zukünftiger KiGa telefonisch "nie" erreichbar....

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Seit einer Woche versuche ich nun unseren zukünftigen KiGa telefonisch zu unterschiedlichsten Zeiten zu erreichen. Immer nur die Bandansage, das alle Erwachsenen gerade mit den Kindern beschäftigt sind und ein AB für "dringende" Fälle. Ich habe nur eine Frage zur Anmeldung....mochte bis heute nicht draufsprechen. Heute habe ich es getan und warte seit um 7:30 auf den Rückruf....Ist das normal? Sind eure KiGas auch so schlecht erreichbar? Ich kriege Angst wenn ich daran denke, in der ersten Zeit, nicht wenigstens kurz anrufen zu können, ob alles OK ist.... #schäm (Ja ich weiß: Keine Nachrichten sind gute Nachrichten....dennoch....)


    Besorgte Grüße,


    Lori

    5HnIp1.png


    0T2Hp1.png

    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit! #hammer
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!

    Hopsgetüm: Eio weio wieder, kommt das Christuskind!

    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard

  • Ich kenne das so nicht.
    Bei uns gibts das Büro, das ist bis 14 Uhr eigentlich besetzt und wenn dort keiner ist, dann ist in einer der Gruppen ein Gruppentelefon an.

  • Ich kann jederzeit anrufen und es geht jederzeit jemand ans Telefon.
    Sowohl in der Gruppe als auch bei der Kitaleitung bzw. haben die dann ne Rufumleitung in eine der Gruppen. Notfalls ne mail schreiben?

  • Im Kindergarten des kleinen Spezialisten ist im Büro immer der AB an, da es keine Sekretärin gibt. Die Leiterin ruft nachmittags zurück, wenn sie mit ihrer Arbeit als Erzieherin fertig ist. Ich nutze es für z.B. Krankmeldungen meines Kindes.


    Es gibt aber ein Notfallhandy für Nachrichten, welche z.B. Verspätungen beim Abholen betreffen; dieses Handy ist immer bei einer der Erzieherinnen. Wenn das klingelt, unterbricht es den Kindergartenalltag, es sollte also nur für wirklich dringliche Nachrichten genutzt werden.


    Die Kombination dieser beiden Telefone funktioniert sehr gut.

  • Kommt wohl auch drauf an ob der Kiga eine Leitung hat die gar nicht oder nur zum Teil auch am Kind arbeitet. Wir haben eine Leitung die in quasi Springer macht bei Ausfällen, sonst aber eben für die Büroarbeit da ist. Und damit ist der Kiga auch gut zu erreichen. Wenn sie aber mal nicht da ist dann hat man meist die Erzieherin der Gruppe direkt neberm Büro am Telefon. Man soll die Kinder ja abmelden wenn sie krank sind, wäre blöd wenn dann keiner erreichbar ist.

  • Bei unserem Kindergarten ist immer jemand erreichbar. Es sei denn, die Leitung wäre gerade besetzt. Ich finde das auch beruhigend, dass ich jederzeit anrufen könnte. Einmal habe ich das sogar getan, da war das Abgeben etwas grenzwertig (er hat nicht geweint, sonst wäre ich dageblieben, aber so richtig dableiben wollte er irgendwie auch nicht), da wurde das Telefon sofort beantwortet und in die Gruppe getragen, so dass mein Sohn mich beruhigen konnte #love . Insofern wäre es mir langfristig schon lieb, jemanden erreichen zu können, auch wenn sich jetzt sicher alles per Mail oder AB+Rückruf regeln läßt, Aber ich bin da vielleicht auch etwas gluckig. #pfeif #schäm

  • Unsere tageseltern gehen eigentlich nie ans Telefon, rufen aber immer zurück. U d jetzt i. Der Eingewöhnung mit dem jüngsten, haben wir vereinbart, dass sie regelmäßig piepen und mich damit beruhigen.


    Ich finde es total verständlich, dass man neben der Arbeit mit den Kindern nicht dauernd ans Telefon gehen kann und möchte und Werte das eher als Zeichen, dass der Hauptaugenmerk gerade auf den Kindern liegt. Und so soll es ja sein.


