Zyklus sofort für immer weg?

  • Hallo!


    Mit jetzt 49,5 Jahren hab ich schon ein bisschen Veränderungen hinter mir, v.a. Verkürzung auf 24-26 Tage, einmal 14. Keine Beschwerden, bisschen PMS wie schon immer.


    Und jetzt ist (?) ZT 38, so rund um 24 ein bisschen wie PMS, jetzt alles normal.


    Meine Mutter sagt, dass es mit 49 einfach vorbei war und nie wieder kam. Sie bringt das mit der damaligen Trennung von meinem Vater in Verbindung und mit der magischen 7x7 8o#zwinker Internet sagt, bei einigen wenigen Frauen ist das so.


    Da will ich bitte dazugehören! 🤗🤗


    Meine Geburten waren denen meiner Mutter jedenfalls ähnlich...


    Kennt ihr das von euch oder Familie, Freundinnen, so von jetzt auf gleich?


    Ich nehm auch ein bisschen Glitzer für meinen Wunsch! :D#blume

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

  • Hach, das hätte ich auch gern.

    Ich setze mich mal dazu.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Ich bin jetzt 51, vor ein paar Jahren fing die Zyklusverkürzung an - vor ca 2 Jahren war dann mal ein paar Monate Schluss mit Zyklus, bestenfalls mal leichte Schmierblutungen, dann kamen die Tage wieder regelmäßig, dann hatte ich wieder ein paar Monate meine Ruhe, zuletzt hatte ich zwei Zyklen, nach dem letzten dann ca 3 Wochen Schmierblutungen - ich nehme seither Mönchspfeffer und die haben sich auch wieder eingestellt. Ich warte jetzt mal ab, was noch so kommt. Achja, Hitzewallungen habe ich auch seit ein paar Monaten ...

  • Typisch für Wechseljahreszyklen ist, dass sie immer länger und länger werden und dabei immer seltener Zervixschleim zu finden ist. Auch Zwischenblutungen sind typisch für die Wechseljahre.

    "Typisch" heißt aber nur, dass es ziemlich vielen Frauen so geht. Bei Weitem nicht allen. Also: Ausgeschlossen ist es keineswegs, dass es bei dir so plötzlich vorbei ist.


    Dennoch solltest du noch nicht davon ausgehen, unfruchtbar zu sein. Wenn du ein Jahr lang keine Regelblutung mehr hattest, dann kannst du einen Hormonstatus machen lassen. Wenn der anzeigt, dass die Wechseljahre durch sind, dann kommt ein halbes Jahr später ein zweiter Hormonstatus (vorausgesetzt, dazwischen war nicht doch nochmal eine Regelblutung), und wenn auch der eindeutig ist, dann kannst du danach von endgültiger Unfruchtbarkeit ausgehen.


    Alles Gute für Dich! Vielleicht hast du ja Glück und kommst ganz nach deiner Mutter. :-)

    zertifizierte Beraterin für Natürliche Empfängnisregelung


    Briefadventskalender 2019:

    #post#post#post#post#post#post#post#post#post#post#post#post 12-13-14-15-16-17-18-19-20-21-22-23-24-#paket

  • Bei meiner Mutter blieb die Blutung auch quasi über Nacht weg. Ich hatte jedoch lange Pausen. 6 Wochen, 10 Monate, und dann sogar noch eine finale Blutung nach über einem Jahr (da war ich schon ganz panisch, dass irgendwas anderes wäre, Ärztin gab Entwarnung).

  • Bei mir war es auch plötzlich weg, kam dann nach einem halben und einem Jahr noch ein einziges Mal und seither nicht mehr. Das war vor ca. 5 Jahren.

  • Corvidae  #liebdrück (ich weiß ja, dass der Verkauf so viel wahrscheinlicher ist... aber wünschen darf man ja... #zwinker)

    Wem soll ich das verkaufen? #freu


    Wünschen darf man, ich finde es aber nicht wirklich schlimm - nachdem ich viel in der Eishalle bin, sind Hitzewallungen manchmal ganz angenehm #zwinker und lieber lange Pausen zwischen den Blutungen als der kurze Zyklus davor.

  • Wem soll ich das verkaufen?

    Mit dem passenden Marketing verkauft sich das einfach an... alle! :D;) Der Gedanke Hitzewallungen /Eisbahn ist doch schonmal ausbaufähig! 8o


    Danke für Glitzer und Wünsche! #blume


    Dieses: kommt da jetzt doch noch was oder nicht finde ich echt bescheiden.#rolleyes Vermutlich gewöhnt man sich aber auch daran... #nägel


    Wenn du das so hinkriegst will ich sofort wissen wie du das gemacht hast!


    Aber klar doch! #top (Es könnte dann nur der Raben Glitzer gewesen sein, da ich ja keine blauen Teller rauche! ;))

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von elena ()

  • Bei einer meiner Arbeitskolleginnen war das Thema auch von jetzt auf gleich durch. Beneidenswert!

    Ich habe zum Glück nicht viele Beschwerden und die lassen sich mit Mönchspfeffer gut behandeln.

    Aber merkwürdig finde ich diese Phase schon. Herbst im eigenen Körper und nach dem Winter kommt kein Frühling mehr.

    Merksatz für heute: Ich will nicht so hart zu mir sein und mich mit Wohlwollen anschauen.

  • Herbst im eigenen Körper und nach dem Winter kommt kein Frühling mehr.



    das klingt entsetzlich schlimm leider und mir macht die vorstellung horror insgesamt.


    bei einer freundin von mir lief es auch so, dass sie irgendwann einfach gar keine periode mehr hatte, einfach so. und sie hatte auch keine beschwerden. es kann also genau so kommen.

  • das klingt entsetzlich schlimm leider und mir macht die vorstellung horror insgesamt.

    Tut mir leid, ich habe ohnehin eine melancholische Grundstimmung, vielleicht mag ich den Gedanken deshalb? #gruebel Nein eigentlich finde ich es nicht traurig, immer wieder von vorne fände ich schlimm...

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

  • bei mir war es im nachhinein mit 48.5 Jahre vorbei, und habe seit ziemlich genau 2 jahren keine blutung mehr.

    hatte aber neulich beim ultraschall noch gebärmutterschleimhaut und eine zyste, das sei aber nichts besorgniserregendes...

    schnecke 2004 und schneckchen 08/2008

  • Hallo,


    bei mir war's mit 40,5 Jahren schlagartig vorbei, ich hatte schon Angst wieder schwanger zu sein.

    Und dann kam's letztes Jahr wieder, genau ein einziges Mal.

    Und dann dieses Jahr wieder, bisher schon 4 Mal, alle paar Monate, sehr unregelmäßig und toooootal nervig.

    Aber,....... ich geb die Hoffnung nicht auf dass es irgendwann zu Ende ist, schließlich werd ich nächstes Jahr schon 50 😱.


    Schönen Abend,

    Angela

  • Ich kenne eine Frau, bei der es auch auf einmal einfach aufhörte. Ich bin ja schon zufrieden dass ich gerade bei Tag 61 bin (und nicht schwanger), da könnte ich mich echt dran gewöhnen.

    Du sollst den Tag nicht vor dem Elternabend loben.