6 Jahre alten Maxi Cosi noch benutzen?

  • Hallo,
    wir erwarten im Januar unser zweites Kind und haben von unserer Tochter noch einen Maxi Cosi Citi SPS.
    Die Schale ist dann knapp 6 Jahre alt und in der Gebrauchsanweisung steht, man soll sie nicht länger als 5 Jahre benutzen.
    Der Sitz ist untendrunter ein bisschen angeschabt und sieht anonsten aus wie neu #weissnicht
    Was meint ihr, ist das ernstzunehmen oder eher so ein typischer Herstellertipp damit man fein was neues kauft?
    Wir würden sie nicht so sehr lange nutzen, da wir auch noch einen Reborder haben auf den man schätze ich nach c.a einem halben Jahr umsteigen kann...

  • Ich würde abraten. Wenn der Sitz bspw. als Ersatz bei Oma und Opa gelegentlich genutzt wird, vielleicht. Aber ansonsten besteht die Gefahr, dass der Sitz an Sicherheit eingebüßt hat, weil die Plastik und die plastikverbindungen nicht mehr ganz einwandfrei sind. Plastik altert relativ schnell.
    Es gibt auch Reboarder, die auch für neugeborene genutzt werden können. Wir haben z.b. den Cybex Sirona und sind damit sehr zufrieden. Vielleicht zieht ihr den Kauf also einfach vor?

  • Der Kunststoff der Schale wird wohl mit der Zeit spröde - deshalb soll man die Sitze nicht ewig verwenden.


    Allerdings halte ich die Empfehlungen der Hersteller schon ein wenig zu deren Gunsten ausgelegt. Die Sitze die verboten wurden (ECE 01 und 02) waren zu diesem Zeitpunkt mindestens 12 Jahre alt, soweit ich weiß.


    Mit dem Wissen, dass das Kind eh recht bald den Sitz wechselt, würde ich persönlich eine 6jährigen unfallfreien (!) Sitz verwenden, aber das ist eine Individuelle Entscheidung...

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Ich denke gerade wenn der Sitz nicht so oft benutzt wurde, ist es okay. Wenn er allerdings über Jahre in einem Auto verblieben ist und Hitze/Kälte ausgesetzt war, würde ich ihn nicht mehr verwenden. In dem Fall würde ich es für den Anfang machen (gerade weil ja am Anfang das mit der tragbaren Babyschale praktisch ist) und recht bals nen Reboarder kaufen.

  • Bei uns waren es sieben Jahre und zwei Kinder, für die er benutzt wurde. Wir haben nen neuen gekauft und wollen den dann zeitnah wieder verkaufen, das reduziert die Kosten wenigstens etwas.

  • Wir haben den nicht wiederbenutzt, schon nach 3 Jahren. Aber der war so viel benutzt, dass wir uns da nicht sicher waren. Hat sich auch gelohnt. Das Kind hat erst mit knapp 18 Monaten in den nächsten Sitz gewechselt.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Hmmm, ich glaube ich würde folgendes tun:
    Die alte Schale verkaufen (zumindest wenn ich das Geld dringend brauche)
    Für das Baby eine neue kaufen und diese dann nach 6 Monaten wieder weiter verkaufen.


    So halten sich Eure Kosten halbwegs im Rahmen und für Euer Baby auf der sicheren Seite.



    Es gibt auch Reboarder, die auch für neugeborene genutzt werden können. Wir haben z.b. den Cybex Sirona und sind damit sehr zufrieden. Vielleicht zieht ihr den Kauf also einfach vor?


    Wenn ich es richtig verstanden habe, besitzen sie bereits einen Reboarder.



    Wir würden sie nicht so sehr lange nutzen, da wir auch noch einen Reborder haben auf den man schätze ich nach c.a einem halben Jahr umsteigen kann...

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Wenn ich von mir ausgehe, würde ich ihn ohne Bedenken wieder benutzen.


    Im Moment habe ich dasselbe Thema und nur kurz drüber nachgedacht: wir haben den Maxicosi der älteren Schwester, der jetzt dann 7 Jahre alt ist und werden ihn demnächst für das jüngste Geschwisterchen wieder verwenden.


    Zwar ist der Bezug durchs Waschen schon ziemlich ausgebleicht, aber die Plastikschale an sich war - wenn nicht gerade auf einer Fahrt verwendet - immer UV-Licht und hitzegeschützt in der Wohnung oder im Keller untergebracht. Außerdem unfallfrei und immer pfleglich behandelt.


    Daher gehe ich davon aus, dass der Kunststoff für den Fall eines Unfalles noch elastisch genug wäre.

