Schulsport mit Maske

  • Hier an der weiterführenden Schule findet der Sportunterricht mit Mund-Nasenschutz statt. Also sie machen kein Theorieunterricht oder so etwas, sondern ganz normal Sport mit Maske.

    Ich frage mich, ist das gesundheitlich nicht bedenklich? Kennt sich jemand aus?

  • Das ist das einzige, das hier immer ohne Maske und dafür im Freien stattfindet. Sport mit Maske würde ich definitiv unterbinden! Ein erhöhter Sauerstoffbedarf und das schnelle Durchfeuchten der Maske bei höherer Frequenz machen das a bedenklich und b untauglich. Nein, würde ich nicht hinnehmen.

  • Das ist das einzige, das hier immer ohne Maske und dafür im Freien stattfindet. Sport mit Maske würde ich definitiv unterbinden! Ein erhöhter Sauerstoffbedarf und das schnelle Durchfeuchten der Maske bei höherer Frequenz machen das a bedenklich und b untauglich. Nein, würde ich nicht hinnehmen.

    Das kann ich unterschreiben.


    Ist es nicht möglich, dass sie rausgehen? Laufen kann man doch fast überall.

    .pngywkFp1.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me

  • "4. Schulsport unter Coronabedingungen

    Der Sportunterricht soll zunächst bis zu den Herbstferien in der Regel im Freien stattfinden. Er kann in der Sporthalle stattfinden, wenn durch den Schulträger eine mit anderen Unterrichtsräumen vergleichbare, gute Be- und Durchlüftung der Sporthalle sichergestellt werden kann.

    Bei Fragen zu Sicherheits- und Hygienemaßnahmen stehen Betriebsärzte und Sicherheitsfachkräfte der BAD GmbH zur Verfügung und beraten vor Ort.

    Das kontinuierliche Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung über die Dauer der gesamten Unterrichtsstunde ist für den Sportunterricht insbesondere in den Phasen physischer Betätigung nicht vorgesehen.

    Unterrichtseinheiten in Bewegungsfeldern und Sportbereichen, bei denen sich Körperkontakt nicht vollständig vermeiden lässt, können durchgeführt werden, wenn Unterrichtssituationen hergestellt werden, die das Infektionsgeschehen verringern (z.B. Konzentration auf die Vermittlung technisch-koordinativer Fertigkeiten und situatives Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung beim Helfen und Sichern).

    Unterrichtseinheiten im Bewegungsfeld „Ringen und Kämpfen“ sollen zunächst zurückgestellt werden.

    Falls die Möglichkeit besteht, sollen Spiel- und Sportgeräte nach der Benutzung gereinigt und desinfiziert werden. Wichtig ist aber in erster Linie, dass sich Schülerinnen und Schüler vor und nach dem Sportunterricht gründlich die Hände waschen oder wirksam desinfizieren.

    Der Schwimmunterricht soll auch in Hallenbädern, soweit die Bäder geöffnet sind, stattfinden. Besondere Berücksichtigung müssen die Ausbildung von Nichtschwimmerinnen und Nichtschwimmern sowie prüfungsrelevante Schwimmkurse finden. Aufgrund der unterschiedlichen lokalen Bedingungen sollen gemeinsame Absprachen von Schulträgern, Badbetreibern und Schulen zu einvernehmlichen Lösungen für die konkrete Umsetzung des Schulschwimmunterrichtes vor Ort führen. Orientierungsrahmen für die praktische Umsetzung des Schulschwimmens bietet das Hygienekonzept der Bäder.

    Schulsportgemeinschaften und Sport-AGs können durchgeführt werden, sofern die Zusammensetzung der Lerngruppe beibehalten wird. „Offene“ Angebote, die von einem wechselnden Teilnehmerkreis wahrgenommen werden, können nicht stattfinden."


    Ich weiß nicht in welchem BL du wohnst...so wurde es gestern in NRW kommuniziert per Schulmail

    LG paulina mit paula (11.05)
    + paul (04.08)

  • Kenne ich hier noch nicht, ich weiß aber, dass dies in diversen amerikanischen (Nachwuchs)eishockeyvereinen mittlerweile Norm ist - Maske unter dem Helm.

  • Hier auch. Sport im Freien mit Mundschutz, 1. Klasse (!). NRW.


    Das ganze Politiktheater gestern wird sicherlich auch dazu führen, dass jede Schule unter dem Deckmantel des "Schutzes" vor Corona noch mehr ihr eigenes Süppchen kocht, egal, was in irgendwelchen Schulmails steht. Bei uns ist es sogar abhängig vom Lehrer. Das Nachbarskind macht am selben Tag an derselben Schule bei einem anderen Lehrer Sport im Freien ohne Mundschutz...

  • nanette: echt jetzt, 1. Klasse mit Maske im Sport? wow. krass.


    ja hier ist es auch sehr individuell pro Lehrer. Mittlerweile haben sich aber die meisten Lehrer entspannt und ausser Plexiglasscheiben und

    Händewaschen (auch nicht in jeder Klasse) ist nichts mehr geblieben.


    Masken hatten wir noch nie. Ich bin Schulassistentin in 4 verschiedenen Klassen einer Primarschule (Stufen 1.-6.) und sehe ganz viel. ;-).

    sonja mit Eisprincess (03) + kleinronaldo (06)

  • Ja. Mein Mann hielt mich letzte Woche noch für überfürsorglich, als ich vor der ersten Sportstunde zu ihr gesagt habe, dass sie sich für den Fall, dass Maske getragen werden muss, nicht über alle Maßen anstrengen soll... tja...

