Im Winter mit Tragetuch bzw. Tragegurt unterwegs

  • Hallo! :):)

    Und zwar möchte ich gerne mein Baby tragen, natürlich auch im Winter. Ich weiß, dass es Winterjacken speziell für tragende Mütter gibt. Das ist nicht das Problem. Und zwar würde mich interessieren wie ihr das genau macht, wenn ihr zB mit dem Auto unterwegs seid im Winter und dann mit dem Baby rauswollt. Ihr werdet ja das Baby schön warm anziehen für die Autofahrt (das Auto wird ja nicht gleich warm). Wie macht ihr das dann mit dem Binden im Winter, wenn ihr dann vom Auto rauswollt in die Kälte mit Baby im Tragetuch. Wenn ich mein Baby im Winter trage, dann trage ich es ja unter meinem Pulli und darüber die Jacke. Aber wie mache ich das, wenn ich vom Auto dann rauswill in die Kälte. Wisst ihr was ich meine? :D:D#freu#freu


    Freu mich auf eure Tipps und Hilfe.


    Christina

  • Hallo,

    Ich hatte im ersten Winter meist einen Wollwalk Anzug angezogen, der hat im Auto schön gewärmt, war aber nicht zu dick, und wegen der guten Wärmeregulation ging der dann auch super im Tuch unter der Tragejacke.

    Gruß Seda

  • Mein Kleiner hatte auch einen Wollwalkanzug und zudem hatte ich keine spezielle Tragejacke, sondern meine normale Jacke einfach offen getragen. Warm war mir durch das Baby eh genug.

    Für die Babyschale gibt es auch so Fußsäcke wie für den Kinderwagen (nur halt kleiner) oder eine Decke über das Kind, dicke Winterjacken soll man den Kindern im Sitz ja gar nicht anziehen, damit die Gurte eng anliegen können.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nautilus ()

  • wir hatten für die Babyschale eine Einschlagdecke.


    P.S. in der Babyschale bitte keine Dicken Sachen anziehn (Schneeanzug) da sonst die Schalle nicht sicher ist

    Hebt man den Blick sieht man keine Grenzen #rose

  • vor 14 Jahren waren tragejacken noch ziemlicher Luxus. Ganz klein konnte ich meinen normalen Wintermantel noch schließen mit sgl im Tuch vorne.

    Später im gefütterten fleeceganzkörperanzug auf dem Rücken.


    Vermieden habe ich stadtbummel und so.

    Also häufige Wechsel von Kälte draußen und beheizten räumen.

    Das ist immer doof.


    Also entweder in vollmontur draußen spazieren oder maximal auf den Weihnachtsmarkt.

    Oder ins beheizte einkaufszentrum ganz ohne jacke.


    Beim aussteigen vom Auto also Baby entweder wärmer anziehen oder ne Schicht ausziehen. Je nachdem halt.

    Ist alles umständlich, aber geht vorbei;)

  • Also in der Babyschale hab ich so einen Fußsack/Einschlagdecke. Gibt's z.B. von Fin*kid und nennt sich Pikku. Kann man auch aus Wolle bei anderen Herstellern erwerben.

    Darin dann das Baby in ganz normaler Kleidung. Also bei uns ist es auch drinnen nicht so warm und da gibt's Wollbody (oder Wolle/Seide) , Wollstrumpfhose, Schlüttli und Wollschlupfhose plus Schühchen und Mütze.

    So packe ich ihn in den Fußsack. Die Babyschale hab ich in der Wohnung.

    Dann kommt er unterwegs aus dem Fußsack in normaler Kleidung ins Tuch (über meine normale Kleidung).

    Darüber ziehe ich meine normale Jacke und über das Baby ein Tragecover.

    Das wäre gleichzusetzen mit einer Tragejacke.


    Wenn ich dann irgendwo reingehe, mach ich nur das Cover ab und dem Baby wird es nicht zu warm im Tuch.


    Ein Wolloverall beim Tragen hab ich erst genommen, als ich die Kinder über meiner Kleidung auf dem Rücken getragen hab und kein Cover mehr nötig war.

    Das war meist im zweiten Winter mit etwa einem Jahr, da ich nur Herbstkinder hab.

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Wir hatten die babyschale im Haus, dann wurde die nicht so kalt. Darüber kam eine Decke. mützchen gab es noch. Das hat auch bei -20c gereicht.


    das Kind war normal wie zu Hause auch angezogen und so habe ich es dann von der Schale in das Tuch/ Trage getan. Und darüber eine tragejacke. so ganz genau verstehe ich das Problem nicht. In den drei Minuten kühlt das baby doch nicht aus?



    . Wir hatten eine 3 in 1 Jacke, die hat für 3 Kinder gehalten und passte mir und meinem Mann. Das war mollig warm.

    Beim vierten Kind hatte ich mir noch in der Schwangerschaft einen Einsatz für meine winterjacke zum reinzippen genäht, den konnte ich dann auch noch in den ersten Monaten verwenden bis der Winter vorbei war.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nachtkerze ()

  • Hier Wollwalkanzug + Tragecover (von m*am).


    Das Tragecover fand ich super, weil ich da meine normalen Sachen drunter anziehen konnte und an kühlen Tagen im Frühjahr oder Herbst das Baby auch mal schlafend ins Tuch packen und rausgehen konnte, ohne es warm anziehen zu müssen (z.B. um die Schwester vom Kindergarten abzuholen). Mir hat dann dazu meist ein normaler Hoodie gereicht, eine Tragejacke wäre wohl zu warm gewesen.


    Edit und off topic: jetzt vermisse ich das Tragen ein bisschen #crying

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Trashpanda () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Ich habe mir für den Kindersitz im Auto einen Poncho genäht, die gibt es auch fertig zu kaufen (Kindersitzponcho). Quasi eine Decke mit Loch in der Mitte für den Kopf. Ist aber trotzdem etwas Gefummel, den anzuziehen, aber nicht so sehr wie eine Jacke.

  • Ich habe mir einfach die Jacke vom Mann geschnappt, die ging über den tragling drüber

    Im Auto habe ich meine Kinder nie warm angezogen, da sie in der babyschale enorm geschwitzt haben, auch im winter. Wir fahren aber auch nur lange Strecken und das sehr selten

  • Für die Babyschale hatte ich so eine Einschlagdecke und darunter das Baby wie zu Hause angezogen.

    Für die Trage eine Jackenerweiterung, die man mit Reißverschluss an die normale Jacke anzippen kann. Das war super praktisch, weil ich über das zu Hause in der Trage eingeschlafen Baby einfach die Jacke drüberziehen konnte. Oder Jacke einfach aus beim nach Hause kommen. Sowas wie Winterjacke oder Schneeanzug habe ich dadurch für das Baby im ersten Winter gar nicht gebraucht.

  • Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für eure zahlreichen, sehr hilfreichen Antworten. Naja, ich hab halt Angst, dass dem Baby kalt wird, wenn ich aussteige und es dann draußen bei Minus-Graden ins Tragetuch binde....

    Also das heißt, dass ihr euer Baby über eurer Kleidung bindet und darüber dann einfach ne Tragejacke oder Jacke mit Tragecover? Reicht das wirklich aus?

    Liebe Grüße

    Christina

  • Ich habe meine Babys immer mit der Drinnen-Kleidung in den MaxiCosi gepackt - wenn es sehr kalt war selten mal einem Fleeceoverall oder so - und wenn ich angekommen war Kind so wie es war mit Mütze ins Tuch gebunden (das dauert ja nicht lange) und dann das drüber gezogen, was ich anziehen wollte. Meist meine Jacke und dann das Tragecover über das Kind. Wenn ich lange draußen war vielleicht auch dem Kind doch noch eben den Overall an (auf der Rückbank oder im Kofferraum geht das gut) und dann ins Tuch und das Cover drüber. Ging eigentlich immer problemlos. Ich liebe mein Tragecover, vor Allem, weil mir immer sehr schnell warm ist, wenn ich in Bewegung bin, dem Kind aber vielleicht nicht. Dann kann ich meine Jacke ausziehen, das KInd bleibt aber warm unter seinem Cover.

  • Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für eure zahlreichen, sehr hilfreichen Antworten. Naja, ich hab halt Angst, dass dem Baby kalt wird, wenn ich aussteige und es dann draußen bei Minus-Graden ins Tragetuch binde....

    Also das heißt, dass ihr euer Baby über eurer Kleidung bindet und darüber dann einfach ne Tragejacke oder Jacke mit Tragecover? Reicht das wirklich aus?

    Liebe Grüße

    Christina

    Geht es Dir um die Zeit des Einbindens? Mit ein bisschen Übung ist das in maximal fünf Minuten gemacht. Vorne kann man die Wickelkreuztrage auch vorbinden und rasch fest ziehen, sobald das Baby drin ist.


    Dein Baby hat ja Kleidung an, plus Mütze und Stulpen. Manche mögen noch einen dünnen Overall drüber, aus Fleece oder Wollfleece. Meinen wäre das meist zu warm gewesen. Wir hatten allerdings ein doppeltes Tragecover: Fleece + Regenschutz. Als es ganz kalt war im Winterurlaub habe ich teils das Fleececover noch unter die Tragejacke gezogen.

    Ansonsten wird das Baby durch Dich ja gut gewärmt. Desto weniger Schichten zwischen Dir und Baby sind, desto effektiver.


    Nur die Beine vom Baby können leicht mal kalt werden, je nachdem wie gut Deine Tragejacke unten schliesst. Da empfehlen sich warme Stulpen und/oder Tragestiefel.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Nollaun () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • Ich fand dicke, gestrickte Wollstrümpfe ganz praktisch. Die kann man gut über den Strampler, bzw. Söckchen oder Strumpfhosen drüber ziehen und halten m.E. besser als Stiefelchen.

  • Oh das erinnert mich, ich hatte fuer die ganz kleinen Schnee-Booties, die mit Fleece gefuttert waren, die konnten man Ratzfatz überziehen und waren auch fuer Erstläufer im tiefenschnee geeignet - nicht aber in Matschewetter oder wenig Schnee. Stonz hiessen die glaube ich.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Bevor es ins kalte Auto ging, habe ich dem Kleinen meist eine Wollfleecejacke, warme Wollsocken und eine Mütze angezogen. In der Babyschale gab es eine dünne Wolldecke dazu. Vor dem Einbinden ins Tuche habe ich die Wollfleecejacke meistens wieder ausgezogen, da es dem Kleinen im Tuch auch ohne Jacke warm genug war. Getragen habe ich ohne Cover mit geöffneter Jacke/Mantel. Während des Bindens war es dann natürlich nicht so gemütlich, aber ich fand es nicht bedenklich, dass es dem Baby auch mal einige Minuten kalt sein könnte.

  • Generell hat das Baby ja Dich als Heizung.

    Wenn es doll kalt ist, solltest Du dem Baby trotzdem mehr als Mütze und Strampler anziehen.


    Wir hatten einen Fleeceanzug von Hoppediz. Empfehlenswert sind auch Babylegs (gut den Winter aus Merinowolle) und für die Füße sind z.B. Lammfellschuhe ganz gut. Socken über den Fleeceanzug, wenn das Baby unter der Jacke ist Tuns aber auch.


    Schau mal auf die Seite einschlägiger Hersteller von Tragetüchern, die haben meist auch Anziehsachen.


    Für die Babyschale: Zieh dem Baby einen Fleeceoverall oder einen Wallwalkoverall an, damit kann es in die Babyschale. Gg.f. Reißverschluss auf und direkt so in die Trage. Deine Jacke drüber. Fertig.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.