Gender-Kacke in Schule und Alltag

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ja diese Babyzeitschrift. Ich finde es halt schlimm, weil es so aufgeklärt klingen soll aber in den Nebensätzen die Klischees nur zementiert. Und das lesen halt viele Leute, die das nicht reflektieren.

  • wie zum Beispiel:"Statistiken haben gezeigt, daß in Haushalten, wo nodas Geschirr noch von Hand gespült wird, Kinder weniger an Allergien erkranken als in Haushalten mit Spülmaschine. Dies ist ein weiterer Beleg dafür, daß zu viel Hygiene das Allergierisiko erhöht" oder so ähnlich. Daß dieser Schluß so nicht stimmt, dafür fallen mir ganz viele Argumente ein, die auch der naivste Mensch verstehen würde. Die Apotheken-Rundschau hat wohl als Zielgruppe irgendwelche nicht-nachdenkenden Hausfrauen oder Seniorinnen, die sich einfach mal gut fühlen sollen, so kommt es mir vor.

    Kannst du mir da mal eins der Argumente sagen? Ich hatte das woanders gelesen und fand es jetzt nicht so unglaubwürdig.

  • Bei der Spülmaschine wartet man erst noch 2-3 Tage, bis die Spülmaschine voll ist und solange kann das Geschirr vor sich hin gammeln. Von Hand spült man sofort, also ist das Handspülen hygienischer?

  • Öhm, das is hier aber genau umgekehrt. Spülmaschine läuft 1-2 mal täglich, geschirr dass man von hand spülen muss steht tagelang rum, weil das keiner gern tut....

  • Wir warten nicht, bis die Spülmaschine voll ist, u.a. weil wir das unhygienisch finden (aber vor allem auch, weil wir dann schnell zu wenig Geschirr haben).

  • Bei der Spülmaschine wartet man erst noch 2-3 Tage, bis die Spülmaschine voll ist und solange kann das Geschirr vor sich hin gammeln. Von Hand spült man sofort, also ist das Handspülen hygienischer?

    Zum Beispiel. (Wenn ich von Hand spüle, bin ich aber auch besonders pingelig! Ich bezweifle schon seit Jahren, daß Geschirr in der Spülmaschine sauberer wird, bloß weil da heißeres Wasser drüberläuft.) Es könnte aber auch sein, daß in der Spülmaschine irgendwelche Rückstände von den aggressiven Spültabs an dem Geschirr bleiben und Allergien begünstigen. Es könnte auch sein, daß Familien, in denen - bedingt durch die Lebensumstände - mehr allergieauslösende Sachen gegessen werden, zufällig auch häufiger eine Spülmaschine haben. Es ist ja nicht so, daß ich Studien generell anzweifle, aber die Apotheken-Rundschau läßt sich halt sehr wenig darüber aus, wie die Studie genau durchgeführt wurde.


    Jetzt habe ich aber auch den Artikel über die Söhne und Töchter in der Kinder- und Baby-Ausgabe gefunden. Den finde ich nun wiederum nicht besonders genderkackig (oder habe ich ihn doch noch nicht zu Ende gelesen?) Ich finde den Artikel einfach uninformativ und nichtssagend #weissnicht

  • Ich habe heute einen Kollegen aufgeklärt, dass backen können keine rein weibliche Eigenschaft ist, als er sich wunderte, dass unser Chef Lebkuchen backen kann.

    Liebe Grüße von Peppi mit Groß-S, Klein-S und Mini-S


  • Naja so Ratschläge wie, als Mutter solle man mal über seinen Schatten springen und wenn der Sohn halt Fußball liebt, sich zwingen Interesse zu zeigen. Oder als Papa auch mal mit der Tochter Puppen spielen.
    Oder die Interviews. Die 2 Jährige(!) hat sooo Begeisterung für Lippenstift, das ist typisch Mädchen. #nägel #hammer


    Wahrscheinlich erwarte ich auch zu viel. Die Leute sind halt so gegendert, für die meisten ist das schon sehr fortschrittlich. *seufz* :|

  • Mich nerven gerade wieder die ganzen Onlineläden. Ich suche eine Hose in orange*. Aber ich kann nicht einfach auf "Hosen" klicken, nein ich muss zwangsweise erstmal sagen ob es aus der Jungs- oder Mädchenkollektion sein soll. Das ist mir aber total egal. (Außerdem trägt das Kind gerade Größe 86 oder 92, so dass ich quasi immer in 4 Kategorien suchen muss: Baby Mädchen, Baby Junge, Mädchen, Junge). Immerhin sind oft die gleichen Hosen bei Mädchen und Jungs drin.


    *Falls da jemand einen Tipp hat...
    Ich hab nix gefunden aber es muss für die Weihnachtsfeier im Kindergarten unbedingt orange sein und trotz unserer Riesenkleidervorräte habe ich nichts passendes gefunden, nur eine zu enge kurze Hose und eine noch deutlich zu große...


    Ich bin ja mal gespannt, irgendwie hoffe ich, sie wird der erste Hummer oder so :D


    https://www.youtube.com/watch?v=9chdp8izEtk


    Bei den Spülmaschinen wäre ich jetzt davon ausgegangen, dass "eine Spülmaschine haben" einfach nur ein ein Proxy ist für "nicht arm sein" und das hat sicher einen Einfluss auf das Allergierisiko. Ich habe auch mal gelesen, dass Kinder in gut integrierten Familien mit türkischen Wurzeln eine höhere Allergierate haben als solche in weniger gut integrierten Familien. Fand ich auch sehr spannend.

  • Geht Sweat?
    https://www.amazon.de/CuteOn-Elastisch-Baumwolle-Trousers-Unterteile/dp/B019XK2NCA/ref=sr_1_fkmr1_1?ie=UTF8&qid=1480716934&sr=8-1-fkmr1&keywords=oilily%2Bsweathose%2Borange&th=1&psc=1


    Oder Rost?
    http://m.exxpozed.de/item/3730…LnczYrF1tACFQuNGwoduUQBUQ

  • Geht Sweat?
    amazon.de/CuteOn-Elastisch-Bau…those%2Borange&th=1&psc=1


    Oder Rost?
    m.exxpozed.de/item/37303936383…LnczYrF1tACFQuNGwoduUQBUQ

    Danke! Sweat geht, aber es ist für die Kindergarten-Weihnachtsfeier und da steht, dass sie zwischen dem 13. Dezember und 3. januar liefern. Die Weihnachtsfeier liegt halt genau dazwischen. Die andere Hose ist mir für ein Kind, das eigentlich ausreichend Hosen hat (nur nicht in orange) dann doch ein bisschen teuer *zugeb*.


    (Sorry fürs OT-Thread-missbrauchen)

  • *Falls da jemand einen Tipp hat...
    Ich hab nix gefunden aber es muss für die Weihnachtsfeier im Kindergarten unbedingt orange sein und trotz unserer Riesenkleidervorräte habe ich nichts passendes gefunden, nur eine zu enge kurze Hose und eine noch deutlich zu große...

    Ernstings Family hat (in der Jungsabteilung :D ) orange Jogginghosen in vielerlei Größen. Habt ihr da was vor Ort?

  • Naja so Ratschläge wie, als Mutter solle man mal über seinen Schatten springen und wenn der Sohn halt Fußball liebt, sich zwingen Interesse zu zeigen. Oder als Papa auch mal mit der Tochter Puppen spielen.

    Stimmt, das ist genderkackig, da hast du vollkommen Recht. Bei uns sind es die Autos, die den Vierjährigen interessieren. Aber ich kenne mich kaum mit Autos aus, ich habe keinen emotionalen Bezug zu Autos. Soll ich mir nun alles anlernen, bloß um eine gender-coole Jungsmama zu werden? So gut wie der Papa werde ich mich nie im Leben mit Autos auskennen können!


    Besser wäre es gewesen zu empfehlen, Väter sollten auch mal ihre Töchter mit in die Autowerkstatt mitnehmen oder an den Werkzeugkoffer lassen und Mütter sollten auch ihre Söhne ans Nähkästchen oder die Nähmaschine lassen (wenn der Werkzeugkoffer noch Papas und das Nähkästchen Mamas Revier ist). Da fällt mir ein: Kennt Ihr die Boshis, diese Häkelmützen? Die wären garantiert nicht halb so erfolgreich, wenn die Erfinder nicht zwei Männer und häkelnde Männer nicht so kurios wären. Das ist Genderkacke mal ins Positive gewandet, ich gönne denen den Erfolg!

