Kosten Atteste bei Euren KinderärztInnen Geld?

  • Ich bin gerade ein wenig verwundert und wollte mich mal umhören, wie das bei Euren KinderärztInnen so gehandhabt wird.


    Bei meinem Kinderarzt kostet es nichts, ein Attest wegen Krankheit des Kindes (z.B. für Schulen) bzw. Kindkrank ausstellen zu lassen,

    Nun gibt es aber hier eine sehr große Praxis, die dafür wohl 5€ verlangt und auf Ihrer Homepage auch schreibt, dass das Ausstellen von Attesten gebührenpflichtig sei.

    Da bin ich jetzt sehr erstaunt - ist so etwas ungewöhnlich oder eher die Regel?

    Sicherlich gibt es auch eine ganz plumpe, einfache Regelung dahinter, die das erklärt - wenn die jemand weiß, würde ich mich über Erklärungen freuen. :)

  • Ich kenne hier in Berlin 4 oder 5 Kinderärzte, und bei allen kostet ein Attest Geld.

    ~~ Luxa


    Sometimes something will change and that change

    Will change you


    Strong people stand up for themselves.
    Stronger people stand up for others.


  • Ja, die Kinderärzte nehmen hier alle Geld für Atteste.


    Mein Hausarzt erstellt Atteste hingegen kostenfrei. Und tippt die dabei noch selber. Das ist sehr patientenfeundlich. Allerdings wird sein Aufwand in dem Sinne so nicht bezahlt, da die Krankenkassen keinen Zuschlag für Atteste bezahlen. Lediglich die normalen Formulare (Arbeitsunfähigkeit) sind automatisch mit abgegolten, weil die pauschal dazu gehören.

    Eine andere Hausarztpraxis in der Nähe hingegen nimmt wiederrum 5 Euro pro Attest/Bescheinigung. Die dürfen das auch. Der andere Arzt verzichtet halt freiwillig auf sein Honorar, weil denen das scheinbar zuviel Gewese ist.

    LG Miriam mit 2 Jungs (2004 und 2006)

  • Kommt auf das Attest an. Gesundschreiben kostet, selbstverständlich. Dafür kann der Arzt ja nix abrechnen. 8,- bis 15,- € in der Region, Tendenz streigend da die Kindergärten immer mehr Gesundschreibungen verlangen und die Praxen mit gesunden Kinder stopfen.

  • wir zahlen 2,50€ für"Kind ist frei von ansteckenden Krankheiten", was wir immer brauchen wenn ein Kind das erste Mal in eine neue Einrichtung kommt.

  • Kommt auf den Anlass an.

    Reine "Ich will aber was schriftliches in der Hand haben" Atteste kosten.

    Atteste, die wirkliche Krankheiten bescheinigen nicht.


    Bestes Beispiel: "Lausfreiheitsbescheinigungen". Die sind eigentlich nicht nötig, denn es reicht die Bestätigung, dass mit einem zugelassenen Mittel behandelt wurde. trotzdem verlangte unser Kiga ein Attest. Das kostet.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Unsere Bewohner zahlen für eine Inkontinenzbescheinigung sprich dass sie Inkontinenzmaterial benötigen. Jedes Jahr wieder.Wird sich bei den meisten nie ändern. Kostet immer Geld.Wäre quasi so als wenn Säuglinge das bräuchten.

  • Die Schule vom Knaben verlangt ab dem 3. Krankheitstag ein Attest vom Kinderarzt. Das kostet 2,50 € (Verlängerungen sind dann kostenfrei). Kindkrank für die Arbeit kostet nichts.