  • Ich denke auch, dass man die Sitze länger verwenden kann, als in der Gebrauchsanweisung angegeben. Diese Angaben haben einen haftungsrechtlichen und wirtschaftlichen Hintergrund (die Hersteller sind ja daran interessiert, viel zu verkaufen) und schon alleine deswegen kann man davon ausgehen, dass der Nutzungszeitraum knapper bemessen ist, als wirklich notwendig. Vorausgesetzt natürlich, dass der Sitz nicht durchgehend staker Sonneneinstrahlung und Hitze ausgesetzt war.

  • hä - ihr würdet den sitz verkaufen, weil er euch zu unsicher erscheint. und das kind, für das es gekauft wird ist weniger wert? oder stabiler gebaut?


    versteh ich nicht....

  • Aha - ich sehe die Meinungen gehen auseinander :D
    Ja genau, wir haben bereits einen Reboarder Britax -Two Way,unsere Tochter ist damals ab dem achten Monat drin gefahren...
    Eine Freundin von mir hatte den Maxi Cosi zwischenzeitlich, die werde ich nochmal fragen, ob sie ihn längere Zeit im Auto stehen hatte bei Hitz..wir hatten ihn meistens dabei, wenn ich mich da richtig erinnere.. #gruebel
    Im Moment tendiere ich eher dazu, ihn weiter zu benutzen...aber schwierig irgendwie scheint es da ja kein klaren richtig oder falsch zu geben...

  • User MaxiCosi ist nun 6 Jahre alt und wir benutzen ihn inzwischen für das dritte Kind. Er wurde selten benutzt, stand außerhalb der Fahrten immer im Flur (oder Keller), ist unfallfrei. Für die paar Fahrten, die wir damit machen erscheint er mir sicher

    Hat jede Menge Spaß mit Thani (10/2008 ), Samse (12/2011) und TinTin (09/2013) #herzen

  • hä - ihr würdet den sitz verkaufen, weil er euch zu unsicher erscheint. und das kind, für das es gekauft wird ist weniger wert?


    Das habe ich nicht gesagt.



    Wenn ich dringend auf das Geld angewiesen wäre, dann würde ich ihn verkaufen, weil ich davon ausgehe daß die kaufenden Eltern sich sonst einen anderen günstigen gebrauchten Sitz kaufen würden.
    Ich wäre mit dem Alter und der Beschreibung des Sitzes ehrlich, würde nix vertuschen und nix mies machen. Und dann liegt es m.M.n. an den mündigen (!) Käufern, ob sie ihn haben wollen oder nicht.

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • 6 Jahre sind aber echt die Grenze. Wir haben beim 1. Kind einen MC gebraucht gekauft, ihn beim zweiten Kind benutzt, und erst DANN geschaut, wie alt er eigentlich ist *schäm*. Und der ist von 2005. Also 9 Jahre alt. Mit dem Wissen hätte ich ihn dann nicht mehr benutzt, sondern was Neues gekauft. Wir sind aber nun auch recht früh in einen Reboarder umgezogen.


    Bei 6 Jahren hätte ich es vermutlich von meinem Geldbeutel abhängig gemacht. Wenn ich bissel Geld übrig hätte, hätte ich wohl in eine GUTE Babyschale investiert, und diese zeitnah danach wieder verkauft. Die meisten Babyschalen kann man länger nutzen als ausgerechnet den Citi SPS.


    Wenn ich aber jeden Cent zweimal umdrehen muss, hätt ich sie wohl noch genommen...und hätte bissel Bauchweh dabei gehabt.



  • Ich zitiere mal eine Antwort von Rhcp, die ich gut finde, aus einem alten Thread zum Thema.

  • ich würde ihn definitiv nicht mehr benutzen,da das material porös werden kann.man merkt nichts davon und im falle eines unfalls,wenn dann dem kind noch was passiert....nee,an der sicherheit würde ich da nicht sparen!


    So ein Sitz gehört für mich auf den Müll,könnte es moralisch auch nicht mit mir vereinbaren den weiterzuverkaufen #weissnicht .

  • Ich wuerd ihn auch nicht mehr benutzen und auch nicht mehr verkaufen.



    Den Maxi Cosi Citi gibt es schon fuer 80 Euro...er is zwar nicht wirklich gross, aber wenn schon ein Nachfolgereboarder vorhanden ist, waere das ja auch kein so grosses Problem

    Mit der Großen (2011), dem Mittleren (2014), dem Ministernchen (2015) und der Kleinen (2018)

  • Wir haben nach zwei Kindern und fünf Jahren ausgetauscht. Mir wäre das zu heiß. Ich setzte mein Baby ja in eine Babyschale um es maximal zu schützen und wenn ich dann der Schale nicht mehr trauen kann.. Und dann gibt es ja noch den versicherungsaspekt, wenn etwas passiert und das Ding geht kaputt?!


    Wir haben unseren alten Sitz aus diesem Grund zerstört, ich wollte nicht das bei einem Unfall ein anderes Baby verletzt wird.

    Trinity mit DerGroßen (9 jahre) DemGroßen (7) und DerKleinen (3 Jahre) & Mini ( 5/14)