Was für Gesellschaftsspiele für 4-jährige Kinder?

  • kann mir jemand erklären, was an funkelschatz gut ist? Das war für meine kinder und mich das langweilerspiel schlechthin... nicht mal meine Nichte, die als wir es kauften, noch nicht mal 4 war, fand es gut.

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • ich versteh das auch nicht @funkelschatz. Mir hat schon einmal spielen völlig gereicht..


    Catan ging hier im Original schon mit knapp 6 ganz ok. Da würde ich also im Zweifel warten.

    Carcassonne kann man sich die Kindervariante auch sparen glaub ich. man kann ja die Regeln ein bisschen abwandeln (bspw spielen wir fast immer ohne Bauern)..


    Geistesblitz ging hier super ab 5. Dobble schon früher, auch hier immer die Originale, und nicht die Kinderversion.

  • Es gibt noch so ein Spiel, bei dem einem Krokodil Zähne gezogen wurden.... ?

    Und Dr. Bibber


    Meine mochten in dem Alter gerne Spiele mit etwas mehr Action...


    Z.B. auch "Spitz Pass Auf"

  • Spinderella

    Die Legende der Irrlichter

    Uno

    Tempo kleine Fische

    Tempo kleines Faultier

    Das verrückte Labyrinth

    Asterix und Obelix

    Lotti Karotti

    Funkelschatz


    das sind so die Sachen die wir zu Hause haben oder hatten.

    Wir können bei uns auch Spiele in der Bibliothek ausleihen.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    hebamme4u-Ticker

  • Meiene 4 jährige LIEBT Lotti Karrotti !!!

    Ansonsten Funkelschatz, Tier stapeln, Leiterspiel, Obstgarten, wir haben auch viel Tiptoi mit dem sie gerne spielt, Wo ist Willi,..

    Was sie auch genial fand da weiß ich aber nicht mehr wie es hiess, das waren so Affen die auf einer Banane im Kreis fuhren und dann auf einem Parcour etwas tun mussten. (aaah google sagt banana express)


    Für Memory ist sie noch zu klein. Da die Große immer mit spielt und einfach krass gut im Memory ist ist das für die Kleine sehr frustrierend. Das Verrückte Labyrinth versteht sie auch nicht, da findet sie die Wege einfach nicht.


    Preschoolmum das "problem" bei lotti karrotti haben wir auch, es geht max eine Runde dann werden die Hasen versteckt, reden mit der Karrotte usw.

    Das ist bei banana express aber auch so extrem

    Seit du da bist sind alle Lichter an
    Marc Forster

  • Hier wurds grad mit 4 sehr spannend, da waren die Kinderspiele durch.

    Hier beliebt sind Kakerlakensalat, Ligretto, Lotti Karotti mit verschärften Regeln und Memorie.

    DIese Kooperations spiele etc sind hier schlagartig nicht mehr gewünscht gewesen in dem Alter.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Hier half es auch oft, regeln zu beugen. Nicht dem Kind was vormachen, sondern je nach gemütszustand den Räuber bei Siedler weglassen oder statt eine Figur rauszuwerfen, dürfen mal zwei auf ein Feld, eine selbst gewürfelte 6 verschenken, ... - Das half beim Übergang zu spielen, die auch für Erwachsene interessant sind. Und wird ganz von allein weniger.

  • Ich werfe noch das kooperative Spiel Max, der Kater ins Rennen.

    Stone Age Junior würde ich eher etwas später spielen - es sei denn, das Kind wächst in einer Vielspielerfamilie mit eher komplexeren Spielen auf. Fünf ist da eine recht realistischen Empfehlung.

    Ich schau nachher mal in den Schrank. In welche Richtung spielt Ihr denn gerne? Eher Memory, eher (Vor-)Strategie, Bewegung, hektisch oder ruhig?

    Spiele an die Spielenden anzupassen ist ein wirklich toller Tip. Früher war ich da so gar nicht kreativ, weil Regeln ja Regeln sind und "man" das so macht #rolleyes. Aber seit ich viele Spiele und auch abseits des Mainstreamsangebots spiele, wurden die Varianten mehr und mehr. Wir passen die Regeln durchaus auch unter den Erwachsenen an. Wenn eine immer mit 20 Punkten Abstand bei einem Spiel gewinnt, weil sie die Art zu Denken eben verdammt gut drauf hat, dann kriegt sie eben ein Handycap oder wir einen Vorsprung - dann wird es für alle Beteiligten wieder spannend.

    In einer Spielregel stand sogar mal: "Es ist Ihr Spiel - spielen Sie doch so, wie es Ihnen Spaß macht!" #banane Dann gehen auch viele, sehr tolle Erwachsenenspiele schon.

    Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht!


    Aber es hilft ungemein, wenn man ihm im Rahmen seiner Möglichkeiten Wasser gibt, ab und an etwas Dünger und gute Erde zur Verfügung stellt und ihm Schatten spendet wo die Sonne zu stark scheint


  • "Rüsselbande, das quiekvergnügte Ferkelrennen" wurde hier gerne gespielt. Das macht auch als Erwachsener Spass. Hat einen Würfel mit Zahlen bis 4, was hier am Anfang hilfreich war.

  • kann mir jemand erklären, was an funkelschatz gut ist? Das war für meine kinder und mich das langweilerspiel schlechthin... nicht mal meine Nichte, die als wir es kauften, noch nicht mal 4 war, fand es gut.

    Das tollste daran für die Große hier ist glaube ich: Es enthält Plastik-"Juwelen" die dann auch noch der Kleine nicht haben darf damit sie sich nicht überall verteilen. :D

    Außerdem ist es eins der wenigen kompetativen Spiele, dass sie halbwegs nach Regeln spielen kann, weil es für sie noch nicht vorhersehbar ist, wer gerade wahrscheinlich im Vorteil ist/gewinnen wird.

    "Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." - Niels Bohr

  • Darf ich auch kurz was fragen?

    Hexentanz kannte ich bisher mit 6 (?) Hexenhüten, jeweils 1 Farbe drunter und dann wurde immer eine "Ebene" weiter hoch geschoben ....

    Ich hab gerade geguckt, finde aber nur ein anderes Spiel von Ravensburger - ist das schlicht die neuere Version?

    #confused