine Steigerung? ;)

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Ca. 60 € in Münzen habe ich mal blitzsauber gewaschen und mit der Motivseite nach oben (waren alle aus verschiedenen €-Ländern) in einem tiefen Ikea -Rahmen ausgelegt , dicht an dicht , in die Lücken Glückscents. Dann Passepartout drauf und eingerahmt . Sah sehr hübsch aus. Und 30 2-€ -Stücke geben sich gut aus.
    Gruß omega.

  • Wir haben schon öfter Spritzen in der Apotheke gekauft, Scheine dann eingerollt und hinein gesteckt. Eine Spritze mit kleinen Münzen befüllt, in eine andere Gummibärchen hinein gestopft. Und fertig ist die Finanzspritze!

  • ich habe mal vor Millionen von Jahren in eine Pappschachtel eine Insel gebastelt ( mit Bauschaum und blauer Mülltüte und was weiß ich noch für Kram). In diese Landschaft dann das Geld stecken. Die kiste dient gleichzeitig als Glückwunschkarte. Z.b kann man dafür einen Schuhkarton nehmen.
    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Hi,


    oder einen kleinen Strand basteln mit Sand in einem Minikarton und dann ein Minihandtuch aus Stoff herstellen und darauf auslegen.


    Die Geldscheine aufrollen und mit Draht kleine Strichmännchen davon machen (also Arme und Beine) . Die dann auf das Handtuch legen. Als Köpfe könnte man kleine Schaumstoffkugeln auf Zahnstocher stecken und in die Geldscheinrollen stecken.


    Dann fehlen nur noch die Coctails #pro


    LG

  • Wo soll die Reise denn hingehen?

    Die beiden fahren generell oft und gerne weg, da ist vom Meer über Therme bis zu Städtereisen alles dabei.


    Es ist also nichts spezielles, bevor er aber von 70 Leuten Staubfänger kriegt, meinte er eben, eine Unterstützung für die Urlaube würde ihn freuen.


    Unterm Strich ist es auch nur eine Entschädigung für den Aufwand, den er betreibt.


    Ich denke, wir schenken zu 2,5t 100€ etwa.


    Finanzspritze trifft's in dem Fall wohl am besten. :D Das gefällt mir supergut!

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

    Einmal editiert, zuletzt von Alexy ()