    Anders ist es natürlich in einem großen Kindergarten, der ein dauerhaft besetztes Büro hat.

  • Tja....ich warte immernoch auf Rückruf.... #trommel

    5HnIp1.png


    0T2Hp1.png

    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit! #hammer
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!

    Hopsgetüm: Eio weio wieder, kommt das Christuskind!

    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard

  • Bei uns ist die Erreichbarkeit auch gut.
    Kann es sein, dass es noch eine weitere Nummer gibt, über die Eltern die ErzieherInnen direkt kontaktieren und du als noch Externe nur so eine offizielle Verwaltungsnummer hast, wo vielleicht nur 1 Mal tägl. der AB abgehört und bearbeitet wird?

  • Mmmh, eine Frage wegen der Anmeldung würde ich als Leitung auch erst am Nachmittag/späten Nachmittag bearbeiten, wenn die Kinder größtenteils abgeholt sind. Das ist ja nun nicht so dringend.
    Je nach Einrichtung arbeiten die Leitungen auch in den Gruppen mit.
    Du hast jetzt wahrscheinlich die Kiga-Telefonnummer. Ich kenne es so, dass man, wenn man sein Kind dort hat, eine Gruppendurchwahl bekommt.

    1 - #paket - #paket - #paket - #paket - 6 - #paket - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - #paket - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - Bonus: #paket

  • Bei uns ist das "Büro" eigentlich immer erreichbar. Wenn die Leitung nicht da ist wird das Telefon weitergereicht damit darauf geachtet werden kann.


    Außerdem kann man die einzelnen Gruppen auch direkt anrufen.

  • Bei uns gibt es eine allgemein Büronummer, die z.B. im Internet steht. Da müssten man schon großes Glück haben, dass da jemand hin geht. Seit die Kinder aber in den KiGa gehen, haben wir die Nummer in der Gruppe, da geht immer jemand hin, aber
    - normal rufen nur Eltern an, weil Kind krank oder von jemand anderen abgeholt oder ähnliches, was die Erzieherinnen wissen sollten und
    - die Eltern wissen auch alle, zu welchen Zeiten man anrufen kann und zu welchen es stören würde.


    Wenn die Nummer für alle Interessenten zugänglich wäre, würden die zu nichts anderem mehr kommen.

  • wie gross/klein ist der Kindergarten?


    Unser Kindergarten hat keine Sekretärin d.h die Leitung ist einmal in der Woche an einem Vormittag für ein paar Stunden im Büro. Emails werden 2 mal die Woche beantwortet. Wenn ein Kind krank ist ruft man an und spricht auf das Band. Um 9 Uhr geht dann eine Erzieherin hin und hört es ab und meldet es an die 2 Gruppen.


    Rückruf bekommt man nur nach 14 Uhr, da haben die Erzieherinen noch eine Stunde "Vorbereitungszeit".
    Ist mal jemand krank und es läuft nicht so wie es sein sollte dann wartet man manchmal auch länger.


    Kurz am Vormittag anrufen um Auskunft über das Kind zu bekommen ist bei uns unrealistisch. Wenn Du dringend etwas brauchst würde ich zu den Bring und Abholzeiten hinfahren, da erwischt man immer jemanden.


    Ich fände es doof wenn die Erzieherinen ständig ans Telefon laufen, da können sie sich ja garnicht auf die Kinder richtig einlassen bei der ständigen Störung!

  • Ich betreibe eine klitzekleine Kita (18 Kinder, 4 Mitarbeiter) und da ist vormittags fast nie jemand im Büro. Der AB springt an und oft hören wir sogar mit. Die Erzieherinnen haben auch die Anweisung, dass der Ablauf nicht wegen eingehender Telefonate unterbrochen werden sollte.
    Allerdings reagieren wir bei dringenden Sachen gleich, bei weniger Dringendem spätestens mittags. Alles andere kann auch schon mal 1,2 Tage aufgeschoben werden.


    Wenn es allerdings eine große Einrichtung mit einer gruppenfreien Leitung ist, finde ich es auch ungewöhnlich, dass sich niemand zurück meldet.