  • nee, einsel. die genderkacke dabei ist, dass eben genau das angenommen wird: jungs lieben fußball, mädchen lieben puppen, frauen interessieren sich fürs Backen und Männer für Werkzeuge. Das wird eben einfach so vorrausgesetzt und als gut und normal angesehen.


    dass ein Penis aber nicht zwangsläufig zu Werkzeug und Autos oder Fußball führt, sondern genauso zur Puppenliebe oder Stricken führen kann, das wird dabei halt total ausgeblendet.


    Das Hauptproblem dabei ist nicht, dass da die Realität abgebildet wird (wo statistisch sicher mehr Jungs zu dem einen und mehr Mädchen zu dem anderen zuzuordnen sind), sondern dass das ja etwas in den Köpfen bewirkt, wenn ich sowas immer als DIE Normalität annehme.


    das setzt so ein: so sind halt Jungs und so sind halt Mädels und so sind die Frauen und so die Männer und danach wird dann auch erzogen und geprägt, weil das die Norm ist und Abweichungen 1. selten und 2. auch irgendwie seltsam sind.
    Dabei ist es eben doch so, dass es viele Frauen gibt, die Fußball toll finden, viele Männer, die Fußball öde finden (mein Mann zB.), es gibt Mädels, die sich trotz Eierstöcke für Autos interessieren und ganz viele sehr hingebungsvolle Puppenpapas.


    Bei dem ganzen Rest vermittelt man halt ansonsten den Kindern, dass es ein richtig und ein falsch gibt. Und dann kommen solche Sprüche wie von unserer Ober-Tussi-Nachbarstochter, die sogar schon mit Lippenstift durch die Gegend rennt (mit 4) und wirklich extremst klischeehaft erzogen wird, nach dem Motto: waaas? Du hast ein Hello-Kitty-Dings? (weiß nicht mehr, was es war) - Du bist doch gar kein Mädchen!! und das zu dem Ober-Macho-Nachbarsjungen, der ganz klischeehaft Junge erzogen wird.



    Von daher könnte man diese Texte einfach ohne diese Stereotype schreiben. Denn immerhin geht es doch um den Punkt, dass man sich als elternteil auch für ein Interesse des Kindes begeistern kann, wenn man das selbst gar nicht teilt. das hat ja nix mit dem Geschlechterstand zu tun. Es hätte also genauso heißen können, dass sich die Mutter für das Fußballspiel der Tochter freuen soll, auch wenn sie sich für Fußball sonst nicht interessiert. Oder dass der Papa sich vom Sohn zeigen lassen kann, wie er Topflappen häkeln kann.

    #post - #post - 3 - 4 - #post - #post - 7 - #post - 9 - #post- 11 - 12 - #post - #post - 15 - 16 - 17 - #post- #post - 20 - 21 - 22 - 23 - 24

    Bonus #post

  • Tja, iich habe gestern beim geschenke shoppen gelernt, dass man fürs Grillen definitiv einen Penis braucht...unglaublich wie die Firma Weber, die bloße Existenz von Frauen völlig ausblendet...bei der Frage, für welchen Grilltyp suchst Du ein Geschenk, war allen grilltypen eines gemein, sie alle waren scheinbar stolzer Besitzer eines Penis...pffffffftttttt....


    Nach überraschtem Suchen (es ging ums Prinzip, denn tatsächlich suchte ich eine Geschebk für meinen Mann) fand ich doch noch einen Hinweis auf die Existenz weiblicher wesen, es gab ein T-shirt mit der Aufschrift "Grill-Prinzessin".....super #hammer ....ich hasse es da zu bestellen und habe meiner Geschenkebestellung eine e-mail zugefügt auf die ich natürlich....keine antwort bekam...


    Kiwi

  • Ich hab die Tage auf einer Site für Männergeschenke gestöbert (ich war auf der Suche nach einem bestimmten Accessoire und bn über die Suche auf dieser Seite gelandet). Boah, wat für arme Typen im Geiste. Bier trinken, grillen (so kam ich drauf, @Kiwi), Bagger fahren, V8-Motoren schrauben, für die ganz abgefuckten Typen Bier brauen, Barbecue betreiben, Großbaumaschinen fahren (AKA "Männerspielplatz") oder Flugsimulator.


    Kultur? Zwischenmenschliches? De nada.


    Ich schätze, da ist durchaus das eine oder andere bei, mit dem mein Gatte was anfangen könnte, ebenso wie ich mich hier im Essie-Nagellack-Thread eher wiederfände oder in den Näh-Fäden. Aber diese Ausschließlichkeit. Würg.