  • Ich trage auf Arbeit Maske (10 h) und je nach dem ist es durchaus sportlich bei uns. Gesundheitsschädigend ist es nicht, wir haben mal die Sauerstoffsättigung nach einer sehr körperlich anstrengenden Situation gemessen, die war bei allen ok. Aber trockene Maske für danach ist sicher sinnvoll.

  • Marzipan natürlich stimmt das, dass viele im Beruf mehrere Stunden eine Maske tragen aber ich finde das kann man nicht vergleichen. Es sind erwachsene, die sich mehr oder weniger dafür entschieden haben und auch für diesen Job bezahlt werden.

    Ich kenne Kinder, die allein beim Gedanken an Sportunterricht mit Maske kotzen müssen. Wort wörtlich gemeint und manche Schulen vertreten die Meinung ohne Attest gibt es keine Ausnahmen.

    Egal ob es gesundheitlich problematisch ist oder nicht...

    ich kenne die Regelung von NRW, wie oben verlinkt aber weiß auch, Schulen es auch individuell entscheiden dürfen, so wie Krankenhäuser Im Bezug auf besucherInnen, Begleitung während Geburt oder Maske unter Geburt selber entscheiden dürfen.

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Sollte das aber nicht auch ein wenig zurueck an die Schule gehen? Wenn ein Kind klar mit der Maske kämpft, oder sich sogar übergeben muss, dann sollte das Kind im Sportunterricht langsamer machen und die Sportlehrkraft sollte da ganz selbstverständlich drauf Rücksicht nehmen. Warum braucht es fuer sowas ueberhaupt ein ärztliches Attest? Warum reicht da nicht einfach auch wenig Menschenverstand aus?

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Laut bayerischem Km (auf der Homepage)

    Zitat

    Diese Pflicht umfasst alle Räume und Begegnungsflächen im Schulgebäude (wie z. B. Unterrichtsräume, Fachräume, Turnhallen, Flure, Gänge, Treppenhäuser, im Sanitärbereich, beim Pausenverkauf, in der Mensa, während der Pausen und im Verwaltungsbereich) und auch im freien Schulgelände (wie z. B. Pausenhof, Sportstätten).

    Schülerinnen und Schüler können ihre MNB abnehmen, sobald sie ihren Sitzplatz im jeweiligen Unterrichtsraum erreicht haben sowie in bestimmten Unterrichtssituationen (bspw. bei der Ausübung von Musik oder Sport)

    Hmmmm .... heißt die können ihn abnehmen Können im Sinne von "es steht ihnen frei " oder im Sinne von "ist prinzipiell möglich - außer der Lehrer/die Schule verbietet es" #gruebel

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Die landesverordnungen geben halt Eine grobe Linie vor. Die Umsetzung bleibt aber im Ermessen und Möglichkeiten der Institutionen, was an sich nicht unbedingt schlecht sein muss.


    Aber viele haben auch Angst und Sorge vor Reaktionen und Konsequenzen. Hier in NRW ist ab heute maskenpflicht im Unterricht aufgehoben (also am Tisch darf Maske runter, aufm Hof, im Gebäude und in der Pause muss sie wieder dran) dennoch haben sich viele Schulen dafür entschieden diese Regelung beizubehalten, denn sie unterrichten in voller klassenstärke Abstand zu halten ist nicht möglich, für eine Mischform des online- und präzensunterrichtens fehlt Personal und auch an vielen Stellen technische Ausrüstung.


    Menschenverstand würd ich mir auch wünschen aber oft heißt es, wenn wir da eine Ausnahme machen, kommt der/die nächste und will auch eine. Je nach Schulleitung und Kollegium scheint es eine Unmöglichkeit zu sein. Tja.

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Ein erhöhter Sauerstoffbedarf und das schnelle Durchfeuchten der Maske bei höherer Frequenz machen das a bedenklich und b untauglich.

    Mal unabhängig davon, ob ich mir das für die Kids wünsche: In meinem Training gibt es seit Monaten 2 Wochentage, wo Maskenpflicht gilt damit auch unsere Risikogruppen-Mitstreiter eine Chance auf Live-Training haben. Daher habe ich selbst in den letzten Monaten einige Male mit Stoffmaske in einer Turnhalle trainiert und damit eigene Erfahrungen. Für mich ist das selbst bei einem anstrengenden Training überhaupt kein Problem. Die Maske war hinterher auch nicht quatschnass.

  • Ich würde auch nicht als Alternative zu Sport mit Maske in Turnhalle das selbe Setting ohne Maske nehmen wollen. Aber da, wo es geht, sollte man nach draußen ausweichen - ich vermute, die meisten Schulen haben eine Möglichkeit dazu.

  • Ich würde auch nicht als Alternative zu Sport mit Maske in Turnhalle das selbe Setting ohne Maske nehmen wollen. Aber da, wo es geht, sollte man nach draußen ausweichen - ich vermute, die meisten Schulen haben eine Möglichkeit dazu.

    Das wollte ich eigentlich auch noch schreiben - ich würde mir auch wünschen, dass man den Sportunterricht so weit wie möglich nach draußen verlegt mit einem Setting, wo man es ohne Maske verantworten kann. Ich kaufe auch gerne noch lange Sportkleidung, die hier noch nie gefragt war. Und ich nehme auch gerne Abstriche an den normalen Schulsportinhalten in Kauf und würde mir wünschen, dass die Lehrer möglichst kreativ die Kinder zur Bewegung anhalten ohne Leistungs- und Notendruck.