  • Bei uns kommt es immer darauf an, im Normalfall ist unsere Leitung vormittags und an drei Nachmittagen im Büro, ABER, sie war jetzt zwei Wochen krank, davor waren zwei Kolleginnen zwei Wochen krank und sie ist in der Gruppe eingesprungen. Dann ist das Büro tatsächlich nicht besetzt. Wir versuchen das Telefon schon mit in die Gruppe zu nehmen, aber es stört ungemein! Vor allem in der Stoßzeit von 7.30-9°°Uhr hatten wir an manchen Tagen bis zu 50 Anrufe und irgendwann haben wir das Telefon zurück ins Büro gestellt, weil es einfach gestört hat. Wer etwas wichtiges hatte wurde nach Feierabend zurückgerufen, reine Infos nur für die Leitung notiert.

  • Also wohl normal...na gut, ich hofe es gibt eine extra-Nummer für Krankmeldungen etc. wenn die Lütte dort im KiGa ist.


    Danke und LG Lori

    5HnIp1.png


    0T2Hp1.png

    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit! #hammer
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!

    Hopsgetüm: Eio weio wieder, kommt das Christuskind!

    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard

  • Drei Stunden Wartezeit ist aber doch nicht soooooooooooo lang. In unserem Kiga müsstest du auf jeden Fall auch bis zur Mittagspause, an den meisten Tagen bis mindestens zum späten Nachmittag und oft sogar bis zum nächsten Morgen warten.


    Und heute ist auch noch Fasching. Und in manchen Ländern sind Ferien. Hier bei uns ist beide gekoppelt und sicher nur Notbesetzung. Meine Tochter ist auch in Urlaub, deshalb weiß es jetzt nicht genau, aber normalerweise arbeiten da weniger Erzieher und das Büro ist noch seltener besetzt.


    Edit:
    Krankmeldung kannst du doch auf den AB sprechen.

    1900 von 2018 Teilen entrümpelt

    1300 von 2019 Teilen entrümpelt

    661 von 2020 Teilen entrümpelt

    310 von 2021 Teilen entrümpelt

                        #wisch

    Einmal editiert, zuletzt von Haselmaus ()

  • Da habe ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht. Bei uns gibt es eine Nummer und es geht eigentlich IMMER jemand dran. Es ist ein schnurloses Telefon, das immer in einer der Gruppen liegt oder im Büro. Es kann sich ja zum Beispiel spontan die Notwendigkeit ergeben, dass jemand anderes das Kind abholen soll. Da muss man doch Bescheid sagen können. Ich habe auch schonmal Bescheid gegeben, dass am Auto einer Erzieherin das Licht an ist. Da zwischen Strasse und Kindergarten 72 Treppenstufen sind, hätte ich es mir echt überlegt, MIT Kind nochmal runter und wieder hoch zu gehen, um dies mitzuteilen. Kann also auch im Interesse der Erzieherinnen sein, wenn sie erreichbar sind.

  • Der Rückruf kam um 14:30, Fasching, Karneval oder Fastnacht gibts hier nicht. Für Wichtiges wäre der RR zu spät gekommen... #weissnicht

    5HnIp1.png


    0T2Hp1.png

    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit! #hammer
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!

    Hopsgetüm: Eio weio wieder, kommt das Christuskind!

    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard

  • Ich verstehs irgendwie nicht. Es war doch nicht so dringen, dass jetzt ein paar Stunden schlimm waren. Bei was dringendem hättest du das vermutlcih auf dem AB schon deutlich gemacht. Wenn sie die Kapazitäten gehabt hätten, hätten sie dann sicher früher angerufen.


    Eigentlich sehe ich es auch eher positiv, wenn die Kinder Vorrang haben vor Telefonanrufen. Für ganz wichtige, dringende Sachen kann man bei uns noch direkt im Wald auf dem Handy anrufen. Aber die Tel. bekommen nur Eltern, die schon aktiv im Kiga sind. Und das ist wirklich für Sachen, die nicht bis zum späten Nachmittag warten können.

    1900 von 2018 Teilen entrümpelt

    1300 von 2019 Teilen entrümpelt

    661 von 2020 Teilen entrümpelt

    310 von 2021 Teilen entrümpelt

                        #wisch