Wann setzte bei euren Töchtern die Periode ein?!

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Ich glaube meine Tochter ist demnächst dran.


    Sie ist 9 3/4 und seit Wochen hat sie manchmal Unterleibsschmerzen und Krämpfe und ist hormonell ganz durch den Wind.
    Heute hat sie sogar gegen den Geruch der frischgebackenen Kekse gemeutert, weil sie den Geruch nicht ertragen konnte.
    Essen war auch nicht ihr Ding.


    Es kommt und geht. Ich weiß, dass ich 10 1/2 war, aber ich weiß nicht mehr wie lange es dauerte, bis die erste Blutung "durch" war.


    Wärmflasche und Paracetamol machen wir. Gibt es sonst noch was?


    Wie hat sich dass denn bei euren oder Euch geäußert? Weiß das noch wer?

  • Da setz ich mich mal interessiert dazu. Meine Große ist 10 1/2, gut entwickelt und ich hab schon ein Paket Binden besorgt. Allerdings merke ich von hormonell bedingten Problemen bei ihr noch nichts.


    Ich war 12 und kann mich nicht erinnern, dass ich vorher Schmerzen gehabt hätte. Hatte ich aber auch noch nie in dem Zusammenhang, das geht immer easy über die Bühne. Ich hoffe, meine Töchter haben das geerbt.

  • 11,5.
    Ich war damals ziemlich exakt genauso alt.

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Eine 12,5 die andere 11 und 11 Monate...


    Eine seit dem mit starken Schmerzen, Krämpfen, Übergeben, Kreislaufzusammenbruch... einfach alles... ich muss sie regelmäßig deshalb irgendwo abholen/einsammeln...


    Die andere mault mal kurzfristig über Bauchschmerzen, geht aber sonst seit dem ersten Mal komplett alleine ihren Weg...

  • Meine große ist gerade 10 geworden und es ist noch nichts in Sicht. Ich hatte meine erste Periode mit 14.
    Hat sie denn schon Schambehaarung und Brustansatz? Das geht ja meist deutlich voraus.
    LG Doanka

  • mit 13, beide mit kreisaufproblemen und vorher einige zeit lang Bauchweh oder so ich fühle mich echt schecht tage...


    schüssler salze haben sie genommen eine zeitlanmg
    ich war ein jahr später
    lg doris

  • Ich war 11,5, meine Schwester ebenfalls.
    Kind war fast 11 - wobei es mit 10 Jahren und 2 Monaten irgendetwas gab, was nach Periode aussah, leicht eben, danach war aber noch fast ein Jahr lang Ruhe.
    Bei Bauchschmerzen und Übelkeit usw. würd ich evtl. auch an den Blinddarm denken und nicht nur an die Periode.

    LG H. mit J. (16,5) und S. (bald 11)

  • Gerade gestern habe ich eine Satire von der Kebekus gesehen "Frauen mit Menstruationshintergrund" :D . Ist aber noch nix für 10jährige.


    Meine Tochter ist 12,5 und noch ist nichts.


    Ich war um die 13, glaube ich.

  • Ich zweifle inzwischen daran daß man es an Äußerlichkeiten festmachen kann.
    Die Kinderärztin garantierte meiner Tochter mit 8 Jahren und 9 Monaten daß sie innerhalb eines Jahres ihre Tage bekäme, da der Beginn des Brustwachstums sicher war.


    Bis heute (zum Glück!) kurz vor dem 11. Geburtstag nichts. Und sie sieht inzwischen äußerlich wie eine junge Frau aus, mittelgroße Brüste, Schambehaarung.


    Durch die Aussage der KÄ hatte ich ihr vorletzten Sommer sogar Binden auf die Türkeireise mitgegeben.
    Bei mir war das erste Mal drei Wochen vor dem 13. Geburtstag.

  • Bei meiner Ältesten ging es mit 11 3/4 los, dasselbe Alter wie bei mir damals. Sie klagt glücklicherweise kaum über Schmerzen oder andere Beschwerden.

  • Heute gehts ihr übrigens wieder gut.
    Sie ist nicht mehr weiß und ihr gehts wieder ganz gut.


    Körperlich hat sie sich auf jeden Fall verändert! Hüften, Schultern, Brustansatz (sie ist nicht mal ansatzweise dicklich, da kann man das gut sehen).
    Schambehaarung weiß ich nicht, weil sie sich seit einer Weile ja nicht mehr vor mir oder mit mir im Zimmer umzieht.

  • Meine Töchter sind ja noch lange nicht soweit.
    Ich war 13 Jahre und zwei Monate und es war für mich schrecklich! Ich habe total geheult und mich (vor meiner Mutter) unendlich geschämt. Ich hoffe meine Töchter werden es, wenn es soweit ist locker sehen!

  • Meine Töchter sind ja noch lange nicht soweit.
    Ich war 13 Jahre und zwei Monate und es war für mich schrecklich! Ich habe total geheult und mich (vor meiner Mutter) unendlich geschämt. Ich hoffe meine Töchter werden es, wenn es soweit ist locker sehen!

    Das ging mir damals auch so, mich hatte aber auch keiner vorbereitet. Ich dachte, ich müsste sterben.


    Meine Töchter wissen, dass das auf sie zukommt und werden das hoffentlich gelassen annehmen.

  • 13,5 war die grosse.


    sagt mal, wie gross waren eure töchter beim einsetzen der mens?


    ich hoffe nämlich, die kleine ist noch weit davon entfernt. sie braucht noch ein paar wachstumsschübe.

    __________________________

    schlaue signatur in arbeit

  • 13,5 war die grosse.


    sagt mal, wie gross waren eure töchter beim einsetzen der mens?


    ich hoffe nämlich, die kleine ist noch weit davon entfernt. sie braucht noch ein paar wachstumsschübe.

    so etwas über 1,50m und knapp über 40kg.


    Im Gegensatz zu mir hat sie übrigens gar keine Probleme, keine Schmerzen, nichts. Geht währenddessen auch ganz normal zum Training. Ist nur etwas müder.
    Während ich immer 1 Tag ausgeschaltet bin, scheint aber glücklicherweise nicht zwangsweise vererbt zu werden.

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid